Kino:Großer Auftritt

Kino: Daniel Roth in Kolja Maliks Film "LasVegas".

Daniel Roth in Kolja Maliks Film "LasVegas".

(Foto: Solo Film)

Kolja Malik kommt mit seinem Film "LasVegas" ins Münchner Werkstattkino.

Von Josef Grübl

Im Film wie in der Mode geht es nicht nur um Handwerk und Kreativität, sondern auch um das Talent, sich selbst ins rechte Licht zu rücken. Das weiß der Berliner Regisseur Kolja Malik, das gibt er auch dem Helden seines Spielfilms "LasVegas" mit: "Wie willst du eine Kollektion vermarkten, wenn du dich nicht einmal selbst vermarkten kannst", wird der Modedesigner Tristan einmal gefragt. Der große Auftritt liegt Tristan aber nicht, er ist zurückhaltend und hat Probleme mit seinem übermächtigen Vater. Dann lernt er den Travestiekünstler Sunny kennen und eine Amour fou nimmt ihren Lauf.

Kolja Malik weiß, dass es beim Filmemachen nicht nur ums Machen, sondern auch ums Vermarkten geht: Er ist derzeit mit seinem Team in Deutschland unterwegs, jeden Tag stellen sie ihren Film in einer anderen Stadt vor. Am 23. Januar sind sie in München, am 25. Januar in Ingolstadt. Beim Münchner Termin wird er begleitet von seinen Hauptdarstellern Tim-Fabian Hoffmann und Daniel Roth.

LasVegas, D 2023, Regie: Kolja Malik, Filmvorführung und Gespräch, Di., 23. Januar, 17.30 Uhr, Werkstattkino, Fraunhoferstraße 9

Zur SZ-Startseite

SZ PlusMünchner "Tatort"-Kommissare
:"Vielleicht wird so eine atavistische Männerwirtschaft schon wieder hip"

Udo Wachtveitl und Miroslav Nemec machen Schluss mit dem Münchner "Tatort". Die Ankündigung nährt Spekulationen. Nun sprechen die beiden darüber, wie sie sich ihr Ende 2025 vorstellen und ob sie sich Frauen in der Nachfolge wünschen.

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: