bedeckt München 15°

Archiv für Ressort Medien - September 2018

120 Meldungen aus dem Ressort Medien

329A72005ADD5733
Sprachanalyse Wie "Irrlichtern" zum Modewort wurde

Goethe schuf diesen Begriff vor 200 Jahren. Heute nutzen ihn Journalisten wieder sehr gern - vor allem als Bezeichnung für Donald Trump. Aber was heißt das überhaupt? Von Yves Bellinghausen

Facebook Attacke auf die Nutzer

Unbekannte Angreifer haben sich Zugang zu fast 50 Millionen Facebook-Profilen verschafft. "Wir wissen nicht, wer hinter dieser Attacke steckt", sagt Chef Mark Zuckerberg. Haben die Hacker auch private Nachrichten gelesen? Von Christian Simon

Unnamed Image - 1.3760191.1538136421
Stefan Arndt über "Babylon Berlin" Goldene Zeiten

SZplus Beim Bezahlsender Sky war "Babylon Berlin" ein Erfolg, jetzt zeigt die ARD die Serie. Ein Gespräch mit den Produzenten über die Finanzierung des 40-Millionen-Projekts und andere Hürden. Interview von David Denk

Hörfunk-Tipps Land der Abenteuer

Die Gefahren sind riesig, ob im All oder auf den Landstraßen Bayerns. Wo man hinhört im Radio, kämpfen erfundene Figuren und echte Menschen leidenschaftlich um ihren Platz. Von Stefan Fischer

Die Serie Partys und Traumata

"Babylon Berlin" erzählt einen Krimi im Berlin der Weimarer Republik. Kommissar Gereon Rath ermittelt in der Porno-Szene, kämpft aber auch mit ganz eigenen Problemen. Von Carolin Werthmann

Gastro-Journalismus Dinner beim Roboter

Ein neues Magazin aus dem Hause Gruner + Jahr fügt der Restaurant-Kritik eine neue Einheit hinzu: den "B-eat". Das ist aber nicht so schlimm, wie der Name befürchten lässt. Von Marten Rolff

TV-Tipps zum Wochenende Wie alles begann

Als ein Leben beim Zirkus noch verlockend und Science Fiction noch gemütlich war: Filmische Rückblicke in eine Zeit, in der trotzdem nicht alles besser war. Von Arnold Hohmann

Das Hörspiel Ein ungelöster Fall

Sittengemälde oder Krimi? Gereon Rath, der Kommissar aus "Babylon Berlin", ermittelt auch in einer achtteiligen Produktion im Hörfunk: "Der nasse Fisch" ist prominent besetzt - und bisweilen verwirrend. Von Stefan Fischer

Julia Angwin über Algorithmen "Wir brauchen Airbags und Sicherheitsgurte"

SZplus Julia Angwin über ihr neues Tech-Portal "The Markup", dem gerade 20 Millionen Dollar spendiert wurden. Interview von Claus Hulverscheidt

Kurz gemeldet  Assange gibt Posten ab

Julian Assange wurden im Exil die Internetleitungen gekappt. Weil er so nicht arbeiten kann, hat er nun seinen Posten als Wikileaks-Chefredakteur abgegeben.

Nachruf Horst Buckwitz gestorben

Der Mann, der die Mainzelmännchen auf den Weg gebracht hat und die Werbeuhr vor den Nachrichtensendungen erfunden hat, ist tot. Horst Buckwitz, erster Chef des ZDF-Werbefernsehens, ist vor einigen Tagen im Alter von 92 Jahren gestorben.

Radio Junge Spießer

Eine Geschichte über eine materiell verwöhnte, ambitionslose Ménage à quatre: Ronja von Rönnes Bestseller "Wir kommen" läuft nun als Hörspiel. Von Stefan Fischer

Streaming Mit LeFloid um die Welt

Aufwendige Reportagen, Tankstellenwitze und David Hasselhoff: Zum Bezahlangebot von Youtube gehören jetzt auch deutsche Eigenproduktionen. Von Carolin Werthmann

mauritius_H_07005716
Ton im TV "Til Schweiger können Sie nicht sagen: Hör mal auf zu nuscheln"

Askan Siegfried setzt sich dafür ein, dass Menschen Fernsehdialoge besser verstehen. Der Plan des NDR-Tonmeisters ist gut - wenn da nicht eine besondere Modeerscheinung wäre. Von Kathrin Hollmer

seth_mayer_trump_sde
Trump bei den UN "Du weißt, dass es schlimm ist, wenn du die Deutschen zum Lachen gebracht hast"

Amerikas Late-Night-Talker reagieren auf Donald Trumps Auftritte bei den Vereinten Nationen.

0338
"taz"-Jubiläum Zwischen Klassentreffen und Zeitzeugen-Projekt

40 Jahre, nachdem sie die "taz" basisdemokratisch gestartet haben, gestalten die Gründer gemeinsam die Jubiläumsausgabe. Von Verena Mayer, Berlin

Maischberger
Maischberger zu Missbrauch in der katholischen Kirche "Ich nehme euch als ganzes System nicht ab, dass ihr eine echte Betroffenheit habt"

Maischbergers Talkrunde nimmt den Missbrauchsbeauftragten der katholischen Kirche ins Kreuzverhör. Doch der flüchtet sich in butterweiche Diplomatie. Am Ende bleibt Fassungslosigkeit. TV-Kritik von Hans Hoff

Pro Sieben Steffen Henssler hört auf

Der Fernsehkoch wird die von Stefan Raab übernommene Show "Schlag den Henssler" künftig nicht mehr moderieren. Die Einschaltquoten waren zuletzt stark eingebrochen. Henssler ließ mitteilen, der Zuschauer wolle ihn in der Rolle einfach nicht sehen.

Urteil Abgesoffen

1981 erschien "Das Boot" im Kino, inzwischen ist der Film längst ein Klassiker. Der damalige Chef-Kameramann hat deshalb eine Nachzahlung von der ARD gefordert - und Recht bekommen. Von Stefan Mayr

Rundfunkbeitrag Beitrag oder Beihilfe?

Die Frage, ob die Abgabe für den öffentlich-rechtlichen Rundfunk in Deutschland mit dem Europarecht vereinbar ist, hat Gerichte schon häufiger beschäftigt. Nun hat sich ein Gutachter des Europäischen Gerichtshofes erneut mit der Frage befasst.

16_Kruso
ARD-Film "Kruso" Ein Fleckchen Freiheit

Das Drama "Kruso" erzählt nach der Romanvorlage von Lutz Seiler vom letzten Sommer vor der Wende auf Hiddensee. Das tut es gleichermaßen bedrückend und befreiend. Von Viola Schenz

32986E0007943EA8
Serien und Filme nach "Me Too" Am liebsten würden sie es verschweigen

Zahlreiche Hollywood-Filme und Serien stecken nach der Debatte über sexuelle Übergriffe zwischen Fertigstellung und Veröffentlichung fest. Was tun mit all den unfertigen Produktionen? Von Jürgen Schmieder, Los Angeles

dpa_5F9A7400D9BCFB05
EU-Gutachten Rundfunkbeitrag verstößt nicht gegen EU-Recht

So lautet die Einschätzung eines Generalanwalts am Europäischen Gerichtshof in Luxemburg. Die Erhebung sei keine rechtswidrige staatliche Beihilfe. Das Urteil steht noch aus.

2018-09-26T065448Z_1258295983_RC115A485070_RTRMADP_3_GERMANY-POLITICS
Internationale Pressestimmen "Merkels Autorität ist beschädigt"

Ralph Brinkhaus' Wahl zum Fraktionsvorsitzenden sorgt nicht nur in Deutschland für Verwunderung. Aus der Schweiz wird der Bundeskanzlerin gar der Rücktritt nahegelegt.

Österreich Keine "Zuckerln" für Wiener Presse

Christoph Pölzl, der Sprecher von Innenminister Herbert Kickl, legt der Polizei in einer brisanten E-Mail nahe, bestimmten Zeitungen wie dem "Standard" nur noch die nötigsten Informationen zu geben. Von Oliver Das Gupta

Linke Zeitschrift The American Way of Sozialismus

Bhaskar Sunkara ist keine dreißig und gibt in den USA "Jacobin" heraus, ein Magazin für popaffinen Linksradikalismus. Nun will er es nach Europa bringen. Von Meredith Haaf

dpa_5F9A720065E906C3
Pressefreiheit Österreichs Innenminister: "Formulierungen finden nicht meine Zustimmung"

Ein Sprecher des österreichischen Innenministers und Rechtspopulisten Kickl hat der Polizei nahegelegt, kritische Medien zu benachteiligen. Die Empörung ist groß, der Kanzler alarmiert - und aus Kickls Ministerium kommt doch noch ein Signal der Reue. Von Oliver Das Gupta

HAF_24_09_18_094
"Hart aber fair" in der ARD Die AfD muss nur den Kopf schütteln, um Zuschauer abzuholen

Bei "Hart aber fair" offenbart sich das ganze Dilemma der großen Koalition. Die Gäste von CSU und SPD keifen sich wegen der Causa Maaßen an - AfD-Mann Meuthen kann die Häme kaum verbergen. TV-Kritik von Thomas Hummel

"Deutschland spricht" Wenn Welten sachte aufeinanderprallen

Zwei Leser, die unterschiedlicher kaum sein könnten, haben sich auf Medieninitiative zum gepflegten Streitgespräch in Leipzig getroffen. Insgesamt debattierten mehr als 8400 Menschen. Von Antonie Rietzschel

328E98007078D219
Cary Fukunaga im Interview "Ich gebe mich nicht schnell zufrieden"

SZplus "True Detective", die neue Netflix-Serie "Maniac" und bald "James Bond": Cary Fukunaga ist gerade einer der eindrucksvollsten Regisseure. Und der schwierigsten. Interview von Patrick Heidmann

Hilda1
Netflix-Serie "Hilda" Troll beiseite

In "Hilda" beweist eine kleine Heldin in einem magischen Land zwischen Elfen und Mitternachtsriesen großen Mut. Von Daniel Wüllner

TV-Serien Mord vor Ort

Und noch ein Krimi mit Stadt im Titel: Die Soko Potsdam im ZDF-Fernsehprogramm soll als Fortsetzung eines Erfolgsmodells dienen. Von David Denk und Carolin Werthmann

Radio Die Illusion des Neuanfangs

Die jüdische Journalistin und Autorin Mirna Funk berührt mit ihrem ersten, sehr poetischen Hörspiel. Von Anna Steinbauer

dpa_5F9A66006890F731
"Polizeiruf 110" aus Magdeburg Alles nach alter Tradition

Ohne Zeitsprünge und verschiedene Erzählebenen erinnert dieser "Polizeiruf" an früher. Aber dann wirkt "Crash" aus Magdeburg doch zu gestelzt. Von Holger Gertz

276339-01-02
Bieterwettkampf Comcast übernimmt Sky

In der Versteigerung setzt sich der US-Kabelriese gegen 21st Century Fox von Rupert Murdoch durch. Die Ambitionen des Medienmoguls wurden zuvor kritisch beäugt.

TV-Tipps zum Wochenende Wille zum Widerstand

Der Horror des Schwanensees, das Grauen im Jugendknast, die Hölle der Vorstadt: Die Filmhelden sind vielfältigem Psychoterror ausgesetzt. Und wehren sich jeder auf seine Art. Von Christoph Gröner

Hörfunktipps Gegen jede Konvention

Merkwürdige Lebensentwürfe breiten sich vor den Hörern aus: Da sind Männer, die sich für jede Frau neu erfinden und andere, die zum Tier werden. Alles verwandelt sich, sogar Landschaften platzen aus ihrer Haut. Und über allem schwebt ein Lob der Bosheit. Von Stefan Fischer

Im Fernsehen "Es gibt da doch kein Risiko, haben Sie gesagt!"

Ein Dokudrama erzählt mitreißend von der Lehmann-Pleite vor zehn Jahren, lässt aber ein paar wesentliche Dinge aus. Von Meike Schreiber

000_Was2320564
Journalismus Wie unabhängig ist die "Washington Post"?

Seit fünf Jahren besitzt Amazon-Gründer Jeff Bezos die "Washington Post". Damit ist er nicht der einzige Milliardär, der sich jüngst eine Zeitung zugelegt hat. Was passiert nach solchen Übernahmen in den Redaktionen? Von Alan Cassidy

92917275 Bilder
Journalismus Wenn Milliardäre Zeitungen kaufen

Bilder Von "Le Monde" bis zu "The Atlantic": Die Reichen haben in den vergangenen Jahren die Zeitungsbranche für sich entdeckt. Eine Übersicht.

IMG_2002
Dritte Staffel "Serial" Der Podcast, mit dem alles begann

"Serial" geht in die dritte Staffel. Und nimmt sich erneut das Justizsystem der USA vor. Jedoch nicht anhand eines spektakulären Einzelfalls, sondern in einer unaufgeregten Langzeitbeobachtung. Von Stefan Fischer

Bildschirmfoto 2018-09-21 um 02.50.15
TV-Kritik zu "Maybrit Illner" Energiewende-Kaffeeklatsch mit Talkshow-Politikern

Bei Maybrit Illner bezeichnet der RWE-Chef die Rettung des Hambacher Forsts als "Illusion". Auch Deutschlands engagierteste Braunkohle-Gegnerin ist zu Gast. Die meiste Redezeit bekommen bedauerlicherweise zwei Politiker. TV-Kritik von Jana Stegemann

38451-13-09
"Fernsehgarten"-Skandälchen Auto-Korrektur

SZplus Moderatorin Andrea Kiewel hat im "Fernsehgarten" ein Auto falsch verlost. Nun ist das ZDF eingeschritten. Von Hans Hoff

Magazin Ausgedruckt

Soeben ist die letzte gedruckte Ausgabe des "3sat TV- und Kulturmagazins" erschienen. Ein kleiner Nachruf auf ein Interview- und Reportage-Heft für Menschen, die sich vom Fernsehen nicht nur berieseln lassen wollen. Von David Denk

Im Radio Totale Momente

Bayern 2 sendet ein Hörspiel von Stefanie Ram über einen jungen Typen, der sich immer neu erfindet, einen entflammbaren Mann ohne Eigenschaften. Von Stefan Fischer

Streaming Die Unzertrennlichen

Komödie? Drama? Oder alles zugleich? Jedenfalls erzählt die Serie "Forever" von der Langzeitliebe und sucht nach Antworten auf die Frage, wie man eine schal gewordene Ehe wieder lebendig macht. Von Karoline Meta Beisel

dpa_5F9A52008FC1CE66
Pressefreiheit Wo Rechte marschieren, da werden Journalisten angegriffen

Gewalttaten gegen Journalisten in Deutschland häufen sich laut einer Studie. Nun fordern auch Presserat und Innenministerkonferenz die Polizei auf, Journalisten besser zu schützen. Von Julian Dörr

dpa_5F9A6600D1626E96
"Maniac" auf Netflix Diese Serie ist wie eine wirkungsvolle Droge

Amerikanische Adaptionen ausländischer Serien machen Geschichten selten besser. Die Netflix-Produktion "Maniac" mit Emma Stone und Jonah Hill ist eine Ausnahme. Sie erzählt spektakulär von wilden Psycho-Experimenten. Von Carolin Werthmann

250593-01-02
"Me Too" Der Fall der Männer

Die "New York Review of Books" hat den Erfahrungsbericht eines Mannes veröffentlicht, dem sexuelle Übergriffe vorgeworfen wurden. Nach heftiger Kritik räumt Chefredakteur Ian Buruma seinen Posten. Von Christian Zaschke

Podcast Clanwirtschaft

Jan Böhmermann und Olli Schulz feiern vor 4000 spendablen Fans die 100. "Fest & Flauschig"-Episode. Von Christoph Fuchs