Bräter Test bzw. Vergleich 2021: Mit unserer Kaufberatung sowie 13 Tipps & Tricks zu Ihrem besten Bräter

Ob Schmorgericht, Braten, Weihnachtsgans, Auflauf oder Brot: Mit einem Bräter bereiten Sie vielseitige Gerichte zu. Das traditionelle Kochgeschirr besteht meist aus Edelstahl, Gusseisen oder Aluguss und bietet Ihnen flexible Einsatzmöglichkeiten in der Küche. Das zumeist robuste, haltbare, kratzfeste und wärmeleitende Material sorgt für eine hohe Energieeffizienz und Wärmeausbeute auf dem Herd. In unserem Vergleich stellen wir 13 Bräter in den Vergleich und beschreiben Ihnen ausführlich die Merkmale, Materialien und die Ausstattung.

Im anschließenden Ratgeber dreht sich alles um den Schmortopf. Wir erläutern Ihnen, was Sie beim Kauf der Bräter beachten sollten, welche Größe zu Ihrem Haushalt passt und was Sie für das Kochgeschirr ausgeben müssen. Außerdem widmen wir uns den Vor- und Nachteilen der am häufigsten verwendeten Materialien. Zudem stellen wir die wichtigsten Kriterien zusammen, die Ihnen bei der Auswahl der Bräter helfen. Zum Abschluss werfen wir einen Blick auf die autorisierten Testportale wie Öko Test und Stiftung Warentest auf der Suche nach einem Bräter-Test.

4 spülmaschinentaugliche Bräter im großen Vergleich

Karcher 121749 2-in-1 Bräter
Marke
Karcher
Maße
34,6 x 24,6 x 11 Zentimeter
Fassungsvermögen
8,7 Liter
Material
Aluguss
Farbe
Schwarz
Form
Rechteckig
Gewicht
3,7 Kilogramm
Backofenfest
Spülmaschinentauglich
Inklusive Deckel
Besonderheiten
Teflon-Classic-Antihaftbeschichtung, Bräter mit 5,5-Millimeter-Bodenstärke, geeignet für Elektro-, Keramik- und Gasherd, Topfhandschuhe inklusive
Häufige Fragen FAQ
Zum Angebot
Erhältlich bei
Amazon59,99€ Ebay55,99€
GSW 410182 Gourmet Granit Universalbräter
Marke
GSW
Maße
33 x 21 x 11,5 Zentimeter
Fassungsvermögen
6 Liter
Material
Aluminium, Glasdeckel
Farbe
Schwarz
Form
Rechteckig
Gewicht
2,98 Kilogramm
Backofenfest
Spülmaschinentauglich
Inklusive Deckel
Besonderheiten
VITAFLON-GRANIT-Antihaft-Versiegelung, FerroTherm-Boden für optimierte Hitzeverteilung, für alle Herdarten geeignet, innenliegender Grillboden
Häufige Fragen FAQ
Zum Angebot
Erhältlich bei
Amazon33,27€ Ebay41,99€
axentia 220432 Emaille-Bräter
Marke
axentia
Maße
38 x 30,4 x 18,4 Zentimeter
Fassungsvermögen
7,5 Liter
Material
Emaille
Farbe
Schwarz
Form
Oval
Gewicht
2,3 Kilogramm
Backofenfest
Spülmaschinentauglich
Inklusive Deckel
Besonderheiten
Induktionsgeeigneter Bräter, besonders pflegeleicht und robust, Deckel auch als Pfanne verwendbar
Häufige Fragen FAQ
Zum Angebot
Erhältlich bei
Amazon29,20€ Ebay20,24€
Silit 2136283911 Bräter
Marke
Silit
Maße
38 x 26 x 12,2 Zentimeter
Fassungsvermögen
8,5 Liter
Material
Rostfreier Edelstahl
Farbe
Silber
Form
Oval
Gewicht
0,5 Kilogramm
Backofenfest
Spülmaschinentauglich
Inklusive Deckel
Besonderheiten
Für alle Herdarten geeignet, SiliTherm-Allherdboden, gleichmäßige Wärmeverteilung, induktionsgeeignete Edelstahl-Pfanne, lange Wärmespeicherung
Häufige Fragen FAQ
Zum Angebot
Erhältlich bei
Amazon115,38€ Ebay117,00€
Abbildung
Modell Karcher 121749 2-in-1 Bräter GSW 410182 Gourmet Granit Universalbräter axentia 220432 Emaille-Bräter Silit 2136283911 Bräter
Marke
Karcher GSW axentia Silit
Maße
34,6 x 24,6 x 11 Zentimeter 33 x 21 x 11,5 Zentimeter 38 x 30,4 x 18,4 Zentimeter 38 x 26 x 12,2 Zentimeter
Fassungsvermögen
8,7 Liter 6 Liter 7,5 Liter 8,5 Liter
Material
Aluguss Aluminium, Glasdeckel Emaille Rostfreier Edelstahl
Farbe
Schwarz Schwarz Schwarz Silber
Form
Rechteckig Rechteckig Oval Oval
Gewicht
3,7 Kilogramm 2,98 Kilogramm 2,3 Kilogramm 0,5 Kilogramm
Backofenfest
Spülmaschinentauglich
Inklusive Deckel
Besonderheiten
Teflon-Classic-Antihaftbeschichtung, Bräter mit 5,5-Millimeter-Bodenstärke, geeignet für Elektro-, Keramik- und Gasherd, Topfhandschuhe inklusive VITAFLON-GRANIT-Antihaft-Versiegelung, FerroTherm-Boden für optimierte Hitzeverteilung, für alle Herdarten geeignet, innenliegender Grillboden Induktionsgeeigneter Bräter, besonders pflegeleicht und robust, Deckel auch als Pfanne verwendbar Für alle Herdarten geeignet, SiliTherm-Allherdboden, gleichmäßige Wärmeverteilung, induktionsgeeignete Edelstahl-Pfanne, lange Wärmespeicherung
Häufige Fragen FAQ FAQ FAQ FAQ
Erhältlich bei
Zum Angebot Zum Angebot Zum Angebot Zum Angebot
Amazon59,99€ Ebay55,99€ Amazon33,27€ Ebay41,99€ Amazon29,20€ Ebay20,24€ Amazon115,38€ Ebay117,00€

Auch diese Vergleiche rund um Küchenprodukte könnten Sie interessieren

FritteuseHeißluftfritteuseDampfgarerSous-Vide-GarerSchnellkochtopfElektrogrillMikrowelleTopfsetEisenpfanneDutch OvenPfannen
Gefällt Ihnen dieser Vergleich?
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
Bitte bewerten
Loading the rating starsLoading...

1. Karcher 2-in-1-Bräter mit Teflonbeschichtung und zwei Topfhandschuhen inklusive

Der Bräter 121749 von Karcher kombiniert zwei Funktionen in einem Kochgeschirr, denn Sie können den dazu gehörigen Deckel wahlweise als Pfanne verwenden. Der Schmortopf besteht aus massivem Aluguss mit einer Bodenstärke von 5,5 Millimetern und einer Wandstärke von 2,5 Millimetern. Der Bräter kommt auf 34,6 x 24,6 x 11 Zentimeter und fasst 8,7 Liter. In den Deckel passen 3,3 Liter und er hat Außenmaße von 33,4 x 23,4 x 5,5 Zentimetern.

Mit Teflon beschichtet: Der Bräter ist mit einer Teflon-Classic-Antihaftbeschichtung ausgestattet, damit die Lebensmittel nicht an dem Kochgeschirr kleben bleiben und Sie Ihre Speisen möglichst komfortabel zubereiten können.

Mit diesem Topf kochen Sie laut Hersteller vitaminschonend und gesund. Deckel und Schmortopf sind bis zu 260 Grad Celsius backofenfest und für alle Herdarten außer dem Induktionsherd geeignet. Nach getaner Arbeit geben Sie das Kochgeschirr in die Spülmaschine oder säubern es per Hand unter fließendem Wasser.

Im Lieferumfang sind zwei Topfhandschuhe enthalten, mit denen Sie den Bräter sicher aus dem Ofen oder vom Herd nehmen sollen. Aufgrund des verwendeten massiven Alugusses verspricht Ihnen der Hersteller eine konstante Wärmeleitfähigkeit und gleichmäßige Erhitzung des Garguts. In dem Aluguss-Kochgeschirr können Sie demnach energieschonend kochen, braten und schmoren. Karcher stellt seine Töpfe und das Kochgeschirr in zeitlosem Schwarz her.

Was ist Teflon? Polytetrafluorethylen oder PTFE ist heute bekannt geworden unter dem Handelsnamen Teflon. In PTFE-beschichtetem Kochgeschirr können Speisen zwar verbrennen, aber nicht mehr anbrennen. Im Prinzip braten Sie ohne Fett oder Öl. Die Beschichtung kann dafür leichter zerkratzen. Sie sollten nur Holz- und Plastiklöffel einsetzen.

Zusammenfassung

Sie erhalten den Bräter von Karcher mit einem praktischen Deckel, den Sie auch als Pfanne verwenden können. Nicht zuletzt durch die hochwertige Teflon-Classic-Antihaftbeschichtung und die Wärmeleitfähigkeit des verwendeten Alugusses sollen Sie energieschonend, komfortabel und effizient kochen. Im Lieferumfang sind zwei Topfhandschuhe inklusive.

FAQ

Kann ich den 2-in-1-Bräter 121749 von Karcher in den Backofen stellen?

Amazon-Kundenangaben zufolge passt der Topf in den Backofen.

Passt der Deckel zum Boden des Bräters?

Ja, beide Teile sind passgenau hergestellt. Sie können im Deckel außerdem braten.

Haben Deckel und Topf den gleichen Boden?

Ja, beide Teile bestehen aus demselben Material. Der Topf soll den Temperaturen im Backofen standhalten.

Verformt sich der Bräter bei hohen Temperaturen?

Nein, gemäß Kunden bei Amazon kommt es nicht zu Verformungen. Der 2-in-1-Bräter 121749 von Karcher besteht aus Aluguss, der kratzfest und schwer verformbar ist.

2. GSW-Universalbräter Gourmet Granit mit Aroma-Deckel und FerroTherm-Boden

Der Gourmet-Universalbräter 410182 Granit von GSW misst 33 x 21 x 11,5 Zentimeter und besteht aus Aluminium-Guss. Das Füllvolumen beträgt 6 Liter und die Wandstärke 5 Millimeter. Der Topf verfügt über eine Ausgießfunktion und einen Grillboden mit mehrfacher VITAFLON-GRANIT-Antihaft-Versiegelung. Das soll Ihnen ein fettarmes Kochen ermöglichen, da Sie weniger Öl oder Fett beim Braten einsetzen. Außerdem können Sie den Bratentopf als Pfanne verwenden, in der Sie Steaks oder Ofengemüse zubereiten.

Der große Aroma-Glasdeckel verfügt über eine Öffnung, in die Sie Wein oder Gemüsebrühe gießen, die allmählich auf das Gargut tropft. Das soll das Fleisch saftiger und zarter machen. Das Kochgeschirr ist spülmaschinenfest und hält Temperaturen von bis zu 240 Grad Celsius aus. Sie können es mit allen Herdarten verwenden.

Energiesparend und gleichmäßig heiß: Der extra starke FerroTherm-Boden sorgt laut Hersteller für eine optimale Hitzeverteilung und energiesparendes Zubereiten.

Die stabile Gussform besteht aus einer Aluminiumlegierung. Als Basismaterial dient dem Hersteller Reinaluminium. Die Legierung soll die Festigkeitswerte erhöhen und eine gleichmäßige Verteilung der Wärme auf den Boden und die Seitenwand begünstigen. GSW gibt auf sein Kochgeschirr eine Garantie über 2 Jahre.

Was ist ein Bräter? Es handelt sich um ein Kochgeschirr mit zwei Henkeln. Der Bräter kann verschiedene Formen haben und aus unterschiedlichen Materialien bestehen. Sie bereiten darin sowohl Fleisch als auch Süßspeisen zu. Mehr Informationen dazu finden Sie im Ratgeber im Anschluss an den Vergleich.

Zusammenfassung

Der GSW-Universalbräter besteht aus Aluguss. Im Lieferumfang ist ein Glasdeckel mit Aromaknopf enthalten, durch den Sie das Gargut mit Bratensaft oder Gemüsebrühe beträufeln. Dank des FerroTherm-Bodens verspricht Ihnen der Hersteller eine optimale Hitzeverteilung und das Sparen von Energie. Die Ausgießfunktion und der innenliegende Grillboden sollen für ein komfortables Handling sorgen.

FAQ

Ist der Gourmet-Granit-Universalbräter 410182 von GSW backofenfest?

Ausgehend von der Amazon-Beschreibung hält der Topf bis zu 240 Grad Celsius aus und Sie können ihn in den Backofen stellen.

Wie viel Grad hält der Deckel des Bräters aus?

Laut Hersteller liegt die Temperaturbeständigkeit des Deckels bei 220 Grad Celsius.

Kann ich den Bräter mit einem Induktionsherd nutzen?

Ja, der GSW-Universalbräter 410182 Gourmet Granit ist für alle Herdarten und den Induktionsherd geeignet.

Darf ich den Schmortopf in der Spülmaschine reinigen?

Ja, Sie dürfen das Kochgeschirr in die Spülmaschine stellen. Der Hersteller rät zu einer schonenden Reinigung unter warmem Wasser mit einem sauberen, weichen Tuch.

3. Gansbräter 220432 aus Emaille von axentia mit 7,5 Litern Fassungsvermögen

Der Emaille-Bräter 220432 von axentia hat Maße von 38 x 30,4 x 18,4 Zentimetern und ein Gewicht von 2,3 Kilogramm. Das Fassungsvolumen kommt auf 7,5 Liter und die Bodenstärke auf 0,8 Zentimeter. Laut Hersteller passt in die großzügige ovale Form eine Gans. Sie erhalten den Universalbräter in verschiedenen Größen. Der Gansbräter eignet sich für alle Herdarten und Induktionsherde.

Sie können den mitgelieferten Deckel als Servierpfanne auf den Tisch stellen oder diesen als Pfanne verwenden. Nach dem Braten lässt sich der Schmortopf gemäß Hersteller leicht reinigen. Der Bräter erinnert an das Kochgeschirr aus Großmutters Zeiten. In diesem traditionellen Design bekommen Sie weiteres Küchenutensilien bei axentia passend zum Bräter.

Welche Vorteile bietet mir Emaille? Emaille ist ein klassischer Verbundstoff und besteht aus natürlichen Rohstoffen wie Quarz, Aluminiumoxid, Borax, Soda und Feldspat. Emaille besitzt lichtechte, schlag-, stoß- und kratzfeste Eigenschaften und ist temperatur- und korrosionsbeständig. Frei übersetzen lässt sich Emaille mit Schmelz. Der Name nimmt Bezug auf die Herstellung des Materials, das bei Temperaturen von meist über 1.000 Grad Celsius geschmolzen wird.

Zusammenfassung

Dieser traditionelle Emaille-Bräter bietet Ihnen ein Fassungsvermögen von 7,5 Litern und eine ovale Bratschale, in der Sie beispielsweise eine Gans zubereiten können. Verwenden Sie den Deckel als Bratpfanne oder Servierpfanne und reinigen Sie das Kochgeschirr dem Hersteller zufolge mit wenigen Handgriffen.

FAQ

Wie viel Kilogramm Fleisch kann ich im Emaille-Bräter 220432 von axentia zubereiten?

Das Fassungsvolumen kommt auf 7,5 Liter. Ein Braten mit 4 bis 5 Kilogramm dürfte Amazon-Kundenangaben zufolge in das Kochgeschirr passen.

Wie dick ist der Topfboden?

Der Topfboden des Emaille-Bräters 220432 von axentia kommt auf eine Stärke von 8 Millimetern und hält laut Hersteller hohe Temperaturen aus.

Werden die Griffe am Bräter heiß?

Ja, es handelt sich um Topfgriffe, die mit dem Material verschweißt sind und gemäß Amazon-Kunden heiß werden.

Welchen Temperaturen darf ich den Bräter aussetzen?

Ein Amazon-Kunde hat den Gansbräter bei einer Temperatur bis zu 200 Grad Celsius genutzt.

4. Silit-Bräter 2136283911 aus Edelstahl mit Allherd-Boden und Vielzweck-Deckel

Der ovale Bräter 2136283911 von Silit verfügt über ein Fassungsvermögen von 8,5 Litern und Maße von 38 x 26 x 12,2 Zentimetern. Silit hat dieses Kochgeschirr aus 18/10 Edelstahl hergestellt. Das lebensmittelechte, rostfreie Material ist spülmaschinenfest. Der Edelstahl soll Ihnen backofen– und säurefeste sowie geschmacksneutrale Eigenschaften bieten. Zudem gilt das Material als wartungsarm, langlebig und leitfähig. Der Bräter ist ohne Deckel bis 250 Grad Celsius hitzebeständig.

Zu diesem Universalbräter gehört ein Deckel, den Sie als induktionsgeeignete Edelstahl-Pfanne nutzen können. Zudem soll er sich als Auflaufform, Serviceunterlage oder Gänsebräter eignen. An dem ovalen Topf befinden sich zwei gemäß Hersteller stabile Griffe. Sie können den Bräter zum Schmoren und Anbraten sowie zum Kochen für Fleisch, Gemüse und Fisch einsetzen. Besonders gut ist der Bräter dem Hersteller zufolge für ganzes Geflügel und Rinderbraten geeignet. Demnach gelingt Ihnen der Braten mit einer knusprigen Haut und zart saftigem Fleisch.

Sie sollten den Topf mit dem Deckel nutzen, damit das Bratgut gleichmäßig durchgart. Dank des patentierten SiliTherm-Allherdbodens setzen Sie den Bräter auf allen Herdarten ein. Ausgehend von der speziellen Bodenkonstruktion soll sich die Wärme gleichmäßig verteilen und für ein energiesparendes Kochen lange erhalten bleiben.

Aus welchem Material sollte mein Bräter bestehen? Sie haben die Wahl zwischen unterschiedlichen Materialien, die ihre Vor- und Nachteile haben. So ist Aluminiumguss nahezu frei von Materialspannungen, bildet aber keine Patina. Edelstahl ist einfach zu reinigen, liefert allerdings kein Rösteraroma. Gusseisen überzeugt mit einer sehr guten Wärmespeicherung, lässt sich jedoch etwas schwerer reinigen. Mehr über die Materialien lesen Sie in unserem Ratgeber.

Zusammenfassung

Diesen Edelstahl-Bräter und den dazugehören Deckel nutzen Sie als Schmortopf oder als Auflaufform, Servicepfanne, Gänsebräter oder Bratpfanne. Das Kochgeschirr ist hitzebeständig und hält ohne Deckel bis zu 250 Grad Celsius aus. Mit dem SiliTherm-Allherdboden nutzen Sie den Bräter auf allen Herdarten und sollen von einer gleichmäßigen Wärmeverteilung und energiesparenden Zubereitung profitieren.

FAQ

Wie schwer ist der Silit-Bräter 2136283911?

Laut Hersteller kommt der Topf auf ein Gewicht von 500 Gramm und ist im Vergleich relativ leicht.

Wie viel Fassungsvermögen hat der Bräter?

Das Volumen des Bräters 2136283911 von Silit kommt auf 8,5 Liter.

Schließt der Deckel den Topf dicht ab?

Ja, Amazon-Kundenangaben zufolge schließt der Deckel mit dem Topf ab und sorgt für eine gute Energieausbeute.

Kann ich den Bräter für den Induktionsherd verwenden?

Ja, das Kochgeschirr passt zu allen Herdarten.

5. Bräter 13293 von Rösle aus emailliertem Gusseisen mit hoher Hitzebeständigkeit

Der Rösle-Bräter 13293 besteht aus emailliertem Gusseisen und ist gemäß Hersteller äußerst temperaturbeständig. Der Schmortopf eignet sich zum Anbraten, für Schmorgerichte und zum Brotbacken. Sie bereiten darin beispielsweise einen Festtagsbraten, Rouladen oder einen Eintopf zu. Durch die Emaillierung benötigen Sie dem Hersteller zufolge beim Kochen weniger Fett. Demnach entweicht beim Garprozess wenig Kondenswasser, was für eine ausgeglichene Feuchtigkeit sorgt. Das Gargut gelingt Ihnen laut Hersteller saftig und zart.

Wie unterscheidet sich ein Bräter von einer Kasserolle? In der Anwendung der beiden Kochgeschirre gibt es im Prinzip keinen Unterschied. Was die Form anbelangt, sind Kasserollen in der Regel rund, während Bräter außerdem eine eckige oder ovale Form besitzen können. Im Ratgeber gehen wir auf die Unterschiede ausführlicher ein.

Laut Beschreibung halten Topf und Deckel aus Gusseisen die Hitze des Backofens bis zu 400 Grad Celsius aus. Mehrstündiges Garen soll an dem robusten Material keinerlei Spuren hinterlassen, was für eine hohe Lebensdauer spricht. Außerdem passen etwa 6 Liter in den Topf mit einer Randhöhe von etwa 13,5 Zentimetern. Das Gewicht wird mit 6,8 Kilogramm angegeben. Rösle setzt auf ein traditionelles Design in den Farben Majolica und Creme, das auf der Festtafel gut aussehen soll.

Zusammenfassung

Sie erhalten von Rösle einen klassischen Bräter in dezentem Majolica und Creme aus emailliertem Gusseisen. Das Material ist dem Hersteller zufolge bis 400 Grad Celsius temperaturbeständig. Dank der emaillierten Versiegelung der Topfinnenseite sollen Sie nur wenig Fett beim Braten und Kochen benötigen sowie saftiges und zartes Gargut erhalten.

FAQ

Wie groß ist der Bräter 13293 von Rösle?

Ausgehend von den technischen Daten auf der Herstellerwebsite ist der Topf 33 Zentimeter breit und 36,5 Zentimeter lang. Die Randhöhe liegt bei 13,5 Zentimetern.

Ist der Bräter ofentauglich?

Ja, der Rösle-Bräter 13293 hält Temperaturen von bis zu 400 Grad Celsius im Backofen aus.

Erhalte ich eine Herstellergarantie?

Silit zufolge erhalten Sie ein 2-jähriges Gewährleistungsrecht auf herstellerbedingte Defekte. Bewahren Sie die Rechnung oder den Beleg auf.

Ist der Bräter nur außen emailliert?

Nein, das Modell ist Amazon-Kundenangaben zufolge rundherum emailliert. Das schützt demnach vor Kratzern und Abnutzungen.

6. Le Creuset Signature Gusseisen-Bräter mit ergonomischem Knauf und Rezepten

Den Signature Gusseisen-Bräter von Le Creuset erhalten Sie in neun Farben und in unterschiedlichen Größen. Für dieses Modell sind in der Amazon-Beschreibung ein Durchmesser von 31 Zentimetern sowie Maße von 40,4 x 25,7 x 17,9 Zentimetern angegeben. Zu dem Kochgeschirr gehört ein emaillierter Deckel. Auf dem Deckel befinden sich die drei typischen Le Creuset-Ringe mit dem Schriftzug. Das verleiht diesem Topf laut Hersteller seinen Wiedererkennungswert und ein modernes Aussehen. Dieser Bräter eignet sich demnach vor allem für größere Braten und Geflügel am Stück.

Das verwendete Gusseisen soll die Wärmespeicherfähigkeit und Langlebigkeit verbessern. Dieser Topf gehört laut Hersteller zu den leichtesten gusseisernen Kochgeschirren auf dem Markt und gilt als energiesparend. Die Wärme verteilt sich demnach vom Boden gleichmäßig auf den gesamten Topf. Die großen Griffe sollen Sie selbst mit dicken Ofenhandschuhen sicher halten können. Der Bräter ist für alle Herdarten geeignet.

Gratis-Rezepte zum Bräter: Auf der Herstellerwebseite finden Sie zahlreiche Gerichte, die Sie mit diesem Schmorer in wenigen Handgriffen umsetzen sollen. Dazu gehören gebackene Eier, Tomaten-Chorizo-Gnocchi, Süßkartoffel-Gratin mit Salbei oder Kirschkuchen mit Joghurt.

Das helle Emaille im Inneren des Bräters verfügt dem Hersteller zufolge über eine weichere Oberfläche. Diese ist demnach strapazierfähig und lässt sich einfacher reinigen. Der ergonomisch geformte Knauf auf dem Deckel besteht aus Edelstahl, soll hitzebeständig sein und Ihnen einen angenehmen und natürlichen Griff bieten. Zudem verspricht Ihnen der Hersteller einen verbesserten, passgenauen Deckel, der das Aroma besser einschließt.

Zusammenfassung

Der farbenfrohe Gusseisen-Bräter aus der Signatur-Kollektion von Le Creuset hat einen Durchmesser von 31 Zentimetern und besteht im Inneren aus glatter Emaille. Das Material soll hitzebeständig und robust sein und die Wärme ausgehend vom Topfboden schnell an die gesamte Topfinnenseite ableiten. Sie erhalten gemäß Hersteller einen emaillierten Deckel mit ergonomischem Edelstahl-Knauf. Auf der Herstellerwebsite finden Sie zahlreiche Rezepte.

FAQ

Werden die Griffe heiß auf dem Herd?

Ja, die Griffe bestehen aus Gusseisen und erhitzen sich wie der gesamte Signature-Gusseisen-Bräter von Le Creuset.

Wie schwer ist der Gusseisen-Bräter Signature von Le Creuset?

Laut Amazon-Beschreibung wiegt der ovale Bräter 5,7 Kilogramm.

Hat der Bräter innen eine Beschichtung?

Ja, das Modell verfügt innen über eine Emaillierung. Sie benötigen laut Hersteller weniger Fett bei der Zubereitung.

Kann ich in diesem Topf Brot backen?

Ja, der gusseiserne Bräter eignet sich dem Hersteller zufolge für den Backofen. Er hält demnach hohe Temperaturen aus und versorgt das Brot mit gleichmäßiger, konstanter Hitze.

7. Runder Gusseisen-Bräter La Cocotte von STAUB mit aufgerauter Struktur

Der Staub-Gusseisen-Bräter La Cocotte wird in Norditalien von Hand gefertigt. Sie verwenden ihn für Aufläufe, Schmorgerichte und Desserts. Mit einem Durchmesser von 28 Zentimetern und einem Fassungsvermögen von 6,7 Litern soll er für Familien ausreichen. Der runde Bräter besteht aus Gusseisen, um die Wärme länger zu speichern und allmählich abzugeben. Das passt gut zu Schmorgerichten, die über längere Zeit einer konstanten Hitze ausgesetzt sind, um das Fleisch mürbe und weich zu machen.

Laut STAUB verwenden Spitzenköche die Cocottes, um darin warme und kalte Speisen zuzubereiten. Das Material ist demnach nicht empfindlich und Sie sollen es in wenigen Handgriffen reinigen können. Der Bräter passt zu allen Herdarten. Sie können Ihre Gerichte in dem Schmorer zubereiten und in dem Topf am Tisch servieren. Die lange Temperaturspeicherung soll für warme Speisen auf dem Tisch und eine längere Kühlung kalter Speisen sorgen. Sie erhalten den Bräter in verschiedenen Farben und Durchmessern.

Aufgeraute Emaille: Die Innenseite des Bräters ist mit einer mattschwarzen Emaillierung mit rauer Struktur überzogen. Gemäß Hersteller verleiht das dem Gargut beim Anbraten ein intensives Röstaroma. Es soll außerdem den Eigengeschmack der frischen Lebensmittel verstärken. Die Fette bleiben demnach in der aufgerauten Struktur, die durch Hitze und Dampf eine gute Antihafteigenschaft entwickelt. Mit der Zeit entsteht die Patina, durch die Sie mit nur wenig Fett braten.

STAUB verwendet nach eigenen Angaben einen flachen Deckel mit einer Aromaregen-Struktur für einen konstanten Feuchtigkeitskreislauf und eine natürliche Befeuchtung der Lebensmittel. Das Kondenswasser würde sich bei den meisten gewölbten Deckeln ohne Struktur an den Seiten sammeln. Bei den STAUB-Deckeln läuft das Wasser demnach an den Noppen, den sogenannten Picots, herunter. So verteilt sich das Wasser gleichmäßig auf das Gargut. Sie sollen den Effekt durch das Auflegen von Eiswürfeln auf den Deckel verstärken können. Weitere Anwendungstipps des Herstellers sind folgende:

  • Erhitzen Sie den Bräter 5 Minuten mit einem Drittel der Gesamtleistung Ihrer Kochplatte.
  • Anschließend nutzen Sie die volle Leistung und erhitzen den Bräter auf bis zu 250 Grad Celsius.

Zusammenfassung

Der in Norditalien von Hand hergestellte La Cocotte-Bräter ist mit einer mattschwarzen und angerauten Emaillierung ausgestattet. Diese soll für ein intensives Röstaroma und eine fettarme Zubereitung sorgen. Zugleich verteilt die spezielle poröse Innenfläche des Topfdeckels dem Hersteller zufolge das Kondenswasser gleichmäßig auf dem Gargut und sorgt für eine optimale Feuchtigkeit im Innenraum des Schmortopfes. Beim Kauf haben Sie die Wahl zwischen zahlreichen Farben und unterschiedlichen Durchmessern des runden Bräters.

FAQ

Wie backe ich im Bräter La Cocotte von STAUB Brot?

Einige Nutzer liefern bei Amazon praktische Anleitungen. Demnach geben Sie den fertigen Brotteig in den erhitzten Topf, bedecken ihn mit dem Deckel und schieben ihn in das Backrohr. Zunächst backen Sie das Brot bei 250 Grad Celsius für 30 Minuten und danach ohne Deckel für weitere 30 Minuten bei 200 Grad Celsius.

Wie lange habe ich Garantie auf dieses Modell?

Auf die Gusseisen-Produkte von STAUB bekommen Privatanwender eine Materialgarantie von 30 Jahren. Laut Hersteller ist Gusseisen äußerst strapazierfähig.

Muss ich den Bräter vor der ersten Benutzung einbrennen?

Ja, STAUB liefert in der Produktbeschreibung und auf der Herstellerseite eine Anleitung zum Einbrennen. So sollten Sie den La Cocotte-Bräter zunächst für 3 bis 5 Minuten erhitzen und vorab mit etwas Öl einreiben. Nachdem der Topf vollständig abgekühlt ist, können Sie mit einem Küchentuch das restliche Öl entfernen. Danach ist der Bräter einsatzbereit.

Auf wie viel Grad darf ich den Gusseisen-Bräter erhitzen?

Den gusseisernen Topf können Sie bis zu 250 Grad Celsius im Ofen erhitzen.

8. Robuster Küpfanche-Gusseisen-Bräter – Deckel mit spezifischem Noppen-Design

Der runde Gusseisen-Bräter von Küpfanche besteht aus schwerem Eisenguss, das Ihnen laut Hersteller eine hohe Widerstandskraft und Haltbarkeit bietet. Zugleich verteilt sich die Hitze demnach gleichmäßig auf der gesamten Topfinnenseite, was für ein optimales Schmorgericht sorgt. Das Kochgeschirr ist für alle Herdarten geeignet und kommt dem Hersteller zufolge selbst im Backofen und über offenem Feuer zum Einsatz. Die Wandstärke beträgt 4 Milliliter und das Gewicht 4,4 Kilogramm bei Maßen von 23 × 15 × 11 Zentimetern. Der Bodendurchmesser liegt bei 20 Zentimetern.

Innen liegende Noppen am Deckel: Zu diesem Schmortopf erhalten Sie einen speziellen Deckel mit einem Knauf aus Edelstahl. Die innen liegenden Noppen sammeln die Luftfeuchtigkeit, bis die entstehenden Tropfen kontinuierlich auf das Gargut tröpfeln. Damit soll der Braten saftig bleiben und ein besonderes Aroma entwickeln.

Neben der Zubereitung von Braten können Sie den Topf zum Brot und Kuchen backen verwenden, indem Sie die Topfinnenseite einfetten. Laut Hersteller geht dieser Bratentopf mit robusten Materialeigenschaften einher. Das Kochgeschirr ist für den Backofen und bis zu 250 Grad Celsius geeignet. Vom Hersteller erhalten Sie zudem einige wichtige Empfehlungen, die Sie vor dem ersten Einsatz des Schmortopfes beachten sollten:

  1. Den Bräter mit warmem Wasser ausspülen und einer weichen Bürste reinigen.
  2. Den gereinigten Schmortopf erhitzen und danach trocknen.
  3. Den Topf mehrmals mit Öl einreiben.
  4. Das Öl für die nächsten 5 bis 10 Stunden einwirken lassen bis zu einer vollständigen Absorption.
Worauf sollte ich beim Kauf eines Bräters achten? Wichtig sind das Material sowie Größe und Form des Bräters. Außerdem sollten Sie weitere Dinge bedenken, wie zum Beispiel, ob Sie den Bräter auf dem Herd verwenden können. In unserem Ratgeber haben wir eine Checkliste für den Kauf zusammengestellt.

Zusammenfassung

Der Bräter aus Gusseisen ist laut Küpfanche mit einer hohen Widerstandskraft, einer gleichmäßigen Wärmeverteilung und einer langen Haltbarkeit ausgestattet. Die innere Emaillierung soll die Reinigung und Pflege vereinfachen. Setzen Sie diesen Topf auf allen Herdarten ein. Der im Inneren mit Noppen versehene Deckel soll für einen saftigen und aromatischen Braten sorgen.

FAQ

Für wie viele Personen kann ich den Gusseisen-Bräter von Küpfanche verwenden?

Das kommt auf Ihren Appetit an. Ausgehend von den Kundenantworten bei Amazon sollte das Fassungsvolumen für vier Personen ausreichen.

Wie hoch ist der Deckel ohne Deckelknauf?

Amazon-Kundenangaben zufolge ist der Bräter mit dem Deckel 13 Zentimeter hoch. Ohne Deckel kommt der Topf demnach auf eine Höhe von 11,5 Zentimetern.

Kann ich den Gusseisen-Bräter von Küpfanche mit Deckel in den Backofen stellen?

Ja, laut Hersteller sind Topf und Deckel für die hohen Temperaturen des Backofens ausgelegt.

Wo wird der Bräter hergestellt?

Küpfanche stellt dieses Küchengeschirr in Darmstadt in Deutschland her.

Wie reinige ich den Bräter?

Bewahren Sie den Bräter möglichst trocken auf und fetten Sie das Kochgeschirr mit Speiseöl ein. Das soll gemäß Hersteller die Lebensdauer verlängern und die Pflege fördern. Zur Reinigung nehmen Sie eine weiche Bürste und etwas warmes Wasser. Sie benötigen demnach weder Stahlwolle noch Spülmittel.

9. Edelstahl-Bräter von WMF mit Induktionsdeckel und Bratenthermometer

Der WMF-Bräter 788.009.990 setzt sich aus einem ovalen Topf und einem passenden Deckel zusammen und hat Maße von 41 × 28,5 × 18 Zentimetern. Das Fassungsvermögen kommt auf 8,5 Liter. Den dazu gehörigen Induktionsdeckel können Sie außerdem zum Schmoren auf der Induktionsplatte nutzen. Das Kochgeschirr besteht aus Cromargan-Edelstahl 18/10. Das soll dem Topf rostfreie, pflegeleichte, geschmacksneutrale, säurefeste, spülmaschinen- und backofengeeignete Eigenschaften verleihen. Die Hitzebeständigkeit reicht bis zu 250 Grad Celsius.

Mit Bratenthermometer von WMF Scala: Damit ermitteln Sie die Kerntemperatur der Steaks sowie von allen Fleischarten wie Schwein, Geflügel, Rind, Kalb und Lamm. Stecken Sie das Bratenthermometer in die Mitte des Fleisches und überprüfen Sie den Garzustand. Zur Auswahl stehen Messwerte bis zu 110 Grad Celsius. Das Thermometer ist bis zu 250 Grad Celsius hitzebeständig und Sie können es nach Herstellerangaben problemlos mit in den Backofen geben.

Der Bräter passt dank des Trans-Therm(R)-Allherdbodens zu allen Herdarten wie Gasherd, Elektroherd, Glaskeramikherd und Induktionsherd. Sie bereiten dem Hersteller zufolge Gemüse, Geflügel und Fleisch saftig und schonend in diesem Bräter zu. Alternativ setzen Sie das Kochgeschirr als Auflaufform oder als Serviceunterlage ein. An beiden Seiten befinden sich fest vernietete Griffe, die Ihre Sicherheit und den Benutzerkomfort erhöhen sollen.

WMF zufolge bietet Ihnen dieser Schmortopf vor allem bei einem großen Rinderbraten und ganzem Geflügel beste Ergebnisse. Zudem können Sie in diesem Bräter die Lebensmittel schmoren, anbraten, dünsten und räuchern. Oder befüllen Sie den Topf mit Wasser und garen Sie Gemüse, Fleisch und Fisch schonend im Wasserbad.

Wie reinige ich einen Bräter? Viele Bräter können Sie in den Geschirrspüler geben. Dennoch empfehlen viele Hersteller, die Töpfe per Hand zu reinigen. Vor allem Gusseisen benötigt eine sorgfältigere Pflege und Reinigung. Weitere Informationen haben wir im Ratgeber für Sie zusammengestellt.

Zusammenfassung

Dieser Edelstahl-Bräter von WMF besteht dem Hersteller zufolge aus langlebigem und lebensmittelechtem Edelstahl. Passend dazu gibt es einen Induktionsdeckel, den Sie als Pfanne einsetzen und wie den Bräter selbst auf allen Herdarten nutzen. Das Modell bietet Ihnen ein Volumen von 8,5 Litern, ein dazugehöriges Bratenthermometer sowie einen vielseitigen Einsatz.

FAQ

Wie groß ist die Bodenauflagefläche des WMF-Bräters 788.009.990?

Die Bodenfläche ist 30,5 × 18 Zentimeter groß.

Wie hitzebeständig ist der Bräter?

WMF zufolge hält das Material 260 bis 280 Grad Celsius ohne Schaden aus.

Kann ich eine Gans oder eine Pute in diesem Topf zubereiten?

Ja, gemäß Amazon-Kunden passen Braten mit einem Gewicht von 4,5 Kilogramm in den Schmortopf.

Ist der Bräter innen beschichtet?

Nein, der Bräter 788.009.990 von WMF besteht vollständig aus Edelstahl. Eine zusätzliche Beschichtung fehlt.

10. Gusseiserner Kela-Bräter 11943 mit hohem Fassungsvolumen für alle Herdarten

Der Bräter 11943 von Kela besteht aus Gusseisen und ist mit einem passenden Deckel mit Edelstahlknauf ausgestattet. Der Bratentopf kommt auf ein stattliches Fassungsvolumen von 9,5 Litern bei 36 × 29 × 15 Zentimetern. Dieser etwa 10 Kilogramm schwere Topf ist für alle Herdarten geeignet und soll Ihnen für Weihnachtsgans oder Sonntagsbraten ausreichend Platz bieten. Sie sollen den Topf bis zu 300 Grad Celsius erhitzen können. Das Gusseisen soll relativ unempfindlich gegenüber Kratzern und Abrieb und sehr haltbar sein.

Durch die zusätzliche emaillierte Beschichtung auf der Innenseite müssen Sie dem Hersteller zufolge weniger Fett und Öl verwenden, da die Lebensmittel an der Innenseite nicht haften. Zugleich bietet Ihnen das Material demnach eine hohe Wärmespeicherung und eine gleichmäßige Hitzeabgabe.

Kela stattet seinen Bräter nach eigenen Angaben mit einer kratzfesten Innenseite aus. Das Modell ist bis zu 300 Grad Celsius backofenfest und Sie können ihn in die Spülmaschine geben. Der Hersteller empfiehlt allerdings, den Bräter nach dem Gebrauch unter fließendem warmem Wasser mit einem weichen Tuch zu reinigen. Diese Pflege ist demnach schonender und erhält die Antihaftbeschichtung und die Patina, die sich mit der Zeit auf der Innenseite bilden.

Zusammenfassung

Dieser Bräter besteht aus Gusseisen und hält Temperaturen von bis zu 300 Grad Celsius aus. Sein großes Fassungsvermögen von 9,5 Litern macht ihn zum passenden Küchentopf für Geflügel und große Braten, die für die gesamte Familie reichen sollen. Zugleich bietet Ihnen das Material nach Herstellerangaben haltbare, wärmebeständige und kratzfeste Eigenschaften sowie die Nutzung auf allen Herdarten.

FAQ

Wie hoch ist der Bräter 11943 von Kela mit Deckel?

Amazon-Kundenangaben zufolge beträgt die Höhe vom Boden bis zur Oberkante des Griffes 18,5 Zentimeter.

Ist der Bräter nach außen emailliert?

Ja, der Bräter verfügt über eine vollständige rote Emaillierung, die sich Kela zufolge leicht reinigen lässt.

Kann ich den ovalen Bräter auf dem Ceranfeld verwenden?

Ja, der Kela-Bräter 11943 ist für alle Herdarten geeignet.

Wie lauten die Bodenmaße des Topfes?

Der Bodendurchmesser kommt auf 28,5 x 20 Zentimeter.

11. HI-Aluguss-Bräter 207 mit Thermoboden sowie Deckel und Grillpfanne in einem

Der Aluguss-Bräter 207 von HI ist für Gas-, Elektro- und Cerankochfelder geeignet. Dank des Thermobodens soll der backofenfeste Bräter die Energie optimal ausnutzen. Sie bekommen nicht nur einen Schmortopf, sondern auch einen Deckel, der als Grillpfanne zum Einsatz kommt. Auf den Grillrippen lassen sich gemäß Hersteller saftige Steaks zubereiten, ohne Energie zu verschwenden. Demnach sorgt die Antihaftbeschichtung dafür, dass Sie mit weniger Fett kochen.

Topf und Deckel bestehen aus Aluminiumdruckguss. Das Material soll hohen Temperaturen standhalten. Die Produktmaße kommen auf 39 × 26 × 18,5 Zentimeter und das Fassungsvolumen auf 7,5 Liter. So sollte eine Weihnachtsgans oder ein großer Braten in den Bräter passen. Die Kunden bei Amazon loben die solide Qualität dieses Modells. In diesem Zusammenhang werden zahlreiche Gerichte genannt, die Sie mit diesem Bräter zubereiten können, wie zum Beispiel eine herzhafte Gulaschsuppe, eine Steakpfanne, Rindfleisch, Braten, Ofengemüse oder Brot.

Was ist der Vorteil von Aluguss? In Alugusstöpfen können Sie diverse Zutaten zubereiten und energieeffizient kochen und braten. Das Material soll eine gute Wärmeleitung selbst bei niedrigen Temperaturen gewährleisten. Zugleich sollen die Speisen nicht an der Topfinnenseite kleben bleiben. Das macht Aluguss zu einem unkomplizierten Material beim Kochen und in der Reinigung.

Zusammenfassung

Mit diesem Bräter aus Aluminiumdruckguss erhalten Sie ein backofenfestes Kochgeschirr und einen passenden Deckel, den Sie zusätzlich als Pfanne nutzen können. Auf den Grillrippen braten Sie Steaks oder rösten Ofengemüse. Dieser Bratentopf ist antihaftbeschichtet und eignet sich für alle Kochfelder außer Induktionsherde. Das Fassungsvolumen des Modells beträgt 7,5 Liter.

FAQ

Was bedeutet backofenfest?

Der Bräter 207 von HI hält gemäß Amazon-Käufern im Backofen bis zu 200 Grad Celsius aus.

Wie hoch sind die Pfanne und der Deckel?

Laut Amazon-Nutzern kommt die Pfanne auf eine Höhe von 13 Zentimetern und der Deckel auf eine Höhe von 5,5 Zentimetern.

Hat der HI-Aluguss-Bräter 207 einen ebenen Boden?

Ja, Amazon-Kundenangaben zufolge liegt der Boden plan auf und sorgt für eine gleichmäßige Wärmeverteilung.

Kann ich den Topf in der Spülmaschine reinigen?

Ja, das Material Aluguss ist nach Angaben von Amazon-Kunden spülmaschinenfest. Wollen Sie länger etwas von diesem Topf haben, spülen Sie ihn nur unter fließendem Wasser ab.

12. Kerros-Bräter 15153 von Kela aus Aluguss mit keramisch verstärktem Material

Der Kela-Bräter Kerros 15153 kombiniert einen Glasdeckel mit einem Aromaknopf. So fließen dem Hersteller zufolge Wein oder Brühe gleichmäßig auf das Gargut und sorgen für einen saftigen Geschmack. Dank seines Volumens von 8 Litern sollten Sonntagsbraten oder Weihnachtsgans in dem Topf ausreichend Platz finden. Der 5 Millimeter dicke Aluguss soll Wärme gut aufnehmen und sie optimal verteilen, was den Bratentopf energieeffizienter macht. Innen setzt Kela auf eine keramische Antihaftbeschichtung. Sie können weniger Bratfett und Öl beim Kochen verwenden. Dieser Schmortopf ist für alle Herdarten und für den Induktionsherd geeignet.

Keramische Verstärkung in drei Schichten: Das verwendete Material ist dreischichtig keramisch verstärkt und trägt die Kennzeichnung Greblon Non-Stick C3 +. Der Hersteller verspricht Ihnen damit eine sehr gute Antihaftwirkung sowie Abrieb- und Kratzbeständigkeit.

Der Bräter ist bis zu 230 Grad Celsius backofenfest. Der Glasdeckel hält bis zu 180 Grad Celsius aus. Zwar ist dieser Schmortopf spülmaschinenfest, Sie sollten dennoch auf aggressive Spülmittel verzichten, denn diese greifen das Material an. Am besten spülen Sie den Topf nur unter fließendem, heißem Wasser aus. Dank der Antihaftbeschichtung sollten Essensreste im Topf kein Problem darstellen.

Was kann ich in einem Bräter zubereiten? Bräter sind vielseitig einsetzbar. Sie bereiten darin Braten und weitere Fleischgerichte sowie vegetarische und süße Speisen und Brot zu. Wenn Sie wissen möchten, wie Sie einen Schmorbraten im Bräter herstellen, werfen Sie einen Blick in das Video in unserem Ratgeber.

Der ovale Bräter ist laut Hersteller mit zwei stabilen, fest verschweißten Griffen ausgestattet. Alle Produkte von Kela durchlaufen nach Herstellerangaben ein hauseigenes Prüfverfahren – dazu zählen auch die Bräter. Die Mitarbeiter testen demnach das Kochgeschirr auf seine Belastbarkeit, Haltbarkeit und Beständigkeit.

Zusammenfassung

Der Aluguss-Bräter verfügt über ein Fassungsvolumen von 8 Litern und eine Wandstärke von 5 Millimetern. Laut Hersteller lösen sich Essenreste dank der keramischen Antihaftbeschichtung schneller und Sie müssen beim Kochen und Braten weniger Fett und Öl verwenden. Zudem soll dieses Material sehr kratzbeständig und abriebfest sein. Durch den Aromaknopf im Glasdeckel sollen Brühe oder Wein langsam auf das Gargut tröpfeln und für dessen saftige Konsistenz sorgen.

FAQ

Bekomme ich einen Rost zum Kerros-Bräter 15153 von Kela?

Im Lieferumfang ist kein Innenrost enthalten. Sie können diesen aber bei Kela nachkaufen.

Sind die Griffe in die Größenangaben einbezogen?

Nein, in den Produktbeschreibungen spricht der Hersteller von 45 × 28 × 13 Zentimetern ohne Griffe.

Wie groß ist die Grundfläche des Bräters?

Der Kerros-Bräter 15153 hat nach Angaben eines Amazon-Kunden eine ovale Grundfläche mit einer Länge von 18 Zentimetern und einer Breite von 31 Zentimetern auf dem Boden.

Hat der Deckel einen Dampfabzug?

Nein, das was Sie auf dem Produktbild sehen, ist der Aromaknopf mit einer leichten Öffnung, durch die Wein und Brühe in den Topf tröpfelt. Ein Teil des Dampfes wird durch die Öffnung entweichen.

13. Tefal-Bräter E79195 Jamie Oliver mit Messskala und Edelstahlkern 

Der Jamie Oliver-Bratentopf E79144 von Tefal ist induktionsgeeignet und besteht laut Hersteller aus hochwertigem Edelstahl. Auf der Topfinnenseite befindet sich eine Messskala. Dieser Bräter ist mit einem Glasdeckel ausgestattet, damit Sie das Gargut im Blick behalten. Außerdem ist das Kochgeschirr nach Herstellerangaben mit ergonomischen, genieteten und profilierten Edelstahlgriffen ausgestattet. Das Kochgeschirr ist für alle Herdarten ausgelegt und bis zu 175 Grad Celsius backofenfest. Ohne Deckel hält der Topf bis zu 260 Grad Celsius stand.

Edelstahlkern für mehr Stabilität: In dem Induktionsboden ist ein ferromagnetischer Edelstahlkern eingearbeitet, der Tefal zufolge die Hitze optimal verteilt und Ihnen eine optimale Planstabilität bietet.

Dieser Bratentopf soll widerstandsfähig und langlebig sein. Er gehört zur Kollektion der J.O.-Edelstahlkochgeschirre, die mit einer optimalen Temperaturverteilung einhergehen sollen. Diese Töpfe hat der Star-TV-Koch Jamie Oliver als Markenbotschafter von Tefal laut Hersteller getestet, ausgewählt und verfeinert. Dabei stellte das Kochgeschirr demnach seine hohe Materialqualität unter Beweis.

Auch wenn Sie den Bratentopf in die Spülmaschine stellen dürfen, rät Tefal zu einer Reinigung per Hand. Das soll die Lebensdauer erhöhen. Nach außen besteht der Bräter aus hochglanzpoliertem und innen aus mattpoliertem Edelstahl. Sein Fassungsvolumen kommt auf 3 Liter und der Durchmesser des Glasdeckels auf 20 Zentimeter. Außerdem haben Sie die Möglichkeit, in dieser Edelstahlserie weitere Kochutensilien auszuwählen.

Zusammenfassung

Dieser Bratentopf stammt aus der Edelstahl-Induktionsserie des britischen TV-Kochs Jamie Oliver. Der Bräter fasst 3 Liter und ist mit einem Glasdeckel, einem ferromagnetischen Edelstahlboden und vernieteten Edelstahlgriffen ausgestattet. Das Modell soll langlebig sein und Ihnen eine optimale Hitzeverteilung und Planstabilität bieten.

FAQ

Wie hoch ist Pfanne?

Der Jamie Oliver-Bratentopf E79144 von Tefal hat einen 7 Zentimeter hohen Rand. Die Deckelhöhe kommt noch dazu.

Wie viel Hitze hält der Bräter aus?

Ohne Deckel hält der Jamie Oliver E79144 Bratentopf bis zu 260 Grad Celsius aus. Belassen Sie den Deckel auf dem Topf, darf die Temperatur bis zu 175 Grad Celsius betragen.

Kann ich den Bräter in die Spülmaschine geben?

Ja, dem Hersteller zufolge sollten Sie den Bräter aber unter heißem Wasser mit einem sauberen Tuch reinigen. Das erhöht die Lebensdauer.

Kann ich in diesem Schmortopf Aufläufe zubereiten?

Ja, neben Braten und Schmorgerichten eignet sich das Kochgeschirr für Süßspeisen, Brot, Kuchen und Auflauf.

Was ist ein Bräter?

Bräter TestEs handelt sich bei einem Bräter um ein rundes, eckiges oder ovales Kochgeschirr mit zwei Henkeln. In diesem Topf können Sie zum Beispiel die Gans oder den Schweinebraten zubereiten. Häufig bestehen die Bräter aus Gusseisen und ähneln im Aufbau den Pfannen.

Alternativ setzen die Hersteller rostfreien Edelstahl, Aluminium mit einer Antihaftbeschichtung oder Kupfer ein. Wahlweise besteht der Stahl aus einer hitzebeständigen emaillierten Schicht, die verhindern soll, dass Fleisch und andere Lebensmittel haften bleiben. Im Fachhandel bekommen Sie außerdem Bräter aus Glas.

Früher stellten die Hersteller ihre Kochgefäße aus Keramik her. Diese passen aber nur in den Backofen oder in ein offenes Rohr. Wahlweise verwenden Sie den Bräter auf einer speziellen Bräterzone des Herdes, um das Gargut zum Beispiel anzubraten. Im Grunde genommen lässt sich das Kochgeschirr als eine Mischung aus Topf und Pfanne bezeichnen, das früher traditionell aus Naturton bestand.

Im süddeutschen Sprachraum ist Reindl eine Bezeichnung für einen rechteckigen Bräter mit zwei Griffen, meist aus Metall. Darin werden Braten von Schwein, Huhn, Ente, Gans o. Ä. zubereitet, aber auch Süßspeisen wie Apfelstrudel oder Rohrnudeln. In Österreich wird Reine oder Reindl auch synonym für Kasserolle verwendet. Das Wort Reine kommt von Rein (f.), Varianten waren Reinel, Reindel, Rindel, Reidl.wikipedia.de über den Bräter

Was ist der Unterschied zwischen dem Bräter und der Kasserolle?

Die Kasserolle kommt aus dem Französischen und lässt sich mit „Topf“ oder „großer Löffel“ übersetzen. Eine Stielkasserolle ist wiederum ein Topf mit einem Stiel als Griffstück. Dieses Gefäß hat einen steilen Rand. Sie verwenden die Kasserolle vorwiegend zum Schmoren mit einem Deckel oder zum Braten. Gelegentlich treffen Sie auf die Bezeichnung Kokotte. In diesem Fall ist von einem Schmortopf die Rede. Das ist vielleicht der Grund, warum beim Bräter alternativ von der Schmorkasserolle gesprochen wird.

Grundsätzlich gibt es keinen Unterschied zwischen den beiden Koch- und Bratgefäßen. Sie werden für denselben Zweck eingesetzt. In den meisten Fällen entscheidet das Fassungsvermögen über das passende Gefäß. Die typischen Eigenschaften sind häufig nicht speziell mit einer Topfart verbunden.

Ein Bräter erinnert mit seiner rechteckigen Form und zwei Henkeln auf den ersten Blick an eine Auflaufform. Sie können den Bräter zudem auf dem Herd oder der Herdplatte einsetzen. So haben Sie die Möglichkeit, in einem Bräter zu braten und zu schmoren.

Die meisten Schmorkasserollen haben eine runde Form und breite Griffe. Dazu gibt es einen Glasdeckel, was das Ganze wie einen normalen Kochtopf aussehen lässt. Im direkten Vergleich haben die meisten Schmortöpfe eine geringere Höhe. Auf diese Weise können Sie Fleisch und Gemüse scharf anbraten und im eigenen Saft garen lassen.

Darüber hinaus geben Sie die Schmorkasserolle nach dem Anbraten in den Backofen, wo die Lebensmittel weiter schmoren. Beachten Sie aber die zulässigen Temperaturen, wenn Sie sich für eine Kasserolle mit Kunststoffgriffen entscheiden. Handelt es sich um eingegossene Griffe, sind diese uneingeschränkt backofenfest.

Verschiedene VariantenDie Materialfrage – woraus besteht ein Bräter?

Eines der wichtigsten Kriterien beim Kauf ist das Material. Anhand der Fertigung können Sie erkennen, ob der Topf zu Ihrem Herd passt, wie viel Hitze er aushält und wie gut der Braten gelingt. Aus diesem Grund setzen wir uns mit den wesentlichen Vor- und Nachteilen der häufigsten Materialien auseinander.

Was sind die Vor- und Nachteile von Aluminiumguss-Brätern?

Besteht ein Bräter aus Aluminiumguss, ist das Kochgeschirr leicht und handlich. Das Material bietet Ihnen eine gleichmäßige Hitzeverteilung und Speicherung. Einige Hersteller bringen in den Aluminiumtöpfen eine Antihaftbeschichtung an, um für einen pflegeleichten Umgang zu sorgen. Mithilfe einer speziellen Beschichtung kann nichts anbrennen. Nach getaner Arbeit können Sie den Bräter relativ leicht reinigen.

Was ist der Unterschied zwischen Aluminium und Aluminiumguss? Beim Erhitzen dehnt sich Aluminium relativ stark aus. Aluguss ist dagegen fast frei von Materialspannungen. So können Töpfe aus reinem Aluminium schneller verformen als Alugusstöpfe.

Bei Aluguss handelt es sich um gegossenes Aluminium. Zunächst bringt der Hersteller die Aluminiumlegierung unter starkem Hitzeeinfluss zum Schmelzen und anschließend in die gewünschte Gussform. Die Hersteller verwenden dafür das klassische Druckgussverfahren, bei dem das Aluminium in die Form gepresst wird. Einfache Formen entstehen im Handgussverfahren. Es wirkt einzig und allein die Schwerkraft, die die Schmelze in der Form gleichmäßig verteilt.

Sobald Sie den Zusatz „Emaille“ in der Produktbeschreibung entdecken, handelt es sich um eine Beschichtungsform, die der Hersteller vorgenommen hat. Damit lassen sich unterschiedliche Wandstärken erreichen. Empfehlenswert sind dicke Böden, in denen sich die Wärme gleichmäßig verteilt. Gepaart mit einer dünnen Seitenwand spart der Bräter im Gewicht und sorgt für eine gleichmäßige Wärmeaufnahme.

Pro und Kontra

  • Leichter im Gewicht
  • Einfach in der Handhabung
  • Nahezu frei von Materialspannungen
  • Kaum Umformung
  • Kein Einbrennen notwendig
  • Sauber in der Verarbeitung
  • Spezielle Legierungen teurer im Anschaffungspreis
  • Keine Bildung von Patina

Was sind die Vor- und Nachteile von einem Edelstahl-Bräter?

Bräter VergleichIn den meisten Küchen gibt es Kochgeschirr aus Edelstahl. Es ist leicht, langlebig und günstig im Preis. Einige der Bräter aus Edelstahl verfügen über eine Antihaftversiegelung, damit nichts am Boden oder an der Topfwand kleben bleibt.

Wenn die Bräter keine spezielle Versiegelung auf der Innenfläche haben, können die Speisen schneller anbrennen. Im Vergleich zu Aluminium gilt Edelstahl als schlechterer Wärmeleiter. Sie benötigen beim Braten und Kochen etwas mehr Energie. Die Hersteller kompensieren das meist mit einem innovativen Bodendesign.

Edelstahl ist vielseitig einsetzbar und im Anschaffungspreis günstiger. Hersteller wie WMF konzipieren spezielle Beschichtungen und Materialzusammensetzungen, um aus einem leichten Schmortopf ein flexibles Kochgeschirr zu entwickeln. Die häufigsten Beschichtungen beim Edelstahlbräter basieren auf einer Glasbeschichtung, was zu einer Art Antihaftwirkung führt.

Edelstahl ist ein schlechter Wärmeleiter. Diesem Mangel wirken die Hersteller mit mehreren Schichten aus Stahl entgegen. Zumeist setzen die Hersteller einen Kern aus leitendem Material wie Kupfer oder Aluminium ein. Bräter mit Kupferkern speichern beispielsweise die aufgenommene Wärme sehr gut in den Topfwänden. Sie finden die gestapelten Edelstahlschichten unter der Bezeichnung „Sandwich-Boden“ in der Produktbeschreibung.

Pro und Kontra

  • Zumeist günstig im Anschaffungspreis
  • Geringes Gewicht
  • Oftmals für alle Herdarten geeignet
  • Einfach in der Reinigung
  • Vielseitig im Einsatz
  • Spülmaschinenfest
  • Hitzebeständig
  • Scharfes Anbraten mit Problemen verbunden
  • Oftmals ohne Antihaftbeschichtung
  • Mehr Energie zum Erwärmen als bei Aluguss notwendig
  • Spezielles Rösteraroma fehlt

Was sind die Vor- und Nachteile eines Gusseisen-Bräters?

Gusseisen ist eines der klassischen Materialien, das mit einer guten Hitzeverteilung und einer hohen Hitzebeständigkeit ausgestattet ist. Ähnlich wie Aluminium ist Gusseisen in der Lage, die Wärme länger zu speichern und gleichmäßig und konstant an den Braten abzugeben. Bis heute sind die Gusseisenbräter beliebt, da sie das Fleisch zart zubereiten.

Einer der Nachteile ist das hohe Gewicht. Nicht selten bringt ein Schmortopf aus Gusseisen über 4 Kilogramm auf die Waage. Zugleich gelten diese Töpfe als relativ pflegeintensiv. Sie sollten den Topf mit warmem Wasser per Hand reinigen und vor der ersten Benutzung einbrennen. Entscheiden Sie sich für Gusseisen, haben Sie Jahrzehnte etwas davon.

Jeden Bratentopf aus Gusseisen sollten Sie vor der ersten Benutzung einbrennen, um die volle Funktionalität zu entfalten. Schritt für Schritt bildet sich die Patina, die für eine schmackhafte Bratenkruste sorgt. Die knusprige und appetitliche Haut des Bratens verleiht dem Gericht einen herzhaften Geschmack und einen guten „Biss“.

Das trockene Gusseisen sollten Sie regelmäßig mit Küchenpapier einölen. Im direkten Vergleich fallen die zum Teil deutlich höheren Preise von Gusseisen auf. Die Anschaffung lohnt sich, denn das Material gilt als haltbar über viele Jahre hinweg. Das Hauptaugenmerk liegt auf dem langsamen und schonenden Schmoren im eigenen Saft bei konstanter, aber geringer Hitze.

Pro und Kontra

  • Sehr gute Wärmespeicherung
  • Einfach in der Handhabung
  • Sehr gute Kochergebnisse
  • Patina-Bildung für gute Bratenkruste
  • Effizientes Kochen
  • Möglichst fettfreie und gesunde Zubereitung
  • Sehr langlebig
  • Etwas aufwändiger in der Pflege und Reinigung
  • Teurer im Anschaffungspreis
  • Einbrennen vor erster Nutzung notwendig
  • Nicht jeder Bräter aus Gusseisen ist induktionstauglich
  • Hohes Gewicht
Weitere Materialien: Außerdem gibt es Bräter aus Keramik, Ton und Kupfer. Während Kupfer über eine hohe Wärmeleitfähigkeit und eine antibakterielle Oberfläche verfügt, wirkt Keramik nostalgischer und eignet sich zum Schmoren, aber nicht für den Herd. Mit dem Tonbräter oder dem Römertopf garen Sie schonend im Backofen. Vor der Benutzung sollten Sie den Römertopf ausgiebig wässern.

Die passende Größe und Form der Bräter

Der beste BräterIm Hinblick auf die Form ergibt sich ein Unterschied zwischen rechteckig und oval. Die ovalen Edelstahlbräter eignen sich sehr gut für Keulen oder Enten. Sie verfügen über einen Deckel, der häufig zusätzlich als Pfanne zum Einsatz kommt.

Die Griffe sind versetzt angebracht, um im Backofen nicht unnötig viel Platz einzunehmen. Längere Speisen bereiten Sie in einem rechteckigen Bräter zu. Optional gibt es beim Hersteller einen Grillrost, den Sie in den rechteckigen Bräter einsetzen, um das Fleisch mit Wein oder Sauce zu beträufeln.

Die meisten Bräter sind deutlich größer als die gewöhnlichen Töpfe. Sie bringen ein hohes Fassungsvolumen mit, das die Hersteller in der Produktbeschreibung in Litern angeben. Das ist wichtig, wenn Sie zum Beispiel einen Gänsebraten im Topf zubereiten möchten. Achten Sie beim Kauf darauf, dass der Bräter im Volumen, in den Maßen und in der Länge zu Ihrem Herd und zum Backofen passt. Sollte bei einem ovalen Bräter ein Durchmesser angegeben sein, handelt es sich um den Querschnitt.

Tipps: Gehen Sie bei der Auswahl der Größe nicht zu sparsam vor, sondern planen Sie ein paar Zentimeter extra ein. Dann passen Braten, Ofengemüse und ausreichend Sauce in den Topf. Praktisch sind so genannte einklappbare Griffe. Diese Töpfe lassen sich platzsparend in die Röhre schieben. 

Die Einsatzbereiche für den Bräter

Lesen Sie sich die einzelnen Einsatzbereiche für den Bräter durch. Das Hauptaugenmerk liegt auf der Herdart. Die hochwertigen Schmortöpfe sind für Elektroherde, Ceranfeld und Gasherde geeignet. Durch eine abgestimmte Zusammensetzung des Topfbodens stattet der Hersteller seinen Schmortopf zudem mit einer Kompatibilität für Induktionsherde aus. Dazu muss der Topfboden leicht magnetisch sein.

Wärmespeichernd: Die meisten Töpfe verfügen über solide Außenwände mit einer hohen Dicke. Diese Konstruktion nimmt die Wärme gleichmäßig auf und speichert sie für eine Weile. Auf diese Weise können Sie den Schmortopf als Servierpfanne auf den Tisch stellen. Die Speisen bleiben darin länger warm.

Brattöpfe stellen Sie in den Backofen. Achten Sie auf die Hitzebeständigkeit. Kommt ein Glasdeckel zum Einsatz, ist er empfindlicher als der Deckel aus Edelstahl oder Gusseisen. Sie finden auf der Herstellerseite oder im Produktblatt die Temperaturbeständigkeit. Praktischerweise verwenden Sie den Deckel aus Edelstahl oder Gusseisen als Pfanne, wenn das Kochgeschirr einen beschichteten Boden mitbringt. Das spart zusätzliche Töpfe und macht den Bräter zu einem flexiblen Kochgeschirr.

Wie steuern Sie den Energieverbrauch der Bräter?

Braten oder Schmorgerichte brauchen Stunden, bis sie eine saftig zarte Konsistenz erreichen. Nach dieser Zeit entwickeln Gemüse, Geflügel, Rind, Schwein oder Fisch ihr Aroma und erreichen eine geschmackliche Tiefe. Wollen Sie energiesparsam und effizient kochen, passt der Deckel zum Schmortopf und liegt plan, sodass wenig Luft entweicht.

Wie verwende ich den Bräter auf dem Herd? Stellen Sie den Bräter auf zwei Kochplatten. Achten Sie darauf, dass Koch- und Bodenfläche nicht zu klein ausfallen und am besten mit den Herdplatten abschließen, da sich sonst die Hitze nicht gleichmäßig verteilen kann. Bei einigen Kochherden gibt es zuschaltbare Kochflächen, was sich für ovale und rechteckige Bräter empfiehlt.

Checkliste für den Bräter-Kauf – worauf sollte ich achten?

Bitte beachten!Wenn Sie einen Bräter kaufen, sollte er im besten Falle über viele Jahre seinen Dienst tun. Wählen Sie deshalb die Größe, Form und das Material mit Bedacht aus. Dazu haben wir Ihnen bereits viele Informationen geliefert. Wir stellen Ihnen an dieser Stelle die Kaufkriterien zusammen, anhand derer Sie die Bräter vergleichen. Sie können eine Checkliste erstellen und die folgenden Fragen beantworten:

  1. Wie viel passt in den Bräter?
  2. Woraus besteht der Bräter?
  3. Kann ich den Bräter auf meinem Herd verwenden?
  4. Wie viel Grad hält der Bräter aus?
  5. Was ist im Lieferumfang enthalten?
  6. Kann ich den Topf als Pfanne verwenden?

FAQ – häufige Fragen und Antworten zum Bräter

1. Wie sollte ich einen Bräter am besten reinigen?

Die meisten Schmortöpfe sind für die Spülmaschine geeignet. Wenn Sie länger etwas von Ihrem Topf haben wollen, geben Sie sich etwas mehr Mühe mit der Reinigung und Pflege. Bräter aus Gusseisen brennen Sie vorher ein und reinigen Sie unter heißem Wasser mit einem weichen Tuch.

Am besten nehmen Sie sich einen Wischlappen oder ein Mikrofasertuch, das Sie nur für die Reinigung der Bräter verwenden. Benutzen Sie auf keinen Fall aggressive Spülmittel und Reiniger. Sie greifen die Beschichtung an oder zerstören die Patina. Ohnehin sollten durch eine Antihaftbeschichtung kaum Rückstände auf der Innenfläche haften bleiben.

Schwergewicht: Bedenken Sie, dass die Gusseisenbräter ein ordentliches Gewicht mitbringen und sich bei der Reinigung nicht einfach handhaben lassen.

2. Wie bereite ich eine Gans in einem Bräter zu?

Für viele gehört es zur Königsklasse, die Weihnachtsgans zuhause selber im Bräter zuzubereiten. Passende Familienrezepte finden Sie im Internet. Holen Sie sich Tipps von den TV-Köchen oder auf YouTube. Beim Fleischer oder Bauern können Sie eine Gans vorbestellen. Achten Sie auf das Fassungsvolumen Ihres Bräters und gleichen Sie die Größe der Gans damit an.

Bevor die Gans im Topf landet, nehmen Sie das Tier aus, reinigen es und reiben es mit Salz ein. Für die Füllung empfehlen sich Zwiebeln, Lorbeer, Orangen und Beifuß. Legen Sie die Gans mit der Brust nach unten in den Backofen und übergießen Sie das Fleisch mit dem austretenden Bratensaft. Je nach Größe reicht eine Garzeit von 3 bis 5 Stunden. Die Garzeiten im Backofen haben nichts mit dem Material der Bräter zu tun.

Bitte akzeptieren Sie Marketing-Cookies um das YouTube-Video zu laden. Cookie-Einstellungen ändern

Bräter bestellen3. Was kommt in den Bräter?

Die Einsatzbereiche für die Schmortöpfe sind vielseitig. Sie reichen vom Gänsebraten über Rinderrouladen bis hin zu Kassler, süßen Speisen und Broten. Zumeist liefern die Hersteller auf der Webseite eigene Rezeptvorschläge. Zum Bräter gibt es manchmal nicht nur eine Bedienungsanleitung mit praktischen Tipps für die Küche, sondern ein kleines Rezeptheft mit Anregungen. Wenn Sie das Funktionsprinzip verstanden haben, können Sie ohne großes Know-How schonend schmoren und garen.

4. Kann ich vegetarische und vegane Gerichte im Bräter zubereiten?

Ja, der klassische Topf ist vielseitig und eignet sich für vegane Rezepte. So wird aus einem rechteckigen Bräter eine Auflaufform. Nutzen Sie anstelle der tierischen Zutaten beispielsweise Sojaprodukte oder backen Sie vegane Kuchen und Brote.

5. Gibt es Alternativen zum Bräter?

Eine Alternative zum Bräter sollte ein vergleichbares Fassungsvolumen mitbringen, damit der Braten in das Kochgeschirr passt. Im Supermarkt gibt es Bratenschläuche aus Kunststofffolie. Sie befestigen die Bratenschläuche mit Klips an dem Topf und machen das Kochgeschirr zum Bräter auf Zeit. Die Wirkung eines abschließenden Deckels kann der Schlauch aber nicht erzielen. Alternativ verwenden Sie eine Auflaufform oder ein tiefes Backblech für die Zubereitung. Dennoch erhalten Sie bei diesem Kochgeschirr eine andere Wärmeleitfähigkeit als mit dem Bräter.

Gibt es einen Bräter-Test der Stiftung Warentest?

Pfeil zum InhaltBei der Stiftung Warentest haben wir bisher keinen Test von Brätern gefunden. Die Experten prüften 2019 Schnellkochtöpfe und Kochtöpfe in den Jahren 2009 und 2016. Das Fazit fiel eindeutig aus: Das beste Kochgeschirr ist meist teuer, aber nicht alle teuren Töpfen haben mit Bestnoten abgeschnitten.

Der Boden des Kochgeschirrs sollte eben auf dem Kochfeld stehen. So kann die Wärme schnell fließen. Positiv schnitten die Töpfe mit einem starken Boden ab, denn die Wärme verteilte sich innerhalb kürzester Zeit gleichmäßig. Wölbt sich die Innenfläche ein paar Millimeter nach oben, verteilt sich die Wärme ungleichmäßig. Detaillierte Erkenntnisse aus dem Topf-Test finden Sie auf den folgenden Seiten bei der Stiftung Warentest.

Hat Öko Test einen Bräter-Test durchgeführt?

Beim Verbrauchermagazin Öko Test haben wir leider keinen Bräter-Test gefunden. Es wäre interessant zu erfahren, wie die Materialien sich auf die Lebensdauer und Effizienz beim Kochen auswirken. Halten die Hersteller das, was sie in der Produktbeschreibung der Schmortöpfe versprechen? Bisher bleibt diese Frage zumindest bei Öko Test unbeantwortet. Sollte es einen Test von Brätern auf dem Portal geben, informieren wir Sie umgehend darüber.

Weiterführende Links zum Thema Bräter

Bräter Vergleich 2021 : Finden Sie Ihren besten Bräter

Rang Produkt Monat/Jahr Preis  
1. Karcher 121749 2-in-1 Bräter 04/2020 59,99€ Zum Angebot
2. GSW 410182 Gourmet Granit Universalbräter 04/2020 33,27€ Zum Angebot
3. axentia 220432 Emaille-Bräter 04/2020 29,20€ Zum Angebot
4. Silit 2136283911 Bräter 04/2020 115,38€ Zum Angebot
5. Rösle 13293 Majolica Bräter 04/2020 Preis prüfen Zum Angebot
6. Le Creuset Signature Gusseisen-Bräter 04/2020 288,15€ Zum Angebot
Unser Tipp:

Unser Tipp:

  • Karcher 121749 2-in-1 Bräter