SZ-Werkstatt

Bei der  Münchner Sicherheitskonferenz

Als der Autor zum ersten Mal dabei war, tagten hundert Teilnehmer an einem Ort. Heute tagt die ganze Innenstadt.

Von Stefan Kornelius

SZ-Werkstatt

Bedaure, nein

Björn Finke ist seit 2013 Wirtschaftskorrespondent in London. Bei seinen Firmenbesuchen im Land wird er immer wieder gefragt, ob mit dem Brexit aus seiner Sicht alles gut gehen wird. Er kann die Fragesteller da aber nur enttäuschen.

Von Björn Finke

SZ-Werkstatt

Jenseits des "Paten"

Oliver Meiler berichtet für die SZ seit 2015 aus Italien und war auch vorher schon einmal Korrespondent dort. Was er nach Treffen mit Mafia-Opfern klarstellen will: Die Mafia ist keine Folklore, sondern brutale Realität. Für das Buch Zwei hat er das eindringlich dargelegt.

Von Oliver Meiler

SZ-Werkstatt

Hotspot Brüssel

Matthias Kolb ist seit Oktober SZ-Korrespondent in Brüssel. Zuvor berichtete er aus den USA über Donald Trumps Anfänge. Konfrontiert mit den Argumenten der Brexiteers, fühlt er sich auch in den EU-Schaltzentralen zuweilen in diese Zeit zurückversetzt.

Von Matthias Kolb

SZ-Werkstatt

Im Katastrophenmodus

Matthias Köpf, Korrespondent für Oberbayern, hat gerade aus beruflichen Gründen viel Zeit im Schnee verbracht. Den Rucksack für ungeplante Übernachtungen musste er zwar nicht aus dem Auto holen, Spaten und Ersatzstiefel schon.

SZ-Werkstatt

Buchstabensuppe

Christian Mayer, Leiter des Ressorts Gesellschaft, führt gerne Interviews - auch weil er dabei immer etwas Neues erfährt. Mit Jürgen von der Lippe sprach er über Essen. Der wies ihn am Ende auf einen wichtigen Unterschied hin.

Von Christian Mayer

SZ-Werkstatt

Von Komplexen und so

Wozu sind Illustratoren eigentlich da? Lisa Bucher hat sich diese Frage oft gestellt. Im Buch Zwei dieser Ausgabe ist unschwer zu erkennen, dass die Frage unsinnig war. Künftig wird sie Illustratoren an der Uni unterrichten. Schade eigentlich.

Von Lisa Bucher

SZ-Werkstatt

Anspruchsvoll, klar

Wie denkt sich der Macher des SZ-Weihnachtsrätsels eigentlich seine Fragen aus? Und warum müssen sie so schwer sein? Fragen, mit denen Oliver Rezec immer wieder konfrontiert wird. Hier lüftet er ein paar Geheimnisse - aber nicht alle.

Von Oliver Rezec

SZ-Werkstatt

Koffer mit eigenen Persönlichkeitsrechten

Wie illustriert man eine Reportage über einen Flughafen? Klar, mit Fotos von ebendiesem. Das aber ist heutzutage gar nicht mehr so einfach. Ein Werkstattbericht von Natalie Neomie Isser.

Von Natalie Neomie Isser

SZ-Werkstatt

Die Stadt-Land-Spaltung in Frankreich

Wie Wirtschaftskorrespondent Leo Klimm die Proteste gegen eine als arrogant und dekadent empfundene Politik in Paris erlebt - oft voller Wut, manchmal aber auch fröhlich und ausgelassen.

Von Leo Klimm

Katrin Langhans
SZ-Werkstatt

Mehr Transparenz, bitte

Die Redakteurin Katrin Langhans arbeitet im SZ-Investigativressort und leitete das Projekt Implant Files. Hier erzählt sie, welche Reaktionen die Enthüllungen über schadhafte Implantate hervorgerufen haben.

Von Katrin Langhans

SZ-Werkstatt

Starke Nerven, warme Socken

Dunja Ramadan, Redakteurin im Ressort Außenpolitik, wird demnächst für einige Monate aus dem Nahen Osten berichten. Doch wie verhält man sich dort in Krisensituationen? Ein Kurs bei der Nato schafft Klarheit.

SZ-Werkstatt

Meine Lieblingsbilder

Julia Hecht, Vizeleiterin der SZ-Fotoredaktion, freut sich jedes Jahr auf die Produktion des "SZ Jahresrückblicks". Warum, lesen Sie hier.

Von Julia Hecht

SZ-Werkstatt

Dunklere Klänge

Ulrike Nimz kam 2015 von der Chemnitzer Tageszeitung "Freie Presse" zur "Süddeutschen Zeitung". Seit 2018 ist sie zurück im Osten als Korrespondentin für Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen - und erzählt, was sich seitdem verändert hat.

Henrike Roßbach
SZ-Werkstatt

Kunst des Seitenwechsels

"Vertrauen schaffen" - unter diesem Motto findet nächste Woche der SZ-Wirtschaftsgipfel in Berlin statt. SZ-Korrespondentin Henrike Roßbach wird dabei auf dem Podium unter anderem den Verkehrsminister interviewen.

Von Henrike Roßbach

SZ-Werkstatt

Österreich-Newsletter

Fast jeden Tag sind in der SZ spannende Geschichten aus und über Österreich zu lesen, die künftig im neuen SZ-Newsletter empfohlen werden.

Von Martin Langeder

SZ-Werkstatt

Tempora mutantur...

...die Zeiten ändern sich (und wir uns mit ihnen). Und wie illustriert man das? Der stellvertretende Art Director der SZ, Stefan Dimitrov, hat sich für einen großen Schwerpunkt zum Thema "Zeit" im Ressort Wissen einiges einfallen lassen.

Von stefan dimitrov

SZ-Werkstatt

Land in Troubles

Was bedeutet der Brexit für Nordirland? Als Cathrin Kahlweit, die London-Korrespondentin der SZ, in Nordirland recherchierte, fühlte sie sich wie in einem vergessenen Landstrich - dem großes Ungemach bevorsteht.

Von Cathrin Kahlweit

SZ-Werkstatt

Ära des Verfalls

Wenn ein SZ-Literatur-Redakteur wie Felix Stephan die Frankfurter Buchmesse besucht, wird er zu vielen Gesprächen eingeladen. Um welches Thema es meistens geht? Natürlich den allseits kolportierten Niedergang des Buches.

Von Felix Stephan

SZ-Werkstatt

Digitales Blattmachen

Wie im SZ-Hochhaus jeden Tag eine digital optimierte Version der Zeitung entsteht - und warum sich das manchmal wie Bergsteigen anfühlt.

Von Britta Schönhütl

SZ-Werkstatt

Eine echte Fundgrube

Wie kommt man in China, wo alles staatlicherseits kontrolliert wird, Korruptionsfällen auf die Schliche? Ganz einfach, via Internet. Christoph Giesen, China-Korrespondent der SZ, beschreibt hier, was man dort so alles finden kann.

Von Christoph Giesen

SZ-Werkstatt

Nüchtern bleiben!

Stephan Rumpf arbeitet seit Jahren als Fotograf für die Süddeutsche Zeitung. Ab Samstag heißt es für ihn und seine Kollegen und Kolleginnen wieder Augen zu und durch. Denn da beginnt in München das Oktoberfest.

Von Edeltraud Rattenhuber

SZ-Werkstatt

Acht Kilometer München

Exorbitante Mieten, höchste Immoblienpreise: Was ist eigentlich los in Deutschlands Städten? SZ-Redakteurin Anna Hoben erklärt, wie sie und ihre Kollegen Jan Heidtmann und Pia Ratzesberger an diese Frage herangingen.

Von Anna Hoben

SZ-Werkstatt

Film zum Text

Elisabeth Gamperl ist Digitalredakteurin. Sie entwickelt mit Kollegen für das Buch Zwei neue Erzählformate, für ein eigenes Leseerlebnis auf dem Bildschirm.

Von Elisabeth Gamperl

SZ-Werkstatt

Mutige Helden

Ein deutsches Ehepaar rettete sieben jüdische Kinder vor der Deportation nach Auschwitz. Wie war das möglich? Das fragte sich auch SZ-Redakteur Hans Holzhaider.

Von Hans Holzhaider