Süddeutsche Zeitung München Zeitgeschichte Zeitgeschichte Heldenmut zum Nachhören

Schüler der Städtischen Berufsoberschule Wirtschaft und Verwaltung entwickeln mit dem BR und dem NS-Dokuzentrum einen Audioguide über den Widerstand im Nationalsozialismus Von Barbara Hordych mehr...

Maxvorstadt Maxvorstadt Maxvorstadt Kreativ gegen die Problemzone

Beim Auftakt des Workshops zur Umgestaltung der trostlosen Straßenkreuzung am Westausgang des Altstadtring-Tunnels machen die Bürger deutlich, dass sie sich eine umfassende Stadtreparatur wünschen Von Stefan Mühleisen mehr...

Josephsplatz in München, 2016 Maxvorstadt "Welche Facebook-Einladung ist denn da außer Kontrolle geraten?"

Ausgerechnet die CSU hat auf dem Münchner Josephsplatz ein rauschendes Fest gefeiert. Anwohner klagen über Scherben und Lärm bis in den Abend - und Besucher über die zu lange Schlange beim Ausschank. Von Johannes Korsche mehr...

Circus Krone Tierschutz Wie der Circus Krone sich gegen ein Tierverbot wehrt

Mit einer Petition will ein Dompteur den Landtag umstimmen - denn die Artisten sind mit ihren Tieren längst nicht mehr in allen bayerischen Städten willkommen. Von Barbara Hordych mehr...

Kreditinstitut Videogespräche mit dem Berater

Deutsche Bank eröffnet neues Telefoncenter am Arnulfpark Von Thomas Anlauf mehr...

Maxvorstadt Öffentliche Wundheilung

Die Westrampe des Altstadtringtunnels gilt als hässliche Narbe im Stadtraum. Ganz verschwinden wird sie nicht, aber vielleicht verblassen: Die Bürger sollen jetzt an einem Planungsprozess zur Gestaltung der Freiflächen mitwirken Von Stefan Mühleisen mehr...

Süddeutsche Zeitung München Neuer Chef Neuer Chef Familienvater statt Priester

Der Caritas steht von Februar 2018 an erstmals kein Kleriker vor Von Jakob Wetzel mehr...

Hilfsarbeit Die positiven Beispiele zeigen

Im Wahljahr 2017 wirbt die Caritas mit zwei Kampagnen für eine offene Gesellschaft Von Jakob Wetzel mehr...

Süddeutsche Zeitung München Filmemacherin Filmemacherin Doch noch Ballerina

Geschichten aus dem echten und eigenen Leben - die 31-jährige Regisseurin Helena Hufnagel war schon für den Deutschen Kurzfilm- und den Max-Ophüls-Preis nominiert. Mit zwei Freundinnen zusammen hat sie nun den Kinofilm "Einmal bitte alles" gedreht, der die Frage stellt, wie lange man große Träume haben darf Von Franziska Schwarz mehr...

Vom Überschall-Flugobjekt zum Papierflieger Raus aus dem Tresor

Die Pinakothek der Moderne lädt erstmals sechs Wochen zu einem kostenlosen Ferienprogramm. Geplant sind Ausflüge und Spiele rund um Bilder und Skulpturen Von Barbara Hordych mehr...

Maxvorstadt Maxvorstadt Maxvorstadt Amerikas offene Wunde

Studenten zeigen eine Ausstellung über Rassismus in den USA und die "Black Protest"-Bewegung Von Jana Heigl mehr...

SZenario Anekdoten und ein Appell

Als Emmerich durchfiel und Dörrie den coolsten Mann des Universums traf: die HFF-Jubiläumsfeier Von Philipp Crone mehr...

Arnulfpark München, 2014 Maxvorstadt/Neuhausen Der Konzern, dein netter Nachbar

Vier Unternehmen im Arnulfpark richten mit den Anwohnern ein Fest aus - ein Novum in München Von Stefan Mühleisen mehr...

Dominik Graf Regisseur Regisseur Dominik Graf: Der Blick zurück nach vorn

Die HFF wird 50: Der preisgekrönte Regisseur Dominik Graf erinnert sich an die Anfangsjahre der Hochschule - und seiner Karriere. Interview von Susanne Hermanski mehr...

Utopia Toolbox Kunstprojekt Die Traumschachtel

In der "Utopia Toolbox" fragen die Künstlerin Juliane Stiegele und Vertreter der Kirchen: Was willst du wirklich? Von Constanze Radnoti mehr...

Sundowner bzw. Schmuckfoto München City oder Süd oder Ost Sonnenplätze in München Der perfekte Untergang

Wenn die Hitze langsam nachlässt, das Licht intensiver wird, dann ist der Sommer am schönsten. Doch wohin, um in München einen Sundowner zu genießen? Sieben Vorschläge - von oben auf dem Berg bis unten am Fluss. mehr...

Maxvorstadt Luxus-Hotel abgelehnt

Kritik am geplanten Umbau des früheren Paketzustellamts hält an mehr...

Maxvorstadt Maxvorstadt/ Schwabing Maxvorstadt/ Schwabing Kopf reinstecken

Für "Kunst im Karrée" öffneten die Akteure von 52 Atelier-Refugien die Türen - oft in alten Stadthäusern. Es geht um Kultur und um Handwerk. Und überall wird man wie lang erwarteter Besuch empfangen Von Andrea Schlaier mehr...