Immobilien und Wohnen in München

SZ PlusWohnungsmarkt
:Die acht größten und teuersten Probleme für Münchner Mieter

Die Mieten steigen, so steil und dramatisch wie noch nie, und die Preisspirale dreht sich immer weiter. Wer umzieht, zahlt drauf. Vor diesen Problemen stehen Münchnerinnen und Münchner, die wechseln müssen – oder in ihrer alten Wohnung festsitzen.

Von Lisa Hingerl, Jonas Jetzig, Katja Schnitzler und Lisa Sonnabend

SZ PlusStudie zur Wohnsituation
:So wohnt München

In welchem Viertel leben die reichsten Münchner? Wo gibt es die meisten Singles? Und in welchem Stadtteil sind die Wohnungen am größten? Einblicke in den Münchner Wohnungsmarkt.

Von Sebastian Krass und Jonas Jetzig

Weitere Artikel

Pasing
:Sozialbürgerhaus zieht in Neubau

Das auffällige Bürogebäude des "Paseo Carrés" an der Landsberger Straße ist fertiggestellt und kann genutzt werden. Beim Bau der knapp 200 Wohnungen auf dem Areal läuft nicht alles glatt.

Von Ellen Draxel

SZ PlusExklusivImmobilien-Insolvenz
:Stadt könnte Pleite-Grundstück wieder selbst übernehmen

Im Vertrag für das vorerst stillgelegte Bauprojekt nahe dem Stachus steht eine sogenannte Heimfall-Klausel. Der Insolvenzverwalter der österreichischen Imfarr-Tochterfirma will nun mit der Stadt verhandeln.

Von Sebastian Krass

SZ PlusMeinungStadtplanung
:Die Hochhausgegner schaden sich selbst

Ihre simulierten Stadtansichten entbehren jeder Grundlage. Doch es ist nicht das erste Mal, dass CSU-Mann Robert Brannekämper Politik mit der Angst von Menschen macht - und gute Argumente dahinter verschwinden.

Kommentar von Sebastian Krass

SZ PlusStadtplanung
:Das "Schreckensbild" der Hochhausgegner

Die Initiative um den CSU-Abgeordneten Brannekämper wirbt für ihr Bürgerbegehren - mit Fotos, in die vermeintlich geplante Wolkenkratzer montiert sind. Rathaus-Grüne und Stadtbaurätin Merk zeigen sich empört. Warum sie der Kampagne jeden Bezug zur Realität absprechen.

Von Sebastian Krass

SZ PlusExklusivImmobilien-Insolvenz
:Der nächste Rückschlag für die Innenstadt

Nach René Benkos Signa-Konzern geht die Tochterfirma der österreichischen Imfarr pleite, die nahe dem Stachus einen großen Neubau errichten wollte. Die Parallelen zwischen beiden Fällen sind frappierend.

Von Sebastian Krass

Fürstenried
:Mehr bezahlbarer Wohnraum soll entstehen

Für die Neubauten soll unter anderem ein italienisches Restaurant weichen. Der Bezirksausschuss hat bereits sein grundsätzliches Einverständnis signalisiert. Auch wenn der Abriss des Restaurants ein Verlust sei.

Von Jürgen Wolfram

SZ PlusHohe Gaspreise
:Ein Vertrag, der Fragen aufwirft

Die Nebenkostenabrechnungen für das Jahr 2022 erregen Unmut bei vielen Mietern der Münchner Wohnen. Dabei irritiert vor allem der große Preissprung beim Erdgas im neuen Vertrag mit den Stadtwerken.

Von Joachim Mölter

SZ PlusExklusivStadtplanung
:Neue Wohnungen für 100 000 Menschen

Wissenschaftler der TU München haben das Potenzial für Nachverdichtung untersucht. Ihr Ergebnis: Mit bestehendem Baurecht oder geringem planerischen Aufwand könnten mehr als 100 000 Personen ein neues Zuhause finden - wenn Stadt und Eigentümer sich einen Ruck geben.

Von Catherine Hoffmann

SZ PlusExklusivMehr als Tausend Apartments stehen leer
:Wie es mit den Wohnungen in der Studentenstadt weitergehen soll

Mehrere Gebäude in Deutschlands größter Studierendensiedlung sind sanierungsbedürftig und derzeit nicht bewohnt - das soll sich nun ändern. Welche Pläne es für die Studentenstadt gibt.

Von Patrik Stäbler

SZ PlusUniversität
:Darum ist das Dachauer Studentenwohnheim so beliebt

In der Stadt gibt es weder eine Universität noch eine Hochschule, dafür aber ein voll belegtes Studentenwohnheim. Was schätzen die Bewohnerinnen und Bewohner daran? Ein Besuch.

Von Greta Kiso

Korrekturen
:BMW ist doch ein bisschen größer

Ferner eine Mietsache in München, etwas Ostbayern-Geografie und der CSU-Status einer EU-Abgeordneten.

Schwabinger Krippe
:Die Leidtragenden sind die Kinder

Bereits seit Jahren gibt es Probleme mit einem Wasserschaden in der Einrichtung an der Feilitzschstraße. Nach einem Schimmelbefall im vergangenen Jahr wird das Gebäude nun saniert, die Krippe wurde ausgelagert. Für die Kinder eine enorm belastende Situation.

Von Ellen Draxel

SZ PlusImmobilien
:Die Schwächsten haben auf dem Münchner Wohnungsmarkt praktisch keine Chance

Die Wohnungsknappheit setzt Genossenschaften zunehmend unter Druck. Doch wie geht es da erst Menschen etwa mit einer Suchterkrankung, um deren Vermittlung sich Expertinnen wie Verena Teschner kümmern?

Von Helen Geyer

Bevölkerungsprognosen
:München wächst - aber wie lang noch?

Die Stadt rechnet für 2040 mit 1,81 Millionen Bewohnern, der Freistaat nur mit 1,59 Millionen. Die Abweichung macht mehr aus als die Bevölkerungszahl einer Stadt wie Regensburg.

Von Heiner Effern

Sep-Ruf-Architektur
:Ist das ein Juwel oder kann das weg?

Entworfen von einem der renommiertesten Architekten der Stadt: das Sep-Ruf-Haus in Solln. Geplant ist, das Gebäude abzureißen und drei Reihenhäuser neu zu bauen. Ein Verein will das verhindern.

Von Jürgen Wolfram

SZ PlusEnglischer Garten in München
:Gastro ohne Galopp: Was wird aus dem Café Reitschule?

Auf dem Gelände des historischen Lokals wird nicht mehr geritten, dabei war die Förderung des Uni-Reitsports einst vertraglich festgelegt worden. Warum zwei ehemalige Studenten das für ein Unding halten.

Von Sebastian Krass

SZ PlusKleine Hochhäuser im Münchner Osten
:2500 neue Wohnungen in der Messestadt

Es ist eines der größten Neubauprojekte in München: der fünfte Bauabschnitt der Messestadt Riem. Nun hat der Stadtrat beschlossen, wie er aussehen soll.

Von Sebastian Krass

SZ PlusWohnen in München
:Warum ein Apartment plötzlich kein Wohnraum mehr sein soll

Vier Eigentümer zogen vor Gericht - und nun soll ein 72-Jähriger nach 40 Jahren aus seiner Wohnung ausziehen. Weil die gar keine Wohnung sei, sondern ein Hobbyraum.

Von Patrik Stäbler

SZ PlusSport-Scheck-Filiale in der Fußgängerzone
:Der nächste große Leerstand droht

In der einst besonders begehrten Geschäftslage häufen sich die Probleme. Auf das 2013 neu eröffnete "Joseph-Pschorr-Haus" könnte ein Umbau zukommen.

Von Sebastian Krass

SZ PlusSpektakuläre Pläne am Stachus
:Bald soll man dem alten Kaufhof aufs Dach steigen können

Seit mehr als einem Jahr steht das Warenhaus leer. Nun könnten dort Büros und ein Hotel einziehen und eine öffentliche Terrasse entstehen. Mit der Ausstellung "Meisterwerke" geht nun auch die Zwischennutzung los.

Von Sebastian Krass

Bundeshaushalt
:Bund versilbert Post-Anteile

Die Staatsbank KfW verkauft ein Aktienpaket für 2,2 Milliarden Euro. Bundesfinanzminister Lindner (FDP) möchte den Erlös in die Bahn stecken - und gibt der KfW mehr Geld für die Immobilienförderung.

Von Markus Zydra

SZ PlusBis zu 3000 Euro für Nebenkosten
:Münchner Mieter leiden unter "Nachzahlungswahnsinn"

Bis zu 3000 Euro verlangt die "Münchner Wohnen" von Haushalten. Hat die städtische Gesellschaft einen besonders ungünstigen Erdgas-Tarif bei den Stadtwerken abgeschlossen? Die Linke vermutet ein "flächendeckendes Problem".

Von Joachim Mölter

Lifestyle zum Valentinstag
:Schiebt die Betten in die Mitte

Liebesnest-Tipps zum Valentinstag für Paare und Singles. Was die chinesische Harmonielehre des Feng-Shui dazu beizutragen hat.

Von Susanne Hermanski

SZ PlusArchitektur in München
:Ein Hochhaus, bei dem Politiker ins Schwärmen geraten

In unmittelbarer Nähe zum Englischen Garten könnte ein 65 Meter hohes Gebäude mit 96 Wohnungen entstehen. Die Basis soll eine mehr als hundert Jahre alte Halle bilden.

Von Ellen Draxel

Nach Signa-Pleite
:Sport-Scheck muss Laden in der Münchner Innenstadt schließen

Die Verhandlungen mit dem bisherigen Vermieter in der Fußgängerzone sind gescheitert. Nun sucht der traditionsreiche Sportartikelhändler nach einem neuen Standort. 120 Mitarbeiter sind von der Schließung betroffen.

Von Michael Kläsgen

SZ PlusWirtschaft in München
:Wie Signa seine Kaufhäuser ausnimmt

Für die Galeria-Filiale am Rotkreuzplatz sind 18 Prozent des Umsatzes fällig, beim Oberpollinger in der Innenstadt sollen es noch mehr sein. Doch durch ihre Insolvenz können die Kaufhäuser ihre Miete nun neu aushandeln.

Von Michael Kläsgen und Sebastian Krass

SZ Plus50 Jahre Schwabylon
:Als München verrückt spielte

Vor 50 Jahren provozierte das Schwabylon die Stadt – ein so irrwitziger wie größenwahnsinniger Bau. Was waren das für Zeiten! Doch was ist davon geblieben?

Von Lisa Sonnabend

SZ PlusMietmarkt in München
:60 Quadratmeter, 1000 Euro kalt - nicht für Schwangere

Die Wohnungsnot in München ist groß. Das ermutigt Vermieter offenbar, in das Privatleben der Bewerberinnen einzudringen. Kann man dagegen vorgehen?

Von Joachim Mölter

Münchner Altstadt
:Warum der Alte Peter noch immer auf seine Uhrzeiger wartet

Vom Sturm beschädigt, vorübergehend wieder montiert und nun endgültig in Reparatur: Das beschädigte Zeigerpaar wird nach Vorgaben des Denkmalschutzes restauriert. Das nötige Know-how haben nur noch wenige Firmen.

Von Thomas Kronewiter

SZ PlusParkplatzbau bei Neubauten
:"Tiefgaragen sind des Teufels"

Für jede neue Wohnung muss in München grundsätzlich auch ein Auto-Stellplatz gebaut werden. Doch das belastet die Umwelt, ist teuer - und, so finden manche, auch überflüssig. Sollte man die Regelung also kippen?

Von Sebastian Krass

Kleinhadern
:Bewohner fühlen sich nach Brand alleine gelassen

Nach einem Hilferuf per Mail kommen Bürgermeisterin Dietl und die Führungsriege der "Münchner Wohnen" zu einem Treffen bei dem nun unbewohnbaren Haus. Vor Ort sichern sie schnelle und unbürokratische Hilfe zu.

Von Martin Bernstein und Sebastian Krass

SZ PlusInsolvenz der KaDeWe Group
:Wie es mit dem Luxuskaufhaus Oberpollinger weitergeht

Die Geschäfte in bester Lage laufen hervorragend - trotzdem ist das Traditionshaus in den Strudel der Pleite des Signa-Konzerns von René Benko geraten. Alles nur ein Manöver, um die "exorbitant" hohe Miete zu drücken?

Von Heiner Effern, Catherine Hoffmann, Michael Kläsgen und Sebastian Krass

SZ PlusExklusivImmobilienmarkt in München
:Wie Immobilieninvestoren die Rendite retten wollen

Der Stadt liegen derzeit Dutzende Angebote zum Ankauf von Grundstücken oder ganzen Projekten vor. Aber wie lassen sich solche Großprojekte finanzieren?

Von Sebastian Krass

Mieten und Wohnen in München
:Suchende, Preise und Probleme - der große Überblick

Wohnen in München ist schön, aber teuer. Die SZ berichtet, wo genau die Probleme liegen und was Wohnungssuchende umtreibt.

Münchner Mietmarkt
:„Und einmal im Monat mit dem Vermieter schlafen“

Forderungen, die sprachlos machen, fast normale Unverschämtheiten und Menschen am Rande der Verzweiflung. SZ-Leserinnen und -Leser berichten, was sie bei der Wohnungssuche in München erleben.

Wohnungsnot und Kreative
:Diese Lücke, diese herrliche Lücke

Studenten der TU München haben sich etwas einfallen lassen für die prominenteste Baulücke im Uni-Viertel.

Von Susanne Hermanski

SZ PlusAreal am Hauptbahnhof
:Das Aus für "Münchens neue Mitte"?

Die Pleite des Signa-Konzerns René Benko hat auch Auswirkungen auf das Neubau-Projekt in der Schützenstraße. Ob und wie es dort weitergeht, ist derzeit offen. Auch der Insolvenzverwalter hüllt sich in Schweigen.

Von Sebastian Krass

Bezahlbarer Wohnraum
:Die schnelle Lösung dauert ewig lange

Stelzenhäuser sollten schon vor Jahren die Wohnungsnot in der Stadt rasch und günstig lindern - doch passiert ist wenig. Auch in Untergiesing könnte so ein Bau entstehen, aber dort kommt nicht mal das prestigeträchtige "Candid-Tor" voran.

Von Ulrike Steinbacher

SZ PlusExklusivWohnungsbau in München
:Stadt könnte großes Grundstück in der Messestadt erwerben

Die Bayerische Hausbau ist offenbar bereit, eine noch unbebaute Fläche in der Messestadt Riem zu verkaufen. Wenn diese an die Stadt geht, könnten Hunderte Wohnungen mit dauerhaft günstigen Mieten entstehen.

Von Sebastian Krass

Immobilienmarkt
:Wohin Münchens Pendler ziehen

Wer sich eine Wohnung in der Stadt und der Region nicht mehr leisten kann, weicht am liebsten nach Augsburg aus. Aber es gibt bei der Marktentwicklung auch kleine Lichtblicke.

Von Helen Geyer

Einzelhandel in München
:C&A schließt Filiale in der Innenstadt

Der Mietvertrag für den Standort an der Kaufingerstraße läuft Ende 2024 aus. Der Modekonzern will aber im Stadtzentrum präsent bleiben.

Von Sebastian Krass

SZ PlusImmobilien und Klimaschutz
:Im Eisbärkostüm gegen die Abrissbirne

Fast jeden Tag wird in München ein Gebäude plattgemacht, meist um Platz für einen Neubau zu schaffen. Architekt Robert Philipp hält das für eine gigantische Verschwendung von Material und Energie. Doch die Baubranche tut sich mit der Alternative schwer.

Von Ulrike Steinbacher

SZ PlusExklusivStädtische Wohnungsgesellschaft
:Kurz nach der Gründung: Münchner Wohnen verliert Top-Manager

Als Geschäftsführer der GWG hat Armin Hagen die Fusion mit der Gewofag durchgezogen. Er sollte auch im neuen Unternehmen eine Führungsrolle bekleiden. Doch nun hat er gekündigt.

Von Sebastian Krass

Suchthilfe
:Münchens einzige alkoholfreie Gaststätte ist gerettet

Der Betreiber und die Caritas als Vermieter legen ihren Streit um das Mietverhältnis bei. Die drohende Schließung der Einrichtung, die Suchtkranken helfen soll, ist damit abgewendet.

Von Patrik Stäbler

SZ PlusMarode Kirchendächer
:Zu gefährlich zum Beten

Nachdem in Kassel ein Kirchendach eingestürzt ist, hat auch die evangelische Emmausgemeinde sicherheitshalber ihr Gotteshaus gesperrt. In beiden Fällen wurden Träger und Leim gleicher Machart verwendet. Auch andere Kirchen müssen geprüft werden.

Von Andrea Schlaier

SZ PlusLuxusimmobilien in München
:Willkommen in der 9600-Euro-Mietwohnung

Allein die Nebenkosten sind teurer als viele WG-Zimmer: Was man bei einer Besichtigung in Schwabing-Nord und von Luxusmaklern über das Geschäft mit exklusiven Immobilien in München lernt.

Von David Wünschel

SZ PlusAlte Akademie
:Wer München vor einer Bauruine in bester Lage bewahren soll

Nach der Pleite von René Benkos Signa-Konzern gelten die Familien Schörghuber und Inselkammer als Interessenten für das Großprojekt Alte Akademie in der Fußgängerzone. Das käme Stadt und Land aus mehreren Gründen sehr gelegen.

Von Andreas Glas, Sebastian Krass und Klaus Ott

SZ PlusArchitektur
:Münchens schönste Fassaden

Die Stadt zeichnet zahlreiche Gebäude aus. Unter den Gewinnern sind Häuser mit besonderen Fassadenmalereien, ein alter Bauernhof – und ein längst aufgegebenes Gasthaus.

Von Ulrike Steinbacher

Weitere Briefe
:Schnitzel mit Sahne

Ein Küchentipp, eine Konzertsaal-Idee und eine unangenehme Erkenntnis vom Münchner Mietmarkt.

SZ PlusExklusivBauruine in der Münchner Innenstadt
:Wie der Freistaat das Projekt Alte Akademie retten will

Die zuständige Tochterfirma von René Benkos Signa hat Insolvenz angemeldet. Nun könnte das Grundstück zurück an die öffentliche Hand fallen - doch die CSU im Landtag will das vermeiden und bringt eine neue Idee ins Spiel.

Von Sebastian Krass, Klaus Ott und Jörg Schmitt

Gutscheine: