Immobilien und Wohnen in Bayern - SZ.de

Immobilien und Wohnen in Bayern

Immobilien und Wohnen in Bayern

SZ PlusImmobilienmarkt
:Die Mieten steigen, die Kaufpreise sinken

Die Bevölkerung wächst, gleichzeitig bricht die Zahl der Baugenehmigungen massiv ein. In München kostet ein freistehendes Einfamilienhaus im Schnitt gut 1,8 Millionen Euro. Je weiter man aus der Stadt rausfährt, desto günstiger wird es.

Von Patrik Stäbler

Dietramszell
:Hausgemeinschaft in Gefahr

Nachdem die Maro-Genossenschaft Insolvenz angemeldet hat, müssen auch die Bewohner der Mehrgenerationen-Häuser mit Demenz-WGs in Dietramszell um ihre Zukunft bangen.

Von Petra Schneider

Aktuelles Lexikon
:Weiße Wanne

Wer sich beim Hausbau vor Wasser schützen will, hat dafür eine gute und eine sehr gute Möglichkeit.

Von Julian Gerstner

Wohnungsbau
:Die Wohnungsnot droht zum Dauerzustand zu werden

Eine günstige Mietwohnung oder vielleicht sogar ein Eigenheim: Um Wohnraum zu schaffen, hat die Politik viel Geld bereitgestellt. Trotzdem steckt die Baubranche tief in der Krise.

Von Deniz Aykanat, Maximilian Gerl

Wohnen in Wolfratshausen
:Erneute Verhandlung zu Schwarzbauten

Das Verwaltungsgericht München befasst sich am 13. Juni mit den Klagen gegen die Beseitigungsanordnungen.

SZ PlusWohnungsmarkt
:Wie es wirklich ist, in München Wohnungen zu vermieten

Was ist dran am Miethai-Klischee in der Stadt mit den höchsten Wohnkosten? Einblicke von Vermietern, die erst in der Rente wirklich profitieren – oder ein Mietshaus erben, aber nun hoch verschuldet sind.

Von Katja Schnitzler

Baugenehmigungen
:Die Wohnungsnot in Bayern nimmt kein Ende

Der Wohnungsbau ist eingebrochen, nicht aber der Zuzug in den Freistaat. Die Landesbausparkasse Süd erwartet für die nächsten Jahre einen anhaltenden Mangel. Eine Folge der Entwicklung: weiter kräftig steigende Mieten.

Wohnungsmarkt in Ebersberg
:Lange Liste für Baugesellschaft

Das Kommunalunternehmen WBE will auch in Steinhöring Wohnungen bauen. Zuvor stehen aber noch vier andere Vorhaben auf der Agenda.

Von Wieland Bögel

Mitten in Bayern
:Der Traum vom Eigenhörnchen

Schöner als mit Eichhörnchenknabbern lässt sich in Bayerns Großstädten zwar kaum aufwachen. Aber für andere Wohnträume bleibt auch immer weniger Platz - dank steigender Mieten und fehlender Wohnungen.

Glosse von Maximilian Gerl

SZ PlusLandespolitik
:Wie sich CSU und FW gegenseitig ihre Minister madig machen

Die Koalitionspartner wissen eigentlich immer, was besser gemacht werden könnte - vom jeweils anderen. Das wechselseitige Misstrauen ist eine permanente leise Begleitmusik im Hintergrund. Fortsetzung folgt wohl.

Kolumne von Johann Osel

SZ PlusExklusivUmstrittene Grundstücksgeschäfte
:In Grund und Boden

Seit Jahrzehnten kauft Johann Strein im Münchner Umland Ackerflächen auf und preist sie für ein Vielfaches als Bauland von morgen an, so auch in Tutzing am Starnberger See. Über einen streitfreudigen Mann und das Geschäft mit der Hoffnung.

Von Viktoria Spinrad

Wohnen in Bayern
:Regensburg sucht Mieter mit diversen Meisterbriefen

Die Stadt bietet zwei Reihenhäuser zu einem unschlagbaren Mietpreis an. Interessenten sollten allerdings einiges an Mut mitbringen.

Kolumne von Deniz Aykanat

SZ PlusMeinungVerwahrloste Immobilien
:Nehmt die Eigentümer in die Pflicht

Schimmel, Ratten und Müllberge. Paragrafen gegen derlei Missstände sind kein sozialistisches Teufelszeug, sondern dringend notwendig. Das sollte man auch im Freistaat anerkennen.

Kommentar von Klaus Ott

Immobilien
:Neuer Mietspiegel für Karlsfeld

Wohnen in der Gemeinde am Münchner Stadtrand ist wieder teurer geworden. Doch nicht jede Preissteigerung ist erlaubt.

Von Walter Gierlich

SZ PlusImmobilien im Landkreis Ebersberg
:Jetzt zugreifen

Zwar ist das Zinsniveau nach wie vor hoch, doch die Preise für Immobilien gehen auch im Raum Ebersberg deutlich zurück. Finanzexperten sind sich deshalb einig, dass nun ein guter Zeitpunkt gekommen ist, um in ein Eigenheim zu investieren.

Von Andreas Junkmann

Geretsrieder Wohnungspolitik
:Alles im grünen Bereich

Für das 770 Wohnungen umfassende Quartier an der Banater Straße hat der Stadtrat einige Veränderungen genehmigt. Bauträger Krämmel lobt das Vorhaben als besonders ökologisch.

Von Felicitas Amler

Landespolitik
:Wohnbau-Offensive kommt nicht voran

Vor sechs Jahren hat Ministerpräsident Markus Söder angekündigt, dass der Freistaat bis 2025 selbst 10 000 bezahlbare Wohnungen errichten will. Bisher sind erst einige hundert fertiggestellt. Das zeigt eine Anfrage der Landtags-Grünen.

SZ PlusLeerstand
:Immobilienpoker mit der Kirche

Seit fast drei Jahren steht das Pfarrhaus in Hebertshausen leer. Die Gemeinde möchte das Gebäude aus dem 17. Jahrhundert kaufen, doch das Erzbischöfliche Ordinariat besteht auf Erbpacht und ein öffentliches Vergabeverfahren.

Von Alexandra Vettori

Wohnen
:Immobilienverkäufe in Bayern um fast ein Drittel gesunken

Experten sehen die Ursache dafür in hohen Kreditzinsen und der Inflation. Auch auf den Mietmarkt scheint sich diese Krise auszuwirken.

Nachverdichtung
:Soziales Wohnprojekt contra Ortsbild

In Wimpasing würde die Familie Lanzinger gerne Mehrgenerationenhäuser errichten. Rechtlich ist derzeit nur ein Gebäude auf dem für den Münsinger Ortsteil typischen großen Grundstück am Sterzenweg möglich. Bei einer Änderung befürchtet die Kommune einen Bezugsfall.

Von Benjamin Engel

Wohnraum
:Ein Quadratmeter für 875 Euro

Die Preise für Bauland im Landkreis Dachau sind in den vergangenen zehn Jahren um 119 Prozent gestiegen. Der Deutsche Gewerkschaftsbund fordert mehr öffentlich geförderten Wohnraum.

Immobilien
:Bayerische Wohnungswirtschaft plant weniger Neubauten

Im kommenden Jahr soll es nach Verbandsangaben weniger Investitionen in neue Wohnungen geben. Zudem sollen vielfach Modernisierungen unterbleiben.

Leseraufruf
:Was haben Sie in München bei der Wohnungssuche erlebt? 

Die "Souterrain"-Wohnung ist ein Kellerabteil und das WG-Zimmer bekommt nur, wer für alle putzt: Wer in München umziehen will, erlebt Kurioses bis Abschreckendes. Wie erging es Ihnen?

Von Katja Schnitzler

Bau in Münsing
:Verzögerung beim Bürgerhaus

Obwohl am neuen Münsinger Bürgerhaus sogar schon der Lamellenvorhang aus Holz vor der Fassade fast fertig ist, wird sich der Einzugstermin verzögern. Der ehrgeizige Plan, bis Jahresende zumindest mit den Rathausmitarbeitern umzuziehen, sei nicht zu ...

SZ PlusFolge des Ukraine-Kriegs
:Staatsanwaltschaft bereitet Anklage gegen russischen Politiker vor

Einem inzwischen geschiedenen Ehepaar aus Russland gehören Wohnungen in München, deren Verwertung verbieten Sanktionen der Europäischen Union. Ein Gerichtsverfahren soll nun in Kürze klären, ob das Immobilienvermögen zu Recht eingefroren wurde.

Von Stephan Handel

Neue Bemessungsgrundlage
:Fast alle Eigentümer geben Grundsteuererklärung ab

Nach mehreren Fristverlängerungen haben am Ende 97 Prozent aller Immobilienbesitzer in Bayern ihre Daten mitgeteilt.

SZ Plus"Es läuft zäh"
:Flaute am Bau

Deutschlandweit sind die Genehmigungen für Wohnungsbauten um ein Drittel gesunken. Auch im Landkreis Dachau zeigt die Kurve steil nach unten. Das sind die Gründe.

Von Alexandra Vettori

Wirtschaft
:Talfahrt des Wohnungsbaus in Bayern beschleunigt sich

Darauf deutet der starke Einbruch der Baugenehmigungen hin, den das Landesamt für Statistik in den ersten neun Monaten dieses Jahres verzeichnet hat.

Lebenshaltungskosten
:Warum die Kaufkraft im Landkreis Wunsiedel höher ist als in München

Berücksichtigt man die regionalen Preise, können sich die Menschen in ländlichen Regionen Bayerns mehr leisten als Stadtbewohner. Besonders schlecht schneidet Augsburg ab.

SZ PlusSanieren statt Abreißen
:Neues Leben im alten Wirtshaus

In der früheren Dorfwirtschaft in Arget wohnt und arbeitet Architektin Sabine Bähr. Wie sie den Sauerlacher Ortsteil zu einem Vorzeigedorf für nachhaltiges Bauen gemacht hat - trotz Zweifler.

Von Bernhard Lohr und Claus Schunk

SZ PlusKulturpolitik
:Es war einmal der Denkmalschutz

Vor 50 Jahren setzte sich der Freistaat mit einem wegweisenden Gesetz an die Spitze in Europa. Davon ist wenig übrig geblieben. Der Politik fehlt der Wille, das gebaute Erbe des Landes zu erhalten.

Ein Essay von Hans Kratzer

SZ PlusSZ-Serie "Notartermin"
:„Zum Glück bin ich keine Perfektionistin“

Alleinerziehend mit 360 000 Euro Schulden bei der Bank: Als Julia, 40, beim Notar saß, um ein Mehrfamilienhaus zu kaufen, bekam sie Panik. Heute vermietet sie zwei Wohnungen darin und steht zu ihrem Leichtsinn.

Von Felicitas Wilke

Einigung mit Projektentwicklern
:Freistaat kauft Villa Schön in Berchtesgaden

Wo vor einigen Jahren Investoren teure Wohnungen bauen wollten, bringt der Nationalpark Berchtesgaden inzwischen Unterkünfte und Labore für Forschende unter. Jetzt hat sich Bayern das prominent gelegene Gebäude auf Dauer gesichert.

Von Matthias Köpf

Bayernheim
:Ein Wahlkampfschlager, der keiner wurde

10 000 neue staatliche Wohnungen bis 2025? Die von Ministerpräsident Markus Söder gegründete Baugesellschaft Bayernheim startete als Debakel, inzwischen gewinnen ihre Aktivitäten tatsächlich an Dynamik - wenn auch in Teilen noch auf dem Papier. Die SPD wittert einen "Etikettenschwindel".

Von Johann Osel

SZ PlusDießen am Ammersee
:Zuhause in der Tankstelle - noch

Die pittoreske Tankstelle Hart prägt das Ortsbild Dießens seit Jahrzehnten. Nun läuft der Pachtvertrag aus. Und Elfriede Hart verliert nach mehr als 60 Jahren ihren Lebensmittelpunkt.

Von Armin Greune und Georgine Treybal

Steigende Mietkosten
:Mehr Haushalte in Bayern beziehen Wohngeld

Ende 2022 haben 57 055 "reine Wohngeldhaushalte" staatliche Unterstützung bekommen. Laut Landesamt für Statistik entspricht das einem Zuwachs von 6,6 Prozent beziehungsweise fast 4000 Haushalten mehr als ein Jahr zuvor.

Geretsried
:Richtfest mit satirischem Zimmerer

Die Krämmel-Unternehmensgruppe feiert den ersten Rohbauabschnitt des Großwohnprojekts an der Banater Straße.

Von Felicitas Amler

SZ PlusWohnungen
:Flaute auf dem Münchner Immobilienmarkt

Die Haus- und Wohnungspreise sinken noch einmal um fünf bis acht Prozent. Doch Käufer kommen deshalb nicht unbedingt günstiger zum Eigenheim. Die Aussichten sind auch für Mieter düster.

Von Ulrike Steinbacher

Wohnen
:Söder verspricht "500 Millionen plus X" für Baukonjunkturprogramm

Der Freistaat soll unter anderem einen noch größeren Teil der Zinsen übernehmen. Zudem kündigte Söder an, Kitas und Schulen schneller bauen zu wollen.

Verwaltungsgericht München
:Justizfall zur Piloty-Villa ist erledigt

Eigentümer nimmt beklagten Bauantrag zurück.

Von Benjamin Engel

Energiewende
:Hilfen für Heizungsbetreiber: Mehr als 50 000 Anträge bewilligt

Sozialministerin Ulrike Scharf weist zugleich darauf hin, dass noch bis zum 20. Oktober Hilfsanträge gestellt werden können.

SZ PlusSZ-Serie: Anders Leben
:Die Baustelle als Lebenssinn

Seit 20 Jahren renoviert, restauriert, pflegt und schützt Hans Kleinschmidt eine alte Ziegelei im Allgäu, die sonst verfallen würde. Wie ihn eine Leberkässemmel auf die Idee brachte und warum selbst Minister von seinem Projekt schwärmen.

Von Florian Fuchs

SZ PlusLadensterben
:Ist die Innenstadt noch zu retten?

Niemanden zieht es in eine trostlose Fußgängerzone. Bayerns Städte arbeiten deshalb an kreativen Lösungen, um ihre Zentren wieder attraktiver zu machen. Zum Beispiel in Coburg und Erlangen.

Von Lina Krauß

Landtagswahl in Bayern
:Kanzler, hilf!

SPD-Landeschef Florian von Brunn gibt sich zuversichtlich, die Wählerstimmung doch noch zu seinen Gunsten drehen zu können. So wie Olaf Scholz 2021. Also tritt er immer wieder mit seinem Vorbild auf - und grätscht bei einem Thema sogar dazwischen.

Von Johann Osel

Bauwirtschaft
:Immobilienverband erwartet spürbar steigende Mieten in Bayern

Inflation, Zinsanstieg, hohe Auflagen: Der Neubau von Wohnungen in Bayern stottert. Im ersten Halbjahr gab es 30 Prozent weniger Baugenehmigungen als im Vorjahreszeitraum. Das hat Folgen.

Bauprojekt in Zorneding
:Wimmerwiese nur für Wohlhabende?

Mehr als 200 neue Wohnungen sollten im Zuge des Bauprojekts südlich der Georg-Münch-Straße in Pöring entstehen, 50 davon wollte die Gemeinde vergünstigt an Einheimische und Geringverdiener vermieten. Doch ausgerechnet bei diesen Apartments geht bislang nichts voran.

Von Andreas Junkmann

Immobilienwirtschaft
:Wohnungsbauinitiative schlägt Alarm

Das Bündnis begründet seinen Vorstoß mit dem Rückgang der Baugenehmigungen im Freistaat um ein knappes Drittel in den ersten vier Monaten dieses Jahres.

Mietpreise
:Teurer Wohnen in Bayern

In den Landkreisen Dillingen, Kulmbach und Regen sind die Mieten zuletzt am stärksten gestiegen - und reichen trotzdem noch lange nicht an München heran.

Von Nina von Hardenberg

Finanzpolitik in Bayern
:Noch immer stehen rund 500 000 Grundsteuererklärungen aus

Trotz Verlängerung der Abgabefrist fehlen auch drei Monate danach die von den Eigentümern der Immobilien geforderten Angaben.

Nachruf
:Trauer um Tom Ferster

Der Architekt aus Wolfratshausen ist überraschend im Alter von 82 Jahren gestorben. Er baute für den FC Bayern und prägte seine Heimatstadt.

Von Konstantin Kaip

Gutscheine: