Reisetipps Athen

Mit Kindern Athen Endlich Zeit für die Kleinen

Tropfsteinhöhle, Badesee, Zoo und Achterbahn sind Attraktionen für Groß und Klein gleichermaßen

In Athen machen Kinder fast alles mit, was die Erwachsenen tun. Es gibt nur wenige Tabuzonen für sie. In Restaurants sind sie wie selbstverständlich auch am späten Abend noch mit dabei, die wenigen Kinderspielplätze sind bis weit in die Nacht hinein belebt. Da braucht man nicht viele spezielle Angebote und Einrichtungen für die Kleinen. Und was sie besonders interessieren könnte, ist andererseits auch für manchen Erwachsenen attraktiv. So bleibt die Familie zusammen.

Ententeich im Nationalgarten

Für die ganz Kleinen sicherlich gewohntes Glück: Im Nationalgarten füttern auch griechische Kinder gern die Enten. Fürs leibliche Wohl der Fütternden sorgen Sesamkringel- und Popcornverkäufer. Tagsüber geöffnet | Eintritt frei

Luna-Park in Néo Faliró

Athener Kinder müssen nicht bis zum jährlichen Jahrmarktstermin warten, um Riesenrad und Karussell fahren zu können. Dafür sorgen den ganzen Sommer über am festen Standort betriebene Luna-Parks. Besonders leicht zu erreichen ist der in Néo Faliró direkt an der breiten Uferstraße. Da hat man vom Riesenrad aus sogar einen schönen Blick auf die Ägäis und die Halbinsel von Piräus. Tgl. 17.30-24 Uhr | Eintritt frei | Odós Zervou 2 | Tram A1

Puppen- und Schattenspieltheater

Auch wenn man kein griechisches Wort versteht, können Puppen- und Schattenspieltheater amüsant sein. Allein die Stimmung der griechischen Kinder ist schon mitreißend genug. Besonders zentral liegen das Puppentheater Embórikon (Odós Sarrí 7/Odós Palamídi 9 | Psirrí | Kindervorstellungen So 12.30 Uhr) und das Schattenspieltheater Figoúres ke koúles (Odós Tripodón 30 | Pláka | Kindervorstellungen Sa 17 Uhr). Manchmal finden auch Vorführungen im Museum für griechische Volkskunst in der Pláka statt (Aushänge dort beachten).

See von Vouliagméni

Frei- und Hallenbäder darf man in Griechenland nur gegen Vorlage einer Gesundheitsbescheinigung betreten. Wer hat die schon dabei? Trotzdem kann man auch in der kalten Jahreszeit baden gehen: vor imposanter Felskulisse im flachen See von Vouliagméni, dessen Wassertemperatur Thermalquellen ständig über 20 Grad halten. Tagsüber geöffnet | Eintritt 5 Euro, Kinder (3-12 J.) 3 Euro | an der Küstenstraße Richtung Kap Soúnion | Tram A2 bis Voúla, dann zu Fuß oder mit Linienbus [Gamma] 1 bis Endstation

Tropfsteinhöhle von Peanía

Durch die auf 550 m Höhe am Hang des Ymettós liegende Höhle finden halbstündlich Führungen statt. Ebenso reizvoll wie die Unterwelt ist der Blick vom Vorplatz aus auf den Athener Flughafen. Tgl. 9-16.30 Uhr | Eintritt 4 Euro, Kinder (3-12 J.) 2 Euro | Koutoúki Cave, 4 km außerhalb von Peanía (dort ausgeschildert) | Autobahnausfahrt 18 Richtung Peanía, Metro bis Doukíssis Plakentías, dann Bus 310 bis Peanía, von dort Taxi

Zoo

In Griechenlands modernstem Zoo leben über 320 Vogelarten, Stachelschweine, Löwen, Tiger, Luchse, Zebras, Giraffen, Affen, Pinguine, Reptilien und anderes Getier. Auch in der freien Wildbahn selten gewordene heimische Tiere sind zu sehen: die kleinen, halbwilden Skýros-Pferde, kretische Wildziegen, Braunbären und Wölfe. Es gibt einen Schmetterlingsgarten und einen Streichelzoo - und natürlich genug Gelegenheiten zum Essen und Trinken. Attica Zoo | tgl. 9 Uhr bis Sonnenuntergang | Eintritt 11 Euro, Kinder 3-12 J. 9 Euro, unter 3 J. frei | Yakoú, Spáta | www.atticapark.gr | Autobahnausfahrt 16 Richtung Rafína, Bus 319 ab Metro Doukíssis Plakentías