bedeckt München 34°

Archiv für Ressort Medien - November 2018

130 Meldungen aus dem Ressort Medien

Ungarn Spende für Orbán

Regierungsnahe Unternehmer bringen ihre Medien in eine Stiftung ein, die "zum Überleben der ungarischen Pressekultur beitragen" und für die "Präsenz ziviler Werte" sorgen soll. Durch diese Blockbildung werden unabhängige Medien zunehmend isoliert. Von Peter Münch

Soziale Medien "Wir können regulieren, bis der Arzt kommt"

Bundesjustizministerin Katarina Barley spricht auf einer Podiumsdiskussion von SZ, jetzt.de und der LMU über Recht und Gesetz in sozialen Netzwerken. Sie wirkt zuweilen wie das, was Deutschland nicht hat: Eine Internetministerin. Von Jannis Brühl und Charlotte Haunhorst

Streamingvideos Goldrausch

Silicon-Valley-Konzerne investieren Milliardenbeträge in exklusive Inhalte. Doch welcher Weg macht am reichsten? Klar ist nur: Es wird auch Verlierer geben auf der Suche nach den größten Nuggets. Von Jürgen Schmieder

GG_01
70 Jahre Grundgesetz Haute Couture für die Verfassung

124 Seiten Hochglanz, farbig, mit prachtvollen Bildern. Das Grundgesetz gibt es jetzt als Magazin am Kiosk. Der Effekt: Man liest die Artikel ganz neu. Von Heribert Prantl

6_Tatort_Liebeswirren Bilder
80. Tatort mit Batic und Leitmayr Dandy, Heißsporn, yuppieske Streber

Bilder Anfangs wurden sie "yuppineske Streber" genannt, später attestierte man ihnen "mühelose Echtheit". Nun löst das Münchner "Tatort"-Team seinen 80. Fall. Ein Blick in die Presse. Von Carolin Gasteiger

329A56008E46B554
Pressefreiheit In Ungarn entsteht ein regierungsnaher Medien-Riese

Etliche Nachrichtensender, Internetportale und Lokalblätter sollen an eine Stiftung übergehen, der ein Unterstützer des Ministerpräsidenten Viktor Orbán vorsitzen wird. Kritiker sehen darin eine "totale Kontrolle über die rechtslastigen Medien" des Landes.

4,w=993,q=high,c=0.bild
Maischberger zum UN-Migrationspakt Einer versucht, Feuer zu legen

AfD-Politiker Gauland muss bei Maischberger neben dem Grünen Cem Özdemir sitzen und macht die ganz große Migrationsverschwörung auf. Der größte Zündler des Abends aber ist Claus Strunz. TV-Kritik von Thomas Hummel

Serie Glaubensfragen

Schauspieler Lars Mikkelsen überzeugt in "Die Wege des Herrn" als saufender, betrügender und missgünstiger Pfarrer. Hinter der Geschichte steckt Autor Adam Price, der schon mit "Borgen" Seriengeschichte geschrieben hat. Von Kathrin Hollmer

Kulturzeit auf 3sat Feuilleton für vier

SZplus Seit 23 Jahren gibt es die "Kulturzeit" von ARD, ZDF, ORF und SRF. Jetzt erhielt sie den Hanns-Joachim-Friedrichs-Preis. Ein nervenaufreibender Redaktionsbesuch. Von Ekaterina Kel

3_578080
Sylvie Meis im Interview "Klar werde ich auch verkauft"

SZplus Die Moderatorin Sylvie Meis hat eine neue Sendung bei RTL, die stark an die von Heidi Klum erinnert - und irgendwie auch eine Dauerwerbesendung ist. Ein Gespräch übers Business. Interview von Tanja Rest

1_Sieben_Stunden
Bibiana Beglau in "Sieben Stunden" "Ein Opfer, das gegen das Opfersein mit allen Mitteln ankämpft"

Bibiana Beglau spielt die Gefängnistherapeutin Hanna Rautenberg, die von einem Insassen vergewaltigt wird. Ein Gespräch über die wahre Begebenheit hinter dem Drama. Interview von David Denk

imago64144126h
Tageszeitung "Neues Deutschland" Betongold

Deutschlands einzige sozialistische Tageszeitung sitzt in einer sehr wertvollen Immobilie in Berlin-Friedrichshain. Die könnte nun ausgerechnet die Linke der Zeitung entziehen. Von Verena Mayer, Berlin

weil_er_so_laessig_ist_ist_jason_statham_der_coverboy_des_playboy_sonderhefts_ho
"Playboy"-Sonderausgabe Das Heft zur großen männlichen Verunsicherung

In der Sonderausgabe "How to be a Man" erklärt der "Playboy", was Männer heute können, machen, haben und wissen müssen. Die Antwort darauf lässt sich in einem Wort zusammenfassen. Von Julian Dörr

Magazin Mann braucht Uhr

Ein Heft erklärt, wie Männer heute sein sollen, was sie so können, machen, haben und wissen müssen. Die Antwort, die der "Playboy" in seinem Sonderheft darauf hat, lässt sich sehr einfach in einem Wort zusammenfassen. Von Julian Dörr

Berlin Böller und Beschimpfungen

Die israelische Fernsehreporterin Antonia Yamin wird in den Straßen Neuköllns mit Feuerwerkskörpern angegriffen und von einem Dreh abgehalten. Von Thorsten Schmitz

yamin
Israelische Journalistin "Nach Neukölln gehe ich nur noch, wenn es sein muss"

Die israelische TV-Korrespondentin Antonia Yamin wurde in Berlin mit einem Feuerwerkskörper am Drehen gehindert. Interview von Thorsten Schmitz

Netzwerke Snapchat startet Mini-Shows

Kurz, schnell, neu: Der Messengerdienst zeigt nun auch hierzulande eigene kleine Filmformate. Mehrere deutsche Medienunternehmen sind an den zahlreichen Produktionen beteiligt.

USA Frau Präsidentin Guillaume

Die berühmte amerikanische Studentenzeitung "The Harvard Crimson" wird nun zum ersten Mal von einer schwarzen Frau als Präsidentin geführt. Sie hatte bereits viele prominente Vorgänger, wie unter anderen John F. Kennedy.

Hörfunk Szenen in der Radio-Nische

Im Streit um den Ego FM-Verkauf gibt es offenbar Bedenken der Aufsicht. Von Susanne Hermanski

Anne Will und Jens Spahn
"Anne Will" zu Hartz IV Spahn spricht ausnahmsweise nicht über Migration oder den CDU-Vorsitz

Wie muss der Sozialstaat reformiert werden? Anne Wills Thema könnte eine Steilvorlage für die SPD sein - doch Generalsekretär Klingbeil bleibt blass. Dafür sind sich die Vertreter von CDU und Linke beim Grundeinkommen einig. TV-Kritik von Benedikt Peters

23_Polizeiruf_110_Der_Fall_Sikorska
"Polizeiruf" aus Frankfurt Dieser "Polizeiruf" berührt vieles, aber rührt nicht richtig

"Der Fall Sikorska" erfüllt das Bedürfnis nach einer klassischen Kriminalgeschichte, die aber allzu betulich erzählt wird. Von Holger Gertz

Im Fernsehen Drache und Juchtenkäfer

Offenbar eine Menge Ideen im Notizbuch: In der neuen Folge des ZDF-"Spreewaldkrimis" kehrt Nadja Uhl heim und gerät in Ermittlungen, die zwischen windigen Geschäftemachern, animierten Fantasiefiguren und schützenswerten Insektenarten erfolgen. Von Hans Hoff

Straßenmagazine Gegen die Obdachlosigkeit

Seit 25 Jahren ist das Hamburger Straßenmagazin "Hinz&Kunzt" erfolgreich. Eigentlich ein Grund zum Feiern. Allerdings bringt nicht nur der beginnende Winter die Verkäuferinnen und Verkäufer in Bedrängnis. Von Thomas Hahn

Im Radio Eiskalt erwischt

Ein einst verschollener deutscher Forscher aus dem 19. Jahrhundert wird an einem Gletscher gefunden. Wenig später flieht er aus der Pathologie - und alle drehen durch: WDR 3 sendet ein Hörspiel über die sensationelle Gier nach Aufmerksamkeit. Von Stefan Fischer

simbafliegt_sde
#CrashAMovie Twitter ruiniert Filmklassiker, indem es sie abrupt enden lässt

Während Rafiki Simba vom Felsen wirft, wird Bond in den Ruhestand versetzt und Truman vom Scheinwerfer erschlagen. Die Fantasie der Twitter-Nutzer ist grausam, aber amüsant.

matze
Online-Magazin "Mit Vergnügen" Mit besten Empfehlungen

SZplus Matze Hielscher war mal Bassist bei der recht erfolgreichen Indie-Band "Virginia Jetzt!". Mittlerweile belebt sein Onlinemagazin "Mit Vergnügen" ein tot geglaubtes Genre. Von Christoph Gurk

Hörfunktipps Innere Freiheit

Musik kann die Tür in eine andere Welt aufstoßen, dieselbe Kraft hat auch die kindliche Unbedarftheit. In den Paralleluniversen lassen sich dann Heldenfantasien ausleben, oder aber der Alltag wird immerhin erträglich. Von Stefan Fischer

TV-Tipps zum Wochenende Die Getriebenen

Abenteuerlust, Helfersyndrom oder Rachedurst: Kein Filmheld entkommt seinen charakterlichen Zwängen. Von Arnold Hohmann

Zeitungsmarkt Zwei unter einem Dach

Mit der Gründung der "Merkur tz Redaktions GmbH" geht die lange geplante Fusion der beiden Münchner Ippen-Blätter weiter. Nach den Lokalredaktionen sind als Nächstes voraussichtlich die Sportressorts an der Reihe. Von Stephan Handel

110222830
"Das Boot" auf Sky Eine Serie wie ein gut geölter Torpedo

Die Serie "Das Boot" will keine Kopie von Wolfgang Petersens Film sein - und ja, es gibt darin sogar Frauen. Warum wirkt das Ergebnis trotzdem so wenig originell? Von Kathleen Hildebrand

13_reasons_why_sde
Umstrittene Netflix-Serie Studie untersucht Einfluss von "Tote Mädchen lügen nicht" auf Suizidrisiko

Die Serie stand immer wieder in der Kritik, Suizid zu verharmlosen oder gar zu fördern. Jetzt haben Forscher herausgefunden: Für psychisch erkrankte Jugendliche stellt sie tatsächlich ein Risiko dar.

Kunst-Doku Aufgemischte Meister

Eine Doku-Reihe führt bei Arte durch weltberühmte Museen, über die Schwelle helfen Promis wie Vivienne Westwood, Marina Abramovic oder Jonathan Meese. Müssen Museen zugänglicher werden? Dazu hat man als Zuschauer am Ende eine ganz klare Haltung. Von Catrin Lorch

Nachrichtenagentur Eilschließung

Die dpa kappt ihren spanischen Dienst - etwa 40 Kündigungen gab es in dieser Woche. Büros in Buenos Aires, Bogotá und anderswo werden zu Korrespondentenplätzen, "Stellen reiner Textreporter" sollen entfallen. Die Mitarbeiter sind schockiert. Von Peter Burghardt

dpa_5F9AEC002C3BAC20
Geschlechtergerechtigkeit im Journalismus Im Rundfunk sind Frauen in Spitzenpositionen die Minderheit

Und das obwohl die Hälfte der Belegschaft weiblich ist, wie eine Studie von Pro Quote zum Frauenmachtanteil im Journalismus zeigt. In den Führungsebenen dominieren Männer.

IMG_1509
Slowakische Zeitung "Dennik N" Wendezeit

SZplus In der Slowakei haben sich hochrangige Politiker derart auf Journalisten eingeschossen, dass viele Bürger genug davon haben. Von dieser Stimmung zeugt auch der Erfolg der Zeitung "Dennik N". Von Viktoria Großmann

dpa_1495C6001349B0BB
Pressefreiheit Frankreich beschließt Gesetz gegen "Fake News"

Opposition und Journalisten sehen die Meinungsfreiheit in Gefahr. Von Nadia Pantel, Paris

ges-collage
Journalismus Frei, unabhängig, kritisch

SZplus Das sind die Kriterien für Qualitätsmedien. Die zentrale Frage ist jedoch, ob wir Journalisten in Deutschland wirklich genug tun, um sie auch zu erfüllen. Eine Selbstkritik. Von Georg Mascolo

USA Nur eine Frage

CNN und Trump legen Streit um Reporter außergerichtlich bei: Jim Acosta darf wieder aus dem Weißen Haus berichten - muss sich aber verschärften Regeln beugen. Die sollen Acosta und Kollegen klar machen: Benehmt euch - oder es gibt Ärger. Von Christian Zaschke

Branchentreff Wechselgeld

Die Landesregierung bestätigt das Aus fürs Medienforum NRW und verspricht mehr Mittel für das "Global Media Forum" von der Deutschen Welle und eine Networking-Veranstaltung für Top-Entscheider: "Medienforum NRW ist künftig das ganze Jahr." Von Hans Hoff

3_Saat_des_Terrors_2
"Saat des Terrors" im Ersten Wenn die Grenzen zwischen Gut und Böse verschwimmen

Mit einem Themenabend will die ARD beleuchten, wie Sicherheitsapparate den Terror fördern, den sie eigentlich bekämpfen sollen. Er hätte das Potenzial für Grundsatzdebatten. Von Moritz Baumstieger

2017-08-09T182827Z_1934575963_RC1AE600A420_RTRMADP_3_TELEVISION-COENBROTHERS
Ethan und Joel Coen "Veränderung lässt sich nicht per Verordnung erzwingen"

SZplus Die Regisseure Ethan und Joel Coen sind bekannt für ihre ganz eigene Art des Erzählens. Ein Gespräch über das Arbeiten für Netflix, die Liebe zum Western und Diversität im Filmgeschäft. Von Patrick Heidmann

dpa_5F9AE60013636678
Weißes Haus CNN-Reporter Acosta erhält dauerhaft Akkreditierung zurück

Der Journalist darf jetzt doch wieder uneingeschränkt aus dem Weißen Haus berichten. Aber nur, solange er sich an die neu aufgestellten Regeln hält.

robert.haas_robubundvt_05_20180628125102
Filmarchitekt Götz Weidner Mann mit Tiefgang

SZplus Sein akribisch recherchiertes Szenenbild für "Das Boot" hat Götz Weidner bekannt gemacht. Ohne seine Hilfe taucht seither in Film und Fernsehen kaum ein U-Boot ab. Nun, mit 75, hat er ein neues Projekt. Von Karoline Meta Beisel

713582-01-02
Michael Douglas im Interview "Umgeben Sie sich mit Leuten, die lustig sind"

SZplus US-Schauspieler Michael Douglas über das Älterwerden, die Beziehung zwischen Vätern und Söhnen und seine neue Netflix-Serie "The Kominsky Method". Interview von  Jürgen Schmieder

Fernsehen Abgeklebt

ARD retuschiert AfD-Sticker nachträglich aus "Polizeiruf". Von David Denk

Studie Beleidigt

Junge Menschen sehen mehr Risiken im Internet.

Magazin Eingestellt

Australisches Hochzeitsheft scheitert an inneren Werten.

Bildschirmfoto 2018-11-19 um 16.08.43
Großbritannien Verbot von Anti-Palmöl-Werbung sorgt für massive Empörung

Vergangene Woche ging eine Werbung viral, weil sie zuvor im Fernsehen verboten worden war. Die zuständige Organisation deaktivierte nun ihren Facebook-Account und sorgt sich um die Sicherheit ihrer Mitarbeiter.

dpa_5F9ACE0062E254E5
Polizeiruf-Folge "Für Janina" ARD entfernt Anti-AfD-Aufkleber aus "Polizeiruf 110"

Weil in einer "Polizeiruf"-Folge für wenige Sekunden ein Anti-AfD-Aufkleber und ein Antifa-Logo zu sehen waren, beschwerten sich AfD und Junge Union.

dpa_5F9AE60058FFCBF9
"Anne Will" mit CDU-Kandidat Merz Ich bin's, der Friedrich. So schlimm bin ich gar nicht

Bei Anne Will versucht Friedrich Merz, sein Image als "knallharter Neoliberaler" loszuwerden. Er nickt oft, wenn andere reden - für Widerworte fehlt ihm wohl noch das Fachwissen. TV-Kritik von Thomas Hummel