Wildlife Photographer of the Year Schwertkampf unter Kolibris Touché

Fechtende Vögel, sonnenbadende Drachen und ein vulkanisches Wetterleuchten: Das Natural History Museum in London hat die besten Naturfotografien geehrt. Eine Auswahl der spektakulärsten Bilder. mehr... Bilder

Nach Desertec-Zerfall "Wir brauchen die Kooperation mit Europa"

Ein Appell der marokkanischen Abgesandten beim Treffen der Desertec-Initiative in Rom zeigt, wie sehr der krisengebeutelte Nahe Osten weiter auf eine Zusammenarbeit in Energiefragen hofft. Auch die deutsche Politik will die Partnerschaft nicht abschreiben - trotz des jüngsten Rückschlags. Von Markus Balser mehr...

To match feature ENERGY-MAGHREB/SOLAR Betreibergesellschaft aufgelöst Wüstenstrom-Projekt Desertec zerfällt

Es ist das Ende der großen Wüstenstrom-Pläne: Das Desertec-Projekt ist gescheitert. Die Betreibergesellschaft wird in ihrer bisherigen Form aufgelöst, das haben die Gesellschafter beschlossen. Übrig bleibt lediglich eine kleine Beratungsfirma. Von Markus Balser mehr...

Solar-Energie in Maghreb Wüstenstromprojekt Desertec In den Sand gesetzt

Zu viele Interessenskonflikte, fallende Solarstrompreise: Dem Wüstenstrom-Projekt in Nordafrika droht das Aus. Organisationen und Wissenschaftler kritisieren die Betreibergesellschaft Desertec. Allerdings könnte sich das Blatt noch wenden. Von Markus Balser mehr...

Neuer Rückschlag für Wüstenstromprojekt Desertec Wüstenstromprojekt Desertec Karawane am Abgrund

Exklusiv Sonnenstrom aus der Wüste für Europa: Das Desertec-Projekt wurde einst sogar mit der Mondlandung in eine Reihe gestellt. Doch jetzt droht der Desertec-Gesellschaft Dii das Aus. Von Markus Balser mehr...

Adolf Hitler und Erwin Rommel, 1942 Geschichte des Zweiten Weltkrieges Vollendete Unfähigkeit

Hitler inkompetent, Rommel leichtsinnig, Roosevelt manipulierbar: In seiner Geschichte des Zweiten Weltkriegs unterzieht Antony Beevor fast alle Militärführer schärfster Kritik. Beevor weiß, wovon er spricht: Er war Offizier der britischen Armee. Von Richard Evans mehr... Buchkritik

Scheitern der Desertec-Initiative Afrika wartet nicht auf zögerliche Investoren aus dem Norden

In der Sahara wollte Desertec die Produktion von grünen Strom verwirklichen. Die Vision scheiterte nicht nur an internem Machtgehabe und politischen Umwälzungen. Die Misere zeigt, dass die Wirtschaft große Gesellschaftsfragen nicht lösen kann. Von Markus Balser mehr... Kommentar

Internet-Knotenpunkt  DE-CIX Geheimdienste Codewort Eikonal - der Albtraum der Bundesregierung

Exklusiv NSA und BND arbeiteten in der "Operation Eikonal" jahrelang zusammen, um Internetdaten und Telefonverkehr in Frankfurt abzufangen. Dass dabei Daten von Bundesbürgern rechtswidrig in die USA gelangten, nahm die Bundesregierung in Kauf. Abgesegnet hat die Sache ein Mann, der auch heute Minister ist. Von Georg Mascolo, Hans Leyendecker und John Goetz mehr...

Ihre SZ Ihr Forum Was bedeutet das Scheitern von Desertec für die Zukunft alternativer Energiekonzepte?

Nach SZ-Informationen droht der vor fünf Jahren mit großen Hoffnungen gestarteten Desertec Industrial Initiative (Dii) Ende 2014 die Abwicklung. Was bedeutet das Scheitern für die Zukunft alternativer Energiekonzepte? Diskutieren Sie mit uns. mehr... Ihr Forum

Sportticker Wegen Ebola in Westafrika Wegen Ebola in Westafrika Marokko will Afrika-Cup verschieben

Mitte Januar soll in Nordafrika die kontinentale Fußballmeisterschaft stattfinden - doch das Gastgeberland hat Bedenken. Luis Suárez kehrt im Trikot von Uruguays Nationalelf auf den Platz zurück. Im italienischen Fußball könnte es eine Testphase mit Videobeweis geben. mehr... Sportticker

Sportticker Ebola-Bedenken in Marokko Ebola-Bedenken in Marokko Verband lehnt Verschiebung des Afrika-Cups ab

Mitte Januar soll in Nordafrika die kontinentale Fußballmeisterschaft stattfinden, obwohl das Gastgeberland Einwände hat. Luis Suárez kehrt im Trikot von Uruguays Nationalelf auf den Platz zurück. Im italienischen Fußball könnte es eine Testphase mit Videobeweis geben. mehr... Sportticker

München Wandel im Münchner Bahnhofsviertel Wandel im Münchner Bahnhofsviertel Gesundheitstouristen und Whiskeydealer

Das Tor zum Orient: Die einst türkischste Ecke Münchens wird immer arabischer. Die Landwehstraße schläft nie - hat aber mit einem Problem zu kämpfen. Von Thomas Anlauf mehr...

Flüchtlinge in München Chaos in München Chaos in München Wie Sie Flüchtlingen helfen können

Die Situation für Flüchtlinge in München ist dramatisch. Viele wollen helfen, wissen aber nicht wie und wo. Gesucht werden derzeit vor allem: Winterschuhe - und Menschen mit Zeit. Doch nicht jede gut gemeinte Spende hilft auch. Von Anna Fischhaber mehr... Fragen und Antworten

IS in Syrien Hamburger Teenager auf dem Weg in den Heiligen Krieg

Sie hatten schon ein One-Way-Ticket: Die Polizei in Hamburg hat zwei Jungen und zwei Mädchen von der Reise nach Syrien abgehalten. Die Jüngste ist erst 14 Jahre alt. In der spanischen Exklave Melilla in Nordafrika hat die Polizei mutmaßliche IS-Ausbilder festgenommen. mehr...

Mögliche Flüchtlingskatastrophe Schwierige Spurensuche im Mittelmeer

Im Mittelmeer könnten Hunderte Flüchtlinge ertrunken sein. Die Internationale Organisation für Migration zitiert Palästinenser, die schwere Vorwürfe erheben: Schleuser hätten ihr Schiff versenkt. Die italienische Küstenwache will jedoch keine Hinweise auf die Katastrophe gefunden haben. mehr...

Islamischer Staat Entführung in Algerien Entführung in Algerien Frankreich will sich islamistischen Drohungen nicht beugen

"Eine Terrorgruppe kann Frankreichs Haltung nicht verändern": Außenminister Fabius will das Engagement gegen IS fortführen. Algerische Islamisten drohen damit, einen entführten französischen Touristen zu töten. mehr...

Terrorgruppe in Syrien Wer die Islamisten von Chorasan sind

Nur aus einigen Dutzend Kämpfern soll Chorasan bestehen. Trotzdem behaupten die USA, die Terrorgruppe sei für den Westen so gefährlich wie der IS - und bombardieren ihre Stellungen in Syrien. Doch wer sind die Kämpfer? Was macht sie so bedrohlich? Und haben sie etwas mit dem IS zu tun? Von Barbara Galaktionow mehr... Fragen und Antworten

Jeremiah Heaton Staatenloser Landstrich in Nordafrika Königreich für eine Siebenjährige

Papas Prinzessin: Der Amerikaner Jeremiah Heaton hat eine Flagge auf einem Stück Wüste zwischen Sudan und Ägypten gehisst und erklärt, das Land gehöre seiner siebenjährigen Tochter. Ein Gespräch über Völkerrecht und die Liebe zum eigenen Kind. Von Ronen Steinke mehr...

Schiffe aus Nordafrika Italiens Marine rettet mehr als 1000 Flüchtlinge

Innerhalb weniger Stunden greift die italienische Marine mehrere Schiffe mit insgesamt 1049 Menschen auf - darunter 88 Kinder und drei Neugeborene. mehr...

Spanische Exklave in Nordafrika Hundert Flüchtlinge überwinden Grenze nach Melilla

Ansturm auf die spanische Exklave Melilla: Etwa 500 Menschen haben versucht, von Marokko aus EU-Gebiet zu erreichen. Hundert von ihnen gelang es, die Grenzbefestigungen zu überwinden. mehr...

Spain, Strait of Gibraltar Eindrücke aus Nordafrika Europa verliert an Attraktivität

Junge Marokkaner blicken immer skeptischer auf Europa: Sie kennen die Wirtschaftsprobleme und die Diskriminierung im Alltag. Für die Elite wird eine andere Region interessanter. Ein Gastbeitrag von Maël Baseilhac mehr... Mein Europa

Gewalt in Nordafrika Algerien und die Tore der Hölle

Meinung Der Krieg in Mali, die Geiselnahme in der algerischen Gasfabrik und die Kidnapping-Industrie in Nordafrika und der Sahel-Zone machen ein internationales Eingreifen unvermeidbar. Libyens toter Diktator Gaddafi hatte recht: Nordafrika könnte zum geopolitischen Hotspot werden. Ein Kommentar von Tomas Avenarius mehr...

Beckstein "Bundeswehr soll Flüchtlingslager in Nordafrika bauen"

Bayerns Innenminister hat sich für einen Bundeswehreinsatz in Nordafrika ausgesprochen. Die deutschen Soldaten sollen Beckstein zufolge Auffangcamps für Flüchtlinge errichten. mehr...

Reservisten während der Mobilmachung in Wien, 1914 Lehrstück Erster Weltkrieg Hundert Jahre Unsicherheit

Nationalismus, Hegemonie, ungleicher Wohlstand: Die bösen Geister von 1914 sind noch oder wieder da. Von Nordafrika bis zur Ukraine ist Europa umgeben von einem Ring instabiler bis kriegerischer Regionen. Warum lässt uns der Erste Weltkrieg nicht los? Essay von Stefan Kornelius mehr... Meinung

Waffenexporte Weniger deutsche Kleinwaffen für Nahost

Exklusiv Deutsche Firmen dürfen deutlich weniger Kleinwaffen in die Staaten des Nahen und Mittleren Ostens sowie Nordafrikas exportieren als noch vor einem Jahr. Die Linkspartei übt trotzdem scharfe Kritik an der Bundesregierung. Von Christoph Hickmann mehr...