Nouvelle Vague: Claude Chabrol gestorben

Video Der französische Regisseur und Pionier der sogenannten Nouvelle Vague starb im Alter von 80 Jahren. mehr...

Claude Chabrol wird 80 Zum Tod von Claude Chabrol Das süße Gift

Als französischer Hitchcock hielt Filmemacher Claude Chabrol mehr als 50 Jahre der kleinbürgerlichen Seele den Spiegel vor. Nun ist er im Alter von 80 Jahren gestorben. Sein Leben und Werk in Bildern. Von Luise Checchin mehr...

FRANCE-CINEMA-CHABROL-OBIT Claude Chabrol Der Blick des Bösen

Man kann die Gesellschaft auf zwei Weisen angehen: revolutionär und radikal. Oder durch Versuche, sie nicht zu ändern, sondern ihr zu zeigen, warum sie sich nicht ändert. So hat es Claude Chabrol gemacht. Jetzt starb er im Alter von 80 Jahren. Ein Nachruf von Fritz Göttler mehr...

Claude Chabrol ist gestorben Claude Chabrol "Die Lebensfreude in Person"

Er nannte sich selbst einen "überzeugten Feministen", war ein Meister des Monströsen und drehte Filme wie "Stille Tage in Clichy": Claude Chabrol. Der französische Regisseur starb im Alter von 80 Jahren. mehr...

Blutige Hochzeit Claude Chabrol zum 80. Harmonisches Unglück

Die bürgerliche Fassade überdeckt die Gier - und es geht nur darum, sich nicht erwischen zu lassen: Mit Sinn fürs Perverse und Zuneigung zu höflichen Monstern schrieb Claude Chabrol Filmgeschichte. Von Susan Vahabzadeh mehr...

Alfred Hitchcock "Hitchcock" von Rohmers und Chabrol Hohle Herzen

Das Buch stand immer ein wenig im Schatten von François Truffauts legendärem Interviewbuch "Mr. Hitchcock, wie haben Sie das gemacht?". Nun erscheint "Hitchcock" von Claude Chabrol und Éric Rohmer mit mehr als einem halben Jahrhundert Verzögerung erstmals auf Deutsch. Die Kühnheit und Naivität des Buches erstaunen noch heute. Von Fritz Göttler mehr...

bellamy ddp Im Kino: Depardieu in "Bellamy" Würde eines Elefanten

In "Bellamy" lebt Regisseur Claude Chabrol seine Lust an Unordnung aus: zauberhafte Mörder, doppelbödige Geschichten, ein Kommissar mit düsterer Seite. Von Susan Vahabzadeh mehr...

Ludivine Sagnier Die zweigeteilte Frau Neu im Kino: "Die zweigeteilte Frau" Die gute Gesellschaft ist ein Bordell

Hemmungslos und hinreißend folgt jeder seinen Trieben: "Die zweigeteilte Frau" von Claude Chabrol mit Ludivine Sagnier. Von Fritz Göttler mehr...

- "Emmanuelle"-Darstellerin Schauspielerin Sylvia Kristel ist tot

Die Rolle der "Emmanuelle" machte sie international bekannt: Sylvia Kristel verkörperte in den siebziger Jahren die sexuelle Sehnsucht und Abenteuerlust einer aufgeklärten Generation. Im Alter von 60 Jahren ist die niederländische Schauspielerin jetzt gestorben. mehr...

Chabrol Huppert Geheime Staatsaffären Im Kino: Claude Chabrols "Geheime Staatsaffären" Der Traum der Beute von der Jagd

Isabelle Huppert begibt sich in Claude Chabrols Film "Geheime Staatsaffären" über den Elf-Aquitaine-Skandal auch auf die Suche nach den Missoni-Kleidern. Von Susan Vahabzadeh mehr...

Im Kino: "Die Blume des Bösen" Im Kino: "Die Blume des Bösen" Ein Seitensprung ist kein Fehltritt

"Die Blume des Bösen", Claude Chabrols neues Meisterwerk, entführt in den wahren Dschungel der Bourgeoisie. Von RAINER GANSERA mehr...

Sarkozy Frankreich Showgeschäft Sarkozy und die Medien Brunisconi, der Omnipräsident

In ihrem Buch "Le Téléprésident" entlarven zwei Soziologen Nicolas Sarkozy als Showmaster des Politikgeschäfts. Nach dem Vorbild von Reality-Formaten wie "Big Brother" werde ihm ganz Frankreich zur Kulisse. Von Alex Rühle mehr...

Shocking Shorts Award 2011 Im Gespräch: Simon Verhoeven "Ich weiß, wie es ist, auf die Schnauze zu fliegen"

Zu Beginn seiner Karriere galt er lediglich als Sohn von Schauspielerin Senta Berger und Regisseur Michael Verhoeven - inzwischen hat sich Simon Verhoeven selbst als Filmemacher etabliert. Ein Gespräch über die jungen Talente der "Shocking Shorts" und Erfolgsaussichten im Filmgeschäft. Interview: Ruth Schneeberger mehr...

Neues Kino Neues Kino Der Putz blättert, wie schön

Wenn das Kino sich gründlicher mit der Wirklichkeit auseinandersetzt als CNN: Vermögende Wahnsinnige, Morde unter Millionären und Brad Pitt als Jesse James beim Filmfestival in Venedig. Von Susan Vahabzadeh mehr...

Der Tod von Marie Trintignant Der Tod von Marie Trintignant Als aus der Ruhe Totenstille wurde

Ein Mensch ist tot, und ein anderer ist zerstört fürs Leben: Der Musiker Bertrand Cantat klammert sich verzweifelt an die Unfalltheorie. Dem Sänger von Noir Désir wird vorgeworfen, die Schauspielerin zu Tode geprügelt zu haben. mehr...

Eva Green Im Gespräch: Eva Green "Die Dunkelheit zieht mich an"

Wie lebt es sich damit, allen als aufregende dunkle Französin zu gelten? Eva Green, Bond-Girl und Bertoluccis Muse, spricht über Schönheit, Verstörung und ihren neuen Film "Womb". Interview: Jan Füchtjohann mehr...

Franzoesische Kinobiografie 'Gainsbourg' zeigt den kettenrauchenden Musiker als Frauenversteher Im Kino: Gainsbourg Gib mir Feuer

Die Schöne also, und das Biest: In seinem Biopic "Gainsbourg" portraitiert Joann Sfar den ketterauchenden, unrasierten Songschreiber, der Brigitte Bardot einst mit "Je t'aime" verführte. Von Rainer Gansera mehr...

Kraft der Illusionen Europäischer Filmpreis für "Good Bye, Lenin!"

Mit sechs Preisen ist in Berlin der melancholisch-satirische Kassenschlager über den Untergang der DDR als bester europäischer Film 2003 ausgezeichnet worden. Es ist der erste Triumph einer deutschen Produktion in der 16-jährigen Geschichte des Preises. mehr...

Europa Schweiz Engadin, swiss-image.ch Schweiz: Engadin "Alles ist energieladen!"

Seit mehr als 100 Jahren schätzen Kreative und Intellektuelle die Landschaft um Sils-Maria im Engadin wegen ihrer inspirierenden Größe. mehr...

Die Panzerknacker in München Die Panzerknacker in München Eiertanz im Alpenland

Dick van Dyke flog einst mit dem Tschitty Tschitty Bäng Bäng über Schloss Neuschwanstein, Visconti drehte auf Schloss Linderhof - jetzt erlebt Onkel Dagobert Abenteuer in Bayern. Und wenn ein Entenhausener nach München kommt, wo geht er dann wohl hin? Von Von Martin Zips mehr...

Nach dem Tod Marie Trintignants Romeo und die Blumen des Bösen

Wie der französische Rocksänger Bertrand Cantat damit klarzukommen versucht, die Schauspielerin Marie Trintignant getötet zu haben. Von Von Gerd Kröncke mehr...

Monets Seerosen und Richards Ruine: Tagestour in die Normandie Normandie Steile Klippen und verwunschene Abteien

Es gibt in der Normandie ein "Magisches Dreieck", das die Städte Rouen, Le Havre und Dieppe bilden. Im Norden glänzt die "Alabasterküste" mit Etretat und seinen Kreideklippen. Dieser Triangel nennt sich das Pays de Caux. mehr...

Hanns Zischler im ZDF-Film Todsünde Im TV: "Todsünde" Ein großer Fang

Der sonderliche Ermittler Polonius Fischer - gespielt von Hanns Zischler - war früher Mönch und ergründet nun Mörderseelen im ZDF. Göttlicher Beistand erbeten. Von Simon Feldmer mehr...

Ludivine Sagnier Im Interview: Ludivine Sagnier "Ich werde nicht gerne dominiert"

Schauspielerin Ludivine Sagnier verrät im Interview, warum sie nicht nur Lustobjekt ist, wo in ihrem neuen Film die Gesellschaftskritik steckt - und was sie an Sarkozys Frankreich beschämt. Von Interview: Gabriele Herpell mehr...

Europa Schweiz Engadin, swiss-image Mit Nietzsche & Co. in den Schweizer Alpen Ein magischer Kraftort

Hohe Berge, eiskalte Seen, einsame Wälder - in Sils-Maria im Engadin genießen Kreative und Intellektuelle seit mehr als 100 Jahren Ruhe und Raum für große Gedanken. Von Marcel Burkhardt mehr...