TU München - SZ.de

TU München

TU München

SZ PlusExklusivVorwürfe gegen hochrangigen TU-Mediziner
:Ein Brief, der viele Fragen aufwirft

Am Sportcampus der TU geraten eine Ärztin und ihr Vorgesetzter in einen Streit. Ob es dabei zu Tätlichkeiten kam, ist strittig. Trotzdem positionieren sich Präsident und Kanzler der Universität eindeutig – aufseiten des Mannes.

Von Uwe Ritzer

Biodiversität
:Lieber bunt als grün

Seit am Campus in Weihenstephan weniger gemäht wird, gibt es mehr Blühwiesen – und davon profitiert die Artenvielfalt. Kilian Frühholz ist jetzt ein besonderer Nachweis gelungen: Er hat die sehr seltene Braunschuppige Sandbiene vor die Linse bekommen.

Von Petra Schnirch

Hochschule und Forschung
:Ein neues Agrarzentrum in Freising-Weihenstephan

Der Freistaat will die Zusammenarbeit zwischen TUM, Hochschule Weihenstephan Triesdorf und Landesanstalt für Landwirtschaft verbessern – mit einer neuen Einrichtung.

Von Christian Sebald

Agrar-Ausbildung
:Eine große Chance für den Agrar-Standort Weihenstephan

Am Campus soll ein neues Agrarzentrum entstehen, in dem Teile von TUM, HSWT und Landesanstalt zusammengefasst werden. Auch ein gemeinsamer Bachelor-Studiengang ist geplant. Nach langem Ringen um eine für alle akzeptable Lösung zeigen sich die Präsidenten zufrieden.

Von Petra Schnirch

Vortragsreihe TUM@Freising
:Nachhaltige Wasserversorgung

Julia Steinhoff-Wagner erklärt bei einem Vortrag im Lindenkeller, wie viel Wasser Milchkuhbetriebe tatsächlich benötigen und wo Innovationen der Wissenschaft gefragt sind.

Hochschulen in Freising
:Der Nebel lichtet sich

Die Staatsminister Michaela Kaniber und Markus Blume stellen ihre Berichte zur Weiterentwicklung des Agrar-Standorts Weihenstephan vor. Dabei wird sich zeigen, was an den Gerüchten dran ist, dass die HSWT untergebuttert werden soll.

Von Petra Schnirch

TU München in Weihenstephan
:Webinar für Studienanfänger

Studienberatung und Fachschaft beantworten Fragen rund um Bewerbung, Zulassung und Studienablauf in den Agrar- und Gartenbauwissenschaften.

SZ PlusHochschulen in Bayern
:„Exzellent“? Sind in Bayern nur Münchner Universitäten

Deutschlands Hochschulen ringen um die Spitzenplätze. Nach der ersten Runde sieht es außerhalb der Landeshauptstadt mau aus – mal wieder. Ganz anders als in einem anderen deutschen Südstaat.

Von Olaf Przybilla

Forschungszentrum
:Garchinger Erhellung

Das Max-Planck-Institut für Physik ist nach 65 Jahren aus München in den Campus am Stadtrand umgezogen. Zur Einweihungsfeier kommen neben Ministerpräsident Markus Söder auch der Physik-Nobelpreisträger David Gross und Fabiola Gianotti, die Generaldirektorin des Cern.

Von Udo Watter

SZ PlusTechnische Universität München
:Schlagabtausch am Sportcampus

Eine bekannte Sportmedizinerin beschuldigt ihren Chef eines tätlichen Übergriffs. Kurz darauf wird sie versetzt. Die Staatsanwaltschaft ermittelt. Über Auseinandersetzungen an einer der renommiertesten medizinischen Einrichtungen Münchens.

Von Uwe Ritzer

SZ PlusMeinungHightech-Standort
:Deutschland braucht mehr Kraftzentren

Das Forschungszentrum von SAP und der TU München sollte ein Vorbild für das ganze Land sein. Denn nur da, wo die Besten aus Wissenschaft und Wirtschaft zusammenkommen, kann Wegweisendes entstehen.

Kommentar von Helmut Martin-Jung

Wirtschaft und Wissenschaft
:Kurze Wege zwischen weiten Feldern

Mit einer feierlichen Zeremonie eröffnen SAP und die Technische Universität in Garching ein Kooperationszentrum zur Forschung mit KI. Doch während die Chefs die Vorzüge des neuen Campus preisen, sind einige Mitarbeiter gar nicht glücklich über den Umzug aus der Innenstadt.

Von Sophia Coper

Urteil des Bayerischen Verwaltungsgerichtshofs
:Forschungsreaktor darf hochgefahren werden

Der Bund Naturschutz scheitert mit seiner Klage gegen den Betrieb des FRM II in Garching mit hochangereichertem Uran. Die TU und die Staatsregierung feiern das Urteil als Erfolg für die Wissenschaft, die Grünen hoffen, dass das letzte Wort noch nicht gesprochen ist.

Von Sabine Wejsada

FRM II in Garching
:Hat der Forschungsreaktor noch eine gültige Betriebsgenehmigung?

Die Umrüstung auf niedriger angereichertes Uran lässt weiter auf sich warten. Der Bund Naturschutz sieht erhebliche Gefahren für Mensch und Umwelt und klagt vor dem Bayerischen Verwaltungsgerichtshof.

Von Sabine Wejsada

SZ PlusVon der TU München nach New York
:Nanny, Pflegerin, Assistentin – und Schauspielerin

In München studierte Anna Sophie Hirschberger an der TU Gesundheitswissenschaften – aber das hat sie nicht gereizt. Jetzt lebt sie in Manhattan und schlägt sich durch die Extreme der Schauspiel- und Theaterbranche. Es ist ein täglicher Existenzkampf, ein Kampf um Aufmerksamkeit und Auftrittschancen – warum tut sie sich das an?

Von Matias Kamp

SZ PlusEthikkommissionen an der TU München
:„Schlechte Wissenschaft ist grundsätzlich unethisch“

Wenn Menschen Gegenstand der Forschung sind, ist ein Ethikvotum nötig, die TU München hat dazu eine neue Kommission eingerichtet. Die Professoren Klaus Bengler und Georg Schmidt stellen die Anträge auf den Prüfstand. Und signalisieren, wenn nötig: so nicht.

Interview von Sabine Buchwald

Kernforschung
:Gericht könnte Garchinger Reaktor den Stecker ziehen

Der Bayerische Verwaltungsgerichtshof behandelt eine Klage des Bundes Naturschutz, der ein Wiederanfahren des Forschungsreaktors FRM II durch die TU München mit hochangereichertem Uran verhindern will.

Von Lars Brunckhorst

Hochschulen in Freising
:Nur was man kennt, schützt man auch

Die TU München hat in Weihenstephan eine zoologische Sammlung aufgebaut. Teils sind die Präparate über 100 Jahre alt. Bedeutung für die Lehre haben sie noch immer – auch Studierende wissen die analoge Ausbildung zunehmend zu schätzen.

Von Petra Schnirch

SZenario
:Erst Rennfahrer, jetzt Start-Up-Investor

Formel-1-Weltmeister Nico Rosberg begeistert Studierende der TU München mit seinem Vortrag über Nachhaltigkeit. Und erzählt von dem Moment, als ihm Max Verstappen die entscheidenden Zentimeter Platz gewährte.

Von Stefan Galler

Radioaktivität
:Strahlenmessung am Forschungsreaktor funktioniert

Der von den Grünen beklagte Ausfall betraf keine Anlage des FRM II, sondern eine Station des Bundesamts für Strahlenschutz in Garching. Auch beim Hochwasserschutz gibt es Entwarnung.

Europawahl 2024
:Vorteile für Studium und Leben

Austauschprogramme ermöglichen es Studierenden und Forschenden, unkompliziert im Ausland zu lernen und zu arbeiten. Der Standort Weihenstephan profitiert auch von internationalen Forschungsvorhaben.

Von Petra Schnirch

EU-Förderung
:Wertvolle Unterstützung

TUM-Professorin Nadia Kamal hat einen der begehrten ERC Grants bekommen. Mit der hoch dotierten Auszeichnung forscht sie zur Dürreresistenz im Hafer.

Von Petra Schnirch

SZ PlusEuropäische Union
:Garching, Linköping, Guadeloupe

Das Erasmus-Programm der EU ermöglicht jungen Leuten Auslandssemester in Europa und weit darüber hinaus. In Maria Sannino Mezquitas Familie hat die Teilnahme bereits Tradition. Und Fabian Hauser war von einem Aufenthalt in Schweden so begeistert, dass er demnächst in der Karibik studieren will.

Von Thalia Bouchehrian

Hochschulen in Freising
:Neues Studienangebot für Pferdeliebhaber

Im Agrarstudium an der TUM gibt es jetzt das Wahlmodul Pferdewissenschaften. Professorin Julia Steinhoff-Wagner will damit eine weitere Zielgruppe ansprechen und erhofft sich Impulse für mehr Tierwohl.

Von Petra Schnirch

Angebot von HSWT und TUM
:Kontakte mit Arbeitgebern knüpfen

Bei einem Karrieretag am Campus können sich Studierende der Agrar- und Gartenbauwissenschaften über Jobangebote informieren. Viele Arbeitgeber werden für Gespräche zur Verfügung stehen.

SZ PlusHochschulleben
:Warum junge Menschen zum Studium nach München kommen

Die Universitäten der Landeshauptstadt sind international sehr beliebt. Nur ein Problem macht Studierenden aus dem EU-Ausland zu schaffen.

Von Katharina Haase

SZ PlusKünstliche Intelligenz
:Dieses Ehepaar bekommt zehn Millionen Euro für KI-Forschung

Erstmals hat die Humboldt-Stiftung zwei der höchstdotierten Forschungspreise in Deutschland an ein Ehepaar vergeben. Stefanie Jegelka und Suvrit Sra forschen nun an der TU München zu maschinellem Lernen.

Von Helmut Martin-Jung

SZ PlusBoom privater Wohnheime
:Wenn die Studentenwohnung 2600 Euro Miete kostet

Das Geschäft mit privaten Wohnheimen boomt, weil immer mehr Studierende nach München ziehen. Die Vermieter profitieren gleich aus mehreren Gründen - Einblicke in eine Marktnische, über die wenig bekannt ist.

Von Justin Patchett, Louis Pienkowski und Julius Seibt

Hochschulen in Freising
:Weich wie ein Sofakissen

Bei einer Exkursion anlässlich der Biodiversitätswoche an der TUM in Weihenstephan führt Markus Blaschke in die wunderbare Welt von Tintlingen, Hexenbutter und Zunderschwamm ein. Holz zersetzenden Pilzen kommt im Wald eine wichtige ökologische Funktion zu.

Von Moritz Frimberger

Hochschulen in Freising
:Die Vielfalt der Natur sichtbar machen

Teil der Biodiversitätswoche des Green Office der TUM in Weihenstephan ist auch ein Fotowettbewerb. Den Teilnehmenden ist es gelungen, besondere Momente mit der Kamera einzufangen. Ein Plädoyer für die Artenvielfalt in der "urbanen Wildnis".

Von Petra Schnirch

Studierenden-Kundgebung
:Pro-Palästina-Aktivisten errichten Protestcamp vor der LMU

Das Verwaltungsgericht kassiert am Abend eine Entscheidung der Stadt München. Diese hatte das Zeltlager unter Hinweis auf die Sicherheit der Studierenden verboten. Die Demonstranten wollen bis Donnerstag bleiben.

Von Martin Bernstein und Katharina Haase

Neues Vortragsthema
:Die Hefe macht das Bier

In der Reihe TUM@Freising springt Mathias Hutzler am Dienstag, 14. Mai, für die erkrankte Referentin ein und gibt einen Einblick in die spannende Welt der Hefen.

Vortrag im Lindenkeller
:Getränketrends der Zukunft

In der Reihe TUM@Freising gibt Martina Gastl einen Überblick über die Entwicklung der Branche und geht darauf ein, welche neuartigen Konzepte zu erwarten sind. Die Getränkeindustrie war schon oft ein wichtiger Impulsgeber.

Von Petra Schnirch

Nahostkonflikt
:Pro-palästinensische Demonstrationen an Münchner Universitäten

An der LMU solidarisieren sich die Demonstranten mit den Studierenden, die an der Columbia University ein Protestcamp errichtet hatten. Auch an der TU findet eine Kundgebung statt.

Von Stephan Handel und René Hofmann

SZ PlusMeinungRaumfahrt
:Krämer bauen keine Raketen

Der Plan von Isar Aerospace für eine Serienfertigung in Vaterstetten ist ein Lichtblick für den Wirtschaftsstandort München und Deutschland.

Kommentar von Bernhard Lohr

Ehrung
:Pionierarbeit geleistet

Der Freisinger Wissenschaftler Wolfgang Haber erhält den Reinhold-Tüxen-Preis der Stadt Rinteln. Mit seiner Forschung und seiner Beharrlichkeit hat er sich für die Entwicklung des Naturschutzes in Deutschland viele Jahre lang eingesetzt.

Nachhaltigkeit und Umweltschutz
:Jung und Alt für die Natur begeistern

Mit einer Biodiversitätswoche will das Green Office der TU München Studierende, Mitarbeitende und Bürger zusammenbringen, damit sie sich für den Erhalt der Umwelt engagieren. Das Programm ist ebenso informativ wie unterhaltsam.

Von Petra Schnirch

Raumfahrt-Unternehmen
:Isar Aerospace hebt ab nach Vaterstetten

Die Raketenbaufirma aus Ottobrunn verlegt ihren Sitz in den Landkreis Ebersberg. Im dortigen Gewerbegebiet Parsdorf soll auch die Produktion von Trägerraketen massiv ausgebaut werden. Andere Gemeinden wie Taufkirchen, die sich Hoffnungen auf den Standort gemacht hatten, gehen damit leer aus.

Von Wieland Bögel und Bernhard Lohr

Hans-Eisenmann-Forum
:Anbau auf mehreren Etagen

Zum Auftakt einer Vortragsreihe zu Innovationen in der Nahrungs- und Futtermittelproduktion informiert TUM-Professor Senthold Asseng über das Potenzial von Indoor-Farming.

Von Petra Schnirch

Unterricht
:Mädchen und Technik

Beim Girls' Day am Max-Planck-Institut für Plasmaphysik in Garching erhalten Schülerinnen einen Einblick in die Arbeit des Instituts, das die Grundlagen für ein künftiges Kernfusionskraftwerk erforscht.

Agrarwissenschaften
:Noch keine Antworten

Wie es mit der Neuausrichtung der Agrarwissenschaften in Weihenstephan weitergeht, ist noch immer offen. Der Termin für eine gemeinsame Sitzung von Agrar- und Wissenschaftsausschuss des Landtags ist verschoben worden, ein neuer steht bisher nicht fest.

Von Petra Schnirch

SZ PlusImmobilien
:Star-Architekt baut spektakuläre Kita in München

Der Pritzker-Preisträger Francis Kéré errichtet für die Technische Universität in der Maxvorstadt ein 22 Meter hohes Holzgebäude, das die Umgebung prägen wird. Probleme mit dem Denkmalschutz sieht die Stadt nicht.

Von Sebastian Krass

Wirtschaft und Wissenschaft
:Siemens eröffnet Forschungszentrum in Garching

Der Konzern investiert 100 Millionen Euro am Universitätscampus, um dort in der Nähe zu TU-Wissenschaftlern an Zukunftstechnologien zu arbeiten.

Sport-Campus der TU
:Warum dürfen im geschützten Olympiapark fast 200 Parkplätze gebaut werden?

Anwohner sind entsetzt über die neue Abstellfläche für den TU-Sportcampus und sprechen von einem "Schandfleck". Wie das Staatliche Bauamt die Pläne verteidigt.

Von Ulrike Steinbacher

Digitalisierung
:3-D-Doubles für Bayern

Hochwasserschutz, Energieplanung, Bettenbelegung: Kommunen haben ein Jahr lang "digitale Zwillinge" erprobt, um altbekannte Probleme zu lösen. Wie lief's?

Von Celine Imensek

Hochschulen in Freising
:Abenteuerland für junge Tüftler

Im Venture Lab der TU München können Studierende und Wissenschaftler in Experimentierküchen und Laboren ihre Ideen weiterentwickeln und Prototypen bauen - außerdem lernen sie, wie sie ihre Produkte verkaufen.

Von Anna-Lena Schachtner

Benefizveranstaltung im Kreativquartier
:Mit Musik ein Baby retten

Die Kammerspiele-Schauspielerin Jelena Kuljić und andere Künstler sammeln Spenden, der Autor Raúl Aguayo-Krauthausen diskutiert über Inklusion und der Archivar Joachim Friedl erklärt die Sütterlin-Schrift - unsere Münchnerinnen und Münchner der Woche.

Von Sabine Buchwald und Martina Scherf

Biodiversität
:Die Bienen sind noch nicht gerettet

Auch fünf Jahre nach dem Volksbegehren zum Erhalt der Artenvielfalt gibt es viel zu tun. Der Weihenstephaner Wissenschaftler Hanno Schäfer zeigt in einem Vortrag auf: Mit seinem Konsumverhalten und im eigenen Garten kann jeder Einzelne zur Bewältigung der Krise beitragen.

Von Elena Luna Dima

Hochschulen in Freising
:Entscheidung fällt nach Ostern

Seit Monaten wabern die Gerüchte, ob eine Neuausrichtung der Agrarwissenschaften in Weihenstephan zulasten der HSWT gehen könnte. Im April sollen die Staatsminister Blume und Kaniber Antworten geben.

Von Petra Schnirch

Hochschulen in Freising
:Die Spekulationen gehen weiter

Die Grünen-Fraktion im Landtag fordert Informationen, wie es mit der Agrar-Ausbildung an der HSWT weitergeht. Seit Monaten wird hinter verschlossenen Türen über eine enge Kooperation mit TUM und Landesanstalt diskutiert - die versprochene "Augenhöhe" aller Partner ist aber offenbar in Gefahr.

Von Petra Schnirch

Gutscheine: