Nordkorea - SZ.de

Nordkorea

dpa-Nachrichten

  1. Provokationen an Grenze
    :Nordkoreanischer Ballon landet auf Präsidentensitz in Seoul

  2. Neue Verbündete
    :Russland strebt Abbau von Nordkorea-Sanktionen an

  3. Konflikte
    :Südkorea: Nordkorea misslingt neuer Raketentest

  4. Russische Invasion
    :Krieg gegen die Ukraine: So ist die Lage

  5. Russische Invasion
    :Krieg gegen die Ukraine: So ist die Lage

  6. Konflikte
    :Südkorea bestellt Russlands Botschafter ein

  7. Konflikte
    :Warnschüsse bei Zwischenfall an der innerkoreanischen Grenze

  8. Russische Invasion
    :Krieg gegen die Ukraine: So ist die Lage

  9. Alle dpa-Nachrichten

Weitere Artikel

Koreakonflikt
:Nordkoreanischer Müllballon landet auf Präsidentensitz in Seoul

Seit Monaten schickt das Regime von Kim Jong-un übel riechende Ballons in den Süden, der reagiert mit politischen Botschaften und K-Pop-Beschallung. Nun ist einer der Ballons auf dem Gelände des Präsidentenamtes gelandet.

SZ PlusTrump und Nordkorea
:„Kim Jong-un will mich auch wiedersehen“

Donald Trump behauptet gern, er wisse, wie man mit Nordkoreas Diktator umgeht. Fraglich ist, wer hier wen im Griff hat – und ob es nicht eher der moralfreie Amerika-First-Stil ist, der Trump für autoritäre Regime attraktiv macht.

Von Thomas Hahn

Nordkorea
:Ein Besuch, der Hoffnung macht

Zum ersten Mal seit drei Jahren reist ein UN-Gesandter mit humanitärem Auftrag nach Nordkorea. Öffnet sich das Land wieder für internationale Hilfe?

Von Thomas Hahn

Nordkorea
:Kim Jong-un grüßt mit Micky Maus

Südkoreas Regierung hat den Müll ausgewertet, den Nordkorea an Ballons in den verfeindeten Bruderstaat schickte. Die Analyse birgt Überraschungen.

Von Thomas Hahn

Krieg in der Ukraine
:EU schiebt neue Hilfe für Ukraine an

Die Außenminister der EU-Länder einigen sich auf ein Verfahren, wodurch gegen den Willen Ungarns neue Unterstützung für Kiew angestoßen werden soll.

Alle Entwicklungen im Liveblog

SZ PlusPutin in Nordkorea
:Bewährte Waffenbrüder

Nach langer Zeit besuchte der Kremlherrscher mal wieder Pjöngjang. Es ging um Geschäfte und eine „allumfassende strategische Partnerschaft“. Die beiden Länder können einander nützlicher denn je sein.

Von Frank Nienhuysen

Nordkorea
:Putin und Kim vereinbaren gegenseitigen Beistand

Die Atommächte Russland und Nordkorea haben nach Angaben von Kremlchef Wladimir Putin einen gegenseitigen Beistand für den Fall eines Angriffs durch einen Drittstaat vereinbart. Der am Mittwoch von Putin und Nordkoreas Machthaber Kim Jong Un in ...

SZ PlusMeinungNordkorea
:Treffen sich zwei Diktatoren

Wladimir Putin reist zum Staatsbesuch nach Pjöngjang. Was auf den ersten Blick die Isolation des russischen Präsidenten sichtbar machen könnte, birgt bei genauer Betrachtung eine große Gefahr.

Kommentar von Stefan Kornelius

Südkorea
:Spiel mir das Lied vom Frieden

Südkoreanische Aktivisten haben Luftballons mit K-Pop-Songs auf USB-Sticks über die nordkoreanische Grenze geschickt. Könnte das ein Ausweg aus einem verfahrenen Nachbarschaftsstreit sein?

Von Martin Zips

Korea-Konflikt
:Krieg der Luftballons

Nordkorea schickt dem Süden 1000 Ballons voller Müll. Seoul kündigt nun das Militärabkommen - und will Kim Jong-uns Regime mit K-Pop-Musik quälen.

Von Thomas Hahn

Asien
:Ballons gefüllt mit Müll - Südkorea droht mit Gegenschlägen

Nordkorea habe mehr als 700 Müll-Ballons über die Demarkationslinie fliegen lassen, teilt die Regierung in Seoul mit - das wäre die zweite Aktion dieser Art in kurzer Zeit. Man wolle nun Maßnahmen ergreifen, die für das Nachbarland "unerträglich" seien.

Korea-Konflikt
:Nordkorea schießt mit Raketen und Müllballons

Das Regime um Kim Jong-un ringt um Aufmerksamkeit und Zeichen der Stärke. Auch um von Rückschlägen abzulenken. Waffentests reichen ihm nicht mehr. Die Menschen im Süden müssen sich auf mehr Schmutz aus dem Norden einstellen.

Von Thomas Hahn

Korea-Konflikt
:"Berge von Altpapier und Dreck"

Nordkorea schickt etwa 260 Ballons mit Müll nach Südkorea. Die Aktion soll wohl eine Vergeltung für die Ballons von Regime-Kritikern aus dem Süden sein. Beginnt ein neuer Schlagabtausch?

Von Thomas Hahn

Dreiergipfel in Ostasien
:Deutlich werden nur die Differenzen

Zum ersten Mal seit mehr als vier Jahren kommen die führenden Politiker Chinas, Japans und Südkoreas wieder zusammen. Ein gutes Zeichen in konfliktreichen Zeiten. Aber dann reden die Beteiligten hauptsächlich aneinander vorbei.

Von Thomas Hahn und Florian Müller

Nordkorea
:Sichtschutz von Putins Gnaden

Das Regime von Machthaber Kim Jong-un will sein Atomwaffen-Arsenal weiter aufrüsten. Dabei kommt ihm ein Veto Russlands entgegen, das in der westlichen Welt Ärger und Sorgen weckt.

Von Thomas Hahn

SZ PlusKorea-Konflikt
:Mit Zensur gegen Propaganda

Im demokratischen Südkorea werden Nordkoreas Medien weitgehend blockiert. Das verletzt Bürgerrechte und kann zu Falschmeldungen führen, warnt ein Experte. Zudem widerspricht es einem Versprechen.

Von Thomas Hahn

Nordkorea
:Manöver zur Abschreckung Pjöngjangs

Die Seestreitkräfte der USA haben zur Abschreckung Nordkoreas erneut ein gemeinsames Manöver mit den Marinen Südkoreas und Japans abgehalten. Das zweitägige Training mit Beteiligung des Flugzeugträgers "USS Theodore Roosevelt" und Zerstörern der ...

Pazifik
:Botschaften der Stärke an Peking

Die USA schmieden mit Japan und den Philippinen eine maritime Allianz gegen China. Zeitgleich feiern Peking und Pjöngjang ihr "Freundschaftsjahr".

Von Peter Burghardt

SZ PlusMeinungFifa-Strafe für Nordkorea
:Spielen lassen statt sanktionieren

Die Fifa bestraft Nordkorea für die kurzfristige Absage einer WM-Qualifikationspartie mit einer Geldbuße und einem 0:3. Besser wäre ein anderes Mittel: Teilhabe. Dann dürfen dem Regime auch Fragen gestellt werden.

Kommentar von Thomas Hahn

Japan und Nordkorea
:Der Gipfel, der wohl nie stattfinden wird

Japans Premierminister Fumio Kishida sagt, er habe sich "mehrmals direkt" an Nordkorea gewandt, um Kim Jong-un zu treffen. Es geht um eine alte japanische Wunde. Aber das Regime in Pjöngjang lehnt ab.

Von Thomas Hahn

Qualifikation zur Fußball-WM
:Nordkorea ist wieder da

Während der Corona-Pandemie schottete Nordkorea seine Spitzensportler von der Außenwelt ab. Beim Länderspiel in Japan ist nun wieder eine Elf aus dem totalitär geführten Land zu besichtigen, die sich erstaunlich gut wehrt.

Von Thomas Hahn

Nordkorea
:Regime testet Raketen

Nordkorea hat nach Angaben des südkoreanischen Militärs nacheinander mehrere Raketen in Richtung offenes Meer abgefeuert. Die Raketen seien nach dem Start am Montagmorgen (Ortszeit) in der Region um die Hauptstadt Pjöngjang etwa 300 Kilometer weit ...

SZ PlusKorea-Konflikt
:Nordkoreas Soldaten haben keine Zeit für ihre Feinde

Bei der Frühjahrsübung "Freedom Shield" haben Truppen Südkoreas und der USA besonders intensiv den Ernstfall geprobt. Nordkorea kann das eigentlich nicht kaltlassen. Doch seine Soldaten haben angeblich gerade Besseres zu tun.

Von Thomas Hahn

Cybersicherheit
:Im Visier von Staatshackern und Kriminellen

Dem FBI gelingt ein Schlag gegen russische Hacker, der Verfassungsschutz warnt vor Cyberangriffen aus Nordkorea. Die IT-Sicherheitslage ist laut Experten "alarmierend", und das Ziel ist praktisch jeder. Die wichtigsten Fragen und Antworten.

Von Christoph Koopmann

SZ PlusNordkorea
:„Wir sind Feinde“

Machthaber Kim Jong-un hat Nordkoreas Staatsideologie umgeschrieben. Südkorea erklärt er zum verfeindeten Nachbarn. Die Vereinigung gibt er auf. Plant der Diktator einen Krieg? Oder vielleicht sogar das Gegenteil?

Von Thomas Hahn

SZ PlusBildband über Nordkorea
:Im Land der Unfreien

Unterdrückung, Armut, politischer Größenwahn bestimmen unser Bild von Nordkorea. Der Fotograf Tariq Zaidi ist durch Nordkorea gereist. Seine Bilder weiten den Blick auf das unbekannte Land.

Rezension von Stefan Fischer

Russland
:Kim lädt Putin ein

Pjöngjang teilt mit, Moskau habe bestätigt, dass der Kremlchef zu einem Besuch bereit sei.

Nordkorea
:Schlechte Woche für die Halbinsel

Die USA, Südkorea und Japan versuchen, mit verstärkten Militärübungen das Regime in Pjöngjang zu einem friedlicheren Verhalten zu bewegen. Der nordkoreanische Machthaber Kim Jong-un reagiert mit noch mehr Feindseligkeit.

Von Thomas Hahn

Nordkorea
:Zwangsarbeit für Popvideos

In Nordkorea sind zwei Jugendliche einer westlichen Organisation zufolge wegen des Anschauens südkoreanischer Musikvideos zu zwölf Jahren Schwerstarbeit verurteilt worden. Ein Gericht habe den beiden Jungen vorgeworfen, über drei Monate hinweg ...

Nordkorea
:Kim Jong-un will Südkorea zum "Feindstaat Nummer eins" erklären

Der nordkoreanische Machthaber hält eine Wiedervereinigung mit dem Nachbarland nicht mehr für möglich. Für den Kriegsfall will er nun die Verfassung ändern lassen. Experten sehen darin mehr als nur die übliche Provokation.

SZ PlusRussland und Nordkorea
:Perfekte Partner

Das Verhältnis zwischen Moskau und Pjöngjang hat eine neue Dynamik bekommen. Mit bangen Blicken verfolgen die demokratischen Staaten, wie die beiden isolierten Länder darüber verhandeln, sich gegenseitig stärker zu machen.

Von Thomas Hahn

SZ PlusKonstantin Ferstls Roman "Die blaue Grenze"
:"Wenn man gegen die Zeit anrennen möchte, dann nur nach Osten"

Liebeskummer? Dann nichts wie weg, am besten nach Nordkorea. Konstantin Ferstls Debütroman ist ein irrwitziges Reise- und Familienepos.

Von Bernhard Blöchl

Gelbes Meer
:Nordkorea feuert mit 200 Granaten auf Grenzregion zu Südkorea

Das Regime von Kim Jong-un schießt mit Artillerie auf die Pufferzone zwischen den beiden Staaten. Die Granaten fallen kurz vor der Grenze ins Wasser, Südkorea spricht von einem "provokativen Akt".

Sicherheitspolitik in Asien
:Tokio ist wieder sauer

2023 haben Japan und Südkorea so einträchtig zusammengearbeitet wie schon lange nicht mehr. Ein Gerichtsurteil aus Seoul erinnert daran, wie brüchig die neue Freundschaft ist.

Von Thomas Hahn

SZ PlusNordkorea
:Mehr Raketen, weniger Kinder

Auf den ersten Blick sieht es so aus, als habe Kim Jong-un 2023 ein tolles Jahr gehabt. Aber auch spektakuläre Raketentests und die neue Nähe zu Russland können nicht von den Problemen seines Regimes ablenken.

Von Thomas Hahn

Interkontinentalrakete
:Nordkorea feuert ballistische Langstreckenrakete ab

Japanischen Angaben zufolge hat die Rakete eine Reichweite von 15 000 Kilometern - und könnte damit jeden Ort in Japan oder den USA erreichen.

SZ PlusVorwürfe gegen Gérard Depardieu
:Entzauberung vor laufender Kamera

Es gab mal eine Zeit, da war Gérard Depardieu unantastbar. Ein schauspielerisches Genie, Liebling der Franzosen. Jetzt häufen sich Vorwürfe gegen ihn, es geht um angebliche sexuelle Übergriffe. Und nun sind da auch noch diese Aufnahmen aus Nordkorea.

Von Oliver Meiler

SZ PlusSatellitenbilder
:Nordkorea von oben

Moderne Hochhäuser für Staatsdiener, Slums für die in Ungnade gefallenen: Aufnahmen aus dem Weltall zeigen, unter welchen Bedingungen die Menschen im Reich des Machthabers Kim Jong-un leben. Ein Satellitenbild finden Experten besonders gruselig.

Von Thomas Hahn und Ben Heubl

Nordkorea
:Niedrige Geburtenrate beschäftigt Kim Jong-un

Machthaber Kim Jong-un hat zu Maßnahmen gegen die niedrige Geburtenrate in Nordkorea aufgerufen. Den Rückgang zu verhindern und eine gute Kinderbetreuung zu gewährleisten, seien Probleme, die in Zusammenarbeit mit den Müttern gelöst werden sollten ...

Nordkorea
:Unsere IT macht jetzt Kim Jong-un

Nordkoreas Hacker sind kreativ darin, Devisen zu beschaffen. Nun bewerben sie sich mit falschen Dokumenten auf Jobs im Westen. Die Fake-Bewerber machen sogar echte Arbeit.

Von Max Muth

SZ PlusUS-Soldat
:Nordkorea wirft Private King raus

Vor zwei Monaten ist der junge Amerikaner spektakulär aus dem Süden Koreas in den Norden verschwunden. Jetzt weist ihn Machthaber Kim Jong-un wieder aus.

Von Peter Burghardt

Korea-Konflikt
:Nordkorea verweist US-Soldaten des Landes

Vor zwei Monaten war Travis King in der demilitarisierten Zone plötzlich von Südkorea aus über die Grenze gegangen - angeblich aus Ärger über sein Heimatland. Nun muss er wohl dorthin zurück.

Süd- und Nordkorea
:Der Traum von der Wiedervereinigung soll billiger werden

Nord und Süd als geeintes Land? Den Etat für diese Anstrengung kürzt Südkorea jetzt um 22,7 Prozent - mehr Geld fließt dagegen in die Verteidigung. Das spiegelt die harte Nordkorea-Politik von Präsident Yoon Suk-yeol.

Von Thomas Hahn

Nordkorea und Russland
:Schmieden Putin und Kim ein neues Waffenbündnis?

Vor der Vollversammlung der Vereinten Nationen in New York versucht die Welt zu verstehen, was die neue Nähe Nordkoreas zu Russland bedeutet. Nichts Gutes, so viel ist sicher.

Von Thomas Hahn

SZ PlusRussland und Nordkorea
:Große Gesten, viele Geheimnisse

Wladimir Putin empfängt Kim Jong-un im Weltraumbahnhof Wostotschny. Details ihrer Vereinbarungen verraten sie nicht, aber Kim zeigt großes Interesse an russischer Raketentechnologie.

Von Silke Bigalke

SZ PlusMeinungNordkorea
:Zwei Schurken auf Augenhöhe

Die Diktatoren aus Nordkorea und Russland verbindet mehr als ein Geschäftsinteresse - Wladimir Putins Staat nähert sich immer mehr dem Machtmodell von Kim Jong-un an.

Kommentar von Stefan Kornelius

Krieg in der Ukraine
:Kim unterstützt Putins Krieg bedingungslos

Russland verteidige nur seine Souveränität und Sicherheit, sagt der nordkoreanische Diktator. Der Kremlchef will von ihm Waffen, im Gegenzug stellt er Hilfe beim Bau von Satelliten in Aussicht.

Diplomatie
:Kim und Putin treffen sich

Russlands Präsident Wladimir Putin wird Nordkoreas Machthaber Kim Jong-un einem Medienbericht zufolge in den kommenden Tagen treffen. An den Gesprächen werde auch Verteidigungsminister Sergej Schojgu teilnehmen, meldete die Nachrichtenagentur ...

Ostasien
:Kim Jong-un reist nach Wladiwostok

Moskau und Pjöngjang bestätigen, dass Nordkoreas Machthaber Präsident Putin trifft. Wahrscheinlich reden sie über Waffen. Sicher ist vorerst nur, dass sie dabei China nicht verärgern dürfen.

Von Thomas Hahn

SZ PlusWladimir Putin und Kim Jong-un
:Zwei Ausgestoßene suchen Freunde

Bislang brauchte Russland Nordkorea nicht als Handelspartner. Das ändert sich durch den Krieg in der Ukraine. Schickt Kim bald Waffen und Fachkräfte?

Von Silke Bigalke und Thomas Hahn

Gutscheine: