bedeckt München 25°

Archiv für Ressort Medien - Juli 2018

118 Meldungen aus dem Ressort Medien

68633-5-3
"Tanken - mehr als Super" auf ZDFneo Einmal super, bitte

SZplus Eine Tankstellen-Sendung reißt Witze über Kopftücher. Das wäre nicht mal ohne Rassismus-Debatte besonders witzig. Von Runa Behr

Nachruf Autorin Barbara Bollwahn gestorben

SZplus Ihre Geschichten fand sie vor der eigenen Haustür, in ihrer DDR-Vergangenheit, in Costa Rica und auf Kuba. Nun ist Barbara Bollwahn, frühere Reporterin bei der Berliner taz, im Alter von nur 54 Jahren verstorben. Von David Denk

Öffentlich-Rechtliche 100 Stunden Sport

Nach ihren Erfolgsquoten mit dem Wintersport wollen ARD und ZDF nun auch im Sommer ein gigantisches Paket an Sportübertragungen senden.

Kurz gemeldet Zwei Showrunner, sie zu knechten

Die Amazon Studios haben zwei Showrunner für eine geplante Serie über die Vorgeschichte von "Der Herr der Ringe" gefunden. Diese werden das Prequel entwickeln sowie die Drehbücher schreiben.

Kurz gemeldet Sendeschluss in Kaschmir

In Indien wurden gerade auf einen Schlag von der Regierung mehr als 30 Fernsehsender abgeschaltet. Über die Hintergründe.

456505AB-1045-4747-8FE2-9B9A6128F7CD
US-Medien Nur Gutes über den Kaiser

Trumps Umgang mit New-York-Times-Verleger Sulzberger ist ein Beleg für das größte Übel, das derzeit von den USA aus die Welt überzieht: den Verlust der Wahrheit. Kommentar von Stefan Kornelius

dpa_5F99FA002B520D0A
USA New-York-Times-Verleger trifft Trump - und warnt ihn

Das Zusammenkommen sollte auf Bitten des Weißen Hauses eigentlich vertraulich bleiben. Doch der US-Präsident twitterte darüber, weswegen sich A.G. Sulzberger ebenfalls dazu äußerte.

US-Medien Trump streitet sich mit dem Verleger der "New York Times"

Nach einem Treffen mit dem US-Präsidenten nennt Arthur Gregg Sulzberger dessen gegen die Presse gerichtete Rhetorik "zunehmend gefährlich". Doch Trump wettert weiter gegen Journalisten.

Debatte über Jugendradios Papa hört mit

Bringt jungen Radioverrückten das Handwerk bei! Warum Sender nicht mit ihren Nutzern altern dürfen, wenn sie in der digitalen Welt bestehen wollen. Gastbeitrag von Viktor Worms

Sexuelle Belästigung "Das waren Fehler"

CBS untersucht Vorwürfe gegen Konzernchef Leslie Moonves. Erhoben werden sie im "New Yorker" von mehreren Frauen, die mit dem Journalisten Ronan Farrow sprachen. Von Jürgen Schmieder

Dokumentation Die Neuen im Stau

Was hilft den Städten? Ein SWR-Film hinterfragt die Nachhaltigkeit von smarter Mobilität und zeigt, wie stark sich zum Beispiel beim Carsharing Marketing und Realität unterscheiden können. Von Jan Schwenkenbecher

3299F60036C4A1C0
Missbrauchsvorwürfe Chef von TV-Sender CBS in Erklärungsnot

Berührungen, Küsse und Einschüchterungsversuche: CBS-Chef Les Moonves soll sechs Frauen bedrängt haben, mit denen er beruflich zu tun hatte.

Hörfunk Scheinwerfer

SZplus Radio als metaphysische Erfahrung: Mit "New Sounds" vom New Yorker Sender WNYC macht John Schaefer die wohl beste Musiksendung des Planeten, weil sie Zusammenhänge beleuchtet, die vorher im Dunkeln waren. Von Christian Zaschke

Hörfunk-Tipps Lebensklug

Im Radio wird es mal wieder deutlich: An den Alten muss man erst einmal vorbei kommen. Das gilt für Hans Magnus Enzensberger wie für Pumuckl. Von Stefan Fischer

TV-Tipps zum Wochenende Regeln und Verstöße

Filmgenres sind dazu da, sie zu prägen, zu variieren, neu zu erfinden. Und schließlich: sie zu persiflieren. Am Wochenende gibt es anhand bester Beispiele alle Ausprägungen zu sehen. Von Runa Behr

Krimikolumne Statt Tatort

Während die ARD nur Wiederholungen sendet, kann man getrost mal anderen Ermittlern zuschauen. Zum Beispiel einer Dorfpolizistin und einem Tierarzt - in einem auf sehr charmante Art langsamen Provinzkrimi. Folge 6 der Sommerkolumne. Von David Denk

Kurz gemeldet Hackerangriff auf Sender

Laut einem Medienbericht ist der öffentlich-rechtliche Rundfunk Opfer eines russischen Hacker-Angriffs geworden, der Generalbundesanwalt ist eingeschaltet und will ein LKA beauftragen. Über die Hintergründe.

2018-07-27T135906Z_1647973611_RC12E512AC80_RTRMADP_3_SOCCER-GERMANY-OZIL-MIGRATI
#MeTwo "Sie sprechen aber gut Deutsch!"

Unter #MeTwo teilen Twitter-Nutzer ihre Erfahrungen mit Alltagsrassismus - und füllen einen abstrakten Begriff mit Leben. Fünf Tweets und ihre Geschichten. Von Carolin Gasteiger, Kathleen Hildebrand und Benjamin Reibert

66077481
Investigativ-Journalistin Andrea Röpke "Ich bin nicht furchtlos"

SZplus Die Journalistin Andrea Röpke recherchiert seit Jahren investigativ in der rechtsextremen Szene. Ein Gespräch über ratlose Polizisten, Drohungen und den Einfluss der AfD auf die Arbeit von Journalisten. Von Ulrike Nimz

ZDF-Serie Crashkurs Kunst

"Art of Crime" ist eine Krimiproduktion, die erst mal recht erwartbar daherkommt. Zum Beispiel mit zwei grundverschiedenen Ermittlern, die sich dann doch menschlich näherkommen. Aber hier geht es um mehr. Es gibt ein Lernziel - und davon hat man sogar was. Von Runa Behr

USA Verbot als Vergeltung

Sogar der konservative Sender Fox News stellt sich hinter CNN-Reporterin Kaitlan Collins. Die wurde von Präsident Trump bei der Pressekonferenz mit EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker ausgeschlossen. Und zwar wegen missliebiger Fragen, die sie zuvor stellte.

Öffentlich-rechtlicher Rundfunk Digitale Schichten

Wenn Sendungen länger in Mediatheken stehen, müssen die Produzenten dann anders vergütet werden? In Fragen wie dieser haben sich ARD und Produzentenallianz auf gemeinsame Wertekriterien geeinigt. Von Claudia Tieschky

USA Auf der Straße

Die "New York Daily News" werden selbst von der Konkurrenz respektiert. Nun wurden viele entlassen. Von Christian Zaschke

Prüderie Nichts zu sehen

Museen protestieren gegen Facebooks Nackt-Zensur: Ein unterhaltsames Video aus dem Antwerpener Rubenshaus zeigt sogar eine Patrouille, die Besucher vor Gemälden beschützen will. Von Laura Hertreiter

Bilanz Bezahlfernsehen in Sektlaune

Früher war mehr Sport: Pay-TV hat sich stark gewandelt - zum Besseren, wie die Jahresbilanz zeigt. Heute stehen lokale Eigenproduktionen im Vordergrund, und die Zahlen sprechen dafür. Von David Denk

69854-0-2
Gender-Doku bei 3sat Typisch männlich, typisch weiblich, typisch irgendwas

Die Doku "Die Abschaffung der Geschlechter" erzählt in bemerkenswert sanfter Weise vom Leben jenseits der alten Ordnung. Und erinnert dabei an ein menschliches Bedürfnis. Von Julian Dörr

Dramaserie Neue Staffel "4 Blocks"

Die preisgekrönte Fernsehserie über den libanesischen Gangsterboss Toni, der sich in Berlin-Neukölln vergeblich um ein ruhigeres Leben bemüht, geht in die zweite Staffel. Im Team hinter der Kamera gibt es Veränderungen.

Österreich Kasperl und Krokodil

Zwei prominente Boulevardjournalisten liefern sich ein öffentliches Duell. Über ein bizarres Schauspiel. Von Wolfgang Luef

Youtube Sprung aus null Höhenmetern

Die Bundeswehr wirbt mit einer neuen Online-Videoserie um Nachwuchs. Aber wie um Himmels willen geht das, wenn man bloß nicht zu viel Action zeigen will? Von Bernd Graff

000_896OB
Journalismus in der Türkei "Wenn ich schreibe, ist mir bewusst, dass ich alleine bin"

SZplus Dem "Cumhuriyet"-Journalisten Erdem Gül droht wegen seiner Texte in der Türkei eine Haftstrafe. Ein Gespräch über die Anspannung in türkischen Redaktionen und die Gründe, weiterzumachen. Von Selçuk Salih Caydi und Luisa Seeling

Doku-Reihe Last Minute

Das ZDF schickt eine betagte Reisegruppe um die Welt. Sechs grundverschiedene Senioren, die nicht viel von der Welt gesehen haben und das begeistert nachholen. Einer von ihnen wird nie zurückkehren. Trotzdem oder gerade deshalb ist die Sendung eine Feier des Lebens. Von David Denk

Deutsche Streamingplattform Etappensieg für Pro Sieben Sat 1

Das Kartellamt genehmigt erste Pläne für ein deutsches senderübergreifendes Streamingportal, das Plattformen wie Amazon und Netflix Konkurrenz machen soll. Wer dabei wäre und was das bedeutet. Von Caspar Busse

imago78999508h
Uwe Steimle im MDR Ewiger Ossi, der dem Volk aufs Maul schauen will

Der frühere "Polizeiruf"-Kommissar und Kabarettist Uwe Steimle hat sich zum Wutbürger entwickelt, der die Souveränität Deutschlands infrage stellt. Der MDR hält trotzdem an dem Dresdner fest. Von Antonie Rietzschel

dpa_5F99EE003453A108
Presseschau zum Özil-Rücktritt "Während Seehofer sich mit Merkel beschäftigt, übernimmt Grindel die Drecksarbeit"

Der Rücktritt von Mesut Özil löst eine Debatte in den Medien aus. Die einen werfen dem Fußballer fehlende Haltung vor. Die anderen sehen ihn als Opfer einer neuen Loyalitäten-Diktatur. Ein Blick in die Presse.

Neu bei Sky Altlast

In der HBO-Serie "Succession" drängen die Erben eines Medienkonzerns noch zu Lebzeiten ihres Vaters auf den Chefsessel. Doch der traut ihnen das nicht zu. Von Runa Behr

ipad ME Podcast_aufmacher Bilder
Hörempfehlungen Diese Podcasts sollten Sie sich anhören

Bilder Wie überwindet man Schlaflosigkeit? Warum essen Kinder kein Gemüse? Und wie lebt es sich im Weltraum? Diese Podcasts erklären es - und einiges mehr. Aus der SZ-Redaktion

dpa Picture-Alliance-90659997-HighRes
TV-Serien und Politik Ruchlos, aber demokratisch

SZplus Was vermitteln "Bor­gen" oder "House of Cards"? Er­kennt­nisse eines Politik­wissen­schaftlers. Interview von Benjamin Reibert

TV-Tipps zum Wochenende Vom Ende der Zivilisation

Das Komische und das Zynische sind manchmal nicht voneinander zu trennen. Und die Gefahr kommt öfter als vermutet von Innen. Das amerikanische Kino weiß davon zu erzählen. Von Fritz Göttler

Statt Tatort Alles aufs Spiel

Lust auf Krimi auch in der Tatort-Pause? Eine Empfehlung für Klaus Roth, der in muffigen Umkleidekabinen zu manipulierten Sportwetten ermittelt und sich mit Lügen rumschlägt. Folge 5 der SZ-Sommerkolumne. Von Karoline Meta Beisel

WDR Weitere Entlassung

Der Westdeutsche Rundfunk hat sich nach der Entlassung des Fernsehspielchefs Gebhard Henke wegen Belästigungsvorwürfen von einem weiteren Mitarbeiter getrennt. Diesmal geht es offenbar um Machtmissbrauch. Von Hans Hoff

Hörfunk-Tipps Tanz mit der Tigerin

Es wimmelt von Polizisten und anderen Kräften der Staatsmacht im Radioprogramm. Sie rufen mal Nostalgie hervor, mal Spott, mal Wut. Ihnen gegenüber stehen die Hasardeure, denen der Sinn nach allem möglichen steht. Nur nicht nach Ordnung. Von Stefan Fischer

Hörempfehlungen Lauschangriff

Ob am Pool oder im Auto: Es ist der Sommer der Podcasts. Nur was hören? Zeit für ein paar Tipps aus der SZ-Redaktion. Von Stefan Fischer

Hörspiel Gefühlsstau

Das schwierige Verhältnis Hölderlins zu seiner Mutter ist bekannt. Doch durch einen Kunstgriff gelingt es Regisseur Klaus Buhlert, die Lebens- und Identitätskrise des Dichters in die Gegenwart zu holen, dem Stoff eine aktuelle Ebene hinzuzufügen. Von Stefan Fischer

"Schockwellen" Mord mit Aussicht

Ein Gruppensuizid, ein Schüler, der scheinbar ohne Motiv seine Eltern tötet: "Schockwellen" macht echte Kriminalfälle, die in der Schweiz für Aufsehen sorgten, zur Miniserie. Dabei steht jede der vier Folgen für sich - mit eigenen Autoren und Schauspielern wie Fanny Ardant. Von Runa Behr

Martinskirche
Redaktionsbesuch Kleinstadt­boulevard

SZplus Seit fast fünf Monaten erscheint in Landshut ein Ableger der Münchner "Abendzeitung". Mit bescheidenen Mitteln trotzt eine vierköpfige Redaktion der Provinz Schlagzeilen ab. Kann das Experiment gelingen? Von Andreas Glas

image001
Canan Coşkun Türkische Journalistin zu zwei Jahren Haft verurteilt

Ein Istanbuler Gericht wirft der "Cumhuriyet"-Reporterin Canan Coşkun vor, "mit dem Kampf gegen den Terror beauftragte Personen zur Zielscheibe gemacht" zu haben.

Frauen in Filmen sde+Merie Wallace+AP
Medien Männliche Kritiker bewerten Filme mit Frauen schlechter

Das beweist eine langjährige Studie aus den USA - und es beeinflusst die Sichtbarkeit der Filme mit weiblichen Hauptrollen.

batwoman+sde
Diversität Lesbische Superheldin bekommt eigene Serie

Mehr Diversität mit Batwoman.

dpa_5F999C00723BADEF
Gebhard Henke verteidigt sich "Ein Nein respektiere ich stets"

Gebhard Henke, der fristlos entlassene Fernsehspielchef des WDR, bestreitet öffentlich die Sexismusvorwürfe - und erhebt schwere Vorwürfe gegen seinen früheren Arbeitgeber. Von Hans Hoff

3_Sklavinnen_des_IS
ARD-Doku "Sklavinnen des IS" Auf Spurensuche nach den IS-Tätern

Zwei Jesidinnen gelingt es, ihren Vergewaltigern zu entkommen und nach Deutschland zu fliehen. Ein britischer Jurist will die Verantwortlichen der Gräueltaten ausfindig machen und sie vor ein internationales Gericht stellen. Von Viola Schenz