Mögliche Flüchtlingskatastrophe Schwierige Spurensuche im Mittelmeer

Im Mittelmeer könnten Hunderte Flüchtlinge ertrunken sein. Die Internationale Organisation für Migration zitiert Palästinenser, die schwere Vorwürfe erheben: Schleuser hätten ihr Schiff versenkt. Die italienische Küstenwache will jedoch keine Hinweise auf die Katastrophe gefunden haben. mehr...

Waffenexporte Weniger deutsche Kleinwaffen für Nahost

Exklusiv Deutsche Firmen dürfen deutlich weniger Kleinwaffen in die Staaten des Nahen und Mittleren Ostens sowie Nordafrikas exportieren als noch vor einem Jahr. Die Linkspartei übt trotzdem scharfe Kritik an der Bundesregierung. Von Christoph Hickmann mehr...

Islamischer Staat Al-Qaida gegen IS Al-Qaida gegen IS Streiten sich zwei Terrornetzwerke

IS hat vorgelegt, al-Qaida zieht nach: Das einst von Bin Laden geführte Terrornetzwerk möchte ebenfalls ein "Kalifat" gründen, nämlich in Indien. Zwischen den Dschihadisten ist ein bizarrer Wettstreit ausgebrochen. Von Michael König mehr... Analyse

Al-Ghriba auf Djerba, Synagoge, Tunesien Synagoge La Ghriba in Tunesien Wallfahrt auf der Badeinsel

Für den Tourismus im post-revolutionären Tunesien gibt es einen Masterplan - weg von den Massen am Strand, hin zur Kultur. Dazu gehört auf Djerba auch eine jüdische Tradition. Sie gipfelt in einer Wallfahrt, die Außenstehenden Rätsel aufgibt. Von Eva-Elisabeth Fischer mehr...

Gedenkfeier zum 75. Jahrestag des Beginns des Zweiten Weltkriegs Video
Text zu Gauck-Rede in Danzig "Die Geschichte lehrt uns, dass ..."

Joachim Gauck erinnert in Danzig an den Beginn des Zweiten Weltkrieges. Ungewöhnlich deutlich kritisiert er Moskau. SZ.de dokumentiert die Ansprache des Bundespräsidenten. mehr... Wortlaut

Jeremiah Heaton Staatenloser Landstrich in Nordafrika Königreich für eine Siebenjährige

Papas Prinzessin: Der Amerikaner Jeremiah Heaton hat eine Flagge auf einem Stück Wüste zwischen Sudan und Ägypten gehisst und erklärt, das Land gehöre seiner siebenjährigen Tochter. Ein Gespräch über Völkerrecht und die Liebe zum eigenen Kind. Von Ronen Steinke mehr...

Reservisten während der Mobilmachung in Wien, 1914 Lehrstück Erster Weltkrieg Hundert Jahre Unsicherheit

Nationalismus, Hegemonie, ungleicher Wohlstand: Die bösen Geister von 1914 sind noch oder wieder da. Von Nordafrika bis zur Ukraine ist Europa umgeben von einem Ring instabiler bis kriegerischer Regionen. Warum lässt uns der Erste Weltkrieg nicht los? Essay von Stefan Kornelius mehr... Meinung

Strand von Magaluf, Mallorca, Spanien Urlaubsziele der Deutschen Ballermann und Ballerfrau

Endlich Urlaub! Aber wohin? Fernreisen sind zwar ein beliebtes Partygespräch, doch im Normalfall heißt es für Deutsche eher "Malle" statt Malediven. Die Badewanne Mittelmeer lockt, auch in Krisenländern füllen sich die Hotels wieder. Von Michael Kuntz mehr... Analyse

Italienische Marine 18 Flüchtlinge sterben vor Lampedusa

73 Flüchtlinge überleben, für 18 kommt die Hilfe zu spät: Die italienische Marine hat südlich der Insel Lampedusa ein Schlauchboot in Seenot entdeckt. Das Schiff hatte einen Motorschaden. mehr...

James Foley Zum Tod von James Foley Erzähler schwieriger Geschichten

Der amerikanische Fotojournalist James Foley soll von der IS-Terrormiliz enthauptet worden sein. Der 40-Jährige war Kriegsreporter aus Leidenschaft. Bilder aus seinem Leben. mehr... Bilder

Irak Strategie von IS und al-Qaida Strategie von IS und al-Qaida Das lukrative Geschäft mit den Geiseln

100 Millionen Dollar forderte IS für James Foley. Doch anders als viele europäische Länder verhandeln die USA nicht mit Terroristen. Der Fall des ermordeten US-Fotografen zeigt einmal mehr, wie wichtig Lösegelder für die islamistischen Terrormilizen sind. Von Benedikt Becker und Luisa Seeling mehr...

Juden an der Klagemauer, 1931 Lange vor dem Nahostkonflikt Juden als Schutzbefohlene der Muslime

Israel gegen die Palästinenser: Der Nahostkonflikt ist ein hässliches Kind der Moderne. Bis in die Neuzeit hinein arrangierten sich Juden und Muslime meistens gut miteinander, oft sogar besser als mit den Christen. Von Matthias Drobinski mehr...

35 Menschen in Container entdeckt Eingeschlossen in Frachtcontainer Viele Kinder unter den geretteten Flüchtlingen

Klopfen und Rufe machten die Arbeiter am Hafen von Tilbury aufmerksam: In einem Container fanden sie 35 Menschen zusammengepfercht, die vermutlich aus Afghanistan stammen, darunter auch 13 Kinder. Für einen Mann kam jede Hilfe zu spät - die Polizei ermittelt wegen Menschenhandels. mehr...

Spionage des BND Peinlicher Beifang

Dass der Bundesnachrichtendienst amerikanische Außenminister und wohl auch den Nato-Partner Türkei belauscht hat, bringt die Bundesregierung in Erklärungsnöte. Besondere Ironie der Geschichte: Ausgerechnet die Entdeckung des CIA-Spions beim BND hat diese Informationen an die Öffentlichkeit gebracht. Von Stefan Braun mehr...

Bohr- und Förderinsel 'Mittelplate' Verkauf von RWE-Tochter an Oligarchen Russische Hand am Hahn

Mitten in der Ukraine-Krise wächst der Einfluss Russlands auf die deutsche Energieversorgung: RWE will seine Öl- und Gastochter Dea an einen russischen Investor verkaufen. Die Bundesregierung hat die Übernahme nun abgesegnet. Von Markus Balser mehr...

Bei Überfahrt nach Italien Küstenwache bestätigt Tod von 170 Bootsflüchtlingen

Ein altersschwaches Holzboot wird ihnen zum tödlichen Verhängnis: 170 Flüchtlinge aus Libyen ertrinken bei ihrem Versuch, von Nordafrika nach Italien zu gelangen. Insgesamt hat die italienische Marine in 48 Stunden 4000 Menschen vor der Insel Lampedusa aufgegriffen. mehr...

Islamischer Staat Terrormiliz im Nahen Osten Terrormiliz im Nahen Osten So finanziert der Islamische Staat sein Kalifat

Oft wird behauptet, dass die Terrorgruppe des IS überwiegend von Golf-Staaten wie Katar mit Geld versorgt werden. Das ist falsch. Richtig ist, dass sich der "Islamische Staat" mittlerweile selbst finanzieren kann: neben erobertem Erdöl und Schutzgeldern auch mit antiken Kulturgütern. Von Tomas Avenarius, Kairo mehr... Analyse

Schiffe aus Nordafrika Italiens Marine rettet mehr als 1000 Flüchtlinge

Innerhalb weniger Stunden greift die italienische Marine mehrere Schiffe mit insgesamt 1049 Menschen auf - darunter 88 Kinder und drei Neugeborene. mehr...

Spain, Strait of Gibraltar Eindrücke aus Nordafrika Europa verliert an Attraktivität

Junge Marokkaner blicken immer skeptischer auf Europa: Sie kennen die Wirtschaftsprobleme und die Diskriminierung im Alltag. Für die Elite wird eine andere Region interessanter. Ein Gastbeitrag von Maël Baseilhac mehr... Mein Europa

Spanische Exklave in Nordafrika Hundert Flüchtlinge überwinden Grenze nach Melilla

Ansturm auf die spanische Exklave Melilla: Etwa 500 Menschen haben versucht, von Marokko aus EU-Gebiet zu erreichen. Hundert von ihnen gelang es, die Grenzbefestigungen zu überwinden. mehr...

Gewalt in Nordafrika Algerien und die Tore der Hölle

Meinung Der Krieg in Mali, die Geiselnahme in der algerischen Gasfabrik und die Kidnapping-Industrie in Nordafrika und der Sahel-Zone machen ein internationales Eingreifen unvermeidbar. Libyens toter Diktator Gaddafi hatte recht: Nordafrika könnte zum geopolitischen Hotspot werden. Ein Kommentar von Tomas Avenarius mehr...

Beckstein "Bundeswehr soll Flüchtlingslager in Nordafrika bauen"

Bayerns Innenminister hat sich für einen Bundeswehreinsatz in Nordafrika ausgesprochen. Die deutschen Soldaten sollen Beckstein zufolge Auffangcamps für Flüchtlinge errichten. mehr...

Energiewende Stabiler Wüstenstrom für Europa

Benzin ist selbst in der letzten Dorftankstelle eine Selbstverständlichkeit - im Gegensatz zu Strom aus Solarkraftwerken. Dabei könnte kluge Planung in Nordafrika und dem Nahen Osten auch Europa sicher mit Elektrizität beliefern. Von Christopher Schrader mehr...

Italien Küstenwache entdeckt 30 Leichen auf Flüchtlingsboot

Aus den Krisenregionen Nordafrika und Syrien treibt es die Menschen unvermindert zur Flucht über das Mittelmeer. Am Wochenende bringt die italienische Küstenwache etwa 1600 Flüchtlinge an Land. Auf einem Schiff findet sie etwa 30 Tote. mehr...

Umgang mit Flüchtlingen EU kooperiert mit Nordafrika bei Asyl

Die Europäische Union will Flüchtlinge außerhalb der europäischen Grenzen verstärkt schützen. Dazu sollen fünf afrikanische Staaten mit Hilfe Europas eigene Aufnahmesysteme aufbauen. Von Von Cornelia Bolesch mehr...