bedeckt München 22°
vgwortpixel

Newsblog zum Oktoberfest:So war die Wiesn 2019

Oktoberfest 2019 Kehraus im Hofbräu-Zelt

Bedienungen stehen im Hofbräu-Zelt beim traditionellen Kehraus auf den Tischen und feiern das Ende der harten Arbeit auf der Wiesn.

(Foto: dpa)

Der 16. und letzte Wiesn-Tag

6,3 Millionen Besucher haben das 186. Oktoberfest besucht. Insgesamt wurden 7,3 Millionen Mass Bier getrunken - alle Zahlen zur Wiesn 2019 in der Bilanz.

Am letzten Wiesn-Wochenende hatte die Polizei noch einmal viel zu tun: Auf der Toilette eines Festzeltes ist offenbar eine 20 Jahre alte Studentin vergewaltigt worden, berichten die Beamten. Es ist die zweite Vergewaltigung während der Wiesn-Zeit. Was sonst noch im Polizeibericht steht: Ein 32-Jähriger attackierte im Augustiner-Festzelt einen Mitarbeiter des Sicherheitsdienstes. Der rabiate Gast verbiss sich regelrecht in den Bauch des Security-Mannes, berichtet die Polizei. Völlig außer Rand und Band war eine volltrunkene 43 Jahre alte Frau, die am Samstag mit ihrer 13-jährigen Tochter in der Fischer-Vroni war. Die tobende Münchnerin musste schließlich gefesselt abgeführt werden, die Tochter wurde in die Obhut der Großeltern übergeben.

Der AfD-Funktionär Peter Junker aus Erding hat bei einem Wiesnbesuch ein Gruppenbild mit vier Schwarzen gemacht. Viele AfD-Freunde im Netz reagierten mit allem darauf, was das Wutrepertoire so hergibt. Andersrum geht es ebenso, die Hass-Welle erntet auch viel Widerspruch: "Wer den Wert eines Menschen nach dessen Hautfarbe bemisst, der hat in der AfD nichts zu suchen". Ingesamt werden die Reaktionen so zu einem Sittengemälde der Parteibasis.

Die Spieler des FC Bayern gehen heute gemeinsam aufs Oktoberfest - und dürften schon davor mindestens einen leichten Kater gehabt haben. Am Samstag haben die Bayern eine fast sensationelle Pleite gegen die TSG Hoffenheim eingefahren. Und heute, Frustsaufen im Käferzelt? Nein, soweit werde es nicht kommen, sagt Sportdirektor Hasan Salihamidzic: "Das sind wir schon gewohnt, da sind wir schon letztes Jahr so hingefahren." Spieler und Verantwortliche sind zerknirscht, kommen aber trotzdem in Scharen - hier gibt's die Bilder.

Adi Weber war fünf Jahrzehnte für die Brauereibox im Löwenbräuzelt zuständig - nun hört er auf. Heute ist sein letzter Arbeitstag auf der Wiesn. Allerdings hat der 82-Jährige noch einen Nebenjob: Schiedsrichterbetreuer für den FC Bayern bei Champions-League-Spielen.

"Kotztüten hab ich immer im Auto": Ein Taxifahrer erzählt, wie es zur Oktoberfestzeit in München zugeht, was am Gentlemen's Agreement mit Wiesn-Bedienungen dran ist - und wie er auf das Fahrtziel Puff reagiert. Das Spannende ist: Als Taxifahrer hat man es dem ganzen Spektrum der Gesellschaft zu tun.

Niemand geht alleine auf die Wiesn - und wenn er solo eintrifft, findet er, wenn er will, schnell jemanden zum Ratschen, Trinken, Feiern. Es gibt aber gar nicht so wenige Gemeinschaften, die seit Jahren in mehr oder weniger gleicher Besetzung das Oktoberfest besuchen. Manche treffen sich nur dieses eine Mal im Jahr, andere verlegen ihren wöchentlichen Termin ins Festzelt. Stammtische auf der Wiesn - Kabarettisten, ehemalige OIympioniken und sogar die zwölf Apostel.

Der 15. Wiesn-Tag

Zum Ausklang des Tages noch ein Blick auf morgen: Am letzten Wiesn-Tag zeigt sich vormittags zeitweise die Sonne. Am Nachmittag ziehen neue Wolkenfelder mit Regen und Sprühregen auf. Mit elf Grad kommen die Temperaturen kaum in Gang. Es weht ein schwacher bis mäßiger Ostwind.

Die Heimreise von mehreren Wiesnbesuchern ist am Freitagabend aus dem Ruder gelaufen: Ein 28-Jähriger legte sich im Regionalexpress nach Moosburg in die Gepäckablage und stürzte von dort auf einen anderen Fahrgast. Die beiden Männer gerieten in Streit, weitere Reisende wurden involviert, es soll schließlich nach Angaben der Bundespolizei soll zu wechselseitigen Ohrfeigen gekommen sein.

Kurz vor Ende des Oktoberfests ziehen die Notaufnahmen in der Chirurgie und der Inneren Medizin des Uni-Klinikums der LMU eine positive Bilanz: 2019 wurden weniger Personen als im gleichen Zeitraum ein Jahr zuvor in den beiden Notaufnahmen behandelt. Auch die Zahl der Patienten, die mit einer Alkoholvergiftung versorgt werden mussten, blieb überschaubar. 73 Wiesnbesucher wurden bisher aus diesem Grund behandelt.

Die kleine oberbayerische Stadt Eichstätt ist so eine Art "Kaderschmiede für Bedienungen". Auffällig viele Menschen, die auf dem Oktoberfest arbeiten, stammen von dort - im Hacker-Zelt etwa jeder fünfte. Ihre Generalprobe für die Wiesn ist das Eichstätter Volksfest.

Wer was auf sich hält, schimpft über das Oktoberfest. Das ist aber Quatsch, sagt unsere Kollegin von jetzt.de. Sie hat sieben Gründe aufgeschrieben, die zeigen, warum die meisten Wiesn-Klischees so gemein wie unwahr sind.

Wer hat sie nicht gesehen, die Videos vom Rolltreppen-Mann, dem Nacktrutscher aus dem Löwenbräu-Biergarten oder dem Wiesn-Besucher in der Masskrug-Waschanlage? Diese denkwürdigen Bilder werden in Erinnerung bleiben, schreibt unser Autor.

Der 14. Wiesn-Tag

Auf der Wiesn hat man sich im Kampf gegen die Müllberge etwas einfallen lassen: Damit nicht so viel Abfall auf dem Boden landet, werden Sauerkraut, Käsespätzle oder auch Kaiserschmarrn in der Waffel serviert. Im Optimalfall wird die essbare Schale gleich mitverzehrt.

Ein Mann, der von der Polizei in die Ausnüchterungszelle gesperrt wurde, hat dort eine Toilette aus der Zellenwand gerissen. Zunächst hatte sich der 34-Jährige ganz ruhig verhalten, doch dann hörten die Beamten einen lauten Schlag. Weil er sich verletzt hatte, als er die Toilette aus der Wand riss, kam er in ein Krankenhaus.

Keine spektakulären Zwischenfälle und keine neue Spitzenwerte auf der Wiesn: "Sicher über sechs Millionen", schätzt Wiesnchef Clemens Baumgärtner (CSU) die Besucherzahl. Aber er erwarte keine neuen Rekorde.

Ein Betrunkener hat einer 18-Jährigen vor einem Festzelt ans Bein gepinkelt. Der Mann sei zuvor aus dem Zelt geflogen, weil er andere Gäste bepöbelt habe, teilte die Polizei mit. Vor dem Zelt habe er sich dann neben die junge Frau gestellt und einfach auf sie uriniert. Ordner hielten den 53-Jährigen fest, bis die Polizei eintraf. Ein Alkoholtest ergab rund 1,8 Promille.

Die Wiesn neigt sich dem Ende zu. Zeit, die diesjährige Mode zu betrachten. Wunderlich wird es vor allem, wenn die Promis aus dem Norden kommen.

Es droht zum Wiesn-Endspurt ein ziemlich verregnetes Wochenende. Der Samstag wird einheitlich grau, wie der Deutsche Wetterdienst mitteilte. Immer wieder kann es regnen. Die Temperaturen sollen nur zwischen acht und 15 Grad erreichen. Auch für den Sonntag besteht wenig Hoffnung auf sonniges Wetter: Nach einem trockenen Vormittag soll sich laut Wetterdienst ein Regengebiet über Bayern ausbreiten.

Auf der Wiesn sind zwei junge Männer, die Hand in Hand über das Oktoberfest liefen, schwulenfeindlich beschimpft und zusammengeschlagen worden. Als Reaktion darauf hisste die Stadt München zwei Regenbogenfahnen am Eingang zur Theresienwiese. Müssen Schwule und Lesben auf der Wiesn besonders vorsichtig sein? Der Queer-Netzwerker Jörg Garstka äußert sich dazu im Interview.

Der 13. Wiesn-Tag

Bis zu eine Million halbe Hendl werden jedes Jahr auf der Wiesn gegessen, fast jeder sechste Besucher nimmt also den Klassiker - und lässt sich entgehen, was auf dem Oktoberfest sonst noch geboten ist. Damit sind nicht die mehr als 100 verspeisten Ochsen gemeint, die jedes Jahr in der Wiesn-Bilanz aufgezählt werden. Die letzten Tage bieten sich noch für kulinarische Exkursionen an. Eine kleine Auswahl.

Verlorene Touristen, streitende Paare: Es gibt Situationen, denen man auf der Wiesn immer wieder begegnet. Die Kollegen von jetzt.de haben eine Typologie der Wiesn-Dramen gemacht - und sagen, wie man helfen kann.

Taschendiebfahndern ist auf der Wiesn ein Mann aufgefallen, der nach Schankschluss durchs Zelt streifte und Kleidungsstücke einsammelte. Mit sechs Jacken verließ er das Zelt - und wurde festgenommen, wie die Polizei mitteilt.

Rosa Schleiferl, rosa Herzerl, rosa Luftballons: Drei Tische im Käfer-Garten sind dekoriert wie für einen Prinzessinnen-Geburtstag. Der Anlass ist allerdings nicht ganz so herzig, und auch der Titel der Veranstaltung führt zunächst in die Irre - "Achtung Dekolleté" nennt der Kosmetikhersteller Estée Lauder seine Einladung. Es geht aber nicht darum, wie denn der Dirndl-Ausschnitt mit Salben, Cremes und Trallala ansehnlich gehalten werden kann. Es geht um Brustkrebs, seine Früherkennung und seine Behandlung.

Hopfen, Hendl - und das war's dann? Das ist, ganz klar, ein Irrtum. Natürlich gibt es auf der Wiesn sehr viel mehr zu essen, und das alles auch noch in weiter ansteigender Qualität. Die Initiative "Zu Tisch - Besser iss das!" will Alternativen zur üblichen Wiesn-Kost fördern, die mit Fleisch aus artgerechter Tierhaltung zu tun haben.

Der zwölfte Wiesn-Tag

Das Wiesnwetter morgen am Feiertag wird wechselhaft, wie der Deutsche Wetterdienst mitteilte. Wolken und Sonnenschein wechseln sich ab - bei Temperaturen zwischen 10 und 14 Grad.

In den ersten zehn Tagen des Oktoberfestes kam es schon zu mehreren Übergriffen gegen Menschen mit anderer Hautfarbe oder sexueller Orientierung. Vier Menschen wurden verletzt.

Eine Touristin wurde an der Landwehrstraße vergewaltigt. Die Frau besuchte nach dem Oktoberfest noch ein Lokal, wo sie auf den mutmaßlichen Täter traf.

Die Wiesn ist nicht nur Rausch und Exzess, sie hat auch ihre stillen und nüchternen Momente. Unser Fotograf hat sich auf die Suche gemacht und fünf Orten zu drei Tageszeiten besucht, um die vielen Gesichter des Oktoberfests abzubilden.

Eine Oktoberfest-Besucherin aus den USA ist an der Goethestraße von drei Männern hinter ein Gebüsch gedrängt worden. Auch auf dem Festgelände kam es zu sexuellen Übergriffen und zu einer Schlägerei. Alle Polizeimeldungen des Tages im Überblick.

Der elfte Wiesn-Tag

Nach der Wiesn rein in die S-Bahn und raus aus dem Stress? Für manch einen fängt der Ärger da allerdings erst an - vor allem, wenn man am heimischen Bahnsteig nicht vom Partner sondern von der Polizei abgeholt wird. Eine Kolumne aus dem Umland über Heimkommen und Souvenirs.

Was bewegt tausende Touristen einmal um die Welt zu fliegen, ein völlig überteuertes Hotelzimmer zu bezahlen um dann auf der Wiesn in München eine Maß für 12 Euro zu trinken? Die Kollegen von jetzt.de haben Gästen aus aller Welt genau diese Frage gestellt.

Die Wiesngänger unter den Arbeitnehmern kennen das Problem: Den ganzen Tag in Tracht im Büro herumlaufen oder verschämt kurz vor Feierabend auf der Toilette in das Dirndl oder die Lederhose schlüpfen? Die Vor- und Nachteile im Selbstversuch.

Augustiner 40 Ounce, Rehragout und New York, New York - wer schon einmal im Bierzelt war weiß, dass es sich bei dieser unzusammenhängenden Ansammlung von Worten um die Garanten für Trink- und Tanzvergnügen handelt. Die Autoren der SZ gehen den Wiesnhits und ihrer Herkunft auf den Grund.

Die Wiesn-Promi-Frage des Tages: Was haben der Wendler und Apple-Chef Tim Cook gemeinsam? Nicht viel, aber dennoch feiern beide auf dem Oktoberfest - wenn auch an unterschiedlichen Orten. Wer sich noch in welchem Zelt getummelt hat - eine Foto-Analyse.

Wie leicht Jugendliche auf der Wiesn an eine Maß kommen, hat der Radiosender Gong 96.3 getestet. Das Ergebnis: In sechs von 14 Zelten haben die Bedienungen den minderjährigen Testpersonen anstandslos Bier ausgeschenkt.

Vor drei Jahren waren die SZ-Kolumnisten Olaleye Akintola, Lillian Ikulumet und Mohamad Alkhalaf erstmals auf der Wiesn. Ihr Blick auf das größte Volksfest der Welt hat sich mit den Jahren verändert.

Der zehnte Wiesn-Tag

Ein Freundeskreis um den Grafen von Matuschak trifft sich an jedem Oktoberfesttag im Zelt "Zur Bratwurst". Es könnte einer dieser Dauer-Wiesn-Tische sein, doch mit den "Schaumigen" hat es noch eine andere Bewandtnis. Sie "saufen für einen guten Zweck".

Die Polizei sucht einen Unbekannten, der im Hacker-Festzelt einen 18-Jährigen gewürgt haben soll. Er drückte dem jungen Mann fast bis zur Bewusstlosigkeit die Luft ab - nachdem der gefordert hatte, verschüttetes Bier zu ersetzen. Außerdem stoppte die Polizei einen Wiesn-Kellner, als der mit einem E-Scooter über das Festgelände fuhr. Alle Polizeimeldungen des Tages im Überblick.

Apple-Chef Tim Cook hat sich auf dem Oktoberfest blicken lassen - und sonst noch der ein oder andere Promi.

Keine gute Idee hatte ein Wiesn-Gast aus Italien. Der Mann wollte nach dem Oktoberfest noch in seinen Heimatort zurückreisen und fuhr in Schlangenlinien über die A 8.

Kennen Sie das Phänomen? Pünktlich zum Oktoberfest melden sich nahe und ferne Bekannte, die schon immer mal zu Besuch kommen wollten. Und der Münchner? Der leidet, weil der Besuch die Gesetzmäsigkeiten der Wiesn nicht kennt.

Der neunte Wiesn-Tag

3,3 Millionen Menschen hat es bisher auf das Oktoberfest gezogen, 72 Ochsen sind verspeist worden und das Bier verkauft sich gut. Die Bilanz zur Halbzeit ist positiv - auch was die Sicherheit betrifft. 465 Straftaten wurden bislang erfasst - das ist sehr wenig, sagt die Polizei.

Was konkret an diesem Wochenende los war? Auf der Oiden Wiesn wurde mit Masskrügen geschlägert, im Festzelt Bräurosl warf ein Mann mit Bierbänken und ein Mann wurde zusammengeschlagen, weil er zuvor auf schlafende Wiesnbesucher gepinkelt hatte. Die Polizeimeldungen im Überblick.

Gegen Geld sollen Mitarbeiter von Sicherheitsdiensten auf dem Oktoberfest einige Wiesn-Gäste in Zelte gelassen haben. Taschendiebfahndern war unter anderem ein 29-Jähriger aufgefallen, der vor einem Zelt immer wieder Festgäste ansprach und ihnen für 10 Euro einen Tisch im Zelt anbot. Ein Sicherheitsdienst-Mitarbeiter habe als Komplize die Besucher in das Zelt gelotst. Auf dieselbe Weise beschafften zwei Männer Gästen eines anderen Zeltes Tische gegen Bezahlung. Zwei jungen Wiesn-Gästen fiel der "Einlasshandel" auf und sie riefen die Polizei. Vor Ort trafen die Beamten auf die Tatverdächtigen und stellten das eingenommene Geld sicher. Alle beteiligten Security-Mitarbeiter wurden dem Sprecher zufolge entlassen.

Der Wiesn-Promi des Tages steht fest, obwohl er gar nicht wirklich in die Nähe des Oktoberfestes gekommen ist: Der ehemalige US-Präsident Barack Obama weilte in München. Er hat am Sonntagvormittag die Gründermesse "Bits & Pretzels" eröffnet - viele haben darauf gehofft, den 58-Jährigen irgendwo auf der Wiesn zu erspähen. Vergeblich.Er verzichtete erneut, seine Entschuldigung? Der Secret Service würde sonst "nervös".

Zum traditionellen Wiesn-Standkonzert war der Himmel über der Bavaria vorschriftsmäßig blau. Mit dabei: Hunderte Musiker, Tausende Zuhörer und eine Welt-Uraufführung. Die Ehrendirigenten in einer Stilkritik.

Der achte Wiesn-Tag

Ein 30-Jähriger ist am Freitagabend am S-Bahn-Hof in Laim tödlich verunglückt, wie die Bundespolizei heute meldet. Der Mann wurde 30 Meter von einer abfahrenden S-Bahn mitgeschleift. Der Vorfall führte zu Beeinträchtigungen im S-Bahn-Verkehr, zahlreiche Wiesn-Besucher stauten sich auf der Hackerbrücke.

Das Oktoberfest ist für Schausteller die wichtigste Einnahmequelle des Jahres, deswegen wird eigentlich nichts dem Zufall überlassen. Und trotzdem läuft manchmal etwas schief: Heuer machte etwa der Motor am Bayern-Tower schlapp. Nicht der einige Vorfall in der Geschichte. Ein Rückblick auf die größten Pannen bei der Wiesn.

Die wichtigste Frage des Tages: Wie wird das Wetter am mittleren Oktoberfest-Wochenende? Der Samstag ist es zunächst wolkig bis regnerisch, später kommt die Sonne bei Temperaturen um 20 Grad zum Vorschein. Am Sonntag wird es bis zu 23 Grad warm und die Sonne kommt wieder raus. Soweit die Prognose.

Renate Seethalers Leidenschaft ist das Schießen. Ein Sport, der mit Vorurteilen zu kämpfen hat, dem aber auf dem Oktoberfest groß gehuldigt wird. Warum Treffen nichts mit Töten zu tun hat und Frauen darin meistens besser sind als Männer (SZ Plus)

Mit 99-Jahren noch auf die Wiesn? Kein Problem dachte sich ein rüstiger Österreicher. Doch als der Mann über das Festgelände schlenderte, stolperte er und verletzte sich am Bein, das teile die Aicher Ambulanz mit. Sanitäter versorgen den 99-Jährigen auf der Wiesn-Wache. Ob er danach einen zweiten Versuch unternahm, die Wiesn zu erkunden, ist leider nicht bekannt.

Der siebte Wiesn-Tag

Nicht der Burschenverein, nicht der Betriebsausflug, nicht die Triathleten beim Cheat-Day sind die härtesten Wiesngänger. Sondern: Mamas. Glauben Sie nicht? Dann lesen Sie selbst.

Von Feuerwehreinsätzen und Verlobungsfeiern: Was Münchner erleben, die zur Wiesn ihre Wohnung untervermieten.

Drei Touristen sind auf einen Wiesn-Kellner losgegangen, weil sie mit der Rechnung nicht zufrieden waren. Auch eine Sanitäterin wird von einem Oktoberfest-Gast attackiert. Ein Mann aus Germering kann vor dem Bierzelt seine Finger nicht bei sich lassen. Die Polizeimeldungen im Überblick.

Heute schweift unser Blick kurz vom Festgelände zur Innenstadt: Das Hofbräuhaus feiert seinen 430. Geburtstag - dort gibt es eine herrliche Tradition: die Masskrugtresore.

Der sechste Wiesn Tag

Auf der Wiesn sind die üblichen Regeln außer Kraft gesetzt, das lässt sich auch jenseits der Bierzelte beobachten. Ob vor dem Café Mohrenkopf, das wohl nirgendwo anders noch toleriert würde. Oder beim Autoscooter, wo das Ziel nicht die Verkehrssicherheit ist, sondern der Unfall.

Ein homoerotisches NDW-Liebeslied bringt es auf der Oiden Wiesn zum Bierzelt-Hit. Der Klassiker "Ein Prosit" besteht nur aus acht Worten. Und was passiert eigentlich, wenn man in München wirklich Rosis Nummer wählt? Wiesn-Hits in der Einzelbetrachtung.

Zwei Oktoberfestbesucher sind abgestürzt: Der eine fiel 15 Meter von einem Dach, der andere in einen Lichtschacht. Ein 28-jähriger Tourist benahm sich dermaßen daneben, dass er gefesslt abgeführt werden musste. Alle Meldungen der Polizei im Überblick.

Unmengen an Abfällen, ein Stromverbrauch wie eine mittelgroße Stadt, über die CO₂-Bilanz muss man gar nicht erst reden - soweit die Vorurteile zur Wiesn. Die Öko-Bilanz der Wiesn sieht in manchen Bereichen überraschend anders aus: 1991 hinterließ jeder Wiesnbesucher noch zwei Kilogramm Müll - heute sind es weniger als ein Zehntel davon, 180 Gramm.

Kennen Sie den Ansager mit den witzigen Sprüchen in der U-Bahnstation Theresienwiese? Das ist Norbert Grünleitner. Seit 23 Jahren weist er den Besuchern den Weg zum Oktoberfest. Was er erlebt hat - von Ehestreits, einer beinahe Geburt und Schuhplattlern am Bahnsteig.

Der fünfte Wiesn-Tag

Die Polizei meldet die Festnahme eines 52-Jährigen, der eine Kellnerin begrapscht haben soll, eine Schlägerei auf dem Festgelände und eine Person, die den Hitler-Gruß gezeigt haben soll.

Die Sanitäter berichten von einer weiteren Lovestory: Ein verletzter Engländer muss sich am Knie behandeln lassen. Als er die Liebesbotschaft einer Australierin in einem Brief überreicht bekommt, beißt er die Zähne zusammen und stürmt aus der Sanitätsstation - ab zum Flughafen, um die Frau noch zu erwischen.

Das Oktoberfest spült Promis an die Öffentlichkeit, die wir längst vergessen oder ganz anders in Erinnerung haben. Besonders eindrücklich zeigt das die Feier des Schlager-TV-Senders Goldstar.

Dieser Mann ist oberster Wiesn-Chef: Clemens Baumgärtner. Mit dem CSU-Mann hatten vor einem Jahr wenige gerechnet.

So junge Musiker stehen auf der Wiesn nicht oft auf der Bühne: Wie die Bläserklasse der städtischen Artur-Kutscher-Realschule in Moosach aufs Musikpodium kam.

Martin Jonas und Jessica Strixner haben ein großformatiges Bilderbuch über das Oktoberfest herausgebracht - vom Aufbau der Zelte bis zum letzten Abend, wenn die Gäste mit Wunderkerzen Abschied nehmen.

Der vierte Wiesn-Tag

Zwei Männer beleidigten auf dem Oktoberfest einen Münchner mit dunkler Hautfarbe rassistisch, einer ohrfeigte ihn. Doch die beiden rechneten offenbar nicht mit der Reaktion des Attackierten - der streckte die beiden nieder.

Eine Frau aus Österreich staunte nicht schlecht, als sie ein Schließfach am Münchner Hauptbahnhof öffnete: Dort lag die Geldbörse eines Wiesn-Kellners - doch der kann sich nicht mehr erinnern, wie diese dorthin gekommen sein soll.

Wiesnwirt Michael Käfer hat für uns sein privates Fotoabum geöffnet und spricht über seine Kindheit in Bogenhausen, über das erste Treffen mit seiner Frau und den wahren Grund, warum Bill und Hillary Clinton in sein Festzelt kamen.

Promis und Politiker feierten gestern beim BMW-Armbrustschießen im Paulaner Festzelt "Winzerer Fähndl" - und der Ex-Wiesnchef Schmid sorgt für einen launigen Moment.

Die Polizei hat erneut eine Drohne vom Himmel geholt: Ein 27 jahre alter Torurist aus Hongkong ließ diese am Montagabend verbotenerweise über der Wiesn kreisen - ferngesteuert vom Bavariapark aus.

Heute ist Familientag, aber troztdem kann ein Oktoberfestbummel für Familien schnell ins Geld gehen. Doch wer die richtigen Anlaufstellen kennt, kann Geld sparen.

Obama kommt zur Wiesn-Zeit nach München um bei der Start-up-Konferenz Bits and Pretzels zu sprechen. Top-Redner wie der ehemalige US-Präsident finden dann in ihren Hotelzimmern eine gratis Tracht - und mit der könnte er sich vielleicht auf der Wiesn blicken lassen.

Das Oktoberfestbier ist bekanntlich stärker als normales. Wer nach dem Festbesuch torkelnd etwas anstellt, bekommt es mit § 323a zu tun. Filmriss hin oder her.

Der dritte Wiesn-Tag

Auf der traditionellen Damen-Wiesn von Regine Sixt wird gefeiert, der Zusammenhalt zwischen Frauen beschworen - und auch ein bisschen gelästert. Dabei ist die Sixt Damen Wiesn eigentlich eine Charity-Veranstaltung, zu der Regine Sixt etwa 1000 ihrer "besten Freundinnen" einlädt.

Der Schichtl feiert ein außergewöhnliches Jubiläum mit zahlreichen Gästen bis hin zum Oberbürgermeister und Verkehrsminister, ein besonders schönes Geschenk macht ihm aber der Wiesn-Chef: Womöglich bekommt das Theaterwirtshaus mehr Plätze.

Ein Zweijähriger ist am Sonntag aus einem Karussell gefallen und hat sich die Unterschenkel gebrochen. Das Kind habe sich beim Sturz mit den Beinen unter einem Fahrzeug des Karussells verfangen, teilte die Polizei am Montag mit.

Die Aicher Ambulanz auf dem Oktoberfest hat Zahlen zum Wochenende bekanntgegeben: Am Sonntag mussten 514 Patienten medizinisch versorgt werden. Insgesamt waren es zum Auftakt-Wochenende knapp 1000 Personen. Ein 70-jähriger Texaner kam gleich zweimal zu den Sanitätern: Zunächst musste eine Schnittwunde an der einen Hand genäht werden, wenig später stürzte der Mann und verletzte sich an der anderen Hand.

Ein 30-jähriger Österreicher hat sich nach einer Fahrt in der Sanitätstrage Hals über Kopf in seine Retterin verliebt - und machte ihr einen Heiratsantrag. Da die Frau allerdings noch Dienst hatte, musste sie einen romantischen Bummel über die Theresienwiese ablehnen. An diesem Montag will sich der Mann nochmal bei ihr melden - vielleicht stößt dann ja seine Liebe auf Erwiderung.

Der Almauftrieb im Käfer-Zelt hat die größte Promi-Dichte auf dem Oktoberfest. Boris Becker, Franziska Knuppe, Lothar Matthäus oder Philipp Amthor waren da. Letzterer musste sichfragen lassen, ob er schon Bier trinken darf.

Der Himmel über München bleibt nach diesem Wiesn-Wochenende leider nicht weiß-blau: Nach dem sonnigen Start beginnt die neue Woche regnerisch und bewölkt. Am Montag breitet sich eine Wolkendecke und Regen aus, teilte der Deutsche Wetterdienst mit. Etwas mehr Sonne und nur vereinzelte Schauer bringt der Dienstag, mit 19 Grad in München.

Die Bräurosl auf dem Oktoberfest wird heuer in dieser Form zum letzten Mal zu sehen sein. Seit 1901 gibt es das Oktoberfestzelt auf der Theresienwiese, zur kommenden Wiesn wird es umgebaut.

Falls Sie das erste Oktoberfest-Wochenende verpasst haben - bewusst oder unbewusst - und trotzdem im Büro mitreden wollen: Hier haben wir die zehn wichtigsten Ereignisse zusammengeschrieben für den schnellen Überblick.

Uns erreichen Bilder aus dem Marstall - Arnold Schwarzenegger ist hier mit seiner Freundin Heather Milligan sowie Schauspieler Ralf Möller am Sonntagabend und schwingt den Taktstock.

E-Scooter und Alkohol sind eine dumme Idee. Die Polizei beobachtet aber zur Wiesn immer wieder gewagte und verbotene Fahrversuche - teils zu dritt auf den Rollern. Heute wollen die Beamten Zahlen zu Verstößen mit den E-Scootern veröffentlichen.

Der zweite Wiesn-Tag

Die Bilanz zum ersten Wiesn-Wochenende: An den ersten beiden Festtagen kamen nach einer ersten Schätzung der Festleitung eine Million Besucher. Im Vorjahr waren es 800 000 gewesen. Die Gäste verspeisten elf Ochsen (2018: 13). Zehntausende Liter Bier rannen durch durstige Kehlen.

Die Aicher Ambulanz hat für den Sonntag Zahlen veröffentlicht: Bis 19.30 Uhr gab es 341 Patienten, die versorgt werden mussten. Die Sanitäter erwarten einen etwas ruhigeren Abend als am Vortag.

Schützen, Spielmannszüge, Musikkapellen, Prachtgespanne, Trommler und Trachtler sind durch München zum Oktoberfest gezogen. Mit 9000 Teilnehmern und sieben Kilometern Länge ist es einer der größten Trachtenumzüge der Welt.

Ein 49-Jährige hat am Samstagabend gegen 20.40 Uhr unvermittelt einen Schlag mit einem Masskrug in sein Gesicht bekommen. Zudem gab es eine Anzeige wegen sexueller Belästigung gegen einen Wiesn-Fotografen, ein Oktoberfest-Besucher lässt verbotener Weise eine Drohne steigen und die Polizei verhaftet zwei mutmaßliche Taschendiebe. Alle Meldungen im Überblick.

Nach mehr als zwölfeinhalb Stunden ohne richtige Pause am Steuer hat der Fahrer eines italienischen Reisebusses auf dem Weg zur Oktoberfest-Eröffnung einen Unfall gebaut. Mit viel Glück kamen aber alle Insassen doch noch an.

Mit fast zwei Promille intus ist ein Wiesnbesucher auf dem Heimweg über Gleise getorkelt und hat den Bahnverkehr am Münchner Festgelände lahmgelegt. Ein Mitarbeiter der Deutschen Bahn sperrte in der Nacht zum Sonntag die Strecke, bis der 25-Jährige gefunden wurde. Wie die Bundespolizei mitteilte, summierten sich die Verspätungen im S-Bahn-, Regional- und Fernverkehr auf 245 Minuten.

Auf der Wiesn sind die Promis im Party-Modus und gehen die Sache sehr unterschiedlich an. Die einen posieren und schäkern, Thomas Gottschalk und Felix Neureuther zieht es gleich auf die Bühne.

Seit 34 Jahren ist Manfred Schauer das Gesicht des Schichtl auf der Wiesn. Sein "internationales Provinztheater" bietet typische Jahrmarkts-Attraktionen. Er weiß aber auch um die Veränderungen in der Stadt, spricht über soziales Engagement und die Strapazen des Oktoberfests.

Der erste Wiesn-Tag

Im Jahr vor der Kommunalwahl wird der Oktoberfest-Anstich zum politischen Termin und besonders Oberbürgermeister Dieter Reiter (SPD) und seine Herausforderinnen von CSU und Grünen müssen sich beweisen. Bayerns Ministerpräsident Markus Söder wird von den Gästen im Schottenhamel-Zelt ausgebuht.

Musikalisch ist das Oktoberfest vor allem für lärmende Party-Schlager bekannt. Aber es geht auch anders. In vielen kleinen Zelten und auf der Oidn Wiesn wird traditionelle Volksmusik gespielt. Das ist nicht nur etwas für urige Bayern.

Rekordverdächtige zehn Minuten hat es gedauert, da meldeten die Wiesn-Sanitäter die erste "Bierleiche" der diesjährigen Wiesn. Die zweifelhafte Ehre wurde einer jungen Britin zuteil.

Am Samstag um 12 Uhr wurde das erste Fass Bier auf der Wiesn angezapft. Zum Auftakt des weltgrößten Volksfestes berichtet die SZ in einem eigenen Newsblog live vom Anstich auf der Wiesn.

Kaum ein anderes Ereignis ist so klischeebeladen wie das Oktoberfest. Dazu gehört auch die alljährliche reflexhafte Empörung über den völlig überhöhten Bierpreis. Ist das Bier auf dem Oktoberfest wirklich so teuer? Dieser und andere Wiesn-Mythen im SZ-Faktencheck.

Ein Tag vor Anstich

Die Kliniken in München bereiten sich mit Notfall-Übungen auf das Oktoberfest vor - und mit mehr Personal. Und zwar nicht nur mit medizinischem: Das nahe gelegene Rotkreuzklinikum engagiert auch zusätzliche Reinigungs- und Sicherheitskräfte. "Für Ärzte und Pflegepersonal herrscht in dieser Zeit Urlaubssperre. Gerade an Wochenenden und nachts gibt es in den zwei Oktoberfestwochen nämlich alle Hände voll zu tun", sagt der Chefarzt Zentrale Patientenaufnahme, Johannes Maxrath. 2018 wurden dort zur Wiesn rund 1200 Menschen in der Notaufnahme behandelt - doppelt so viele wie sonst.

Zur Vorbereitung auf die Wiesn gehört auch die Frage: Was frühstücken? Und wo? Natürlich gibt es nur ein Frühstück, das den Oktoberfest-Besuch würdig einläutet, und das ist die Weißwurst. Hier ein Überblick über Münchens beste Orte für ein bayerisches Frühstück.

"Wir waren heuer schon lange vorher voll": Nicht nur in München sind die Hotels zur Wiesn-Zeit nahezu ausgebucht und dementsprechend teuer, sondern im ganzen Großraum München - wie ein Blick nach Dachau zeigt.

Zwei Tage vor Anstich

Nicht mit dem Maßkrug zuschlagen, nicht auf den Tischen tanzen: Das US-Generalkonsulat in München gibt Tipps für den Besuch des Oktoberfests. "Please don't forget", warnt die US-Vertretung, "German beer is strong!" Sie zeigt dazu bildlich: Eine Wiesn-Maß entspreche vier Dosen normalen Biers. Was der Genuss einer Maß bewirken kann, verdeutlicht eine umkippende Zeichentrickfigur. Das Generalkonsulat warnt zudem, dass der Maßkrug kein Souvenir ist, das einfach mitgenommen werden kann. 14 Prozent der Festgäste stammen nach Angaben der Stadt München aus dem Ausland, davon wiederum zwölf Prozent aus den USA.

Der Wiesn-Chef Clemens Baumgärtner (CSU) präsentiert beim Presserundgang die Neuerungen des diesjährigen Oktoberfests: Bei den Fahrgeschäften zum Beispiel ein 90 Meter hohes Maibaum-Kettenkarussell. Zudem gibt es eine historische Bonbonmanufaktur. Erstmals können Wiesnbesucher bei der VR-Abenteuerbahn "Dr. Archibald" in virtuelle Realitäten eintauchen.

Die Münchner Polizei geht zum Oktoberfest von einer "hohen abstrakten Gefährdung" aus. Konkrete Hinweise etwa auf einen geplanten Anschlag gibt es nicht. Bei der Technik hat die Polizei wieder nachgerüstet. Erstmals haben alle Einsatzgruppen Bodycams, die Wiesn-Zentrale der Polizei kann auf neue Kameras mit 360-Grad-Rundumblick zugreifen. Zudem erinnert die Polizei: Für E-Scooter gelten während des Oktoberfests besondere Regeln.

Die Tracht zum Oktoberfest wird vornehmer, der Trend geht 2019 weiter weg vom Billigdirndl. Stattdessen wird mehr Wert auf hochwertige Materialien gelegt. Ein Wiesndirndl sollte in diesem Jahr knieumspielend oder wadenlang sein - je länger, desto festlicher. Bei den Herren gilt nach wie vor: Die perfekte Lederhose endet oberhalb des Knies. Falls ein Dirndl von der Stange zu banal ist, in München gibt es Kurse, wie man seine eigene Tracht schneidert. So wird rechtzeitig zur Wiesn jedes Kleid zu einem persönlichen Unikat.

Drei Tage vor Anstich

1000 Euro für 16 Übernachtungen, kein Platz, keine Privatsphäre: Eine Oktoberfest-Bedienung über die schwere Wohnugssuche zur Wiesn-Zeit, wie Bedienungen passende Unterkünfte finden - und was ein fairer Preis ist.

Vier Tage vor Anstich

Die sechs Münchner Brauereien, die auf dem Oktoberfest ausschenken dürfen, präsentieren ihr Oktoberfestbier - dieses Jahr im neuen Augustiner Wirtshaus im ehemaligen Tröpferlbad unweit der Theresienwiese. Die Stammwürze liegt zwischen 13,6 (Paulaner) und 13,8 Prozent (Hofbräu), der Alkoholgehalt der Oktoberfestbiere liegt zwischen zwischen 5,9 (Spaten) und 6,4 Volumenprozent (Augustiner).

Alle Welt will zum Oktoberfest, sehr zur Freude der Hoteliers. Ein Vergleichsportal hat nun genaue Zahlen zu den Übernachtungspreisen ermittelt: Demnach kostet eine Nacht in München durchschnittlich im Doppelzimmer 316 Euro. Besonders teuer wird es in direkter Nähe zur Theresienwiese. Im Umkreis von drei Kilometern steigen die Übernachtungspreise um 524 Prozent.

Eine wiederkehrende Frage bei Wiesn-Anwohnern: Kann ich aus dem ganzen Trubel vielleicht Kapital schlagen und Zimmer zum Oktoberfest an Touristen untervermieten? Der Geschäftsführer des Mietervereins München, Volker Rastätter, warnt davor, das ohne Absprache mit dem Vermieter zu tun. Was es sonst noch zu beachten gibt, erklärt er im SZ-Interview.

service-modul Oktoberfest in München

Mehr Nachrichten auf der Themenseite

Oktoberfest in München