China - SZ.de

China

dpa-Nachrichten

  1. Strafzölle
    :Wissing: Handelskrieg mit China wäre „Katastrophe“

  2. Gipfel
    :USA läuten G7-Gipfel mit Sanktionen gegen Russland ein

  3. G7
    :USA legen vor G7-Gipfel neues Sanktionspaket gegen Russland vor

  4. Außenhandel
    :EU-Kommission droht hohe Strafzölle auf E-Autos aus China an

  5. Europäische Union
    :EU-Kommission droht hohe Strafzölle auf E-Autos aus China an

  6. Kritik an China
    :Taiwans Präsident erinnert an Tian'anmen-Massaker

  7. Außenministerin
    :Baerbock erklärt ihre diplomatische Klaviatur

  8. Diplomatie
    :Ministerpräsident Weil zufrieden mit China-Reise

  9. Alle dpa-Nachrichten

Weitere Artikel

SZ PlusStrafzölle
:Werden E-Autos jetzt teurer?

Die EU macht Ernst und kündigt hohe Strafzölle auf E-Autos aus China an. Das dürfte sich auf Pkw-Käufer genauso auswirken wie auf die deutsche Autoindustrie und die Weltwirtschaft. Die wichtigsten Fragen und Antworten.

Von Tobias Bug, Alexander Hagelüken, Christina Kunkel, Florian Müller

SZ PlusMeinungStrafzölle
:Die EU muss ihre Industrie gegen China schützen

Den Wettbewerb zu verzerren, das gehört zur chinesischen Geopolitik. Gut, dass sich Europa dagegen wehrt. Die Sorgen aus der Autoindustrie sind trotzdem berechtigt.

Kommentar von Alexander Mühlauer

SZ PlusHandelspolitik
:EU bestraft China für billige E-Auto-Exporte

Die Bundesregierung steht den zusätzlichen Zöllen kritisch gegenüber, denn es sind auch deutsche Konzerne betroffen, die in Fernost produzieren. Peking kündigt Gegenmaßnahmen an.

Von Hubert Wetzel, Michael Bauchmüller

Wirtschaft
:EU-Kommission droht hohe Strafzölle auf chinesische E-Autos an

Von kommendem Monat an sollen Strafzölle von bis zu 38 Prozent auf die Einfuhr der Fahrzeuge nach Europa gelten. Die Kommission lässt die Tür für eine Einigung mit den chinesischen Behörden aber noch offen.

SZ PlusKlimaschutz
:Heiße Luft aus China

Rund um Kraftstoffe floriert der Handel mit Treibhausgasquoten. Auf dem Papier sollen sie Sprit klimafreundlicher machen. Nun verdichten sich Betrugshinweise. Doch die Aufklärung ist schwierig.

Von Michael Bauchmüller

SZ PlusMeinungHandelsstreit
:Made in China, eher nicht

Die Sorgen aus Deutschland sind groß: China flute die Weltmärkte mit subventionierten Gütern zu Dumpingpreisen und zerstöre so die westliche Industrie. Dabei gibt es einen Ausweg.

Essay von Florian Müller

SZ PlusAlpinismus
:Das höchste Rätsel der Welt

George Mallory und Andrew Irvine versuchten bereits 1924, den Gipfel des Mount Everest zu erreichen – fast drei Jahrzehnte vor Edmund Hillary und Tenzing Norgay. Erst 1999 wurde Mallorys Leiche gefunden. Waren die britischen Pioniere in Wirklichkeit die Erstbesteiger?

Von Titus Arnu

SZ Plus„Epoch Times“
:67 Millionen Dollar

Die „Epoch Times“ hat einen rasanten Aufstieg zum Sprachrohr der globalen Rechten hingelegt. Jetzt wurde ihr Finanzchef verhaftet. Der Vorwurf: Geldwäsche im großen Stil.

Von Boris Herrmann

SZ PlusExklusivSubventionen
:So könnte Deutschland von China unabhängiger werden

Die Bundesregierung steht vor einem Dilemma: Sie will eine rasche Energiewende und mehr Unabhängigkeit von China. Beide Ziele widersprechen sich jedoch. Eine neue Studie zeigt Auswege auf.

Von Claus Hulverscheidt

Krieg in der Ukraine
:Man bleibt unter sich

China hat bereits abgesagt und angeblich auch Saudi-Arabien: Der für Mitte Juni geplanten Ukraine-Konferenz in der Schweiz drohen wichtige Akteure abhandenzukommen.

Von Nicolas Freund

SZ PlusMeinungDemokratiebewegung
:Armes Hongkong

Das Urteil gegen 14 Aktivisten bringt die einst starke Zivilgesellschaft zum Schweigen. Den Menschen in dieser besonderen Stadt bleiben nur zwei Möglichkeiten.

Kommentar von Florian Müller

SZ PlusGruppe "Hongkong 47"
:Gericht spricht Demokratie-Aktivisten schuldig

Die Angeklagten sollen verschwörerisch gehandelt haben, um den Staat in eine Verfassungskrise zu stürzen. Ihnen droht lebenslange Haft.

Von Florian Müller

Gruppe "Hongkong 47"
:Gericht spricht Demokratie-Aktivisten schuldig

Vor vier Jahren begehrten Aktivisten in Hongkong gegen die Einmischung Pekings auf. Jetzt gab es die ersten Urteile.

Great Wall
:Chinesischer Hersteller macht Europa-Zentrale dicht

Rund hundert Mitarbeiter von Great Wall in München müssen gehen – wegen „riesiger Verluste“. Ist das der Anfang vom Ende der China-Offensive in Europa?

Von Christina Kunkel

Amnesty International
:Zahl der Hinrichtungen weltweit 2023 auf höchstem Stand seit Jahren

Die Zahl der Staaten, die laut der Menschenrechtsgruppe Hinrichtungen ausführen, ist auf dem historisch niedrigsten Stand. Doch vor allem in Iran steigt die Zahl der Exekutionen.

SZ PlusBörse
:Wie groß ist das politische Risiko für Anleger?

Börsenprofis verschließen gerne ihre Augen vor politischen Gefahren. Inzwischen geht das kaum mehr. Was das für Sparerinnen und Sparer bedeutet.

Von Victor Gojdka

Banken
:Niederländer übernehmen Frankfurter Traditionsbank

Der Bankkonzern ABN Amro kauft die Privatbank Hauck Aufhäuser Lampe. Der Kauf markiert auch das Ende eines chinesischen Abenteuers.

Von Meike Schreiber

Geopolitik
:Himmlisches Geschenk?

China spendet den Malediven Gletscherwasser aus dem Himalaja. Das ist unter Klimagesichtspunkten bemerkenswert - und zeigt dem Rivalen Indien, dass Peking seine Ansprüche im Indischen Ozean weiter ausbauen will.

Von Arne Perras

Dreiergipfel in Ostasien
:Deutlich werden nur die Differenzen

Zum ersten Mal seit mehr als vier Jahren kommen die führenden Politiker Chinas, Japans und Südkoreas wieder zusammen. Ein gutes Zeichen in konfliktreichen Zeiten. Aber dann reden die Beteiligten hauptsächlich aneinander vorbei.

Von Thomas Hahn und Florian Müller

SZ PlusInternationale Lieferketten
:So abhängig ist Deutschland von Autokratien

Deutschlands Wirtschaft wirkt erpressbar durch die Importe aus China und anderen autokratisch regierten Staaten. Wie ernst die Lage wirklich ist und was sich dagegen tun lässt.

Von Markus Zydra, Florian Müller und Alexandra Ketterer

SZ PlusMeinungMilitärmanöver
:Der Konflikt zwischen China und Taiwan geht auch Deutschland an

Peking demonstriert wieder einmal seine Macht vor der Inselrepublik und offenbart so, wie sich das Land unter Xi Jinping verändert hat. Das kann Berlin nicht gleichgültig sein.

Kommentar von Florian Müller

Konflikt
:Taiwan: China schickt mehr als 60 Kampfflugzeuge

Nach der Amtseinführung von Taiwans Präsident Lai Ching-te hat Peking groß angelegte Militärübungen vorgenommen. Dabei drangen etliche Kampfflugzeuge in Taiwans Luftverteidigungszone ein.

SZ-Podcast "Auf den Punkt"
:Chinesisches Militärmanöver: Eskaliert der Konflikt mit Taiwan?

Vor der taiwanischen Küste fahren Kriegsschiffe Patrouille. Der chinesische Außenminister spricht von "zerschmetterten Schädeln".

Von Ann-Marlen Hoolt und Florian Müller

SZ PlusMeinungWelthandel
:Zölle gegen China sind gerechtfertigt

Die alten Rezepte passen nicht mehr: Im globalen Handelsstreit braucht die EU neue Antworten. Dabei muss sie sich aber streng an die Regeln halten.

Kommentar von Jan Diesteldorf

SZ Plus5G-Netz
:Der Huawei-Bann rückt näher

Deutschland soll unabhängiger von Chinas Mobilfunktechnik werden. Doch über die Details ist die Regierung zerstritten. Nach einem Spitzentreffen wird ein Verbot von Teilen der Marken Huawei und ZTE nun wahrscheinlicher.

Von Markus Balser und Vivien Timmler

SZ PlusChina und Taiwan
:Politik der Angst

China hält wieder Militärmanöver in der Nähe von Taiwan ab - und rückt dabei noch näher an den Inselstaat heran als früher. Was bezweckt Peking mit der Machtdemonstration?

Von Florian Müller

Ostasien
:China startet Großmanöver um Taiwan

Gerade erst hat Taiwans neuer Präsident sein Amt angetreten, da hält China eine gemeinsame Militärübung von Heer, Marine, Luftwaffe und Raketentruppen ab. Die Übung sei "eine strenge Warnung vor Einmischung und Provokation durch externe Kräfte".

SZ PlusStaatsdumping
:Die deutschen Autobauer und ihre Angst vor Pekings Rache

Deutschland hat den Kampf gegen EU-Strafzölle auf chinesische E-Autos wohl verloren - auf Kosten der heimischen Industrie. Ein Grund dafür dürfte auch sein, dass die Bundesregierung wieder einmal nicht mit einer Stimme spricht.

Von Jan Diesteldorf, Claus Hulverscheidt, Christina Kunkel und Florian Müller

SZ PlusMeinungHandel
:Keine Angst vor den chinesischen Billig-Autos

Strafzölle auf E-Autos aus Fernost werden die deutsche Autoindustrie nicht retten. Die EU wird sie trotzdem durchsetzen. Ein Fehler.

Kommentar von Christina Kunkel

Krieg in der Ukraine
:Kritik an russischer Atomübung

Russland beginnt eine Übung, die die Vorbereitung auf den Abschuss von Atomwaffen simulieren soll. Aus Deutschland und den USA kommen scharfe Reaktionen.

Alle Entwicklungen im Liveblog

SZ PlusExklusivInternationale Wirtschaft
:"Die deutsche Haushaltspolitik ist ein Sicherheitsrisiko für Europa"

Deutschland muss mehr für Verteidigung ausgeben - und sich dafür höher verschulden, fordert der Ökonom Moritz Schularick. Ein Gespräch über das mögliche Comeback von Donald Trump, Chinas Ambitionen als neue Großmacht und Europas Rolle in der Welt.

Interview von Alexander Hagelüken

SZ PlusMeinungLieferketten
:Autokonzerne müssen mit dem Risiko leben

Nach VW soll nun auch BMW Autos mit verbotenen chinesischen Teilen in die USA importiert haben. Dass solche Fälle aufgedeckt werden, ist gut. Verhindern lassen sie sich jedoch nur schwer.

Kommentar von Christina Kunkel

Wirtschaftspolitik
:China nur noch Nummer zwei der deutschen Handelspartner

Jahrelang war die Volksrepublik Deutschlands wichtigster Handelspartner. Nun könnte China auch im Gesamtjahr den Spitzenplatz verlieren.

Sicherheitsbedenken
:VW-Tochter MAN darf Geschäft mit Gasturbinen nicht nach China verkaufen

Gleich mehrere Bundesministerien wollen den Deal verbieten, heißt es in einem Medienbericht. Denn der potenzielle Käufer hat enge Verbindungen zur chinesischen Rüstungsindustrie.

SZ PlusExklusivAfD
:Maximilian Krah und die Geldspur nach China

Hat der mutmaßliche Spion aus dem Brüsseler Büro des EU-Abgeordneten seinem Chef die Finanzen aufpoliert? Der AfD-Politiker dementiert. Doch die Indizien sollen direkt nach Peking führen.

Von Jan Diesteldorf, Roland Preuß, Jörg Schmitt und Ralf Wiegand

SZ PlusPutin in Peking
:Russische Schlager und chinesische Waren

Wladimir Putin wird in China mit viel Pomp empfangen. Er möchte sich Pekings weitere Unterstützung im Ukraine-Krieg sichern - vor allem wirtschaftlich.

Von Florian Müller

SZ PlusHandelsstreit
:Wer braucht schon Regeln?

Im Zollstreit mit China lässt US-Präsident Biden die Welthandelsorganisation links liegen. Und die Institution macht nichts dagegen. Das liegt auch an einer fatalen Fehleinschätzung.

Von Claus Hulverscheidt

SZ-Podcast "Auf den Punkt"
:US-Zölle gegen China: Wahlkampf sticht Klimaschutz

Biden verhängt hohe Zölle gegen Produkte aus China, vor allem bei Elektroautos und Solaranlagen. Er gibt vor, damit die Wirtschaft zu schützen, verspricht sich davon aber auch Wählerstimmen.

Von Fabian Fellmann und Leopold Zaak

Strafzölle auf chinesische Produkte
:Biden verprellt die Umweltschützer

Der US-Präsident schottet sich gegen China ab. Doch eine kleine Minderheit verteidigt den Freihandel - vor allem wegen der Klimapolitik.

Von Fabian Fellmann

US-Zölle
:Droht der deutschen Autoindustrie ein Handelskrieg?

Die höheren US-Zölle auf chinesische Elektroautos treffen auch die deutsche Autoindustrie. Die Abhängigkeit vom chinesischen Markt ist groß.

Von Thomas Fromm und Hubert Wetzel

SZ PlusHandelskrieg
:Biden hebt Zölle für China drastisch an

Der US-Wahlkampf führt zu einer Verschärfung des Handelskriegs mit Peking. Der Präsident belegt Elektroautos, Solarpanels und Halbleiter mit höheren Einfuhrabgaben. China protestiert.

Von Fabian Fellmann und Florian Müller

SZ PlusHandel
:Biden straft China mit extrem hohen Zöllen

Das riecht nach Handelskrieg: Die USA verteuern Elektroautos, Solarzellen und Chips aus China massiv. Bei E-Autos steigen die Einfuhrzölle sogar auf 100 Prozent.

Von Fabian Fellmann

SZ PlusPutin in China
:Besuch beim großen Bruder

Wenn Wladimir Putin am Donnerstag in Peking von Xi Jinping empfangen wird, dürfte viel von Freundschaft die Rede sein - doch vor allem ist Russland von China wirtschaftlich abhängig.

Von Florian Müller

SZ PlusMeinungChina und USA
:Jetzt beginnt der große Handelskrieg

Die Regierung Biden verhängt enorme Strafzölle auf chinesische Importwaren. Das ist nicht nur Wahlkampf, sondern die prinzipielle Antwort auf eine Marktverzerrung, die Peking vor zehn Jahren schon eingeleitet hat.

Kommentar on Stefan Kornelius

Shopping-App
:Wem Temu wirklich gefährlich werden kann

Die chinesische Shopping-Plattform verliert gegen deutsche Verbraucherschützer. Das klingt erst mal gut, doch das Problem mit der App hat eine viel größere Dimension.

Von Michael Kläsgen

SZ PlusSpionage
:"Es ist wie im Kalten Krieg"

Immer wieder nehmen die Sicherheitsbehörden Spione fest und der Verfassungsschutz warnt: Deutschland werde zunehmend durch ausländische Geheimdienste ausgespäht. Von fremden Mächten und Menschen, die ihnen gerne helfen.

Von Christoph Koopmann

SZ PlusReport
:Wenn der Chatbot nicht mit Männern flirtet

Mit viel Geld und einem klaren Plan will China zur Supermacht der künstlichen Intelligenz aufsteigen. Nur gelten in der Diktatur ein wenig andere Regeln. Zu Besuch bei Entwicklern, die davon träumen, die Welt zu erobern.

Von Florian Müller

SZ PlusChina und die EU
:Gekommen, um zu spalten

Erst Paris, dann Belgrad und Budapest: Der Europa-Besuch des chinesischen Präsidenten hat vor allem ein Ziel - einen Keil zwischen EU und USA zu treiben. Für Peking steht viel auf dem Spiel.

Von Hubert Wetzel

SZ PlusMeinungEuropa und China
:Immer noch naiv bis unterwürfig

Viel zu viele weigern sich, im Umgang mit Peking die Lehren aus dem Desaster mit Putin zu ziehen. Man sieht es bei BASF und Mercedes, und auch neulich, als Scholz zu Xi reiste.

Gastkommentar von Rezzo Schlauch

Konjunktur
:Chinas Außenhandel wächst

Die Exporte aus der Volksrepublik legen im April um anderthalb Prozent zu. Die Importe steigen sogar noch deutlich stärker.

Gutscheine: