Dokumentarfilm über Wunsiedel Wo man noch ein Bürgerschreck sein kann provinzwunsiedel

Wunsiedel beweist nicht nur im Umgang mit Neonazis kreatives Potenzial: Es ist ein Ort der Extreme. Das zeigen zwei junge Regisseure in ihrer Doku, die nun in München zu sehen ist. Ein Gespräch über die Sehnsüchte in der Provinz. Von Nicola Staender mehr... jetzt.de Interview

In "Bocksprünge" kann jeder mal mit jedem. Kurzkritiken zu den Kinostarts der Woche Sprunghaftes Verhalten

Affären ohne Ende: In "Bocksprünge" darf jeder mal mit jedem. Auf andere Weise unbeständig ist der Vater in "Höhere Gewalt", der seine Familie angesichts einer Lawine im Stich lässt. Für welche Filme sich der Kinobesuch lohnt - und für welche nicht. Von den SZ-Kinokritikern mehr... Filmkritik

Kino Dokumentarfilm "Return to Homs" Dokumentarfilm "Return to Homs" Jetzt sind wir in der Fremde

Talal Derkis Dokumentarfilm schildert den syrischen Bürgerkrieg aus der Perspektive des jungen Kämpfers Basset. Als eine Flüchtlingsfamilie in Kairo "Return to Homs" ansieht, ist das Wiedersehen und Abschied zugleich. Von Sonja Zekri mehr... Filmkritik

Der gewalttätige Sohn Steve und seine Mutter Diane. Kurzkritiken zu den Kinostarts der Woche Kuchen oder Ohrfeige?

Die "Mommy" des schwer erziehbaren Steve ist von seiner Gewalt eingeschüchtert und mit der Erziehung überfordert. Liam Neeson jagt derweil psychopatische Serienkiller in "Ruhet in Frieden". Für welche Filme sich der Kinobesuch lohnt - und für welche nicht. Von den SZ-Kinokritikern mehr... Filmkritik

Germany Celebrates 25th Anniversary Of The Fall Of The Berlin Wall Mein Deutschland Apfelpuffer zum Abschied

Vor 25 Jahren fiel die innerdeutsche Grenze. Agnieszka Kowaluk erinnert sich daran, wie viele Ostdeutsche auch über Polen den Weg in die Freiheit suchten. Eine Kolumne von Agnieszka Kowaluk mehr...

Film ´Die Mannschaft" WM-Doku "Die Mannschaft" Zu viel Idylle im Paradies

Modern, familiär und harmonisch: Die Doku "Die Mannschaft" inszeniert den deutschen WM-Sieg als Männer-Traum mit Thomas Müller im Dirndl. Aufregende Einblicke fehlen - der ärgste Rivale des Films ist der Sport. Von Lothar Müller mehr... Filmkritik

Ausgekokst - mein Drogentrip 1/4; "Ausgekokst - mein Drogentrip" "Ausgekokst" auf ZDF Neo Narziss im Drogenschlund

"Mein Leben war krasser als das von Ozzy Osborne": ZDF Neo beschreibt in der Reihe "Ausgekokst" eindrücklich den Weg der Droge Kokain. Wäre da nur nicht der ehemalige "GZSZ"-Schönling und Reporterdarsteller Rainer Meifert. Von Matthias Kohlmaier mehr... TV-Kritik

Literatur Ein Plädoyer fürs Leben

Die Ickinger Schauspielerin Isabel Schupp hat ein berührendes Buch über das Sterben ihrer Tochter geschrieben Von Petra Schneider mehr...

Magnus Carlsen, Vishwanathan Anand Schach-WM in Sotschi Wahnsinn am Brett

Im Schach gab es immer große Denker, große Strategen, große Duelle. Aber zeigen die aktuellen Großmeister Magnus Carlsen und Viswanathan Anand in Sotschi auch großen Sport? Es ist sogar mehr. Über den Kampf zweier Philosophien. Von Johannes Aumüller mehr...

Citizenfour Dokumentarfilm von Laura Poitras Snowden reloaded

Der Film "Citizenfour" wird bei seiner Premiere in New York umjubelt. Das Spannendste daran ist die Behauptung, dass es außer Snowden noch einen zweiten Whistleblower in der NSA geben könnte. Von Peter Richter mehr... Filmkritik

SZ Dokumentarfilm SZ Dokumentarfilm

SZ Dokumentarfilm mehr...

Dokumentarfilm ´Citizenfour" "Citizenfour" im Kino Unter dem magischen Tuch

Der blasse IT-Spezialist, der den Glauben an ein freies Internet für immer zerstörte: In ihrer Dokumentation "Citizenfour" zeigt Laura Poitras, wie Edward Snowden Geschichte schreibt. Von Martina Knoben mehr... Filmkritik

Kinostart - '20.000 Days on Earth' "20 000 Days on Earth" im Kino Die Weisheit des Herrn Höhle

Das Genre des Musik-Dokumentarfilms ist oft geschändet worden. Doch "20 000 Days on Earth" über einen erfundenen Tag im Leben von Nick Cave ist anders. Es könnte passieren, dass man dem Sänger verfällt. Von Jens-Christian Rabe mehr... Filmkritik

Kinostart - '20.000 Days on Earth' Kurzkritiken zu den Kinostarts der Woche Songs vom lebenden Toten

Nick Cave wollte in "20 000 Days on Earth" einen Song über sein Leben schreiben - mit den Mitteln des Kinos. Und Udo Kier outet sich zu seinem 70. Geburtstag als Liebhaber moderner Kunst. Für welche Filme sich der Kinobesuch lohnt - und für welche nicht. Von den SZ-Kinokritikern mehr... Filmkritik

Kinostart - 'Coming In' Kurzkritiken zu den Kinostarts der Woche Glamour-Prinz und Neukölln-Aschenputtel

Ein schwuler Star-Friseur verliebt sich in einer prächtigen Komödie in seine Kollegin. Die Selbstfindungsreise mit Rainer Langhans im Himalaya bleibt hingegen ein Touri-Trip. Für welche Filme sich der Kinobesuch lohnt - und für welche nicht. Von den SZ-Kinokritikern mehr... Filmkritik

ARTE Reportage: Die verlorene Zeit; Flüchtlingslager Kawergosk, Irak Arte-Doku über Syrien-Flüchtlinge Auf der Suche nach der verlorenen Zeit

Exklusiv Sie sind in Sicherheit vor Assads Truppen und der Terrormiliz IS, doch die Unsicherheit, wie es weitergeht, ist schwer auszuhalten. Der Regisseur Pierre Schoeller hat syrische Kurden in einem Flüchtlingslager im Nordirak besucht. Süddeutsche.de zeigt die Arte-Dokumentation vorab. mehr...

- E-Mails veröffentlicht Wie Snowden auf sich aufmerksam machte

Höchste Vorsicht musste Edward Snowden bei der Wahl seiner Interviewpartner walten lassen. Nun wurden Auszüge seiner ersten Kontaktversuche an die Dokumentarfilmerin Laura Poitras veröffentlicht. mehr...

Beschneidung Drei Brüder Türken Ruhrgebiet Ausstellung über Beschneidung Von einem winzigen Stückchen Haut

Vor zwei Jahren tobte in Deutschland eine hitzige Debatte über rituelle Beschneidung. Nun widmet das Jüdische Museum Berlin dem Thema eine Ausstellung: "Haut ab". Das Plakat ziert eine halb geschälte Banane. So provokant das wirken mag, so sehr bricht die Schau mit Stereotypen. Von Thorsten Schmitz mehr... Ausstellungskritik

Skandal um NSA-Überwachung FBI soll zweiten Whistleblower identifiziert haben

Nun scheint bewiesen: Edward Snowden ist nicht der einzige Whistleblower. Einem Medienbericht zufolge hat das FBI einen zweiten Mann identifiziert, der Dokumente über US-Geheimdienste an Journalisten weitergegeben haben soll. Dessen Wohnung wurde durchsucht. mehr...

NSA-Whistleblower Die Rätsel im Fall "Snowden II"

Seit Monaten wird über einen weiteren NSA-Whistleblower spekuliert. Nun hat das FBI ihn angeblich identifiziert. Er soll Statistiken über Anti-Terror-Datenbanken weitergegeben haben. Von Johannes Kuhn mehr... Analyse

Ausstellung Ausstellung über Snobs Ausstellung über Snobs Meine Villa, mein Pool, mein Regenschirm

Kinder mit Lackschuhen und Waffen, alte Männer mit schönen jungen Frauen: Früher galt das Hauptinteresse der Fotografie der Armut - jetzt werden gerne Reiche mit ihren Statussymbolen fotografiert. In Hamburg gibt es die erste große Ausstellung über des Reichtums fette Beute. Von Ruth Schneeberger mehr... Bilder

Edward Snowden Whistleblower in den USA Whistleblower in den USA Noch ein Leck

Gibt es eine zweite undichte Stelle bei der NSA? Die Hinweise auf einen weiteren Whistleblower bei den US-Geheimdiensten häufen sich. Jüngere Enthüllungen stützen sich nämlich auf Material, das nicht von Edward Snowden stammen kann. Von John Goetz und Hans Leyendecker mehr...

Rene Burri Zum Tod von René Burri Der Mann mit dem abseitigen Blick

Schon sein allererstes Foto sollte später in die Geschichte eingehen: Als 13-Jähriger fotografierte René Burri Winston Churchill 1946 in einer offenen Limousine. Später porträtierte er Che Guevara und Pablo Picasso. Jetzt ist der Schweizer Fotograf gestorben. Von Andrian Kreye mehr...