• Chronologisch
  • Relevanz
imago0117431393h
Reisen So erkennen Urlauber Fake-Bewertungen

SZplus Wer eine Reise plant, verlässt sich dabei oft auf Bewertungen im Internet. Aber nicht alle sind seriös. Worauf Urlauber achten sollten. Von Sonja Salzburger

Auf-den-Punkt_4-3
 SZ-Podcast "Auf den Punkt" Gerhard Schröder: Ende eines sozialdemokratischen Traums

Zeigen Druck und Forderungen nach seinem Rücktritt Wirkung? Warum der Ex-Kanzler Schröder so renitent wirkt. Von Nico Fried und Lars Langenau

dpa_5FA9600067CF5355
Klimawandel Echt aggro

Meinung Radikaler Klimaprotest nimmt in Kauf, andere Menschen aggressiv zu machen und gegen den Umbau der Erde aufzubringen. Kann das der richtige Weg sein? Ein Kommentar von Vera Schroeder

02545231
Geschichte Das strahlende und das dunkle Bayern

Der Historiker Christof Paulus hat eine originell gegliederte Kulturgeschichte geschrieben, in der er viele schöne Seiten des Freistaats beleuchtet. Er nähert sich aber auch finsteren Zeiten. Von Hans Kratzer

marco.einfeldt__efm9499_20210421105101
Eching Die Hängepartie im Fall Thaler geht weiter

Ein Verhandlungstermin vor dem Amtsgericht Freising wegen eines Strafbefehls gegen den Echinger Bürgermeister ist nicht in Sicht. Der Gemeinderat will unterdessen weitere Schritte unternehmen, um das für Prozess- und Verfahrenskosten des Bürgermeisters ausgegebene Geld zurückzuerhalten. Von Klaus Bachhuber, Eching

dpa_5FA96000CA0E1537
Rosneft Schröders überraschende Wende

Seit Langem wird der frühere Bundeskanzler für seine engen Beziehungen zu Russlands Präsident Putin hart kritisiert - und nun auch sanktioniert. Sein Rückzug aus dem russischen Energiekonzern Rosneft wird daran wohl nichts ändern. Von Nico Fried, Berlin

toni.heigl_the_4281_20220520132704
Volksfest Indersdorf Bahn frei zum Driften

Das Indersdorfer Volksfest eröffnet mit 14 Beschickern. Rund 2500 Gäste finden in Festzelt und Biergarten Platz. Dort wo zuletzt das Corona-Testzentrum stand, kann man sich nun wieder im "Black-Out" durchrütteln lassen. Von Jessica Schober, Markt Indersdorf

100LIFE-2.153680740-H
Fehlgeburt "Gefühlt hat man immer dieses verlorene Kind im Herzen"

SZplus Fehlgeburten sind noch immer ein Tabuthema, dabei erlebt sie fast jede dritte Frau. Über das Leben danach - und das, was gegen die Trauer hilft. Von Claudia Fromme

imago0152882600h
Kleine Favoriten Sei glücklich!

Ein wilder Sound-Trip, die Filmstadt Paris, Beethoven-Lieder, das Rätselspiel "Artle" und Design, nach Farbe sortiert: Empfehlungen der SZ-Redaktion. Von SZ-Autorinnen

"Billiger kann man nicht fahren" - Fahrgäste in Berlin begrüßen Einführung von 9-Euro-Ticket (Vorschaubild) Video
"Billiger kann man nicht fahren" - Fahrgäste in Berlin begrüßen Einführung von 9-Euro-Ticket

Video Von Juni bis August können Bürger für 9 Euro im Monat alle Regionalzüge und Verkehrsbünde in Deutschland nutzen. Es ist Teil des Entlastungspakets der Ampel-Koalition. Durch den Krieg in der Ukraine waren die Kosten für Kraftstoffe stark angestiegen. Die Regierung will einen Anreiz bieten, damit die Bevölkerung verstärkt auf den Nahverkehr umsteigt.

imago0077052572h
Briefzustellung Wenn die Post nicht mehr kommt

SZplus Zuletzt wurden in Berlin Klagen laut, weil die Leute mehrere Tage, manchmal Wochen, keinen Briefträger gesehen hatten. Aber wer schreibt schon noch Briefe? Über die beträchtlichen Probleme der Post. Von Peter Richter

imago_imago_st_0518_10370007_0159249006_20220518104202
Krieg in der Ukraine "Es ist die Hölle"

Im Donbass scheint die Schlacht um Sjewjerodonezk bevorzustehen, die ukrainischen Soldaten in Mariupol ergeben sich, und die USA warnen vor einer Hungerkrise. Von Nicolas Freund

dpa_5FA8C8000EE202C4
Atomkraftwerke Schreyer empört mit Ruf nach längerer Laufzeit

Die CSU-Abgeordnete Kerstin Schreyer plädiert im Landtag dafür, die Laufzeit der letzten Kernkraftwerke zu verlängern. Das erzürnt die Grünen im Stimmkreis. Von Michael Morosow, Unterhaching

Taliban-Erlass: Afghanische Moderatorinnen müssen Gesicht verdecken (Vorschaubild) Video
Taliban-Erlass: Afghanische Moderatorinnen müssen Gesicht verdecken

Video In Afghanistan sollen Moderatorinnen ihr Gesicht bedecken, wenn sie auf im Fernsehen auf Sendung gehen. Nur noch die Augen dürfen zu sehen sein ? so lautet die Ansage der in Afghanistan herrschenden Taliban.

413724-01-02
Gary Shteyngarts neuer Roman "Landpartie" Im Bauch des Murmeltiers

Gary Shteyngart erzählt in seinem neuen Roman "Landpartie" mit eindrucksvoll leichter Hand von den Dämonen, die das nicht gelebte Leben schickt. Von Lothar Müller

mauritius_images_2GJB1Y5
Timothy Snyder "Postkoloniale Staaten gewinnen immer"

SZplus Der Historiker Timothy Snyder erklärt, warum Russland den Krieg verlieren muss und wie es nach Putin weitergehen könnte. Er sagt: "Die meisten Länder haben sich erst nach der Niederlage in einem imperialen Krieg der Demokratie zugewandt." Interview von Sonja Zekri

dpa_5FA96800FC275EB6
Bundeshaushalt Drei Freunde und das liebe Geld

Die Haushälter des Bundes geben für dieses Jahr fast 500 Milliarden Euro an Ausgaben frei. Danach sind die Verhandler der Ampelregierung ein Herz und eine Seele. Von Michael Bauchmüller, Berlin

imago0093520448h
Annie Ernaux Lob des Minimalismus

SZplus Sehr wenig Worte, Riesenwirkung: Wie Annie Ernaux mit "Le jeune homme" Frankreich revolutioniert. Von Nils Minkmar

dpa_5FA49C00E529ADFB
Landgericht München Millionen-Betrug: Angeklagter freigesprochen

Im Fall einer 77-jährigen Frau aus Vaterstetten, die von mehreren Männern um insgesamt 2,1 Millionen Euro geprellt worden ist, gibt es einen Freispruch vor dem Münchner Landgericht. Von Andreas Junkmann, Vaterstetten/München

imago_imago_st_0502_13530011_0111680878_20220502140006
Covid-19 Wie es um die angepassten Corona-Impfstoffe steht

SZplus Während sich das Coronavirus ständig wandelt, werden immer noch die alten Vakzine verabreicht. Wo bleiben die angepassten Impfstoffe? Und wer braucht sie überhaupt? Was Wissenschaftler für den Herbst empfehlen. Von Christina Berndt

C2E3F60B-6553-4902-95E3-2C7CF0CE253A
Gerhard Schröder Ein überfälliger Schritt. Und nun?

Meinung Der Altkanzler hat zu lange gewartet, bis er nun seinen Posten beim russischen Ölkonzern Rosneft aufgab. Es wäre zu wünschen, dass er sein Verhalten erklärt. Kommentar von Jens Schneider

Fälle von Affenpocken bei Menschen in Australien und Kanada gemeldet (Vorschaubild) Video
Fälle von Affenpocken bei Menschen in Australien und Kanada gemeldet

Video Die Viruserkrankung, die bisher eher in West- und Zentralafrika aufgetreten war, konnte zuletzt auch in Deutschland festgestellt werden. Das Institut für Mikrobiologie der Bundeswehr in München habe am Donnerstag erstmals bei einem Patienten mit charakteristischen Hautveränderungen das Affenpockenvirus zweifelsfrei nachgewiesen, teilte der Sanitätsdienst der Bundeswehr am Freitag mit.