bedeckt München 21°

Archiv für Ressort Medien - 2018

1509 Meldungen aus dem Ressort Medien

BR-Doku Provinziella

Die Autorin Julia Benkert porträtiert in ihrem staunenswerten 45-Minüter Künstlerinnen, manche nennen sich auch "Utopistinnen", die mit ihren Projekten fern der Metropolen das Kitschidyll herausfordern: "Neue Frauen hat das Land". Von Gerhard Matzig

Auf den Leib geschrieben Serie für Peter Kurth

Der Schauspieler Peter Kurth ist gerade mit Hauptrollen in "Babylon Berlin" und in der ZDF-Produktion "Die Protokollantin" zu sehen. Nun gibt die Saxonia Media bekannt, dass sie an einer Mini-Serie arbeitet, die speziell auf Kurth zugeschnitten ist.

63827-0-4
"Der Mordanschlag" im ZDF Ein schwarzes Loch deutscher Geschichte

Ein Politthriller erzählt vom Mord an Treuhand-Chef Rohwedder - und der Suche nach Wahrheit. Ein spannender Film, der zu allerlei Theorien anregt. Von Peter Burghardt

Negativpreis Reichelts Kartoffel

In Berlin-Kreuzberg hat der Verein Neue Deutsche Medienmacher am Samstag die Goldene Kartoffel verliehen - sie ging an "Bild"-Chefredakteur Julian Reichelt. Der überraschte vor allem damit, dass er zur Veranstaltung kam.

Social Media Lagerfeuermomente

Auf der Plattform Watch zeigt Facebook Eigenprod­uk­tionen wie "Red Table Talk". Sie sollen zum Austausch anregen. Von Carolin Werthmann

69416-0-12
ZDF-Doku über Antisemitismus Europa braucht die Juden und ihre Kultur

Diesem Credo folgend erzählt der australische Historiker Christopher Clark von Antisemitismus in Europa - und warum viele jüdische Menschen nur noch weg wollen. Von Robert Probst

329AC200425C1E77
Neue Amazon-Serie "Homecoming" hat, was fast allen Serien fehlt

Nämlich Humor, Leichtigkeit - und Julia Roberts. Die spielt in der bemerkenswerten Thrillerserie eine Therapeutin für Soldaten mit posttraumatischer Belastungsstörung. Von Patrick Heidmann

222582287327756641-got.full
Sex in Serien HBO will Schauspielern Sexszenen erleichtern

Der Sender, gefeiert für sexlastige Serien wie "Game of Thrones", engagiert Experten, die Darsteller bei intimen Szenen unterstützen. Eine junge Schauspielerin hatte diese Neuerung angestoßen.

Negative Auszeichnungen Glückwunsch

SZplus Bild-Chef Julian Reichelt ist erster Preisträger der "Goldenen Kartoffel". Aber was bringen Preise wie "Verschlossene Auster" und "Saure Gurke"? Von Benedikt Frank

Hörfunktipps Dominoeffekte

Was macht man daraus, wenn man am Tag des Mauerbaus in Ostberlin geboren wurde, im Supermarkt auf den Nullpunkt aller Sehnsüchte stößt oder ein Sonderpreisdebakel erlebt? Von Stefan Fischer

2_Tatort_Der_Mann_der_luegt
"Tatort" aus Stuttgart Gelungenes Spiel mit der Perspektive

"Der Mann, der lügt" erzählt aus Sicht der Hauptfigur und lässt die Kommissare Lannert und Bootz zu Nebenfiguren in ihrem Film werden - ein hübsches Experiment zum zehnjährigen Dienstjubiläum. Von Katharina Riehl

Spielfilmtipps Grease

Natürlich kann man sich dieses Schulhof-Musical einfach wegen John Travolta und Olivia Newton-John anschauen. Aber an diesem Wochenende zeigen andere Filme über Amerika, auf welch tönernem Wohlbehagen die Grease-Kinder in Wirklichkeit stehen. Von Stefan Fischer

Julia Roberts "Zwiebel für Zwiebel"

Oscar-Preisträgerin Julia Roberts über ihre erste Hauptrolle in einer Serie und ihre liebsten Serien als Zuschauerin. Interview von Patrick Heidmann

329ABE00B7326BE0
"House of Cards" auf Sky Skrupelloser als Frank Underwood ist nur Claire Underwood

"House of Cards" geht ohne Kevin Spacey in die finale Staffel. Robin Wright übernimmt - und sie ist im US-Präsidentenamt noch skrupelloser, noch berechnender, noch durchtriebener. Von Jürgen Schmieder, Los Angeles

IMG_2081
Propaganda-Videos Wie russische Onlinemedien die Demokratie destabilisieren wollen

Sie verschleiern ihre Herkunft, verbreiten Halbwahrheiten und geben sich liberal: Mitten in Berlin betreiben von Russland finanzierte Kanäle eine neue Art von Propaganda. Von Thorsten Schmitz

ipad ME houseofcards
Serien-Aussteiger Adieu, Ihr Protagonisten!

Und raus bist du: "House of Cards" geht ohne Kevin Spacey als Frank Underwood in die finale Staffel. Es ist nicht die einzige Serie, die ohne ihre Hauptfigur auskommt. Eine Auswahl. Von SZ-Autorinnen

2016-04-12T082011Z_2124189079_D1AESXXJVNAA_RTRMADP_3_GERMANY-SOCCER-BROADCASTING
Pay-TV Zur App verpflichtet

Sky stellt zum Ende des Jahres den Zugang für Sky Go über den Webbrowser ein. Das biete viele Vorteile, sagt der Sender. Die Nutzer sehen das anders - vor allem die Fußballfans. Von Daniel Böldt

Porträt Goldbulle

SZplus Der grandiose Peter Kurth erlebt mit Serien wie "Babylon Berlin" gerade späten Fernsehruhm. Den hält er auf Abstand. Gespräch mit einem Schauspieler, der auch mit der Nase erzählen könnte. Von David Denk

Serie Stromberg am Strand

SZplus Die deutsch-französische Serie "Deutsch-Les-Landes" soll Telekoms Magenta-TV und Amazon Prime glänzen lassen. Das Gemeinschaftsprojekt schafft es aber nicht. Von Kathrin Hollmer

Mediennutzung Kritische Jugend

Eine Studie zeigt, wie sehr sich die Mediennutzung junger Menschen von der älterer unterscheidet - und was das für das Vertrauen in die Infos heißt. Von Viola Schenz

IWV Magazine melden Auflage nicht mehr pro Heft

Spiegel, Focus, Stern und Zeit stellen die Informationen über ihre Auflage künftig nicht mehr für den Werbemarkt zur Verfügung.

Unesco 1110 tote Journalistinnen und Journalisten

Wegen ihrer Arbeit getötet: Die UN-Kulturorganisation legt eine erschreckende Bilanz vor, laut der 2017 erstmals mehr Journalisten in Ländern ohne bewaffnete Konflikte als in Krisengebieten umgebracht worden sind.

4erCombo_kreuz_4-3 Bilder
Fernsehen und Streaming Das sind die besten Serien des Monats

Bilder In "The Romanoffs" wird klar, was unverdiente Privilegien aus Menschen machen. Und "Bodyguard" jagt hochspannend von einem Plot-Twist zum nächsten. Von SZ-Autoren

585220-01-02
Presseschau zu Merkels Rückzug "Sie hat etwas geschafft, das den wenigsten Politikern gelingt"

Die einen halten Merkels Schritt, den CDU-Parteivorsitz abzugeben, für überfällig, die anderen loben sie für einen würdevollen Auftritt - ein Blick in die deutschen Medien.

hartaberfair2
Plasberg zu Merkels Nachfolge Der Moderator gibt, der Moderator nimmt

Frank Plasberg wollte über Merkels Nachfolge diskutieren, seine Gäste wurden aber nur beim Thema Flüchtlinge kurz munter. Zeitweise musste man sich Sorgen machen, ob mancher Gast überhaupt noch Puls hat. TV-Kritik von Hans Hoff

Soziale Netzwerke Rechtes Portal nach Anschlag von Pittsburgh offline

Der Mann, der elf Menschen in einer amerikanischen Synagoge getötet haben soll, hatte zuvor antisemitische Botschaften auf einer Plattform verbreitet. Die ist nun offline - der Gründer spricht von Boykott.

Jörg Thadeusz "Ich habe nur keinen Bock auf die Wehleidigkeit"

Jörg Thadeusz wirkt wie ein Bärchen, das nichts Böses transpiriert. Der RBB-Moderator weiß instinktiv, welche Knöpfe er drücken muss, um Menschen das Wort zu entlocken. Eine Begegnung. Von Hans Hoff

ZDF Film 1
Fernsehfilm Der Paragraf, der auf die Straße treibt

Der legendäre "Wir haben abgetrieben"-Titel des "Stern" vom Juni 1971 hat einen ZDF-Film inspiriert. Die Heldin Erika wird - wie viele Frauen damals - von der angepassten Ehefrau zur Aktivistin. Von Silke Burmester

329AB4006B3DD140
Presseschau zur Hessen-Wahl "Merkels Zugkraft schwindet"

Die Medien sind sich einig: Die Landtagswahl in Hessen war ein Abstrafen der großen Koalition. Und viele wollen wissen, wer früher oder später gehen muss.

annewill-20181028-010
"Anne Will" zur Hessen-Wahl Ist ja alles schlimm genug

Die Vertreter der Volksparteien lassen sich bei "Anne Will" in Ruhe. Grünen-Chef Habeck und FDP-Chef Lindner duzen sich - und zoffen sich. TV-Kritik von Oliver Klasen

4_Tatort_Blut
Tatort aus Bremen Ausgesaugte Tote, ausgelaugter Rechtsmedizinier

Bremen liefert eine Folge des oft unfreiwillig spaßigen Genres Horrortatort. Das war gar nicht mal schlecht, wenn auch sehr blutig. Von Holger Gertz

LM7B3825
Herbsttreffen der Medienfrauen Was hat "Me Too" in den Sendeanstalten verändert?

Nach Wedel und WDR: Die Frauen der öffentlich-rechtlichen Sender haben einen zwiespältigen Eindruck von den Fortschritten in ihren Häusern. Von Kathleen Hildebrand

BBC-Serie Alles dreht sich

Intrigen, Anschläge und Affären: "Bodyguard" erzählt von einer britischen Innenministerin und ihrem Personenschützer. Die Handlung ist so wendungsreich wie hanebüchen. Die größte Leistung der beinahe altmodisch spannenden Serie ist es, dass man sie trotzdem verschlingt. Von Luise Checchin

CAS_101_SG_00003R
Netflix-Serie "Sabrina" Dunkler, feministischer und politischer denn je

In der Neuauflage der 90er-Sitcom "Sabrina" ist die halbsterbliche Titelheldin kaum wiederzuerkennen - und damit stellvertretend für viele Teenieserien. Von Alexandra Belopolsky

ASMR
YouTube-Trend ASMR "Als würde warmer Sand über dir ausgeschüttet"

Flüstern, Zunge schnalzen, sachte klopfen: Auf Youtube gibt es Millionen Videos mit leisen Alltagsgeräuschen. Gemacht sind sie für Anhänger eines Trends namens ASMR, die einem wohligen Gefühl im Ohr nachjagen - einer Art Orgasmus der Sinne. Von Franziska Knupper

final_16121305_16122082
"Bodyguard" auf Netflix Spannender als die letzten drei Bond-Filme zusammen

Eine Serie, die etwas auf sich hält, erzählt heute langsam und differenziert. Die britische Serie "Bodyguard" tut genau das Gegenteil. Gerade deshalb verschlingt man sie so begeistert. Von Luise Checchin

Pressefreiheit "Journalismus ist nichts für Optimisten in Ungarn"

Nach acht Jahren Regierung Orbán gibt es kaum noch unabhängige Medien in Ungarn. Wie lange können die letzten verbliebenen noch überleben? Ein Besuch bei Journalisten, die der politischen Lage zu trotzen versuchen. Von Peter Münch

Medienpolitik Kommt der Index?

Die Ministerpräsidenten wollen das neue Modell für Finanzierung von ARD und ZDF nun erst einmal genauer prüfen. Von Peter Burghardt

Presserecht Recht der anderen Seite

Das Bundesverfassungsgericht prüfte Praxis bei Eilverfahren zu Presseberichten.

TV-Tipps zum Wochenende Doofe Ideen

Ein Leben als Aussteiger - das klingt anstrengend. Doch die Filmhelden des Wochenendes scheuen keine Mühen. Von Christoph Gröner

NBC News "Als ich klein war, da war das okay"

Moderatorin Megyn Kelly nach Äußerung vor Karriere-Ende. Von Jürgen Schmieder

Medien und Meinung "Wir können nicht nur über Mord und Totschlag berichten"

In Dresden diskutierten die Chefredakteure von ARD aktuell und ZDF mit AfD-Mitgliedern über die Kritik an den öffentlich-rechtlichen Medien. Über einen Abend in der Defensive. Von Ulrike Nimz

Hörfunktipps Gespenster, wie gerufen

Der König flieht, die SPD wird Kanzler: Viel Platz ist in den Radioprogrammen für die Verrücktheiten der Welt. Von Stefan Fischer

dpa_5F9AB20027A14535
AfD-Podiumsdiskussion Sie haben sich nicht gekloppt, aber ...

Bei einer Diskussion in Dresden prallen Welten aufeinander: Die AfD und die Chefredakteure von ARD-aktuell und ZDF sollen vernünftig miteinander reden. Schaffen es aber nicht wirklich. Von Ulrike Nimz, Dresden

329AAE009BBBC3DD
Blackfacing "Als ich klein war, war das okay"

Weiße, die sich als Schwarze verkleiden? Die NBC-Moderatorin Megyn Kelly fand das in Ordnung. Nach harscher Kritik hat sie sich für ihren Kommentar entschuldigt - dabei ist er nicht der erste rassistische Ausfall gewesen. Von Jürgen Schmieder, Los Angeles

Streaming Fünf Mal deutsch

Barbaren, Apokalypse, Teenies, Frauen und Hip Hop: Netflix hat für das kommende Jahr fünf neue deutsche Serien angekündigt.

Prozess Millionenklage abgewiesen

Das Landgericht Nürnberg-Fürth hat entschieden, dass ein SZ-Bericht nicht schuld war am geplatzten Geschäft eines Unternehmers. Der Prozess hatte die Medienbranche beunruhigt. Von Claudia Henzler und Annette Ramelsberger

Soziale Netzwerke Löschverbot

Hassrede oder Asylkritik? Das Bamberger Landgericht hat Facebook untersagt,einen Beitrag zu löschen, der von der Seite genommen worden war. Von Karoline Meta Beisel

Radio Schleichwege eines Scharlatans

Ein akustischer Irrgarten, in dem man sich als Zuhörer gern verläuft: Der Schriftsteller Frank Witzel hat für den Bayerischen Rundfunk eine großartig besetzte Hörspiel-Serie geschrieben. Von Stefan Fischer

imago_imago_st_1011_11080001_85973466_20181011111502
Antisemitismus-Vorwurf "Sein Gag war keiner, denn er hatte keine Pointe"

In seinem Buch "Gegen Judenhass" schildert Oliver Polak eine fragwürdige Szene mit einem Moderator. Nun wird bekannt, dass es sich dabei um Jan Böhmermann handelt.