Asien

Asien

Pazifik
:Botschaften der Stärke an Peking

Die USA schmieden mit Japan und den Philippinen eine maritime Allianz gegen China. Zeitgleich feiern Peking und Pjöngjang ihr "Freundschaftsjahr".

Von Peter Burghardt

SZ PlusHistorie
:Der Elefant im Hofbräuhaus

Ein diplomatischer Konflikt zwischen Botswana und Deutschland lenkt den Blick auf den Schutz der Elefanten: Über die Faszination für das größte Landsäugetier, das der Mensch seit Tausenden Jahren bewundert, zähmt - und jagt.

Von Johanna Pfund

SZ PlusMyanmar
:Ein Sieg für die Versehrten

Am Donnerstag haben Rebellen in Myanmar die Grenzstadt Myawaddy eingenommen. Ein Triumph über die Junta – doch wie geht es nun weiter? Ein Besuch in einem Safe House an der Grenze.

Von David Pfeifer

Myanmar
:Kämpfe weiten sich aus

Im Krisenland Myanmar gerät die regierende Militärjunta zunehmend unter Druck. Seit Dienstagabend tobten in der Stadt Myawaddy an der Grenze zu Thailand heftige Kämpfe, berichteten am Mittwoch örtliche Medien und Augenzeugen übereinstimmend. Ein ...

SZ PlusMyanmar
:Die tödliche Saat

Die meisten Staaten haben Antipersonenminen geächtet, doch in Myanmar setzen Armee und Milizen die Sprengkörper ständig ein. Fast immer sind Zivilisten die Opfer. Diese Art der Kriegsführung wird auch die Zukunft kommender Generationen zerstören.

Von Arne Perras

Myanmar
:Niederlage für die Junta

Mit der Eroberung der strategisch bedeutenden Stadt Myawaddy haben die Widerstandsmilizen in Myanmar der Militärjunta eine empfindliche Niederlage zugefügt. Myawaddy im Teilstaat Kayin ist ein wichtiger Handelsknotenpunkt an der Grenze zu Thailand ...

Formel 1 in Japan
:Verrückt zur Kirschblütenzeit

Zur Anfangsphase der neuen Saison pokern Rennställe und Fahrer um das attraktivste Formel-1-Cockpit. Vieles hängt davon ab, wie sich Max Verstappen entscheidet.

Von Elmar Brümmer

Japan
:Strafen für 39 Politiker der Regierungspartei

Nach dem heftigen Spendenskandal hat die Ethikkommission der Partei ihre Urteile gesprochen. Premierminister Fumio Kishida bleibt unbehelligt. Aber seine politische Krise ist damit nicht beendet.

Von Thomas Hahn

SZ-Kolumne "Bester Dinge"
:Nomen est omen

Nur noch 500 Jahre, dann haben in Japan alle Menschen denselben Nachnamen: Sato. Das würde nicht nur den Streit ums Namensrecht lösen - man könnte damit sogar Geld verdienen.

Von Thomas Hahn

SZ-Kolumne "Mitten in ..."
:Fatal umschwärmt

Eine SZ-Redakteurin lernt auf Sri Lanka die Gastfreundschaft der Schildkröten schätzen. Wären doch nur die Riesenhonigbienen auch so freundlich gewesen! Drei Anekdoten aus aller Welt.

SZ PlusJapan
:Verlinkt, verkuppelt, verheiratet

Schwierigkeiten bei der Partnersuche? Kein Problem. Bürgerinnen und Bürgern der japanischen Präfektur Ehime hilft ein eigens dafür geschaffenes Amt - auch mithilfe von künstlicher Intelligenz.

Von Thomas Hahn

Archäologie
:Seit wann die Menschen Eier essen

Wann Hühner domestiziert wurden, ist umstritten. Doch Forscher haben nun den ältesten Beleg dafür gefunden, dass sie als Legehühner gehalten wurden. Wurde das erste Frühstücksei vor 2400 Jahren in Zentralasien verspeist?

SZ PlusJapan
:Zugeständnis an den Zeitgeist

Japans Kaiserfamilie präsentiert sich jetzt auch auf Instagram. Obwohl das so gar nicht zur ältesten Monarchie der Welt passt.

Von Thomas Hahn

SZ Plus"Oppenheimer" in Japan
:"Ich dachte, das muss ein großer Film sein"

In Japan kommt gerade Christopher Nolans "Oppenheimer" in die Kinos. Und nicht nur Überlebende der Atombombenabwürfe haben dort Schwierigkeiten mit dem Film.

Von Thomas Hahn

SZ PlusJapan
:Eine Geschichte von Zeit und Lebensmitteln

Fleiß und Selbstlosigkeit sind traditionell die Säulen des japanischen Wirtschaftens. Jetzt führt das Land zumindest für Fernfahrer familienfreundlichere Arbeitszeiten ein. Doch es ist kompliziert, eine Gesellschaft zu modernisieren, in der sich fast alles immer nur um das Wohl der Firmen drehte.

Von Thomas Hahn

Japan
:Shorts gegen Spanner

In Japan locken knapp bekleidete Cheerleaderinnen Voyeure an. Jetzt will man den Gaffern mit ihren Smartphones das Leben schwer machen.

Von Thomas Hahn

LGBTQ-Rechte
:Parlament erlaubt die Ehe für alle in Thailand

Lange wurde Thailand vorgeworfen, mit den LGBTQ-Rechten scheinheilig umzugehen, weil die gleichgeschlechtliche Ehe bislang nicht anerkannt war. Das könnte sich nun ändern.

Japan und Nordkorea
:Der Gipfel, der wohl nie stattfinden wird

Japans Premierminister Fumio Kishida sagt, er habe sich "mehrmals direkt" an Nordkorea gewandt, um Kim Jong-un zu treffen. Es geht um eine alte japanische Wunde. Aber das Regime in Pjöngjang lehnt ab.

Von Thomas Hahn

SZ PlusAnschlag in Moskau
:"Unser Leben hat sich in eine Hölle verwandelt"

Nach dem Angriff in einer Konzerthalle am Rand der russischen Hauptstadt trauert das ganze Land. Die Behörden versuchen, mögliche Versäumnisse mit Härte zu kompensieren.

Von Silke Bigalke

Qualifikation zur Fußball-WM
:Nordkorea ist wieder da

Während der Corona-Pandemie schottete Nordkorea seine Spitzensportler von der Außenwelt ab. Beim Länderspiel in Japan ist nun wieder eine Elf aus dem totalitär geführten Land zu besichtigen, die sich erstaunlich gut wehrt.

Von Thomas Hahn

Social Media
:Chatten für die Meinungsfreiheit

Whatsapp oder Youtube gelten eher nicht als besonders geeignet, die politische Bildung bei jungen Menschen zu fördern. In Indien ist das ein bisschen anders.

Von David Pfeifer

SZ PlusWahljahr 2024
:Herr des Booms

Indiens Wirtschaft wächst in Rekordtempo, der Mittelstand prosperiert. Neue Flughäfen, Eisenbahnen, Schnellstraßen werden gebaut. An der Wiederwahl von Premier Narendra Modi bestehen eigentlich keine Zweifel. Und doch schleicht sich Unbehagen ein.

Von David Pfeifer

SZ PlusNahost
:"Warum diese Heuchelei?"

Deutschland steht an der Seite Israels, auch während des Krieges in Gaza. Das irritiert viele Menschen weltweit, gerade wegen der deutschen Geschichte.

Von SZ-Korrespondenten

SZ Plus"Die Unschuld" im Kino
:Pflug durch die Wirklichkeit

Der große Kino-Humanist Hirokazu Kore-eda zeigt in "Die Unschuld" durch Perspektivwechsel, dass alle Menschen im Grunde gut sind. Kann man das schlecht finden?

Von Philipp Bovermann

Astrologie und Politik
:Krieg der Sterne

Sri Lanka streitet über das exakte Datum für ein wichtiges Fest. Das Kultusministerium ließ darüber 42 Astrologen beraten.

Von David Pfeifer

SZ PlusGeopolitik
:Gefährliche Seemanöver

Beim Besuch auf den Philippinen wirft US-Außenminister Blinken Peking Provokationen im Südchinesischen Meer vor. China kontert mit scharfer Kritik. Über das Risiko einer Eskalation in Südostasien.

Von David Pfeifer und Lea Sahay

Wirtschaft
:Japans Zentralbank beendet jahrelange Negativzinspolitik

Die Bank of Japan entscheidet nach einer zweitägigen Sitzung, den Leitzins anzuheben. Damit ist sie die letzte der großen Zentralbanken, die diesen Weg geht.

Von Thomas Hahn

SZ PlusWirtschaft
:Ein bayerisch-japanisches Märchen

Kazuko Yamakawa, 81, überweist der oberfränkischen Stadt Hohenberg an der Eger aus Dankbarkeit regelmäßig Millionenbeträge. Das Produkt einer ortsansässigen Firma hat sie reich gemacht.

Von Laurens Greschat

SZ PlusJapan
:Wer schützt die Geishas vor den Paparazzi?

Für das perfekte Urlaubsfoto stellen in Kyoto aufdringliche Touristen den traditionellen japanischen Tänzerinnen nach. Die Stadt versucht es mit Verbotsschildern, befindet sich aber in einem Dilemma.

Von Thomas Hahn

SZ PlusTiktok
:Der eine Nette unter den Tech-Bossen

Shou Zi Chew steht massiv unter Druck: In den USA könnte seine superbeliebte App nun verboten werden. Der Mann selbst fällt in der Branche durch ungewöhnliche Eigenschaften auf.

Von Andrian Kreye

SZ PlusTechnologie
:Wie Fujifilm überlebte

Die Digitalisierung machte Filme für Fotoapparate überflüssig: bitter für Hersteller wie Kodak und Fujifilm. Die Japaner entwickelten aber neue Geschäfte - und stellen mittlerweile auch Kosmetikprodukte her.

Von Björn Finke

Eisschnelllauf
:WM-Wagnis im Eisoval

Die Japanerin Miho Takagi ist die schnellste Sprinterin auf Kufen - sie vertraut ganz auf niederländische Expertise.

Von Barbara Klimke

SZ-Kolumne "Bester Dinge"
:Kunst an der Kuh

Auch Mücken mögen das zarte Wagyu-Fleisch aus Japan. Nun soll Rindmalerei die Insekten abhalten. Erste Versuche mit dem Zebra-Look sind vielversprechend - und ziemlich schick.

Von Thomas Hahn

SZ PlusExtrembergsteigen
:Zurück auf den Schicksalsberg

David Göttler war am Nanga Parbat schon kurz vor dem Gipfel - bis er die Besteigung des Achttausenders wegen eines unguten Gefühls abbrach. Nun startet der Münchner den nächsten Versuch.

Von Nadine Regel

SZ PlusIndigene Völker
:„Kommt nicht in die Nähe unserer Hügel“

Auf der Insel Groß Nikobar soll das „Hongkong Indiens“ entstehen, so plant es die Regierung. Doch dort wohnt bereits jemand: die Shompen. Über brachiale Entwicklungspläne im Regenwald und die Gefahr, ein Volk von Jägern und Sammlern zu zerstören, das niemand wirklich kennt.

Von Arne Perras

SZ PlusIndien
:"Es herrscht die Überzeugung vor, dass die Frau dem Mann gehören soll"

Sieben Männer sollen eine 28-jährige Touristin überfallen haben - derart brutale Gruppenvergewaltigungen hat es in Indien zuletzt öfter gegeben. Der Kriminologe Karuppannan Jaishankar sieht die Gründe dafür auch in dem rasanten Tempo, in dem sich das Land verändert.

Interview von David Pfeifer

SZ PlusTaylor Swift in Südostasien
:Melodien für Millionen

Singapur engagiert Taylor Swift für sechs Konzerte - ein Vergnügen ausschließlich für Reiche. Die Nachbarländer fühlen sich ausgebremst und unterstellen der teuersten Stadt der Welt ein unsauberes Vorgehen.

Von David Pfeifer

SZ PlusGlobale Erwärmung
:Echtes Meereis gibt es nur noch im Museum

Mombetsu in Nordjapan ist der südlichste Ort, an den das Meer Treibeis bringt, und wohl der erste, der es durch die Klimakrise verliert. Doch was wird ohne Eis aus der Stadt, aus dem Meer - und aus der Erde?

Von Thomas Hahn

Indien
:Touristin mutmaßlich von mehreren Männern vergewaltigt

Die junge Frau soll gemeinsam mit ihrem Mann gecampt haben. Drei Verdächtige wurden bereits festgenommen.

SZ PlusDas Politische Buch
:Gefangene des Volksglaubens

Der Japan-Kenner Wieland Wagner analysiert Geschichte und Gegenwart des Kaiserhauses. Das Buch erklärt faktenreich und kritisch sowohl die Geheimnisse rund um den Tenno als auch um das Land selbst.

Rezension von Thomas Hahn

SZ PlusJapan
:Schlechte Werbung für den Job des Lokführers

Der Schnellzug Shinkansen ist für Japan enorm wichtig. Deswegen hat der Zugbetreiber Lokführern kurzfristig die Urlaubspläne durchkreuzt. Die klagten dagegen, bekamen zuerst recht, doch dann setzte sich JR Tokai durch. Das könnte sich noch rächen.

Von Thomas Hahn

SZ PlusUrlaub in Bhutan
:Ein Land zum Staunen

Von glücksbringenden Himmelsboten, grimmigen Dämonen und engagierten Menschen: Wie Bhutan sich wieder für Touristen öffnet.

Von Martin H. Petrich

SZ PlusExklusivDeforestation Inc.
:Und ewig lockt das Edelholz

Vor einem Jahr deckten internationale Recherchen den illegalen Import des begehrten Teakholzes aus Myanmar in die EU auf. Nun stellt sich heraus: Bestehende Sanktionen werden weiterhin umgangen - und notwendige Maßnahmen von den Kontrollbehörden nur sehr zögerlich umgesetzt.

Von Marcus Engert und Mauritius Much

SZ PlusJapan
:Schreine in Not

Die großen Religionen in Japan spüren die Folgen von Überalterung, gesellschaftlichem Wandel und angespannter Wirtschaftslage. Das betrifft auch das Umfeld der Tempel und Schreine. In ihrer Not verpachten einige ihre Grundstücke an Landentwickler. Das gefällt nicht jedem.

Von Thomas Hahn

SZ Plus"Shōgun" bei Disney+
:Wer ist hier der Barbar?

Die fantastische Serie "Shōgun" sieht nicht nur toll aus. Sie rüttelt auch die Vorstellungen von kultureller Überlegenheit ordentlich durcheinander.

Von Kathleen Hildebrand

SZ PlusExklusivC&A
:"59 Euro für eine Jeans aus Mönchengladbach ist doch supergut"

C&A-Chefin Giny Boer erklärt, was sich in der Textilindustrie und in ihrem Unternehmen ändern muss und was es mit der Jeans aus Mönchengladbach auf sich hat.

Interview von Michael Kläsgen

Luftfahrt
:Experten kritisieren mangelhafte Sicherheitskultur bei Boeing

Bloße Ausrichtung auf Gewinnmaximierung, großer Druck auf Mitarbeiter: Ein Bericht des US-Kongresses stellt dem Flugzeughersteller ein verheerendes Zeugnis aus und verlangt weitreichende Änderungen.

Von Jens Flottau

SZ PlusAntisemitismus in Indonesien
:Nachts schreit schon mal einer „Heil Hitler“

In Indonesien gibt es fast keine Juden. Gehasst werden sie trotzdem. Warum Rabbi Yaakov Baruch und seine winzige jüdische Gemeinde sich im größten muslimischen Land der Welt trotzdem sicher fühlen. Vielleicht sogar sicherer als manche Juden in Deutschland.

Von David Pfeifer

Festival in der Villa Stuck
:Einfach alles selbst gemacht

Mit dem Kunst- und Musik-Festival "I Hear a New World" der Acher-Brüder verabschiedet sich die Münchner Villa Stuck in die Sanierungspause.

Von Jürgen Moises

Indien
:Die Macht der hundert Millionen Bauern

Auch im bevölkerungsreichsten Staat der Welt demonstrieren die Landwirte, sie könnten sogar die Wahlen in zwei Monaten mitentscheiden. Aber kann die Opposition von den neuen Protesten profitieren?

Von David Pfeifer

Gutscheine: