Immobilien und Wohnen in München

SZ PlusWohnungsmarkt
:Die acht größten und teuersten Probleme für Münchner Mieter

Die Mieten steigen, so steil und dramatisch wie noch nie, und die Preisspirale dreht sich immer weiter. Wer umzieht, zahlt drauf. Vor diesen Problemen stehen Münchnerinnen und Münchner, die wechseln müssen – oder in ihrer alten Wohnung festsitzen.

Von Lisa Hingerl, Jonas Jetzig, Katja Schnitzler und Lisa Sonnabend

SZ PlusStudie zur Wohnsituation
:So wohnt München

In welchem Viertel leben die reichsten Münchner? Wo gibt es die meisten Singles? Und in welchem Stadtteil sind die Wohnungen am größten? Einblicke in den Münchner Wohnungsmarkt.

Von Sebastian Krass und Jonas Jetzig

Weitere Artikel

Zehn Jahre Krachparade
:„Lärm ist das beste Mittel gegen diese absurden Wuchermieten und Immobilienhaie“

München muss lauter werden: Das fordert die „Krachparade“, die am Samstag durchs Zentrum führt. Organisator Thomas Suren erklärt, warum er gegen die Stilllegung der Stadt kämpft und was der Trubel mit dem Wohnen zu tun hat.

Interview von Christina Böltl

SZ PlusBoom privater Wohnheime
:Wenn die Studentenwohnung 2600 Euro Miete kostet

Das Geschäft mit privaten Wohnheimen boomt, weil immer mehr Studierende nach München ziehen. Die Vermieter profitieren gleich aus mehreren Gründen - Einblicke in eine Marktnische, über die wenig bekannt ist.

Von Justin Patchett, Louis Pienkowski und Julius Seibt

SZ PlusExklusivNeue Pläne für Funkhaus-Areal
:Wie der Bayerische Rundfunk sein Stammgelände umbauen will

Der Sender plant, die Hälfte seines Standorts nahe dem Münchner Hauptbahnhof zu verkaufen und so die Sanierung des restlichen Areals zu finanzieren. Welche Gebäude nun erhalten bleiben - und wo der Abriss droht.

Von Sebastian Krass

Denkmalschutz
:Freistaat will Münchens zweitältestes Gebäude verkaufen

Laut Bauministerium gibt es bereits Gespräche mit Interessenten für das Zerwirkgewölbe in der Altstadt. Mehrere Initiativen protestieren und fordern, das etwa 750 Jahre alte Gebäude zu einem "Ort für alle" zu machen.

Von Bernd Kastner

Mieten und Wohnen in München
:Suchende, Preise und Probleme - der große Überblick

Wohnen in München ist schön, aber teuer. Die SZ berichtet, wo genau die Probleme liegen und was Wohnungssuchende umtreibt.

SZ PlusGenossenschaftswohnungen in München
:Sechs Euro Miete pro Quadratmeter - nur wie lange noch?

Für eine Wohnanlage der Eisenbahner-Genossenschaft EBM in Neuhausen laufen die Erbbaurechtsverträge aus. Wie es weitergeht, entscheidet der Bund. Eine Verwertung der Grundstücke zu Marktpreisen würde das Ende der günstigen Mieten bedeuten. Nicht nur in dieser Anlage.

Von Sebastian Krass

SZ PlusWohnungsmarkt
:Wie es wirklich ist, in München Wohnungen zu vermieten

Was ist dran am Miethai-Klischee in der Stadt mit den höchsten Wohnkosten? Einblicke von Vermietern, die erst in der Rente wirklich profitieren – oder ein Mietshaus erben, aber nun hoch verschuldet sind.

Von Katja Schnitzler

Energiewende in München
:Wo bitte gibt es hier Fernwärme?

Jetzt können Münchnerinnen und Münchner auf einer Wärmekarte nachsehen, welche erneuerbaren Energiequellen sie in ihrem Wohngebiet nutzen können. Dies soll Planungen für Hausbesitzer und Handwerker sicherer machen.

Von Catherine Hoffmann

SZ PlusNeubau am Mittleren Ring
:Ein neues Hochhaus, das ein Wahrzeichen für München sein will

Die Versorgungskammer baut an der Richard-Strauss-Straße eine Zentrale mit 100-Meter-Turm. Im obersten Stockwerk soll Gastronomie einziehen. Kann die Architektur den hohen Ansprüchen gerecht werden?

Von Alfred Dürr

Knappe Wahl im Münchner Stadtrat
:Mit nur einer Stimme Mehrheit zur Stadtministerin

Die grün-rote Koalition setzt ihre Kandidatin Jacqueline Charlier als neue Chefin des Kommunalreferats gegen die Amtsinhaberin Kristina Frank durch. Die Opposition bezeichnet den schwierigen Auswahlprozess als "Schande für die Stadt".

Von Heiner Effern und Joachim Mölter

Immobilien
:Ein Zwiebeltürmchen für die Pettenkoferstraße

Der Turmhelm auf dem Erker des Gebäudes mit der Nummer 48 ist eine Rekonstruktion nach den Originalplänen von 1890. Die Doppelzwiebel aus Zinkblech wiegt gut drei Tonnen. Ihr Aufbau hat zu schlaflosen Nächten geführt.

Von Ellen Draxel

SZ PlusObersendling
:München bekommt ein neues Quartier mit Hochhäusern, Dach-Pool und "Gründergaragen"

Auf "Sugar Mountain" folgt "Sugar Valley": Auf der Industriebrache an der Boschetsrieder und Machtlfinger Straße entsteht ein Gewerbe- und Wohnungsbauprojekt der besonderen Art.

Von Ulrike Steinbacher

Besetzung des Kommunalreferats
:Das ist Münchens neue Stadtministerin

Jacqueline Charlier soll das Kommunalreferat übernehmen und die städtischen Immobilien sowie die Märkte verantworten. Darauf hat sich Grün-Rot nach zähem Ringen geeinigt. Wie drei weitere Spitzenpositionen besetzt werden sollen.

Von Heiner Effern, Sebastian Krass und Joachim Mölter

Wohnungsmarkt
:Günstig ist Ansichtssache

Nach der Entscheidung Haars, den Mietendeckel für gemeindeeigene Wohnungen anzuheben, spricht der Münchner Mieterverein von einem "fatalen Signal". Im Rathaus hält man eine Erhöhung um 15 Prozent innerhalb von drei Jahren dagegen für sozialverträglich.

Von Bernhard Lohr

"Mammutprojekt" für Jahrzehnte
:Wie die Münchner in Zukunft heizen sollen

Als erste deutsche Großstadt beschließt München einen Wärmeplan für eine klimaneutrale Energieversorgung. Welche Alternativen es zu Öl und Gas gibt, kann jetzt jeder Bewohner für sein Gebäude einsehen.

Von Catherine Hoffmann und Joachim Mölter

SZ PlusWohnungsnot in München
:Stadt verzeichnet Rekord im Kampf gegen Zweckentfremdung

465 Wohnungen wurden im vergangenen Jahr vor Leerstand und illegaler Nutzung "gerettet". Doch es könnten noch mehr sein.

Von Sven Loerzer

SZ PlusGroße Baulandreserven
:Allach - das Viertel der Zukunft für München

Allach am äußersten Westrand der Stadt München kann auf eine 1250-jährige Geschichte zurückblicken. Heute verbinden sich mit dem Stadtviertel, das seit Langem für dörfliche Idylle, Industrie und Traditionen steht, viele Hoffnungen.

Von Ellen Draxel

Neue Unterkunft
:Wo Münchens Obdachlose künftig Schutz finden

Niemand müsse in der Stadt auf der Straße schlafen, erklärt die Sozialreferentin. Im Euroindustriepark eröffnet am Montag ein Neubau mit Platz für 730 Menschen - doch nicht alle wollen die Übernachtungsangebote annehmen.

Von Sven Loerzer

Rathaus-Tracker
:Was in München besser wurde - und was nicht

Seit vier Jahren regiert Grün-Rot im Rathaus und hatte sich viel vorgenommen: Mehr U- und S-Bahnen! Bezahlbare Mieten! Weniger Armut! Doch wie weit ist die Koalition mit den großen Plänen gekommen? Blättern Sie durch den interaktiven München-Tracker.

Von SZ-Autorinnen und -Autoren

Wohnen im Großraum München
:Je kleiner die Wohnung, desto teurer

Laut dem neuen Garchinger Mietspiegel zahlen Mieter in der Universitätsstadt im Schnitt 14,73 Euro kalt pro Quadratmeter, für Ein- bis Zwei-Zimmer-Appartements sind es sogar 20 Euro und mehr. Mit einem Online-Rechner der Stadt lassen sich die Preise vergleichen.

Von Sabine Wejsada

Bezahlbare Mieten
:München fördert den Bau von Werkswohnungen

Der Stadtrat beschließt ein neues Modell, mit dem bezahlbarer Wohnraum für dringend gesuchte Arbeitskräfte im Gesundheitswesen, dem Nahverkehr oder bei der Polizei entstehen soll. Doch die Opposition äußert Zweifel an dem Projekt.

Von Sebastian Krass

SZ PlusWohnen in München
:Erfreulich viele neue Wohnungen, aber unerfreuliche Aussichten

Trotz Krise wurden 2023 in München fast 10 000 Wohnungen gebaut. Mit einer Entspannung auf dem Immobilienmarkt ist dennoch nicht zu rechnen.

Von Sebastian Krass

SZ PlusImmobilien in München
:Die Mieten in München steigen weiter

Der Preisanstieg fällt zwar nicht mehr so drastisch aus wie im vergangenen Jahr. Doch die Durchschnittspreise neu vermieteter Wohnungen in guter Lage liegen inzwischen durchweg über 20 Euro pro Quadratmeter. Und auch jenseits der Stadtgrenze wird die Wohnungssuche immer schwieriger.

Von Alfred Dürr

SZ PlusExklusivImmobilienmarkt in München
:Warum ein Bauprojekt in der Innenstadt pleite ging

Wo einst das alte Alpina Parkhaus stand, sollte ein schickes Geschäftshaus entstehen. Wurden hier 96 Millionen Euro von Versicherten des Volkswohl Bunds in einer riesigen Baugrube versenkt?

Von Herbert Fromme und Sebastian Krass

Korrekturen
:Doch keine Holzlamellen

Ein Star-Architekt wollte einem geplanten Kindergarten in München eine Fassade aus Holz verpassen. Wegen des Brandschutzes werden es nun Stahllamellen.

Herzogpark
:Denkmalschutz bremst Umbaupläne

Die Mietshäuser an der Mauerkircherstraße 17 und 19 stehen jetzt auf der Denkmalliste. Welche Auswirkungen das auf das umstrittene Nachverdichtungskonzept hat, prüft gerade die Stadt. Die Eigentümer wollen offenbar klagen.

Von Ulrike Steinbacher

SZ PlusImmobilien in München
:Wie ein altes Maschinenhaus zum Büro-Loft wird

Die Eigentümer setzen bei der Technik auf die Kunst des Weglassens. Weil das alte Maschinenhaus des Schwabinger Klinikums unter Denkmalschutz steht, sind sie von vielen Vorgaben der Energiewende befreit. Fachleute halten das für ein Zukunftsmodell.

Von Ulrike Steinbacher

SZ PlusWohnungslosigkeit
:"Wir bezweifeln sehr, dass der Aktionsplan ausreichen wird"

Bundesbauministerin Geywitz erhält viel Kritik für ihre Strategie, mit der sie Wohnungslosigkeit bis 2030 überwinden will: Der Aktionsplan sei gut gemeint, aber an vielen Stellen schlecht gemacht, heißt es von Verbänden.

Von Celine Chorus

SZ PlusImmobilienmarkt in München
:Warum kaum noch Wohnungen verkauft werden

Hohe Immobilienpreise und gestiegene Kreditzinsen machen es selbst gut situierten Menschen schwer, in München Eigentum zu erwerben - das verschärft die Lage auf dem Mietmarkt zusätzlich. Haus-und-Grund-Chef Stürzer hat eine Reformidee.

Von Sebastian Krass

SZ PlusSerie „Notartermin“
:„Wir sind jahrelang nicht in den Urlaub gefahren“

Schon als junger Mann wusste Alfred, dass er nicht zur Miete wohnen will. Um sich diesen Wunsch zu erfüllen, waren akribische Planung und Sparsamkeit nötig.

Von Valentin Dornis

Wohnen in München
:Leerstand in bester Lage

Seit Jahren ist ein Haus an der Occamstraße fast komplett unbewohnt. Nun setzt ein Investor eine Gastronomie-Nutzung im Erdgeschoss durch - gegen den Willen der Stadt.

Von Sebastian Krass

Immobilien in München
:Popcorn für die Angestellten

Mehr als hundert Jahre stand an der Dachauer Straße das Gabriel Filmtheater, nun soll an der Stelle ein sechsstöckiges Bürogebäude gebaut werden - mit Anlehnungen an das frühere Kino.

Von Ellen Draxel

SZ PlusImmobilien
:Star-Architekt baut spektakuläre Kita in München

Der Pritzker-Preisträger Francis Kéré errichtet für die Technische Universität in der Maxvorstadt ein 22 Meter hohes Holzgebäude, das die Umgebung prägen wird. Probleme mit dem Denkmalschutz sieht die Stadt nicht.

Von Sebastian Krass

SZ PlusWerkswohnungen
:Einziehen beim Chef

Wer in einer Werkswohnung unterkommt, spart Miete und entlastet den Markt. Aber bei Münchens großen Arbeitgebern stößt die Stadtspitze mit ihrem Wunsch nach mehr Personal-Quartieren seit Jahren auf taube Ohren. Nur im Kleinen tut sich jetzt etwas.

Von Ulrike Steinbacher

Immobilien in München
:Zahl der Wohnungsverkäufe bricht erneut drastisch ein

Keine 7000 Einheiten wechselten im vergangenen Jahr den Besitzer, auch die Preise sanken. Das scheint sich aber langsam wieder zu ändern.

Von Sebastian Krass

SZ PlusNeues Viertel im Münchner Nordosten
:"Dieses Projekt ist für die Kinder und Enkelkinder"

Zwischen Daglfing und Johanneskirchen soll ein neues Stadtquartier für 30 000 Menschen entstehen. Bis die ersten Bagger rollen, wird es aber dauern. Was dort geplant ist und wie München Bodenspekulationen verhindern will.

Von Sebastian Krass

Sport-Campus der TU
:Warum dürfen im geschützten Olympiapark fast 200 Parkplätze gebaut werden?

Anwohner sind entsetzt über die neue Abstellfläche für den TU-Sportcampus und sprechen von einem "Schandfleck". Wie das Staatliche Bauamt die Pläne verteidigt.

Von Ulrike Steinbacher

Milliardär übernimmt insolvente Kette
:Drei Münchner Galeria-Kaufhäuser sollen erhalten bleiben - Bangen ums vierte

"Jetzt haben wir Eigentümer, die Lust haben auf das Warenhaus-Geschäft", heißt es aus dem Konzern. Bei einem Standort sind aber noch Fragen zu Miete und Grundstück offen.

Von Michael Kläsgen und Sebastian Krass

SZ PlusMünchner Osten
:Der städtische Wohnungsbau im Werksviertel zieht sich hin

Die Stadt vergibt ein kommunales Grundstück für 250 neue Wohnungen an die Münchner Wohnen - nach sieben Jahren. Nicht nur die Opposition im Stadtrat kritisiert die lange Dauer, auch OB Reiter sagt: "Das kann nicht unser Anspruch sein."

Von Sebastian Krass

SZ PlusStadtrat beschließt mehr Mieterschutz
:Die Gentrifizierung erreicht das Hasenbergl

Im einstigen Brennpunktviertel sind die Mieten drastisch gestiegen, das Rathaus fürchtet Immobilien-Spekulation - und beschließt mit dem Instrument der Erhaltungssatzung mehr Schutz für Tausende Mieter. Zwei andere Viertel gehen leer aus. Warum?

Von Sebastian Krass und Ulrike Steinbacher

SZ PlusExklusivWohnungsnot in München
:Stadt verfehlt Wohnbauziele deutlich

2000 neue Wohnungen sollte die städtische Wohnbaugesellschaft "Münchner Wohnen" in diesem Jahr bauen. Fertig werden nicht einmal 800. Fehler sehen die Verantwortlichen trotzdem keine.

Von Sebastian Krass und Joachim Mölter

SZ PlusExklusivGrößter Kulturverein in München
:Streit um wertvolle Immobilien der Theatergemeinde

Im Verein tobt eine erbitterte Auseinandersetzung des Vorstands mit seinen teils prominenten Vorgängern. Nun sorgt ein Brief im Rathaus für Unruhe. Es geht um mögliche Interessenskonflikte und Grundstücke mit Millionenwert.

Von Sebastian Krass

SZ PlusMeinungMünchner Wohnen
:Erfolgsgeschichte schreibt man anders

Der Wille zum Bau von bezahlbaren Wohnungen mag da sein. Doch allein das reicht nicht. Nun muss die Politik eingestehen, dass ihre Ziele für die neue Münchner Wohnen unrealistisch waren.

Kommentar von Joachim Mölter

SZ PlusGewerbeimmobilien
:Wie hoch die Mieten für Läden und Büros derzeit ausfallen

Die Preise für Einzelhandelsflächen stabilisieren sich auf niedrigerem Niveau. Der Büromarkt zeigt sich gespalten - und der Leerstand wächst. So sehen die aktuellen Preise aus.

Von Catherine Hoffmann

SZ PlusExklusivUmstrittene Grundstücksgeschäfte
:In Grund und Boden

Seit Jahrzehnten kauft Johann Strein im Münchner Umland Ackerflächen auf und preist sie für ein Vielfaches als Bauland von morgen an, so auch in Tutzing am Starnberger See. Über einen streitfreudigen Mann und das Geschäft mit der Hoffnung.

Von Viktoria Spinrad

Bauvorhaben
:Ein gefragtes Objekt

Für das gestoppte Neubauprojekt in der Adolf-Kolping-Straße gibt es fünf Interessenten. Nach der Insolvenz des Bauträgers sucht der Insolvenzverwalter einen Käufer, der das Geschäftshaus mit Tiefgarage nahe dem Stachus übernimmt.

Von Sebastian Krass

Stark gestiegene Gaspreise
:Unkalkulierbare Heizkosten

Benachteiligt der Gas-Vertrag, den die städtischen Wohnungsgesellschaften mit den Münchner Stadtwerken geschlossen haben, Zehntausende Mieter? Die Stadtratsfraktion von Linken/Die Partei fordert, diesen aufzukündigen.

Von Joachim Mölter

Ortsentwicklung
:Taufkirchner Wachstumsschmerzen

Anwohner starten gleich zwei Bürgerbegehren gegen neue Baugebiete im Ort. Die Initiatoren argumentieren mit dem Erhalt von Grünflächen und warnen vor zusätzlichem Verkehr. Bürgermeister Sander spricht dagegen von Einzelinteressen und dem Sankt-Florians-Prinzip.

Von Patrik Stäbler

Frühlingsbeginn in München
:Was auf dem Balkon und im Garten erlaubt ist

Wie darf man dekorieren? Dürfen Blumenkästen auch außen am Balkon angebracht werden? Braucht man zum Pflanzen eines Baumes eine Genehmigung? Der Münchner Mieterverein klärt auf.

Von Nicolas Friese

Europas größtes Neubauprojekt
:Tausende neue Wohnungen: Was in Freiham geplant ist

Zu den 4400 Wohnungen, die bereits im Bau sind, kommen im zweiten Abschnitt noch 6200 dazu, außerdem mehrere Kitas und Schulen - und ein neuer Park soll entstehen. Was die kommenden Jahre in Freiham entstehen soll.

Von Ellen Draxel

Gutscheine: