Mobile Klimaanlage Test bzw. Vergleich 2019: Mit unserer Kaufberatung sowie 12 Tipps & Tricks zu Ihrer besten mobilen Klimaanlage

An heißen Sommertagen bereitet die Hitze vielen Menschen Probleme. Klimaanlagen schaffen in solchen Fällen Abhilfe. Sie reduzieren die Raumtemperatur und sorgen auf diese Weise für ein kühleres Raumklima. Wenn Sie keine fest installierte Klimaanlage verwenden möchten oder dürfen, kann eine mobile Klimaanlage für Sie in Frage kommen. Für den Aufbau eines solchen Geräts müssen Sie keine baulichen Veränderungen vornehmen. Daher bieten sich die mobilen Klimageräte auch für Mietwohnungen an. Möchten Sie eine mobile Klimaanlage kaufen, haben Sie die Wahl zwischen den mobilen Monoblockgeräten und den mobilen Split-Geräten, die aus einer Innen- und einer Außeneinheit bestehen.

Als Alternative zu den mobilen Klimaanlagen gibt es unter anderem die Luftkühler. Sie halten zwar eine wesentlich geringere Kühlleistung bereit, verbrauchen dafür allerdings weniger Strom. In unserem mobilen Klimaanlagen Vergleich schauen wir uns schließlich mehrere Monoblockgeräte, ein mobiles Split-Gerät und ein paar Luftkühler an. In unserem Ratgeber erläutern wir die Funktionsweise der mobilen Klimaanlagen genauer und vergleichen die Geräte mit den fest installierten Split-Geräten, mit den Luftkühlern und mit den Ventilatoren. Dazu geben wir Ihnen mehrere Tipps zur Reinigung und zum Gebrauch eines mobilen Klimageräts und verraten, ob die Stiftung Warentest oder Öko Test einen mobile Klimaanlagen Test durchführte.

4 kompakte mobile Klimageräte im großen Vergleich

De'Longhi Pinguino PAC N81 mobile Klimaanlage
Produkttyp
Monoblock-Klimaanlage
Leistungsaufnahme
900 Watt
Kühlleistung
2.400 Watt
EER-Wert
2,6
Gewicht
30 Kilogramm
Maße
44,9 x 39,5 x 75 Zentimeter
Kältemittel
R410A
Abluftschlauch
Entfeuchtungsfunktion
Timer
Häufige Fragen FAQ
Zum Angebot
Erhältlich bei
549,00€ Preis prüfen
argo Relax mobile Klimaanlage
Produkttyp
Monoblock-Klimaanlage
Leistungsaufnahme
1.010 Watt
Kühlleistung
2.640 Watt
EER-Wert
2,6
Gewicht
27 Kilogramm
Maße
34 x 39,4 x 78 Zentimeter
Kältemittel
R410A
Abluftschlauch
Entfeuchtungsfunktion
Timer
Häufige Fragen FAQ
Zum Angebot
Erhältlich bei
349,00€ Preis prüfen
TROTEC PAC 2010 E mobile Klimaanlage
Produkttyp
Monoblock-Klimaanlage
Leistungsaufnahme
800 Watt
Kühlleistung
2.100 Watt
EER-Wert
2,6
Gewicht
24,5 Kilogramm
Maße
31,5 x 39,5 x 77 Zentimeter
Kältemittel
R290
Abluftschlauch
Entfeuchtungsfunktion
Timer
Häufige Fragen FAQ
Zum Angebot
Erhältlich bei
299,95€ 299,95€
Wiland Luftkühler
Produkttyp
Luftkühler
Leistungsaufnahme
90 Watt
Kühlleistung
EER-Wert
Gewicht
3,4 Kilogramm
Maße
19 x 19 x 40 Zentimeter
Kältemittel
Abluftschlauch
Entfeuchtungsfunktion
Timer
Häufige Fragen FAQ
Zum Angebot
Erhältlich bei
110,96€ 69,99€
Abbildung
Modell De'Longhi Pinguino PAC N81 mobile Klimaanlage argo Relax mobile Klimaanlage TROTEC PAC 2010 E mobile Klimaanlage Wiland Luftkühler
Produkttyp
Monoblock-Klimaanlage Monoblock-Klimaanlage Monoblock-Klimaanlage Luftkühler
Leistungsaufnahme
900 Watt 1.010 Watt 800 Watt 90 Watt
Kühlleistung
2.400 Watt 2.640 Watt 2.100 Watt
EER-Wert
2,6 2,6 2,6
Gewicht
30 Kilogramm 27 Kilogramm 24,5 Kilogramm 3,4 Kilogramm
Maße
44,9 x 39,5 x 75 Zentimeter 34 x 39,4 x 78 Zentimeter 31,5 x 39,5 x 77 Zentimeter 19 x 19 x 40 Zentimeter
Kältemittel
R410A R410A R290
Abluftschlauch
Entfeuchtungsfunktion
Timer
Häufige Fragen FAQ FAQ FAQ FAQ
Erhältlich bei
Zum Angebot Zum Angebot Zum Angebot Zum Angebot
549,00€ Preis prüfen 349,00€ Preis prüfen 299,95€ 299,95€ 110,96€ 69,99€

Weitere Vergleiche, die sich mit einem verbesserten Raumklima beschäftigen

VentilatorTurmventilatorLuftbefeuchterLuftreinigerLuftentfeuchter
Gefällt Ihnen dieser Vergleich?
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
aus 1 Bewertungen
Loading...

1. De’Longhi Pinguino PAC N81 – mobile Monoblock-Klimaanlage mit drei Betriebsarten

Bei der mobilen Klimaanlage De'Longhi Pinguino PAC N81 handelt es sich um ein weißes Monoblockgerät. Es wiegt 30 Kilogramm und ist 75 Zentimeter hoch, 44,9 Zentimeter breit und 39,5 Zentimeter tief. Die Einstufung erfolgte in die Energieeffizienzklasse A. Die maximale Eingangsleistung des Geräts liegt bei 900 Watt und der EER-Wert bei 2,6. Der Schalldruckpegel beträgt 50 bis 52 Dezibel, der Schallleistungspegel 63 Dezibel.

Was bedeutet EER? EER steht für Energy Efficiency Ratio. Der EER-Wert gibt das Verhältnis zwischen der Kälteleistung und dem Energieverbrauch an. Ein höherer EER-Wert bedeutet, dass die mobile Klimaanlage energieeffizienter ist.

Ausgerüstet ist die De'Longhi-Klimaanlage mit drei Betriebsmodi. Dazu gehören der Kühlbetrieb, der Entfeuchtungsbetrieb und der Belüftungsbetrieb. Nutzen Sie den Kühlbetrieb, entzieht das Gerät dem Raum Wärme und Feuchtigkeit. Im Kühlmodus weist es eine maximale Kälteleistung von 2.400 Watt bzw. 9.400 BTU pro Stunde und eine Entfeuchtungsleistung von bis zu 20 Litern pro Tag auf. Einstellen können Sie in diesem Modus die Temperatur und die Gebläse-Geschwindigkeit.

Verwenden Sie die Entfeuchtungsfunktion, bietet Ihnen das Gerät eine Entfeuchtungsleistung von bis zu 32 Litern pro Tag. Stellen Sie den Belüftungsbetrieb ein, haben Sie, genau wie im Kühlmodus, die Wahl zwischen drei Gebläse-Geschwindigkeiten. Je nach eingestellter Stufe, variiert die Luftumwälzung zwischen 250 und 350 Kubikmetern pro Stunde.

Zu den weiteren Features der mobilen Klimaanlage gehören:

  • Timer: Das Gerät verfügt über einen 12-Stunden-Timer. Durch den Timer können Sie die Anlage so programmieren, dass Sie sich nach einer bestimmten Zeitspanne eigenständig ein- bzw. ausschaltet.
  • Fernbedienung: Die Fernbedienung ermöglicht Ihnen eine komfortable Bedienung des Geräts. Alternativ nehmen Sie die Einstellungen über das LED-Bedienfeld vor.
  • Rollen: Dank der Rollen können Sie das Klimagerät leicht verschieben.
Was bedeutet BTU? BTU ist die Abkürzung für British thermal unit und ist eine Energie-Einheit. Die nicht zum internationalen Einheitensystem gehörende Einheit definiert die notwendige Wärmeenergie, um ein britisches Pfund Wasser um 1 Grad Fahrenheit zu erwärmen. Dabei gibt es mehrere Definitionen der BTU aufgrund der temperaturabhängigen Wärmekapazität diese Energie.

Zusammenfassung

Ideal eignet sich die mobile Klimaanlage von De'Longhi für Sie, wenn Sie sich ein Monoblockgerät zum Kühlen und zum Entfeuchten Ihrer Wohnräume bzw. Ihres Büros wünschen. Das Modell weist eine maximale Kühlleistung von 2.400 Watt und im Entfeuchtungsmodus eine maximale Entfeuchtungsleistung von 32 Litern pro Tag auf. Ausgestattet ist es mit Rollen, einer Fernbedienung und einem Timer.

FAQ

Welche Luftleistung bietet das Gerät?

Die Luftleistung variiert, je nachdem welche Geschwindigkeitsstufe Sie eingestellt haben. Auf der ersten Stufe liegt die Luftumwälzung bei 250 Kubikmetern pro Stunde, auf der zweiten Stufe bei 310 Kubikmetern pro Stunde und auf der dritten Stufe bei 350 Kubikmetern pro Stunde.

Welchen Durchmesser weist der Kühlschlauch auf?

Der Durchmesser des Schlauchs beträgt 13 Zentimeter.

Wie lang ist der Schlauch?

Der Schlauch ist 120 Zentimeter lang.

Welches Kältemittel verwendet die mobile Klimaanlage De'Longhi Pinguino PAC N81?

Die mobile Klimaanlage De'Longhi Pinguino PAC N81 nutzt das Kühlmittel R410A.

2. argo Relax mobile Klimaanlage – weißes Monoblockgerät inklusive Fernbedienung

Die argo Relax mobile Klimaanlage ist eine Monoblock-Klimaanlage, die in Weiß gestaltet ist und 27 Kilogramm wiegt. Sie verfügt über einen Abluftschlauch, der 150 Zentimeter lang ist, und verwendet das Kältemittel R410A. Ihre Energieeffizienzklasse ist A, während die Stromaufnahme bei 1.010 Watt liegt. Die maximale Kälteleistung gibt der Hersteller mit 2.640 Watt an. Ihr EER-Wert beträgt 2,6.

Ausgestattet ist das Gerät mit drei Funktionen:

  • Zum einen verfügt das Modell über einen Kühlmodus. Wählen Sie ihn aus, stellen Sie eine Temperatur und eine Gebläse-Geschwindigkeit ein.
  • Zum anderen hat das Gerät einen Entfeuchtungsmodus. In diesem Modus reduziert die Anlage die Raumtemperatur nicht. Stattdessen entzieht sie dem Raum lediglich seine Feuchtigkeit.
  • Daneben gibt es den Lüftungsmodus. Aktivieren Sie ihn, wählen Sie eine Ventilatorstufe aus. Eine Temperatur können Sie im Lüftungsmodus nicht einstellen.

Im Kühlmodus und im Lüftungsmodus stehen drei Geschwindigkeitsstufen zur Auswahl. Auf der ersten Stufe weist das Gerät einen Luftstrom von 180 Kubikmetern pro Stunde und einen Schalldruckpegel von 49,3 Dezibel auf. Entscheiden Sie sich für die zweite Stufe, liegt die Luftumwälzung bei 200 Kubikmetern pro Stunde und der Schalldruckpegel bei 50,4 Dezibel. Wählen Sie die dritte Stufe aus, beträgt die Luftumwälzung 230 Kubikmeter pro Stunde und der Schalldruckpegel 51,5 Dezibel. Darüber hinaus bietet Ihnen das Gerät einen automatischen Betriebsmodus.

Die Einstellungen nehmen Sie entweder über das LED-Display oder über die mitgelieferte Fernbedienung vor. Praktisch ist außerdem, dass das Gerät mit einem Timer ausgerüstet ist. Haben Sie die Anlage nicht eingeschaltet, haben Sie dank ihm die Möglichkeit, das Gerät so zu programmieren, dass es sich nach einiger Zeit automatisch einschaltet. Falls Sie das Modell eingeschaltet haben, stellen Sie durch den Timer bei Bedarf ein, wann sich das Klimagerät eigenständig ausschalten soll.

Zusammenfassung

Bei der mobilen Klimaanlage von argo handelt es sich um ein weißes Monoblockgerät. Es hat eine Kälteleistung von maximal 2.640 Watt, drei Geschwindigkeitsstufen und einen Timer. Zu seinen Funktionen zählen die Kühlfunktion, die Entfeuchtungsfunktion und die Lüftungsfunktion.

FAQ

Wie laut ist die mobile Klimaanlage argo Relax?

Der Schallleistungspegel liegt bei 65 Dezibel.

Wie groß ist das Gerät?

Die mobile Klimaanlage argo Relax ist 34 Zentimeter breit, 39,4 Zentimeter tief und 78 Zentimeter hoch.

Welchen Durchmesser bietet der Schlauch?

Der Schlauch hat einen äußeren Durchmesser von 14,2 Zentimetern und einen inneren Durchmesser von 13 Zentimetern.

Welche Entfeuchtungsleistung hält das Modell bereit?

Das Gerät bietet Ihnen eine Entfeuchtungsleistung von bis zu 24 Litern pro Tag.

Wie viel Strom verbraucht das Klimagerät im Standby-Modus?

Die Leistungsaufnahme beträgt im Standby-Modus 0,264 Watt.

3. TROTEC PAC 2010 E – Mobile Klimaanlage mit drei Gebläse-Stufen und einem Automatikmodus

Die mobile Klimaanlage TROTEC PAC 2010 E ist eine Monoblock-Klimaanlage der niedrigeren Preisklasse. Sie hat eine Kühlleistung von 2.100 Watt bzw. 7.200 BTU pro Stunde und weist die Energieeffizienzklasse A auf. Der Stromverbrauch des Modells beträgt 800 Watt pro Stunde. Der EER-Wert liegt bei 2,6 – genau wie der EER-Wert vieler anderer Geräte aus unserem mobile-Klimaanlage-Vergleich.

Möchten Sie das Gerät zum Abkühlen eines Raums verwenden, stellen Sie eine Temperatur zwischen 16 und 30 Grad Celsius ein. Zusätzlich wählen Sie den Automatik-Gebläse-Betrieb oder eine von drei Gebläse-Stufen aus. Entscheiden Sie sich für die dritte Stufe, hält das Gerät eine Luftumwälzung von 320 Kubikmetern pro Stunde bereit. Wünschen Sie sich einen möglichst leisen Betrieb, stellen Sie die erste Stufe ein. Auf diesem Level beträgt der Schalldruckpegel 52 Dezibel.

Klimaanlagen können eine Gesundheitsgefahr darstellen: Im Laufe der Zeit können sich Viren und Bakterien in Ihrer mobilen Klimaanlage einnisten. Zudem ist die Entstehung von Schimmelpilzen im Inneren des Geräts möglich. Um dies zu vermeiden, ist es wichtig, die mobile Anlage regelmäßig zu reinigen. Am besten desinfizieren Sie den Verdampfer von Zeit zu Zeit mit einem speziellen Spray und säubern den Luftfilter zwischendurch mithilfe eines Staubsaugers und gegebenenfalls etwas Wasser. Weitere Informationen zur Reinigung einer mobilen Klimaanlage bekommen Sie in unserem Ratgeber nach dem umfangreichen Produktvergleich.

Das Kabel des TROTEC-Modells ist 170 Zentimeter lang. Benötigen Sie die Klimaanlage nicht, wickeln Sie das Kabel an der Rückseite des Monoblockgeräts auf. Der Abluftschlauch ist 150 Zentimeter lang und hat einen Durchmesser von 14,2 Zentimetern. Dazu setzt das Gerät das Kältemittel R290 ein. Es gilt im Vergleich zu anderen Kühlmitteln als umweltfreundlicher. Positiv ist außerdem, dass Sie die mobile Klimaanlage von TROTEC nicht nur verwenden können, um die Raumtemperatur zu reduzieren. Denn neben der Kühlfunktion ist das Gerät mit einer Entfeuchtungsfunktion und mit einer Belüftungsfunktion versehen.

Zur weiteren Ausstattung des TROTEC Klimageräts gehören:

  1. Fernbedienung: Der mobilen Klimaanlage liegt eine Fernbedienung bei. Über diese bedienen Sie das Modell. Falls Sie die Fernbedienung nicht benötigen, verstauen Sie sie am Gerät.
  2. Transportrollen: Durch die Rollen können Sie die Anlage einfach innerhalb einer Etage verschieben.
  3. Timer: Dank des Timers haben Sie die Möglichkeit, eine Einschaltzeit bzw. eine Ausschaltzeit zu programmieren.

Zusammenfassung

Wünschen Sie sich eine mobile und günstige Klimaanlage, kann das Monoblockgerät von TROTEC für Sie in Frage kommen. Es verwendet das Kältemittel R290, ist mit einem Timer ausgerüstet und verfügt über Transportrollen. Seine Kälteleistung liegt bei 2.100 Watt und sein EER-Wert bei 2,6.

FAQ

Kann ich den Luftfilter herausnehmen?

Ja. Den Luftfilter können Sie herausnehmen.

Wie schwer ist das Modell?

Das Gerät wiegt 24,5 Kilogramm.

Wie laut ist die TROTEC PAC 2010 E?

Diese mobile Klimaanlage hat einen Schallleistungspegel von 63 Dezibel.

Wie groß ist diese mobile Klimaanlage?

Die TROTEC PAC 2010 E ist 77 Zentimeter hoch, 31,5 Zentimeter breit und 39,5 Zentimeter tief.

Welche Entfeuchtungsleistung weist das Modell auf?

Die Klimaanlage von TROTEC hält eine maximale Entfeuchtungsleistung von einem Liter pro Stunde bereit.

4. Wiland Luftkühler mit Shaking-Funktion

Bei dem Modell von Wiland handelt es sich um einen Luftkühler. Gegenüber vielen anderen Modellen aus unserem Vergleich der mobilen Klimaanlagen weist das Gerät einen ziemlich niedrigen Anschaffungspreis auf. Darüber hinaus punktet es durch ein niedriges Gewicht und durch kompakte Maße: Es wiegt lediglich 3,4 Kilogramm und ist 40 Zentimeter hoch, 19 Zentimeter breit und 19 Zentimeter lang. Daher können Sie den Wiland Luftkühler leicht umstellen und transportieren.

Mobile Klimaanlage oder Luftkühler – was ist besser? Ein Luftkühler ist auch als Aircooler bekannt. Er sorgt für einen kühlen Luftstrom und für eine erhöhte Luftfeuchtigkeit. Im Vergleich zu einer mobilen Klimaanlage ist ein Luftkühler günstiger und verbraucht wesentlich weniger Strom. Dafür bietet Ihnen eine mobile Klimaanlage eine deutlich höhere Kühlleistung. Möchten Sie mehr über die Luftkühler erfahren, werfen Sie einen Blick in unseren Ratgeber. Hier erläutern wir die Geräte ein wenig genauer.

Zu den weiteren Ausstattungsmerkmalen des Wiland Luftkühlers gehören:

  • Wassertank: Der Wassertank hat ein Fassungsvolumen von einem Liter. Ihn befüllen Sie mit kaltem Wasser.
  • Timer: Das Gerät verfügt über einen 4-Stunden-Timer.
  • Shaking-Funktion: Aktivieren Sie die Shaking-Funktion, schwenkt der Luftkühler nach rechts und links. Hierdurch verteilt er die Luft besser.

Zusammenfassung

Benötigen Sie einen leichten und kompakten Luftkühler, kann das Modell von Wiland die richtige Wahl für Sie sein. Das Gerät verfügt über einen 4-Stunden-Timer und schwenkt bei Bedarf nach rechts und links. Sie können den Luftkühler sehr gut in kleineren Räumen verwenden.

FAQ

Welche Leistung bietet das Gerät?

Die Leistung beträgt 90 Watt.

Ist das Gitter der Luftaustrittsöffnungen verstellbar?

Ja. Bei Bedarf verstellen Sie das Gitter des Luftauslasses.

In welcher Farbe ist das Modell gestaltet?

Der Wiland Luftkühler ist in Weiß gestaltet.

Verfügt der Wiland Luftkühler über einen Modus, in welchem er die Luft nur umwälzt?

Ja. Das Gerät hat einen Modus, in dem es die Luft lediglich umwälzt.

5. suntec Wellness IMPULS 2.0+ mobile Monoblock-Klimaanlage mit 24-Stunden-Timer

Die mobile Klimaanlage suntec Wellness IMPULS 2.0+ ist eine Monoblock-Klimaanlage mit Abluftschlauch. Sie ist in Weiß gestaltet und wiegt 21 Kilogramm. Verwenden können Sie dieses Modell, um einen Raum zu kühlen. Sie bietet Ihnen einen Temperaturbereich zwischen 16 und 31 Grad Celsius und eine Luftumwälzung von maximal 350 Kubikmetern pro Stunde. Andererseits verfügt das Gerät über einen Entfeuchtungsmodus und über einen Ventilatormodus. Die Entfeuchtungsleistung der Klimaanlage liegt bei einem Liter pro Stunde.

Genau wie die meisten anderen Modelle aus unserem umfangreichen Produktvergleich wurde die Anlage von suntec Wellness in die Energieeffizienzklasse A eingestuft. Sie hat eine Stromaufnahme von 880 Watt und eine maximale Kühlleistung von 2.100 Watt. Ihr EER-Wert liegt bei 2,6. Laut Hersteller eignet sie sich für Räume, deren Volumen maximal 60 Kubikmeter beträgt.

Praktischerweise ist das suntec-Wellness-Modell mit einer Fernbedienung und mit einem Timer versehen. Die Fernbedienung ermöglicht Ihnen eine komfortable Bedienung der Klimaanlage. Dank des Timers stellen Sie bei Bedarf eine Ein- bzw. Ausschaltzeit ein. Hierzu wählen Sie eine Zeitspanne von maximal 24 Stunden aus. Nach Ablauf Ihrer eingestellten Zeitspanne schaltet sich das Gerät eigenständig ein bzw. aus.

Zusammenfassung

Einsetzen können Sie die mobile Klimaanlage von suntec Wellness, um einen Raum auf eine Temperatur zwischen 16 und 31 Grad Celsius abzukühlen. Darüber hinaus bietet Ihnen das Modell einen Ventilatormodus und eine Entfeuchtungsfunktion. Zu den weiteren Besonderheiten gehören die mitgelieferte Fernbedienung und der Timer.

FAQ

Welches Kältemittel verwendet das Gerät?

Die mobile Klimaanlage setzt das Kältemittel R410A ein.

Wie groß ist die mobile Klimaanlage suntec Wellness IMPULS 2.0+?

Die Maße lauten 32 x 73 x 36 Zentimeter.

Wie laut ist das Modell?

Der Schallleistungspegel der suntec-Wellness-Klimaanlage beträgt 65 Dezibel.

Mit wie vielen Ventilatorstufen ist diese mobile Klimaanlage ausgerüstet?

Die suntec Wellness IMPULS 2.0+ ist mit zwei Ventilatorstufen versehen.

Hat das Gerät eine Heizfunktion?

Nein. Das Modell verfügt über keine Heizfunktion.

6. Mobile Klimaanlage Climia CMK 2600 mit Schlafmodus und Zeitschaltuhr

Die mobile Klimaanlage Climia CMK 2600 ist ein Monoblockgerät. Ausgerüstet ist es mit drei Betriebsarten. Dazu zählen der Kühlbetrieb, der Entfeuchtungsbetrieb und der Ventilatorbetrieb. Stellen Sie den Kühlmodus ein, senkt das Klimagerät die Raumtemperatur, entzieht dem Raum Luftfeuchtigkeit und filtert die Raumluft. Wählen Sie die Entfeuchtungsfunktion aus, entfeuchtet das Gerät den Raum. Schalten Sie den Ventilatormodus ein, entsteht ein Luftstrom.

Mobile Klimaanlage – wie kalt sollte ich sie einstellen? Am besten stellen Sie die Temperatur der Klimaanlage so ein, dass sie, im Vergleich zur Außentemperatur, maximal 6 bis 7 Grad Celsius geringer ist. Hierdurch vermeiden Sie Kälte- und Hitzeschocks. Außerdem würde es Ihren Kreislauf belasten und eine Erkältung begünstigen, sofern Sie sich in einem zu kalten Raum aufhalten. Weitere Tipps zur Verwendung einer Klimaanlage geben wir in unserem Ratgeber.

Die Kälteleistung der Climia Klimaanlage liegt bei bis zu 2.300 Watt und die Luftumwälzung bei bis zu 310 Kubikmetern pro Stunde. Der Stromverbrauch beträgt 900 Watt pro Stunde. Dazu weist das Modell die Energieeffizienzklasse A und einen EER-Wert von 2,6 auf. Dieses Modell wiegt 23,5 Kilogramm und verwendet das Kältemittel R290. Ausgerüstet ist es mit einem Abluftschlauch, der 140 Zentimeter lang ist und einen Durchmesser von 13,8 Zentimetern bereithält.

Zur weiteren Ausstattung gehören:

  1. Fernbedienung: Die Fernbedienung befindet sich im Lieferumfang. Über sie steuern Sie die Klimaanlage beispielsweise von Ihrem Sofa aus.
  2. Zeitschaltuhr: Die Zeitschaltuhr ermöglicht Ihnen das Programmieren einer Ausschaltzeit und einer Einschaltzeit.
  3. Schlafmodus: Wählen Sie den Schlafmodus aus, steigt die Temperatur nach einer halben Stunde um ein Grad Celsius. Eine weitere halbe Stunde später erhöht das Gerät die Raumtemperatur um ein weiteres Grad Celsius. Nach 7 Stunden kühlt das Gerät den Raum auf Ihre anfangs ausgewählte Temperatur ab.

Zusammenfassung

Wünschen Sie sich eine mobile Monoblock-Klimaanlage mit einer Entfeuchtungsfunktion und einer Ventilationsfunktion, kann sich die Anschaffung des Climia-Klimageräts für Sie lohnen. Ausgestattet ist es mit einer Fernbedienung, mit einem Schlafmodus und mit einem Timer. Die Kälteleistung beträgt maximal 2.300 Watt und der stündliche Stromverbrauch 900 Watt.

FAQ

Wie groß ist die mobile Klimaanlage Climia CMK 2600?

Die Anlage ist 70,3 Zentimeter hoch, 35,5 Zentimeter tief und 34,5 Zentimeter breit.

Verfügt das Modell über eine Heizfunktion?

Nein. Bei der Klimaanlage von Climia handelt es sich um kein Klimagerät mit Heizfunktion.

Wie laut ist diese mobile Klimaanlage?

Die Climia CMK 2600 hat einen Schallleistungspegel von 62 Dezibel.

Für welche Raumgröße eignet sich die Anlage?

Laut Hersteller ist das Gerät für Räume, die ein maximales Raumvolumen von 80 Kubikmetern aufweisen, gedacht.

7. Winload Luftkühler – kompaktes Gerät mit drei Geschwindigkeitsstufen

Das Modell von Winload ist ein Luftkühler der niedrigeren Preisklasse. Er verfügt über keinen Abluftschlauch und bietet Ihnen eine höhere Flexibilität als viele andere hier vorgestellte Modelle. Allerdings eignet sich der Winload Luftkühler nicht dazu, einen ganzen Raum abzukühlen. Stattdessen erzeugt das Gerät einen kühlen Luftstrom und sorgt für eine höhere Luftfeuchtigkeit.

Möchten Sie den Winload-Mini-Luftkühler verwenden, befüllen Sie zunächst den Wassertank. Verwenden können Sie hierzu Wasser, Eiswürfel und/oder ätherische Öle. Der Wassertank fasst bis zu 420 Milliliter. Anschließend schalten Sie das Gerät ein und nehmen die Einstellungen vor. Dabei ist das Gerät mit drei Geschwindigkeitsstufen und mit einer niedrigen Leistung von 18 Watt versehen. Außerdem weist der Luftkühler äußerst kompakte Maße auf: Er ist 10 Zentimeter tief, 14 Zentimeter breit und 24 Zentimeter hoch.

Zusammenfassung

Halten Sie Ausschau nach einem kompakten und günstigen Luftkühler, ist das Modell von Winload ideal für Sie. Es verfügt über drei Geschwindigkeitsstufen, über einen Wassertank, dessen Fassungsvolumen bei 420 Millilitern liegt, und über eine Leistung von 18 Watt.

FAQ

Wie lang ist das Kabel?

Das Kabel ist 162 Zentimeter lang.

Kann ich den Wasserbehälter mit Eiswürfeln befüllen?

Ja. Sie haben die Möglichkeit, den Wasserbehälter mit Wasser und Eiswürfeln zu befüllen. Durch die Zugabe von Eiswürfeln entsteht ein kühlerer Luftstrom.

Wie lange befeuchtet das Gerät den Raum?

Der Winload Luftkühler weist eine Befeuchtungszeit von bis zu 3 oder 4 Stunden auf.

Eignet sich der Winload Luftkühler dazu, einen gesamten Raum zu kühlen?

Nein. Das Gerät ist nicht dazu konzipiert, einen gesamten Raum zu kühlen.

8. GREE Shiny mobile Klimaanlage mit Entfeuchtungs- und Ventilationsfunktion

Bei der mobilen Klimaanlage GREE Shiny handelt es sich um ein Monoblock-Klimagerät mit Abluftschlauch. Der Schlauch ist 150 Zentimeter lang. Das Modell ist 77 Zentimeter hoch, 31,5 Zentimeter breit und 39,5 Zentimeter tief. Die maximale Leistungsaufnahme liegt bei 1.010 Watt und die maximale Kühlleistung bei 2.640 Watt bzw. bei 9.000 BTU pro Stunde. Eingestuft wurde das Gerät in die Energieeffizienzklasse A.

Was verbraucht eine mobile Klimaanlage? Der Stromverbrauch einer mobilen Klimaanlage ist meist äußerst hoch. Viele Geräte verbrauchen stündlich 0,8 bis 1,2 Kilowatt. Möchten Sie den Strompreis pro Betriebsstunde berechnen, multiplizieren Sie die Leistung des Modells mit dem derzeitigen Strompreis für eine Kilowattstunde. Mehr über den Stromverbrauch von mobilen Klimaanlagen erfahren Sie in unserem Ratgeber.

Ausgestattet ist das Modell von GREE mit vier Gebläse-Stufen. Hierzu zählen drei Geschwindigkeitsstufen und ein Automatikmodus. Wählen Sie den Automatikmodus aus, passt die Klimaanlage die Geschwindigkeit automatisch an die Umgebungstemperatur an. Weiterhin verfügt das mobile Klimagerät über eine Entfeuchtungsfunktion und über einen Ventilatormodus. Es hat eine Entfeuchtungsleistung von maximal 34,32 Litern pro Tag und eine Luftumwälzung von bis zu 330 Kubikmetern pro Stunde.

Bedienen können Sie das Modell über das LED-Display oder über die Fernbedienung, die zum Lieferumfang zählt. Daneben ist das Modell mit einer Halterung für die Fernbedienung und mit einer Kabelaufwicklung ausgerüstet. Dank den Halterungen können Sie die Fernbedienung und das Netzkabel ordentlich verstauen, sobald Sie die mobile Klimaanlage nicht mehr benötigen.

Andere nützliche Features der GREE Klimaanlage sind:

  • Staubfilter: Der Staubfilter trägt zu einem angenehmen Raumklima bei.
  • Timer: Den Timer programmieren Sie so, dass sich das Gerät eigenständig ein- bzw. ausschaltet. Einstellen können Sie eine Zeitspanne zwischen 0,5 und 24 Stunden.
  • Schlafmodus: Betätigen Sie die Sleep-Taste, aktivieren Sie den Schlafmodus. In diesem Modus steigt die Temperatur automatisch, sodass es nachts nicht zu kalt wird.

Zusammenfassung

Die mobile Klimaanlage von GREE verfügt über eine maximale Kälteleistung von 2.640 Watt, über drei Gebläse-Geschwindigkeiten und über einen Automatikmodus. Neben der Kühlfunktion hat sie eine Entfeuchtungsfunktion und eine Ventilationsfunktion. Zu ihren weiteren Features gehören unter anderem der 24-Stunden-Timer, die Kabelaufwicklung und der Schlafmodus.

FAQ

Wie laut ist das Modell?

Der Schallleistungspegel des Klimageräts beträgt 64 Dezibel.

Wie schwer ist die mobile Klimaanlage?

Die GREE Shiny wiegt 27,5 Kilogramm.

Welchen EER-Wert hält die mobile Klimaanlage GREE Shiny bereit?

Der EER-Wert liegt bei 2,6.

Für welche Raumgröße ist die Anlage gedacht?

Laut Hersteller eignet sich die Klimaanlage für Räume, die maximal 26 Quadratmeter groß sind und ein maximales Raumvolumen von 65 Kubikmetern haben.

9. monzana Luftkühler mit Ionisator, 7-Liter-Wassertank und Rollen

Das Modell von monzana stellt einen Luftkühler dar. Er ist eines der günstigsten Geräte aus unserem Vergleich und bietet Ihnen ein weiß-schwarzes Design. Ausgestattet ist er mit einem Wassertank, den Sie mit Wasser befüllen. Während des Betriebs verdunstet das Wasser, sodass die Luftfeuchtigkeit ansteigt und ein kühler Luftstrom entsteht. Bei Bedarf geben Sie neben dem Wasser Eiswürfel oder die beiden mitgelieferten Kühlakkus in den Tank.

Die Verdunstungsleistung des monzana Luftkühlers liegt bei bis zu 800 Millilitern pro Stunde und der Luftdurchsatz bei bis zu 380 Kubikmetern pro Stunde. Bedienen können Sie das Gerät über verschiedene Tasten und über zwei Drehregler. Es verfügt über drei Leistungsstufen und über eine Schwenkbewegung. Schalten Sie die Schwenkbewegung ein, verteilt das Modell die Luft gleichmäßiger. Weiterhin hat das Gerät einen 2-Stunden-Timer und bietet Ihnen die Möglichkeit, die Lamellen zu verstellen.

Darüber hinaus ist der monzana Luftkühler mit Wasser- und Staubfiltern sowie mit einem Ionisator versehen. Die Filter und der Ionisator können die Luft reinigen und von Gerüchen befreien. Von Vorteil ist zusätzlich, dass der Wassertank, im Gegensatz zu den Wasserbehältern der anderen Luftkühler unseres Vergleichs, ziemlich groß ist. Er hat ein Fassungsvolumen von 7 Litern. Jedoch ist das monzana-Modell gegenüber den bislang vorgestellten Luftkühlern etwas schwerer und größer: Das Gewicht beträgt 7,5 Kilogramm. Die Maße lauten 34 x 28,5 x 70 Zentimeter. Dafür ist der Luftkühler mit vier Rollen ausgerüstet. Sie erleichtern Ihnen das Verschieben des Geräts.

Zusammenfassung

Ideal eignet sich das Gerät von monzana für Sie, wenn Sie einen Luftkühler mit Ionisator suchen. Das Gerät hat eine Verdunstungsleistung von maximal 800 Millilitern pro Stunde und eine Luftumwälzung von maximal 380 Kubikmetern pro Stunde. Zu den Besonderheiten des Modells zählen unter anderem die beiden mitgelieferten Kühlakkus, die vier Rollen und die zuschaltbare Schwenkfunktion.

FAQ

Welche Leistung hält das Gerät bereit?

Die Leistung liegt bei 75 Watt.

Verfügt das Modell über eine Wasserstandsanzeige?

Ja. Das Modell hat eine Wasserstandsanzeige.

Ist der monzana Luftkühler mit Griffen versehen?

Ja. Der Luftkühler verfügt über Griffe.

Hat das Gerät einen Natur-Modus?

Ja. Der monzana Luftkühler ist mit einem Natur-Modus versehen.

10. Mobile Klimaanlage De’Longhi Pinguino PAC AN112 Silent mit einem EER-Wert von 3,1

Die mobile Klimaanlage De'Longhi Pinguino PAC AN112 Silent ist ein Monoblockgerät in Weiß. Es verfügt über einen Abluftschlauch, der 120 Zentimeter lang ist und einen Durchmesser von 13 Zentimetern hat. Die Kühlleistung des Modells liegt bei maximal 2.900 Watt bzw. 11.000 BTU pro Stunde. Die maximale Eingangsleistung beziffert der Hersteller mit 950 Watt. Eingestuft wurde das Gerät in die Energieeffizienzklasse A+.

Gegenüber vielen anderen Modellen aus unserem Vergleich weist das Gerät von De'Longhi einen höheren EER-Wert auf. Er beträgt 3,1. Positiv ist außerdem, dass das Modell das Kältemittel R290 einsetzt. Dieses Kühlmittel ist ein vergleichsweise umweltfreundlicheres und energieeffizienteres Kältemittel, das zu den Kohlenwasserstoffen gehört. Darüber hinaus ist die De'Longhi mobile Klimaanlage leiser als viele andere Monoblockgeräte. Ihr Schallleistungspegel liegt bei 63 Dezibel und ihr Schalldruckpegel bei 47 bis 50 Dezibel.

Wenn Sie eine Monoblock-Klimaanlage nutzen möchten, müssen Sie mit einem hohen Geräuschpegel rechnen. Selbst die leisteten Modelle haben eine Lautstärke von etwa 50 Dezibel. Bedenken Sie dies insbesondere, wenn Sie geräuschempfindlich sind oder das Gerät für Ihr Schlafzimmer bzw. für Ihr Büro benötigen.

Ausgerüstet ist das Modell von De'Longhi mit drei Funktionen:

  • Kühlfunktion: Nutzen Sie die Kühlfunktion, entzieht die Klimaanlage dem Raum Wärme und Feuchtigkeit. Im Kühlmodus hält das Gerät eine Entfeuchtungsleistung von 26 Litern pro Tag bereit. Neben der Temperatur stellen Sie im Kühlmodus eine von drei Geschwindigkeitsstufen ein. Alternativ wählen Sie den Automatikbetrieb aus. Im Automatikbetrieb verändert das Gerät die Geschwindigkeitsstufe eigenständig, je nachdem wie hoch die Umgebungstemperatur ist und welche Temperatur Sie eingestellt haben.
  • Entfeuchtungsfunktion: Möchten Sie die Raumtemperatur nicht reduzieren und den Raum nur entfeuchten, wählen Sie die Entfeuchtungsfunktion aus. Die Entfeuchtungsleistung des Klimageräts beträgt in diesem Modus 41 Liter pro Tag.
  • Belüftungsfunktion: Im Belüftungsmodus haben Sie die Wahl zwischen drei Geschwindigkeitsstufen. Der Abluftschlauch ist für den Belüftungsbetrieb nicht erforderlich.

Steuern können Sie die mobile Klimaanlage über das LED-Display oder über die Fernbedienung. Zu den weiteren Features gehören die Rollen und der Timer. Die Rollen erleichtern Ihnen den Gerätetransport innerhalb eines Stockwerks. Durch den Timer haben Sie die Möglichkeit, eine verzögerte Ein- bzw. Ausschaltzeit einzustellen.

Zusammenfassung

Das mobile Monoblock-Klimagerät von De'Longhi überzeugt, im Vergleich zu vielen anderen Modellen aus unserem Vergleich, durch eine niedrigere Lautstärke und einen höheren EER-Wert. Der Schalldruckpegel liegt bei maximal 50 Dezibel und der EER-Wert bei 3,1. Ausgestattet ist das Modell mit einem Kühlmodus, einem Belüftungsmodus und einem Entfeuchtungsmodus. Optimal eignet es sich für Sie, wenn Sie eine leisere Monoblock-Klimaanlage mit einer etwas höheren Kühlleistung suchen.

FAQ

Welche Luftumwälzung weist das Gerät auf?

Stellen Sie die erste Geschwindigkeitsstufe ein, beträgt die Luftleistung 250 Kubikmeter pro Stunde. Auf der zweiten Stufe liegt die Luftumwälzung bei 310 Kubikmetern pro Stunde und auf der dritten Stufe bei 350 Kubikmetern pro Stunde.

Wie schwer ist die De'Longhi Pinguino PAC AN112 Silent?

Diese mobile Klimaanlage wiegt 30 Kilogramm.

Für welche Raumgröße eignet sich diese mobile Klimaanlage?

Die De'Longhi Pinguino PAC AN112 Silent eignet sich laut Hersteller für Räume mit einem Volumen von maximal 110 Kubikmetern.

Hat das Gerät einen Timer?

Ja. Das Modell verfügt über einen 24-Stunden-Timer.

11. TROTEC PAC 3500 SH – mobile Klimaanlage in Weiß zum Kühlen, Heizen und Entfeuchten

Die mobile Klimaanlage TROTEC PAC 3500 SH stellt ein weißes Monoblockgerät dar. Sie ist mit einem 180 Zentimeter langen Kabel und mit einem 150 Zentimeter langen Abluftschlauch ausgerüstet. Ihr Schallleistungspegel liegt bei 64 Dezibel und ihr Schalldruckpegel bei 54,5 Dezibel. Zu den Highlights des Geräts zählt vor allem die Heizfunktion. Dank ihr können Sie die Klimaanlage an kalten Tagen zum Heizen Ihrer Wohnung benutzen.

Verwenden Sie das Modell zum Heizen, verbraucht es 1.100 Watt pro Stunde. Es bietet Ihnen eine Heizleistung von 2.900 Watt. Die Energieeffizienzklasse im Heizmodus ist A+. Brauchen Sie die Klimaanlage, um die Raumtemperatur zu reduzieren, verbraucht sie 1.400 Watt pro Stunde. Ihre Kälteleistung beträgt 3.500 Watt bzw. 12.000 BTU pro Stunde. Ihre Energieeffizienzklasse im Kühlmodus ist A.

Mobile Klimaanlage oder Ventilator – was eignet sich für mich besser? Ventilatoren überzeugen, gegenüber Klimaanlagen, vor allem durch ihren niedrigen Anschaffungspreis und ihren geringen Stromverbrauch. Allerdings reduziert ein Ventilator die Raumtemperatur nicht. Er sorgt lediglich für eine Erfrischung. Mehr Informationen über Ventilatoren erhalten Sie in unserem Ratgeber.

Neben der Kühl- und der Heizfunktion verfügt das Modell von TROTEC über eine Entfeuchtungsfunktion und über eine Ventilationsfunktion. Die Entfeuchtungsleistung beträgt maximal 3,25 Liter pro Stunde und die Luftumwälzung bis zu 420 Kubikmeter pro Stunde.

Andere Besonderheiten des Geräts sind:

  • Swing-Funktion: Aktivieren Sie die Swing-Funktion, bewegt sich der Luftauslass ständig. Hierdurch ist eine gleichmäßigere Verteilung der warmen bzw. kalten Luft innerhalb des Raums möglich.
  • Luftfilter: Dank des Luftfilters reinigt die Klimaanlage die Raumluft und befreit sie von Staubpartikeln, Flusen und Haaren.
  • Timer: Durch den Timer wählen Sie bei Bedarf eine Ein- bzw. Ausschaltzeit aus. Einstellen können Sie eine Zeitspanne von maximal 24 Stunden.
  • Automatikbetrieb: Stellen Sie den Automatikbetrieb ein, passt die Klimaanlage die Kühl- bzw. die Heizleistung und die Gebläse-Geschwindigkeit an Ihre gewünschte Zieltemperatur und an die Umgebungstemperatur an. Hierdurch schaltet das Modell den Kompressor automatisch aus, sobald die eingestellte Zieltemperatur erreicht ist. Erst wenn die Umgebungstemperatur wieder von der Zieltemperatur abweicht, schaltet die Anlage den Kompressor erneut an.
  • Follow-Me-Funktion: In der Regel bestimmt das integrierte Thermostat die Raumtemperatur. Aktivieren Sie die Follow-Me-Funktion, misst die mitgelieferte Fernbedienung die Temperatur. Legen Sie die Fernbedienung neben sich, bestimmt die Klimaanlage auf diese Weise die Temperatur in Ihrer Umgebung. Alle 3 Minuten schickt die Fernbedienung den gemessenen Temperaturwert an die Klimaanlage. Sie sorgt ggf. für eine Anpassung ihrer Leistung.

Die Steuerung der mobilen Klimaanlage erfolgt über das Bedienfeld oder über die Fernbedienung. Praktisch ist zusätzlich, dass das Gerät mit Griffmulden und mit Rollen versehen ist. Die Griffmulden erleichtern Ihnen das Tragen des Modells. Die Rollen ermöglichen Ihnen ein einfaches Verschieben der Klimaanlage innerhalb einer Etage.

Zusammenfassung

Suchen Sie ein mobiles Klimagerät mit Heizfunktion, kann das Modell von TROTEC ideal für Sie in Frage kommen. Es eignet sich zum Kühlen, zum Heizen sowie zum Entfeuchten eines Raums und hat eine separate Ventilationsfunktion. Die Kälteleistung liegt bei 3.500 Watt und die Heizleistung bei 2.900 Watt. Von Vorteil ist außerdem, dass das Modell mit einem Automatikmodus, mit einem 24-Stunden-Timer und mit einer Swing-Funktion versehen ist.

FAQ

Wie groß ist das Modell?

Das Gerät ist 46 Zentimeter breit, 39,5 Zentimeter lang und 78,6 Zentimeter hoch.

Wie schwer ist die Anlage?

Die Klimaanlage wiegt 34 Kilogramm.

Welches Kältemittel verwendet das Gerät?

Die mobile Klimaanlage TROTEC PAC 3500 SH verwendet das Kältemittel R290.

Welche Temperatur kann ich einstellen?

Sie können eine Temperatur zwischen 17 und 30 Grad Celsius einstellen.

Mit wie vielen Gebläse-Stufen ist die mobile Klimaanlage TROTEC PAC 3500 SH versehen?

Das Modell verfügt über drei Gebläse-Stufen.

Welchen Durchmesser weist der Schlauch auf?

Der Schlauch hat einen Durchmesser von 15 Zentimetern.

12. Mobile Split-Klimaanlage TROTEC PAC 4600 mit einer Kühlleistung von 4.300 Watt

Mit dem Modell TROTEC PAC 4600 blicken wir in unserem Vergleich der mobilen Klimaanlagen auf ein mobiles Split-Klimagerät. Es gehört zu den teureren Modellen aus unserem Vergleich und verfügt über zwei Einheiten, die Sie getrennt voneinander aufstellen. Die Außeneinheit platzieren Sie zum Beispiel auf Ihrem Balkon oder Ihrer Terrasse. Die Inneneinheit stellen Sie in einem Innenraum auf. Eine Verbindungsleitung verbindet die Innen- und die Außeneinheit miteinander.

Was ist eine mobile Split-Klimaanlage? Eine mobile Split-Klimaanlage besteht aus einer Innen- und einer Außeneinheit. Über eine Kältemittelleitung werden die beiden Einheiten miteinander verbunden. Die meisten Split-Geräte zeichnen sich, im Vergleich zu den Monoblockgeräten, durch eine höhere Kühlleistung aus. Zu den Nachteilen der mobilen Split-Klimaanlagen gehört der häufig höhere Anschaffungspreis.

Im Vergleich zu den anderen bisher vorgestellten mobilen Klimageräten weist das Split-Gerät von TROTEC eine schlechtere Energieeffizienzklasse auf. Eingestuft wurde es in die Energieeffizienzklasse B. Dafür punktet es durch eine höhere Kälteleistung von maximal 4.300 Watt bzw. 14.500 BTU pro Stunde. Darüber hinaus verfügt es über eine höhere Luftumwälzung. Sie liegt bei 380 bis 630 Kubikmetern pro Stunde. Positiv ist außerdem, dass das Gerät eine Entfeuchtungsfunktion und eine Ventilationsfunktion bereithält. Seine maximale Entfeuchtungsleistung beträgt 1,8 Liter pro Stunde.

Zu den besonderen Features der TROTEC Split-Klimaanlage gehören:

  1. Timer: Durch den Timer können Sie eine Ein- bzw. Ausschaltzeit programmieren. Einstellbar ist eine Zeitspanne zwischen einer und 24 Stunden.
  2. Swing-Funktion: Stellen Sie die Swing-Funktion ein, zirkuliert die Luft gleichmäßiger. Laut Angaben des Herstellers arbeitet das Gerät hierdurch effizienter.
  3. Transportrollen: Die Inneneinheit hat vier Rollen aus Kunststoff. Sie ermöglichen Ihnen ein einfaches Verschieben des Geräts.
  4. Tragegriffe: Das Innengerät ist mit zwei Tragegriffen ausgerüstet. Die Außeneinheit verfügt über einen Tragegriff. Durch die Griffe können Sie die Geräte leichter transportieren.
  5. Fernbedienung: Dem Split-Gerät liegt eine Fernbedienung bei. Dank ihr können Sie das Gerät komfortabel bedienen.

Zusammenfassung

Haben Sie ein höheres Budget zur Verfügung und wünschen Sie sich eine leistungsstärkere Klimaanlage, kann sich die Anschaffung des mobilen Split-Geräts von TROTEC für Sie lohnen. Es hat eine Kälteleistung von bis zu 4.300 Watt und eine Luftumwälzung von maximal 630 Kubikmetern pro Stunde. Neben der Kühlfunktion ist es mit einer Entfeuchtungsfunktion und mit einer Ventilationsfunktion ausgerüstet.

FAQ

Mit wie vielen Geschwindigkeitsstufen ist das Modell ausgestattet?

Stellen Sie die Ventilationsfunktion oder die Kühlfunktion ein, haben Sie die Möglichkeit, eine von drei Geschwindigkeitsstufen oder den automatischen Betrieb auszuwählen.

Wie lang ist die Verbindungsleitung?

Die Verbindungsleitung ist 3 Meter lang. Die Nutzlänge beträgt 2,3 Meter.

Wie groß ist die mobile Klimaanlage TROTEC PAC 4600?

Die Inneneinheit ist 47 Zentimeter breit, 33,5 Zentimeter lang und 69,5 Zentimeter hoch. Die Außeneinheit ist 51 Zentimeter breit, 23 Zentimeter lang und 49 Zentimeter hoch.

Wie laut ist die Inneneinheit?

Die Inneneinheit hat einen Schallleistungspegel von 59 Dezibel. Ihr Schalldruckpegel hängt von der eingestellten Geschwindigkeitsstufe ab. Auf der ersten Stufe weist das Innengerät einen Schalldruckpegel von 45 Dezibel auf. Stellen Sie die zweite Stufe ein, beträgt der Schalldruckpegel 48 Dezibel. Wählen Sie die dritte Stufe aus, liegt der Schalldruckpegel bei 54 Dezibel.

Welchen Schallleistungspegel weist das Außengerät auf?

Der Schallleistungspegel der Außeneinheit liegt bei 64 Dezibel.

Welches Kältemittel verwendet die Klimaanlage von TROTEC?

Die mobile Klimaanlage TROTEC PAC 4600 nutzt das Kühlmittel R410A.

Wie schwer ist die Anlage?

Die Inneneinheit wiegt 35 Kilogramm und die Außeneinheit 14 Kilogramm.

Mobile Klimaanlage – wie funktioniert sie?

Mobile Klimaanlage VergleichEine mobile Klimaanlage reduziert die Raumtemperatur und kühlt den Raum somit ab. Ausgerüstet ist das Gerät mit einem Ventilator, der die Raumluft ansaugt. Mithilfe eines Kältemittels kühlt die Anlage die Luft herunter und gibt sie folglich an die Umgebung ab. Die warme Abluft leitet das Gerät durch einen Abluftschlauch in den Außenbereich.

Während des Kühlprozesses entzieht die mobile Klimaanlage der Raumluft Feuchtigkeit. Dadurch bildet sich Kondenswasser. Bei vielen Modellen sammelt sich das Kondenswasser in einem Auffangbehälter, den Sie regelmäßig entleeren müssen. Manche Geräte recyclen das Kondenswasser und verwenden es, um die Temperatur des Kältemittels zu reduzieren. Hierdurch verdampft ein großer Teil des kondensierten Wassers, sodass Sie den Auffangbehälter seltener entleeren müssen.

Zur weiteren Ausstattung einer mobilen Klimaanlage gehört ein Thermostat. Dieses misst die Raumtemperatur. Ist die gemessene Temperatur höher als Ihre eingestellte Wunschtemperatur, schaltet sich die Klimaanlage an und senkt die Raumtemperatur.

Mobile Monoblock-Klimaanlage vs. fest installierte Split-Klimaanlage – welches Gerät ist das Bessere?

Neben den mobilen Monoblock-Klimaanlagen gibt es die fest installierten Split-Klimageräte. Sie verfügen über eine Außeneinheit und über mindestens eine Inneneinheit. Im Folgenden erläutern wir beide Varianten näher.

Die mobile Monoblock-Klimaanlage

Mobile Klimaanlagen TestBei einer mobilen Monoblock-Klimaanlage handelt es sich um ein einzelnes Gerät. Es erfreut sich einer großen Beliebtheit und eignet sich sehr gut für Sie, wenn Sie die Klimaanlage nicht fest montieren möchten bzw. können. Besonders vorteilhaft ist, dass Sie eine mobile Klimaanlage flexibel aufstellen können. Im Grunde haben Sie die Möglichkeit, das Gerät an jedem Ort, der sich in der Nähe einer Steckdose und eines Fensters befindet, zu platzieren. Hinzu kommt, dass der Aufbau ziemlich leicht ist. Darüber hinaus können Sie das Gerät einfach abbauen und in ein anderes Zimmer verschieben. Sobald Sie es nicht mehr brauchen, können Sie es beispielsweise auf Ihrem Dachboden verstauen oder in Ihrem Keller bis zum nächsten Sommer einlagern. Ein anderer Pluspunkt der Monoblockgeräte ist der meist niedrigere Kaufpreis.

Damit das Monoblockgerät die warme Abluft nach außen führen kann, ist es mit einem Abluftschlauch ausgestattet. Er befördert die Luft in den Außenbereich. Daher ist es beim Gebrauch einer mobilen Klimaanlage mit Abluftschlauch notwendig, ein Fenster bzw. eine Balkon- oder Terrassentür ein wenig zu öffnen und den Schlauch durch das Fenster zu legen. Nachteilhaft ist, dass durch den Fensterspalt warme Luft von außen in den Raum gelangen kann.

Wo kommt ein mobiles Klimagerät zum Einsatz? Zum Einsatz kommen die mobilen Klimageräte zum Beispiel in vielen Mietwohnungen. Doch auch wenn Sie nicht zur Miete wohnen, sich allerdings eine möglichst flexible Klimaanlage wünschen, ist ein Monoblockgerät ggf. die richtige Wahl für Sie. Ebenso kann eine Monoblock-Klimaanlage ideal für Sie in Frage kommen, wenn Sie ein kleines Büro klimatisieren möchten oder eine Klimaanlage ohne Außeneinheit für Ihr Wohnmobil suchen.

Der Kompressor einer mobilen Klimaanlage verursacht meist eine hohe Lautstärke. Insbesondere wenn Sie das Gerät in Ihrem Schlafzimmer platzieren möchten oder die mobile Klimaanlage für Ihr Büro brauchen, kann dies ein großer Nachteil sein. Denn der hohe Geräuschpegel kann Ihren Schlaf negativ beeinträchtigen oder zu Konzentrationsproblemen führen. Weiterhin weisen die meisten mobilen Klimageräte ein hohes Gewicht auf, sodass das Umstellen der Geräte nicht immer problemlos möglich ist.

Mobile Monoblock-Klimaanlagen nicht effizient: Mobile Monoblock-Klimaanlagen gelten als wesentlich ineffizienter als fest installierte Klimageräte. Sie verbrauchen eine Menge Strom und haben eine niedrigere Kälteleistung. Für den dauerhaften Gebrauch sind sie daher nicht optimal.
  • Höhere Flexibilität
  • Leichterer Auf- und Abbau
  • Keine baulichen Veränderungen notwendig
  • Meist geringerer Kaufpreis
  • Hoher Energieverbrauch
  • Niedrigere Kühlleistung
  • Hohe Lautstärke
  • Hohes Gewicht

Die fest installierte Split-Klimaanlage

Eine fest installierte Split-Klimaanlage ist mit mindestens zwei Teilen ausgerüstet. Sie verfügt über eine Außeneinheit und über eine bzw. über mehrere Inneneinheiten. Die Außeneinheit platzieren Sie im Außenbereich. Die Inneneinheit stellen Sie in den Raum, in welchem Sie die Temperatur reduzieren möchten. Rohrleitungen verbinden die Geräte miteinander.

Mobile Split-Geräte ebenfalls im Handel vorhanden: Neben den fest installierten Split-Klimaanlagen gibt es ein paar mobile Split-Geräte. Sie sind mit flexiblen Kühlmittelschläuchen versehen. Allerdings können Sie eine mobile Split-Klimaanlage nicht so flexibel wie ein mobiles Klimagerät mit Abluftschlauch verwenden. Dafür halten die meisten mobilen Split-Geräte eine höhere Kühlleistung bereit.

Die Außeneinheit einer fest installierten Split-Klimaanlage ist mit dem Kompressor ausgestattet. Aus diesem Grund ist ein Split-Klimagerät leiser als eine Monoblock-Klimaanlage. Da sich die Einheit mit dem Kompressor im Freien befindet, kann sie jedoch zu einem Nachbarschaftsstreit führen. Beachten Sie außerdem, dass der Anschaffungspreis eines Split-Geräts höher ist. Zusätzlich ist die Installation einer Split-Klimaanlage mit einem höheren Aufwand verbunden. Schließlich ist es erforderlich, die Rohrleitungen und die Stromverbindungen durch die Wand zu legen. Falls Sie das Klimagerät in einer Mietwohnung bzw. einem Miethaus einbauen möchten, müssen Sie zunächst Ihren Vermieter um Erlaubnis bitten.

Einbau nur durch Fachbetrieb: Nur zertifizierte Experten dürfen Split-Klimaanlagen einbauen und in Betrieb nehmen. Daher müssen Sie in der Regel einen Fachbetrieb mit der Montage beauftragen. Somit verursacht nicht nur das Split-Gerät, sondern ebenso die Installation Kosten.

Überzeugen kann ein fest installiertes Split-Gerät durch seine höhere Energieeffizienz. Die Geräte reduzieren die Raumtemperatur normalerweise rascher und verbrauchen weniger Strom. Daher sind die meisten Split-Geräte dauerhaft günstiger als die mobilen Klimaanlagen. Falls Sie die Klimaanlage häufiger einsetzen möchten, Ihr Budget höher ist und Sie die Möglichkeit zu einer festen Installation haben, greifen Sie meist am besten zu einem fest installierten Split-Gerät.

  • Höhere Kälteleistung
  • Niedrigerer Stromverbrauch
  • Geringere Lautstärke
  • Höherer Anschaffungspreis
  • Installation nur durch einen Experten erlaubt
  • Unflexibler

Kaufberatung für mobile Klimaanlagen – so finden Sie ein passendes Klimagerät

Welche mobile Klimaanlage für Sie die beste Klimaanlage ist, hängt insbesondere von dem Einsatzzweck ab. Von daher ist es ratsam, sich beim Erwerb einer Klimaanlage an dem Anwendungsgebiet zu orientieren. Idealerweise schauen Sie sich das Gerät vor dem Kauf hinsichtlich verschiedener Kauffaktoren näher an. Nachfolgend stellen wir einige der wichtigsten Kaufkriterien vor.

Die Kälteleistung

Mobile Klimaanlage TestDie Kühlleistung zeigt Ihnen, welche Menge an Wärme die mobile Klimaanlage binnen einer Stunde aus dem Raum befördern kann. Die Hersteller geben die Kälteleistung in BTU pro Stunde oder in Watt an. Die Abkürzung BTU steht für British Thermal Units. Welche Kühlleistung die für Sie am besten geeignete Klimaanlage aufweisen sollte, richtet sich einerseits nach der Größe des Raumes, in welchem Sie das Gerät platzieren möchten. Andererseits spielt es eine Rolle, wie gut der Raum isoliert ist, wie viele Fenster in dem Raum vorhanden sind und in welche Richtung der Raum ausgerichtet ist.

Möchten Sie herausfinden, welche Kälteleistung mindestens erforderlich ist, multiplizieren Sie das Raumvolumen mit einem bestimmten Faktor. Brauchen Sie das Klimagerät für einen Wintergarten oder einen Serverraum, nutzen Sie zur Berechnung der mindestens notwendigen Kühlleistung den Faktor 70. Suchen Sie eine mobile Klimaanlage für eine Dachgeschosswohnung, multiplizieren Sie das Raumvolumen mit dem Faktor 35.

Handelt es sich um einen gewöhnlichen Raum, der weder besonders gut noch besonders schlecht isoliert ist und in dem gegebenenfalls ein paar Fenster vorhanden sind, verwenden Sie zur Berechnung der mindestens benötigten Kälteleistung den Faktor 20. Wünschen Sie sich eine mobile Klimaanlage für einen Keller oder einen ähnlichen Raum, multiplizieren Sie das Raumvolumen mit dem Faktor 15.

Benötigen Sie das mobile Klimagerät zum Beispiel für ein Wohnzimmer, das sich im Dachgeschoss befindet und dessen Raumvolumen bei 62,5 Kubikmetern liegt, hat das Modell im besten Fall eine Kälteleistung von mindestens 2.187,5 Watt.

Der Energieverbrauch

Wie bereits erwähnt, verbrauchen mobile Klimageräte viel Energie. Daher ist es vor dem Kauf eines solchen Geräts besonders wichtig, die Energieeffizienzklasse und den Stromverbrauch zu überprüfen. Mobile Klimageräte haben eine Energieeffizienzklasse zwischen D und A+++. Die Modelle, die neu auf dem Markt erscheinen, müssen mindestens mit der Energieeffizienzklasse B versehen sein. Die meisten Geräte verfügen über die Energieeffizienzklasse A oder A+. Nur wenige Modelle haben die Energieeffizienzklasse A++ oder A+++.

Der EER-Wert

Die Abkürzung EER steht für Energy Efficiency Ratio. Durch den EER-Wert erfahren Sie, wie effizient die mobile Klimaanlage ist. Eine effiziente Klimaanlage weist einen möglichst hohen EER-Wert auf. Er zeigt Ihnen, in welchem Verhältnis die Kühlleistung und der Energieverbrauch zueinanderstehen.

Die Lautstärke

Viele Geräte sind äußerst laut. Manche Geräte haben sogar eine Lautstärke von über 70 Dezibel. Eine leise mobile Klimaanlage punktet durch eine Lautstärke von 45 bis 50 Dezibel. Wünschen Sie sich ein noch leiseres Klimagerät, schauen Sie sich besser nach einem fest installierten Split-Gerät um.

Der Timer
Bitte genau hinschauen
Die meisten mobilen Klimageräte sind mit einem Timer ausgerüstet. Dank ihm können Sie das Gerät so programmieren, dass es sich von allein ein- bzw. ausschaltet. Beispielsweise können Sie den Timer so einstellen, dass er während Ihrer Arbeitszeit eigenständig anspringt, sodass Sie nach der Arbeit einen abgekühlten Wohnbereich vorfinden.

Das Gewicht

Falls Sie sich für eine mobile Klimaanlage mit Rollen entscheiden und das Gerät nur auf einer Ebene umstellen möchten, spielt das Gewicht normalerweise eine untergeordnete Rolle. Müssen Sie das Modell zum Umstellen anheben, ist das Gewicht ein entscheidender Faktor. Viele Geräte sind recht schwer und wiegen zum Teil über 30 Kilogramm.

Möchten Sie die Klimaanlage in Ihrem Wohnwagen platzieren, ist es ebenfalls sinnvoll, das Gewicht vor dem Kauf zu überprüfen. Schließlich hat jedes Wohnmobil ein maximal zulässiges Gesamtgewicht.

Die Zusatzfunktionen

Möchten Sie eine mobile Klimaanlage kaufen, kontrollieren Sie im besten Falle, mit welchen Funktionen das Gerät ausgerüstet ist. Neben einer Kühlfunktion verfügen viele Modelle über eine Entfeuchtungsfunktion und über eine Belüftungsfunktion. Manche Geräte sind darüber hinaus mit einer Heizfunktion ausgestattet. Eine mobile Klimaanlage mit Heizfunktion können Sie im Sommer zum Kühlen und im Winter zum Heizen einsetzen.

8 Tipps für den Gebrauch einer mobilen Klimaanlage

Schon gewusst?Möchten Sie eine mobile Klimaanlage zum Abkühlen Ihrer Wohnung bzw. eines bestimmten Raums nutzen, ist es ratsam, einige Aspekte zu beachten:

  1. Verwenden Sie das mobile Klimagerät in Ihrem Schlafzimmer, setzen Sie es am besten einige Stunden, bevor Sie schlafen gehen, ein. Während der Nacht lassen Sie das Gerät aus und lüften Ihr Schlafzimmer.
  2. Damit die warme Luft nach außen gelangt, müssen Sie den Abluftschlauch durch ein offenes Fenster bzw. eine offene Terrassen- oder Balkontür legen. Idealerweise öffnen Sie das Fenster nur so geringfügig wie möglich oder dichten es ab.
  3. Verlängern Sie den Abluftschlauch nicht. Eine Verlängerung des Schlauchs kann dazu führen, dass Kondenswasser im Schlauch entsteht. Läuft das Kondenswasser in die Klimaanlage, beschädigt es das Gerät.
  4. Sorgen Sie dafür, dass die Luftgitter frei bleiben und legen Sie keine Textilien oder andere Gegenstände auf die Klimaanlage.
  5. Schalten Sie das Gerät aus, sobald Sie Ihre Wohnung verlassen. Falls Sie in einen abgekühlten Raum zurückkehren möchten, wählen Sie optimalerweise eine mobile Klimaanlage mit Timer aus und programmieren die Zeitschaltuhr Ihren Wünschen entsprechend.
  6. Trinken Sie ausreichend, wenn Sie sich in einem klimatisierten Raum aufhalten. Denn ein Klimagerät entzieht der Raumluft Feuchtigkeit. Die trockene Luft kann zu trockenen Schleimhäuten und Atembeschwerden führen. Idealerweise nehmen Sie Wasser, ungesüßte Tees oder Fruchtschorlen zu sich.
  7. Wählen Sie keine zu kalte Temperatur aus. Stellen Sie die Klimaanlage zu kalt ein, können Sie sich erkälten und belasten Ihren Kreislauf. Darüber hinaus ist die Entstehung eines Kälteschocks möglich, wenn Sie aus einer äußerst warmen Umgebung eine klimatisierte Wohnung betreten. Zusätzlich kann es zu einem Hitzeschock kommen, sofern Sie den klimatisierten Raum verlassen. Sinnvoll ist es, eine Temperatur einzustellen, die maximal 6 bis 7 Grad Celsius niedriger als die Außentemperatur ist.
  8. Stellen Sie sich nicht direkt vor die Klimaanlage und sorgen Sie dafür, dass der Luftstrom nicht direkt Ihre unbekleideten Körperbereiche trifft.
Schützen Sie Ihre Wohnung so gut wie möglich vor der Hitze. Hierdurch muss das mobile Klimagerät dem Raum eine geringere Wärmemenge entziehen. Dadurch sparen Sie Strom. Deshalb ist es empfehlenswert, die Fenster und Türen während des Tages möglichst nicht zu öffnen. Lüften Sie stattdessen am Abend bzw. in der Nacht, wenn es abgekühlt ist. Sorgen Sie zudem durch Vorhänge, Jalousien oder Markisen dafür, dass die Sonnenstrahlen nicht direkt in den Raum scheinen. Dazu ist es ratsam, die Wärmequellen auf ein Minimum zu reduzieren. Elektrische Geräte, die Sie nicht verwenden, trennen Sie vom Netzstrom. Ziehen Sie zum Beispiel bei Geräten im Standby-Modus den Stecker.

Eine mobile Klimaanlage desinfizieren – wie funktioniert es?

Mobile Klimaanlagen VergleichEs ist wichtig, dass Sie Ihre mobile Klimaanlage regelmäßig reinigen bzw. desinfizieren. Andernfalls können sich Bakterien, Viren und Schimmelpilze schnell in Ihrem Gerät einnisten. Hierdurch würden Sie die Keime beim Betrieb der Klimaanlage aufnehmen. Dies kann einen negativen Einfluss auf Ihre Gesundheit haben. Beispielsweise können dadurch Atembeschwerden, Kopfschmerzen und allergische Reaktionen entstehen. Nachfolgend geben wir Ihnen ein paar Tipps zur Pflege einer mobilen Klimaanlage:

  • Bevor Sie Ihre mobile Klimaanlage reinigen, werfen Sie einen Blick in die Bedienungsanleitung Ihres Klimageräts. Meist geben die Hersteller ein paar Pflegehinweise, die Sie nicht außer Acht lassen sollten.
  • Den Verdampfer und das Lüftungssystem desinfizieren Sie regelmäßig mithilfe eines passenden Reinigungssprays. Überprüfen Sie vor dem Kauf des Reinigungsmittels, ob es sich für Ihre Klimaanlage eignet. Manche Klimaanlagenreiniger sind nur für die Reinigung von Autoklimaanlagen gedacht. Beim Einsatz des Sprays beachten Sie am besten die Angaben des Herstellers.
  • Hin und wieder ist es notwendig, den Luftfilter zu säubern. Hierzu ziehen Sie als Erstes den Stecker der Anlage. Anschließend entfernen Sie den Luftfilter, saugen ihn ab und säubern ihn mit warmem Wasser. Folglich trocknen Sie den Filter gründlich ab. Bevor Sie ihn wieder montieren, warten Sie, bis er vollständig getrocknet ist.
  • Tauschen Sie den Luftfilter zwischendurch aus. Sinnvoll ist ein Filterwechsel nach jedem Sommer.
  • Entleeren Sie den Wasserbehälter in regelmäßigen Abständen.
Fachmann sollte Kältemittel nachfüllen! Ab und zu ist es notwendig, das Kühlmittel nachzufüllen. Denn während des Betriebs gibt das Gerät etwas Kältemittel an die Umgebungsluft ab. Empfehlenswert ist es, einen Experten mit dem Nachfüllen des Kältemittels zu beauftragen. Kommt Ihre Haut mit dem Kühlmittel in Kontakt, können schwere Erfrierungen die Folge sein.

Luftkühler und Ventilatoren – die Alternativen zu mobilen Klimaanlagen im Blick

Bevor Sie eine Klimaanlage kaufen, ist es sinnvoll, sich mit den alternativen Geräten zu befassen. Als Alternative kommt vor allem ein Luftkühler oder ein Ventilator in Frage. Beide Geräte laufen ohne ein Kältemittel und sind weder mit einem Abluftschlauch noch mit einem Kompressor ausgerüstet. Nachfolgend stellen wir die beiden Gerätearten näher vor.

Der Luftkühler

Die beste mobile KlimaanlageEin Luftkühler, teils Aircooler genannt, verfügt über einen Wassertank. Ihn befüllen Sie mit kühlem Wasser, Eiswürfeln und/oder Kühl-Akkus. Schalten Sie das Gerät ein, befördert es die warme Raumluft an dem Wasser, den Eiswürfeln bzw. den Kühl-Akkus vorbei. Hierdurch verdampft das Wasser. Es entsteht ein kalter Luftstrom, der für eine Erfrischung sorgt. Gleichzeitig erhöht das Gerät die Luftfeuchtigkeit. Bedenken Sie, dass eine zu hohe Luftfeuchtigkeit zu Schimmel führen kann.

Im Vergleich zu mobilen Klimaanlagen, bieten Ihnen Luftkühler eine wesentlich niedrigere Kühlleistung. In der Regel können Sie ein solches Gerät nicht dazu nutzen, um die Temperatur innerhalb eines gesamten Raums zu reduzieren.

Zu den Vorteilen der Luftkühler, gegenüber den mobilen Klimaanlagen, gehören vor allem die geringeren Kosten. Sowohl in der Anschaffung als auch im Betrieb sind die Luftkühler kostengünstiger: Sie erhalten die Geräte bereits für unter 100 Euro. Dazu verbrauchen Luftkühler wesentlich weniger Energie. Weiterhin weisen viele Luftkühler ein niedrigeres Gewicht und eine kompaktere Bauweise als mobile Klimageräte auf. Hinzu kommt, dass die Geräte mit keinem Abluftschlauch ausgerüstet sind. Daher können Sie einen Luftkühler äußerst flexibel einsetzen.

Der Ventilator

Ein Ventilator erzeugt einen Luftstrom, der abkühlend wirkt. Die Raumtemperatur sinkt durch den Gebrauch eines solchen Geräts allerdings nicht. Dabei gibt es verschiedene Ventilator-Varianten. Zu den bekanntesten gehören:

  • Standventilator: Ein Standventilator ist mit einem Standfuß, einer Stange und einem Rotoren-Kopf versehen. Die meisten Standventilatoren haben kein besonders schickes Design. Dennoch sind sie sehr beliebt. Überzeugen können die Geräte insbesondere, da Sie sie recht flexibel nutzen und in ihrer Höhe verstellen können. Dazu halten die meisten Standventilatoren, im Vergleich zu vielen anderen Ventilatoren, eine höhere Leistung bereit.
  • Turmventilator: Ein Turmventilator, teils als Säulenventilator bezeichnet, ist wie ein Turm geformt. Gegenüber den Standventilatoren, punktet er häufig durch das ansprechendere Design und durch den geringeren Platzbedarf.
  • Tischventilator: Einen Tischventilator stellen Sie auf ein Regal, einen Tisch bzw. einen Schrank. Profitieren können Sie beim Einsatz eines solchen Geräts von der oft niedrigeren Lautstärke. Dafür sind Tischventilatoren leistungsschwächer als viele andere Ventilatoren.
  • Deckenventilator: Einen Deckenventilator montieren Sie an der Decke. Somit können Sie ein solches Gerät nicht flexibel nutzen. Dafür sind die meisten Deckenventilatoren leiser und leistungsstärker als andere Ventilatoren. Zusätzlich können Sie viele Deckenventilatoren ganzjährig verwenden. Im Sommer sorgen die Geräte für eine Erfrischung. Im Winter befördern sie die warme Raumluft zum Boden, sodass die Wärme besser verteilt wird.
Ventilatoren energiesparender: Ventilatoren sind energiesparender und oft günstiger als mobile Klimaanlagen. Sie haben meist eine Leistung von unter 100 Watt und kosten zum Teil nur 10 bis 20 Euro. Es gibt allerdings auch Ventilatoren, deren Anschaffungspreis im drei- oder vierstelligen Bereich liegt.

5 wichtige Fragen und Antworten zu mobilen Klimaanlagen

Mobile Klimaanlage kaufenWas ist eine mobile Klimaanlage mit zwei Schläuchen?

Die meisten Monoblockgeräte verfügen über einen Abluftschlauch. Daneben gibt es einige Modelle, die mit einem Abluftschlauch und mit einem weiteren Schlauch ausgerüstet sind. Der Abluftschlauch führt die warme Luft in den Außenbereich. Der andere Schlauch saugt die Außenluft an. Vorteilhaft ist, dass ein mobiles Klimagerät mit zwei Schläuchen effizienter ist als ein Modell, das nur einen Abluftschlauch hat. Nachteilhaft ist, dass die Montage eines Geräts mit zwei Schläuchen aufwändiger ist.

Steht eine mobile Klimaanlage ohne Abluftschlauch auf dem Markt zur Verfügung?

Jede mobile Monoblock-Klimaanlage ist mit einem Abluftschlauch ausgerüstet. Notwendig ist der Schlauch, damit das Gerät die warme Luft nach draußen leiten kann. Aufgrund dessen gibt es kein Monoblock-Klimagerät ohne Abluftschlauch. Lediglich die mobilen Split-Geräte verfügen über keinen Abluftschlauch. Jedoch kommen auch diese Geräte nicht ohne einen Schlauch aus. Bei den Split-Geräten dient der Schlauch als Verbindung zwischen der Inneneinheit und der Außeneinheit.

Wo kann ich eine mobile Klimaanlage kaufen?

Erhältlich sind mobile Klimaanlagen bei diversen Onlineshops. Möchten Sie die Klimaanlage in einem lokalen Geschäft erwerben, schauen Sie sich am besten beim Baumarkt, beim Elektrofachmarkt oder im Fachhandel nach einem passenden Modell um. Von Zeit zu Zeit stehen mobile Klimaanlagen zusätzlich bei einigen Supermärkten und Discountern zur Verfügung.

Miete eines mobilen Klimageräts möglich: Falls Sie kein mobiles Klimagerät kaufen möchten, haben Sie die Möglichkeit, ein solches Gerät zu leihen. Das Mieten einer Klimaanlage lohnt sich insbesondere, wenn Sie sie lediglich für einen Tag bzw. für ein paar Tage brauchen. Dabei bieten verschiedene Online-Mietservices mobile Klimaanlagen in unterschiedlichen Ausführungen an.

Was kostet eine mobile Klimaanlage?

Eine günstige mobile Klimaanlage kostet zum Teil weniger als 300 Euro. Die meisten Geräte weisen allerdings einen höheren Anschaffungspreis auf. Teilweise beträgt der Preis einer mobilen Klimaanlage sogar mehr als 1.000 Euro. Abhängig ist er unter anderem von der Kälteleistung, dem Energieverbrauch und der Lautstärke. Ist die mobile Klimaanlage günstig, verbraucht sie meist mehr Strom, ist oft lauter und bietet Ihnen häufig eine niedrigere Kälteleistung. Mobile Split-Klimaanlagen sind häufig teurer als Monoblockgeräte. Der Kaufpreis dieser Geräte liegt meist im vierstelligen Bereich.

Was kostet eine mobile Klimaanlage an Strom?

Möchten Sie wissen, wie hoch die Stromkosten einer Klimaanlage ungefähr ausfallen, multiplizieren Sie den derzeitigen Energiepreis für eine Kilowattstunde mit der Leistung des jeweiligen Klimageräts. Liegt der aktuelle Strompreis beispielsweise bei 0,30 Euro und weist die Klimaanlage eine Leistung von 0,9 Kilowatt pro Stunde auf, liegen die Stromkosten bei 0,27 Euro pro Betriebsstunde. Nutzen Sie ein solches Gerät an 40 Tagen im Jahr für jeweils 5 Stunden, betragen die jährlichen Energiekosten 54 Euro.

Hat die Stiftung Warentest einen Mobilen-Klimaanlagen-Test vollzogen?

Im Jahr 2018 führte die Stiftung Warentest einen Klimagerät-Test durch. Hierbei untersuchten die Spezialisten der Verbraucherorganisation zehn Modelle. Dazu zählen fünf mobile Monoblock-Klimaanlagen und fünf fest installierte Split-Klimaanlagen. Die Geräte stammen unter anderem von suntec Wellness, REMKO, De'Longhi, comfee und DAIKIN. Überprüft haben die Experten einerseits, wie energieeffizient die Geräte sind und wie gut sie die Temperatur verändern. Andererseits nahmen die Experten die mobilen und fest installierten Klimaanlagen in puncto Kühlkomfort, Umwelteigenschaften, Handhabung sowie Sicherheit und Verarbeitung unter die Lupe.

Bei den Modellen, die eine Heizfunktion haben, testeten sie außerdem das Heizverhalten. Dazu kontrollierte die Stiftung Warentest die Split-Geräte im Hinblick auf das Daten-Sendeverhalten der App. In dem Test fand die Stiftung Warentest unter anderem heraus, dass die mobilen Geräte mehr Strom verbrauchen und die Zimmer langsamer abkühlen. Mehr Informationen zum Klimagerät-Test erhalten Sie hier.

Gibt es einen Test von mobilen Klimaanlagen von Öko Test?

Das Verbrauchermagazin Öko Test hat bislang noch keine Klimageräte überprüft. Die Experten testeten bisher weder mobile Klimaanlagen noch fest installierte Split-Geräte. Somit steht aktuell kein mobiler-Klimaanlagen-Test und auch kein anderer Klimageräte-Test des Magazins zur Verfügung. Sollte sich dies in der Zukunft ändern, berichten wir an dieser Stelle darüber.

Weiterführende interessante Links

Mobile Klimaanlagen Vergleich 2019: Finden Sie Ihre besten Mobile Klimaanlagen

RangProduktMonat/JahrPreis 
1. De'Longhi Pinguino PAC N81 mobile Klimaanlage 09/2019 549,00€ Zum Angebot
2. argo Relax mobile Klimaanlage 09/2019 349,00€ Zum Angebot
3. TROTEC PAC 2010 E mobile Klimaanlage 09/2019 299,95€ Zum Angebot
4. Wiland Luftkühler 09/2019 110,96€ Zum Angebot
5. suntec Wellness IMPULS 2.0+ mobile Klimaanlage 09/2019 399,19€ Zum Angebot
6. Climia CMK 2600 mobile Klimaanlage 09/2019 399,22€ Zum Angebot
Unser Tipp:

Unser Tipp:

  • De'Longhi Pinguino PAC N81 mobile Klimaanlage