Markus Blume

Politik in Bayern
:Grüne kritisieren CSU-Minister Blume für Hochschulpolitik

Weil die Universitäten um ihr Geld für die milliardenschwere Hightech-Agenda fürchten müssen, giftet die Opposition. Der Wissenschaftsminister verstehe nicht, "wie eine Hochschule funktioniert".

Von Andreas Glas

SZ PlusExklusivBrandbrief
:Hochschulen sehen Söders Hightech-Agenda "massiv gefährdet"

Der Ministerpräsident verspricht Milliarden für künstliche Intelligenz und IT. Nun fürchten die Hochschulen aber, dass ihnen Geld wieder weggenommen wird - und warnen vor einem Schaden für die Reputation des Wissenschaftsstandorts Bayern.

Von Andreas Glas und Anna Günther

SZ PlusBayerische Kulturpolitik
:"Wir haben architektonisch Nachholbedarf"

Während sich die Hauptstädte der Welt ein Rennen um die schönsten Kulturbauten liefern, steckt die Landeshauptstadt in Sanierungsstau und Sparzwängen fest. Welche Ideen Bayerns Kunstminister Markus Blume von einer Exkursion mit der "Initiative Kulturzukunft" nach Oslo mitbringt.

Von Susanne Hermanski

Museen in München
:Archäologische Staatssammlung: Mit Faustkeil und Handy in die Vergangenheit

Acht Jahre lang war die Archäologische Staatssammlung geschlossen. Nun wurde sie wieder eröffnet, nach einer 66 Millionen Euro teuren Sanierung. Von Fundstücken und Abenteurer-Hüten.

Von Joachim Mölter

SZ PlusGeschasster Uni-Präsident
:Kritik am Führungswechsel an der TU Nürnberg

Ein Abgang, der wohl nicht ganz freiwillig ist: Die Wissenschaftler des Aufsichtsrats stärken dem scheidenden Gründungspräsident Hans Jürgen Prömel den Rücken und beklagen zu viel Einmischung der Staatsregierung.

Von Anna Günther

SZ PlusExklusivTechnische Hochschule Ingolstadt
:Der Professor und seine Verschwörungswelt

Maximilian Ruppert, der an der THI Grundlagen der Ingenieurwissenschaften lehrt, fällt durch krude Thesen und drastische Behauptungen auf. Die Hochschule lässt von der Landesanwaltschaft prüfen, ob und "welche Maßnahmen ergriffen werden können".

Von Bernd Kastner, Sebastian Krass und Leon Lindenberger

SZ PlusSanierung von Kulturbauten
:Countdown in die Vergangenheit

Bayerns Archäologische Staatssammlung in München ist fast fertig renoviert. Das gefällt nicht nur Kunstminister Markus Blume. Auch absolute Geschichtsbanausen dürfen sich schon mal freuen.

Von Susanne Hermanski

SZ PlusChiemgau
:Archäologen machen Sensationsfund auf Fraueninsel

Geophysiker suchen auf der Fraueninsel die Fundamente einer 1803 abgerissenen Kirche - und entdecken darunter die Grundmauern eines sehr viel älteren Vorgängerbaus. Nun muss möglicherweise die Geschichte der Insel neu geschrieben werden.

Von Matthias Köpf

Unis
:Studierendenvertretungen: Es gibt keine Gender-Probleme an Hochschulen

Seit Monaten kritisiert die CSU geschlechtergerechte Sprache. Für den Bereich Wissenschaft forciert dies CSU-Minister Markus Blume. Nun bekommt seine Argumentation Gegenwind aus den Hochschulen.

Wettbewerb "Natur im Fokus"
:Auf der Lauer

Die schönsten Naturfotografien von Kindern und Jugendlichen: Bayerns Kunst- und Wissenschaftsminister Markus Blume und Umweltminister Thorsten Glauber prämieren die Sieger.

Von Michael Zirnstein

Vertragsverlängerung am Gärtnerplatztheater
:Josef Köpplinger bleibt bis 2030 Staatsintendant

Kunstminister Markus Blume lobt Josef Köpplinger als kreativen Kopf der Theatermagie - und freut sich über die hohe Auslastung.

Erneuerbare Energien
:Hubert Aiwanger auf später Rettungsmission

Der bayerische Wirtschaftsminister kündigt an, "möglichst viele" Windräder der im Landkreis Altötting geplanten Anlage retten zu wollen. Die Bürger dort hatten sich gegen den großen Windpark entschieden - was Kritiker auch auf mangelndes Engagement Aiwangers zurückführen.

Von Johann Osel

Staatliche Kulturbauten
:Wo ein Plan ist, ist noch lang kein Bagger

Gerade hat David Chipperfield seine Pläne für die Neugestaltung des Germanischen Nationalmuseums in Nürnberg vorgestellt. 2016 tat er dasselbe in München für das Haus der Kunst - ohne dass bislang gebaut worden wäre. Mal sehen, ob man in der Frankenmetropole schneller ist.

Von Susanne Hermanski

Kulturpolitik in Bayern
:Sanierungsstau vor einem Nadelöhr

Kunstminister Markus Blume stellt im Landtag die nächsten Schritte seiner geplanten Kulturkaskade vor. Was das Prinzregententheater dabei für eine Rolle spielt.

Von Susanne Hermanski

SZ PlusKulturpolitik und Wissenschaft
:Gorman geht - was bleibt von Biotopia?

Bayern verliert den Gründungsdirektor des ambitionierten Projekts auf dem Areal des Nymphenburger Schlosses an das Museum der US-amerikanischen Elite-Universität MIT. Zu den Hintergründen.

Von Susanne Hermanski

Eichstätt
:Kirche und Freistaat streiten über Katholische Universität

Bayerns Wissenschaftsminister Blume warf dem Träger vor, Verhandlungen über die Zukunft der Hochschule verlassen zu haben. Die Kirchenvertreter widersprechen. Es geht ums Geld.

Von Thomas Balbierer

Kulturpolitik
:Römermuseum Augsburg soll wiederbelebt werden - nach elf Jahren der Schließung

Kunstminister Markus Blume und die Stadt Augsburg stellen neues Konzept für das Kummerprojekt in Bayerns reichem antikem Erbe vor: Das seit 2012 geschlossene Haus soll unter das Dach der Archäologischen Staatssammlung gehen und bei einer landesweiten Römerausstellung 2028 einen Neustart haben.

Von Susanne Hermanski

Kulturförderung in Bayern
:Bock auf Nachhaltigkeit

Fünf Projekte, die Bayerns Kulturszene beleben, werden mit dem Bayerischen Popkulturpreis ausgezeichnet. Kunstminister Markus Blume verspricht noch mehr Förderung.

Von Allegra Knobloch

Konzerthaus im Werksviertel
:Was heißt hier Redimensionierung?

Kulturausschuss des Landtags fordert mehr Informationen zu reduzierten Konzerthausplänen. Ministerium soll bis Ende Mai liefern.

Von Susanne Hermanski

SZ PlusKolumne "Das ist schön"
:Kleiner Knall, große Wirkung

Spenden, Gebote und Applaus von Grönemeyer und Böhmermann - was sich nach dem Eklat bei der geplatzten Kulturpreisvergabe an "Dicht & Ergreifend" tut.

Von Michael Zirnstein

SZ PlusKulturpolitik
:Vom Konzerthaus zum Konzertsaal

Bayerns Kunstminister Markus Blume will den Bau im Münchner Werksviertel "vom Milliardenprojekt zum Millionenprojekt" machen, damit er endlich verwirklicht werden kann. Wie das gehen soll.

Interview von Susanne Hermanski

Bayerns Orchesterlandschaft
:"Aufstieg in die höchste Liga"

Kunstminister Markus Blume: Die Augsburger Philharmoniker werden vom B- zu einem A-Orchester hochgestuft.

Wintersemester
:Mehr als 400 000 Studenten an Bayerns Hochschulen

Die Zahl der Studienanfänger liegt mit 67 500 jungen Menschen nochmals höher als im vergangenen Jahr.

Von Johann Osel

Bundeswehr-Universität
:Aufmarsch zum Fünfzigsten

Mit einem Festakt in der Residenz begeht die Hochschule in Neubiberg den Abschluss ihrer Feierlichkeiten im Jubiläumsjahr.

Von Lars Brunckhorst

Landtagswahl in Bayern
:Das sind die Sieger in den neun Münchner Stimmbezirken

Ein Justizminister, eine Grüne, die klassisches CSU-Terrain beackert, und ein Mann für zugespitzte Botschaften: Wer sind die Politiker, die in den Stimmbezirken der Stadt gewonnen haben?

Von Sebastian Krass und Lisa Sonnabend

SZ PlusKulturpolitik
:Bayern fordert ein Restitutionsgesetz

Markus Blume erörtert im Bundesrat die Position des Freistaats in der Frage um die Rückgabe von NS-verfolgungsbedingt entzogenem Kulturgut. Im Hintergrund schwelt der Streit um Fälle wie das Picasso-Gemälde "Madame Soler".

Von Susanne Hermanski

Nürnberg
:Neues Forschungszentrum für Menschenrechte

Die Friedrich-Alexander-Universität baut einen ihrer Forschungsschwerpunkte deutlich aus. Die Stadt Nürnberg gilt als "idealer Standort" für Menschenrechtsforschung.

Von Olaf Przybilla

SZ PlusSZ-Serie: Die Landtagswahl in Münchens Stimmkreisen
:Schwarzes Bollwerk im Osten

Als "heimelig" beschreibt CSU-Direktkandidat Markus Blume den Stimmkreis Ramersdorf. Bayerns Wissenschaftsminister geht hier als klarer Favorit in die Landtagswahl. Für seine politischen Gegner geht es im Wahlkampf nicht immer gemütlich zu.

Von Barbara Galaktionow

SZ PlusKulturbauten
:Buchheim Museum erhält Erweiterungsbau

Das Haus, direkt am Starnberger See gelegen, bekommt einen Anbau für rund 14 Millionen Euro. Die Summe übernimmt der Freistaat. Kunstminister Markus Blume wünscht dem Museum zudem, dass Ruhe einkehrt in der Causa seines entlassenen Direktors.

Von Susanne Hermanski und Sabine Reithmaier

SZ PlusTechnische Universität München
:Das Thema Studiengebühren ist wieder da

Die TU München macht das Studium für Menschen aus Nicht-EU-Ländern kostenpflichtig - bis zu 6000 Euro pro Semester sollen sie künftig zahlen. Wissenschaftsminister Blume bittet die Unis um Augenmaß, Teile der Opposition sind empört.

Von Sebastian Krass

Bayern vergibt Verlagspreise
:Ausgezeichnete Buchkultur

Der Freistaat hat in diesem Jahr wieder Verlagsprämien verliehen und die Empfehlungsliste "Bayerns beste Independent Bücher 2023" herausgegeben.

Von Barbara Hordych

Hochschule
:Kritik am neuen Landesstudierendenrat

Gewerkschaft sieht das Mitbestimmungsrecht der Studenten nach wie vor stark eingeschränkt.

SZ PlusVon München nach Berlin in 40 Minuten
:Mit 850 Stundenkilometern durch die Röhre

In Ottobrunn wird die weltweit größte Teststrecke für den Hyperloop eröffnet. Die Idee zu dem neuen Transportmittel stammt von Elon Musk. In Zukunft soll es Passagiere mit Hochgeschwindigkeit von Stadt zu Stadt befördern.

Von Martin Mühlfenzl

SZ PlusLehrermangel in Bayern
:Wenn der Nachwuchs schon im Studium abhanden kommt

Jede Lehrkraft wird gebraucht, doch nicht wenige, die an der Universität anfangen, brechen ab oder orientieren sich um. Eine Kommission soll nun helfen, die Ausbildung attraktiver zu machen - mit einer altbekannten Idee.

Von Maximilian Gerl

Kultur und Wissenschaft in Bayern
:Zwei Millionen Euro für sichere Museen

Nach dem Goldschatz-Diebstahl von Manching sind auch andere Museen im Freistaat alarmiert. Das Kunstministerium will mit Geld helfen. Verteilt sind die Mittel bislang aber noch nicht.

Kunst und Kultur
:Weichenstellung zur Sanierung des Landestheaters

Für die Instandsetzung der Spielstätte haben der Freistaat Bayern und die Stadt Coburg eine Finanzierungsvereinbarung getroffen. Demnach ist ein Kostenrahmen von 157 Millionen Euro vorgesehen - und ein beachtlicher finanzieller Risikopuffer.

Kabinett
:Bayern strebt nach einer dritten Exzellenz-Uni

Wissenschaftsminister Blume will neben den beiden Münchner Prämierungen einen zusätzlichen Elite-Standort ergattern, am besten in Nordbayern. Doch zunächst müssten die Hochschulen im Freistaat eine andere Hürde überwinden.

Von Johann Osel

Markus Blume bei der "Kultur-Sommer-Lounge"
:"Wir bewegen uns auf die Kultur-Milliarde zu"

Bayerns Kunstminister lobt und würdigt Kulturschaffende, Nürnbergs zweite Bürgermeisterin Julia Lehner mahnt - auch Politiker.

Von Evelyn Vogel

SZ PlusMeinungKolumne "Das ist schön"
:Mund aufmachen und Lob ernten

In diesen Tagen üben Kulturschaffende offen Kritik - auch gegenüber Politikern, von deren Gunst sie abhängen. Wie diese damit umgehen.

Von Susanne Hermanski

SZ PlusKulturbauten
:Spatenstich für das Probenzentrum des Residenztheaters

Im Münchner Osten entsteht ein großes Proben- und Werkstättenzentrum für das Bayerische Staatsschauspiel. Es kostet knapp 200 Millionen Euro. Warum dieser Bau nicht nur kostspielig, sondern auch von hoher kulturpolitischer Bedeutung ist.

Von Susanne Hermanski

Wissenschaft und Forschung
:Gemeinsames Bekenntnis zu Luft- und Raumfahrt-Campus

Ministerpräsident Markus Söder und Wissenschaftsminister Markus Blume unterzeichnen mit Kommunalpolitikern eine Erklärung zur Weiterentwicklung des TU-Standorts in Ottobrunn und Taufkirchen. Doch vieles hängt von einer Verlängerung der U 5 ab.

Von Stefan Galler

SZ PlusSanierungsstau
:Streit über Studentenstadt-Desaster eskaliert

Wer ist Schuld daran, dass 1300 Apartments jahrelang leerstehen? Wissenschaftsminister Blume wirft dem Studierendenwerk "Missmanagement" vor. Dessen oberster Kontrolleur tritt verärgert zurück - und attackiert den CSU-Mann.

Von Bernd Kastner

Straubing
:Leerstand statt Uni-Leben im Kloster

Weil Mönche fehlten, wurde das Karmelitenkloster in Straubing geschlossen. In einem ungewöhnlichen Schritt sprang der Freistaat ein und kaufte das Kloster für den TUM Campus, um Lehre und Seelsorge darin zu vereinen. Das war 2018. Bis heute steht das Gebäude leer.

Kulturpolitik
:Wie soll Bayern "ein moderner Kulturstaat" werden?

Kunstminister Markus Blume stellt Vertretern wichtiger Freundeskreise und Mäzenen seine Kulturagenda für Bayern vor. Die Initiative Kulturzukunft Bayern hatte ihn darum gebeten, mit Nachdruck.

Von Susanne Hermanski

SZ PlusMeinungKultur in München
:Zwischennutzung statt Konzerthaus - das ist bitter

Kunstminister Markus Blume will das Gelände im Werksviertel einer kulturellen Zwischennutzung zuführen. Das erscheint logisch. Doch was soll dabei herauskommen?

Von Susanne Hermanski

SZ PlusTechnische Universität
:Kommt das sparsamste Auto der Welt aus München?

Eine Mischung aus Rennwagen und Batmobil: In wenigen Monaten haben Studierende ein neues Elektrofahrzeug entwickelt. Ob es für den Titel wirklich reicht, müssen sie bald auf einer Rennstrecke beweisen.

Von Patrik Stäbler

Kultur
:Regensburg bekommt ein Staatstheater

"Das ist wie ein Oscar", sagt Ministerpräsident Söder bei der Verkündung. Das Theater in der Oberpfalz genießt bereits einen exzellenten Ruf. Was ändert sich mit dem Rang eines Staatstheaters nun?

Von Deniz Aykanat

Wissenschaftsstandort
:Staatsregierung will Hightech Agenda bis 2027 fortschreiben

In seiner Regierungserklärung stellt Minister Markus Blume weitere zwei Milliarden Euro für Studienplätze und neue Stellen in Aussicht. Die Opposition beklagt falsche Schwerpunkte und eine unzureichende Grundfinanzierung der Hochschulen.

Von Christoph Trost/dpa

SZ PlusTheater
:Sanierungsfall Staatsoper

Alte Bühnentechnik, Platzmangel und Ersatzteile vom Flohmarkt: Das Nationaltheater gehört zu den bayerischen Kulturbauten, die dringend generalsaniert werden müssen. Ein Rundgang.

Von Jutta Czeguhn

NS-Medizinverbrechen
:Staatsregierung hält an umstrittenem HuPfla-Abriss fest

Das Auschwitz Komitee hat um den Erhalt der verbliebenen "Heilanstalt" in Erlangen gebeten, in der kranke Menschen zu Tode gehungert wurden - doch Bayern zieht einen Stopp des Abbruchs "nicht in Betracht".

Von Olaf Przybilla

Gutscheine: