Landtagswahl in Bayern - SZ.de

Landtagswahl in Bayern

Aktuelle Nachrichten zur Landtagswahl in Bayern

Alle fünf Jahre wird in Bayern ein neuer Landtag gewählt. Die letzte Wahl fand am 8. Oktober 2023 statt.

SZ PlusWahlanalyse
:Bayern wechselt die Landesfarben

Ein Blick auf die Zweitplatzierten bei der Wahl zeigt, wie stark AfD und Freie Wähler geworden sind, während Grüne und SPD fast ganz von der Landkarte verschwunden sind.

Von Lina Krauß

SZ PlusLandtagswahl Bayern 2023
:So hat Bayern gewählt

Wo die Freien Wähler die CSU herausfordern und doch keine Volkspartei sind. Und was Bayerns Städte vom Land unterscheidet. Fünf Erkenntnisse zum Rechtsruck in Karten und Grafiken.

Von Markus Hametner, Berit Kruse, Sören Müller-Hansen und Oliver Schnuck

Landtagswahl in Bayern
:Wer hat wen gewählt?

Die Grünen sind bei Frauen beliebt, Arbeiter wählen AfD und wenn es nach den Jüngeren ginge, hätte die CSU ein großes Problem: Wie die verschiedenen gesellschaftlichen Gruppen bei der Landtagswahl abgestimmt haben.

Von Vivien Götz und David Wünschel

Landtagswahl in Bayern 2023
:Stimmkreise und Direktmandate: Alle Ergebnisse im Überblick

An die neun Millionen Menschen waren am Sonntag in Bayern aufgerufen, einen neuen Landtag zu wählen. Wer hat gewonnen, wer landete auf Platz zwei? Grafiken, Koalitionsrechner und Ergebnisse aus den einzelnen Stimmkreisen.

Von Sören Müller-Hansen und Michael Schnippert

Weitere Artikel

SZ PlusNeuwahl bei den Sozialdemokraten
:Mission: SPD nach vorne bringen

Die SPD-Landtagsfraktion wählt nach dem Putsch der vergangenen Woche den Malermeister Holger Grießhammer einstimmig zum neuen Chef. Der setzt sich direkt ab, auch von der verbliebenen Landesvorsitzenden – und gibt 20 Prozent als Wahlziel aus.

Von Andreas Glas, Johann Osel

SZ PlusPolitik in Bayern
:Bühne frei für Ronja Endres

Nachdem Florian von Brunn bei der Bayern-SPD hingeschmissen hat, steht die bisherige Co-Chefin alleine an der Parteispitze. Das könnte ihre Chance sein, aus dem Schatten zu treten. Ihre Pläne? Noch geheim, sagt sie, aber erstmal soll Ruhe einkehren.

Von Andreas Glas, Johann Osel

Politik in Bayern
:SPD-Fraktionschef Florian von Brunn tritt zurück

Gerade mal neun Monate nach der Landtagswahl mit einem historischen Tief für seine Partei muss Brunn aufgeben – am Abend zuvor hatte ihm eine breite Mehrheit der Abgeordneten das Vertrauen entzogen.

Von Andreas Glas, Johann Osel

SZ PlusJugend und Tiktok
:„Leider fehlen in Schulbüchern wesentliche Elemente der digitalen Transformation“

Die AfD landet bei der Jugend einen Wahlerfolg nach dem anderen. Der Bildungsforscher Sören Torrau erklärt, was Tiktok damit zu tun hat, warum es besseren Medienunterricht benötigt – und weshalb er Söders Verfassungsviertelstunde problematisch findet.

Interview von Thomas Balbierer

SZ PlusGrüne in Bayern
:Nicht mal mehr München-Partei

Was bedeutet der Absturz bei der Europawahl für die Grünen? Sie schwächeln jetzt nach dem Land auch in den Städten. An der Taktik, alles auf Frontfrau Katharina Schulze auszurichten, gibt es intern keine Zweifel – deutliche Kritik aber am Stil der Partei.

Von Andreas Glas, Matthias Köpf, Johann Osel

Europawahl in Bayern
:Wie die SPD ihr Wahlergebnis verdaut

Es ist ein Jammer, wie die bayerische SPD immer weiter absackt in der Wählergunst. Spitzenkandidatin Maria Noichl analysiert die Probleme in einem internen Papier und übt Kritik an der Parteispitze – und zack, ist das Schriftstück auch schon öffentlich.

Kolumne von Johann Osel

SZ PlusFreie Wähler bei der Europawahl
:Doch kein großer Sprung für die Freien Wähler

Mit einem glänzenden Ergebnis wollte Parteichef Hubert Aiwanger es sich und der Welt beweisen: Doch dann erreichen die FW nur knapp sieben Prozent. Und bundesweit fällt das Ergebnis mit 2,7 Prozent noch bescheidener aus.

Von Johann Osel

Transparenz-Blog
:Wie Automatisierung die Berichterstattung der SZ verbessert

Manchmal veröffentlicht die SZ mithilfe von Computerprogrammen erstellte Artikel. Wie so ein einzigartiges journalistisches Angebot entsteht.

Von Markus Hametner, Sören Müller-Hansen und Oliver Schnuck

Landtag
:SPD will PR-Ausgaben für Ministerpräsident Söder begrenzen

Die Ausgaben für PR und die Selbstdarstellung des Ministerpräsidenten lägen nach derzeitigen Planungen bei 7,3 Millionen Euro - etwa eine Million mehr als im vorherigen Haushaltsplan.

SZ Plus"Philharmonisches Bierzelt"
:Ein Abenteuer von gesamtbayerischer Bedeutung

Kulturkampf, Raufereien und "Puffmama Layla": Der Mythos Bierzelt strahlte in Bayern schon mal heller. In der Oberpfalz versuchen sich einige an einer Ehrenrettung - mit Operngenuss auf der Bierbank.

Von Roman Deininger

Politik in Bayern
:Die Jusos wollen weg vom Pöbel-Image

Der SPD-Nachwuchs wählt einen neuen Chef und sendet freundlichere Signale an die Landesspitze. Nach wie vor fehle aber "eine echte Zukunftsvision für die Partei".

Von Johann Osel

SZ PlusBündnis Sahra Wagenknecht
:"Mir geht dieses Woke auf den Wecker"

Klaus Ernst ist als porschefahrender Gewerkschafter bekannt. Die Parteien hat der Ex-Linke-Chef mehrmals gewechselt, nun will er dem Bündnis Sahra Wagenknecht helfen. Er erklärt, warum das BSW auch in Bayern funktionieren könnte.

Interview von Andreas Glas und Johann Osel

SZ PlusBundestagswahl
:Söder will lieber Superministerpräsident bleiben als Superminister werden

Der CSU-Chef gibt sich trotz Wahlrechtsreform gelassen vor der nächsten Bundestagswahl. Die Umfragewerte sind gut und von Konkurrent Hubert Aiwanger scheint keine allzu große Gefahr zu drohen.

Von Andreas Glas und Johann Osel

Landtagswahlkampf 2023
:Steinwurf auf Grünen-Spitzenduo: 45-Jähriger angeklagt

Im Landtagswahlkampf 2023 flog in Neu-Ulm ein Stein in Richtung Katharina Schulze und Ludwig Hartmann. Der Verdächtige soll mit der politischen Situation unzufrieden gewesen sein.

Politik in Bayern
:Streitbar in den Überlebenskampf

Die SPD im Freistaat muss nicht zuletzt nach der Schlappe bei der Landtagswahl kräftig sparen. Und auch die offizielle Aufarbeitung der magereren 8,4 Prozent steht noch an. Beides löst in der Partei Unruhe aus.

Kolumne von Johann Osel

SZ PlusAustritte
:Aiwanger laufen die Franken davon

Im Norden Bayerns haben die Freien Wähler ein Problem, lokale Partei-Größen treten aus, Ortsverbände gehen von der Stange. Begründung jeweils: Aiwangers Kurs. Sind das lauter Einzelfälle?

Von Andreas Glas und Olaf Przybilla

Neu-Ulm
:Steinwurf auf Grüne: Ermittler prüfen Umfeld des Tatverdächtigen

Bei einer Wahlkampfveranstaltung im September hatte ein Angreifer Katharina Schulze und Ludwig Hartmann ins Visier genommen. Inzwischen rechnen die Ermittler den Verdächtigen der "Reichsbürger"-Szene zu. Der Mann soll die Tat grundsätzlich eingeräumt haben.

MeinungAus der Landespolitik
:Eine Schmach für das Land

Im Landtag sitzen seit Oktober die beiden jüngsten Bayern-Abgeordneten aller Zeiten. Eigentlich wäre das ein Ehrentitel. Aber nur eigentlich.

Kolumne von Olaf Przybilla

Winterklausur
:Grüne wollen raus aufs Land

Fraktionschefin Katharina Schulze und Abgeordnete touren durch Bayern und hoffen, verlorenes Vertrauen zurückgewinnen.

Von Johann Osel

SZ PlusAfD-Fraktion
:Burschenschafter Halemba behält sein Landtagsmandat

Die Abgeordneten der AfD treffen sich zur Klausur und stellen sich hinter den umstrittenen Jung-Parlamentarier. Ein Parteitagsbeschluss wird damit ignoriert. Auch sonst findet die Chefin jüngste Aufreger kaum der Rede wert.

Von Johann Osel

Politik in Bayern
:Die Grünen suchen den Weg aus dem Aufmerksamkeitsloch

Die Partei tritt auf der Stelle. Ihre nun beginnende Klausur soll es richten. Dabei wird es auch um das Auftreten und die Vermittlung von Themen auf dem Land gehen. Reicht das?

Von Johann Osel

SZ PlusEklat in Disco nach Parteitag
:Bei grölender AfD-Menge waren auch zwei Landtagsabgeordnete

In einer Gredinger Diskothek sind am Wochenende rechtsextreme Parolen skandiert worden: "Deutschland den Deutschen, Ausländer raus". Der Staatsschutz ermittelt. Zwei Neu-Parlamentarier räumen ihre Anwesenheit ein - nur mitgesungen hätten sie nicht.

Von Johann Osel und Olaf Przybilla

SZ PlusMeinungAfD in Bayern
:Wie geht es weiter mit Burschenschafter Halemba?

Die AfD streitet heftig über den jungen Mann, der in kurzer Zeit eine Menge Aufregung ausgelöst hat. Um Volksverhetzung und Nazi-Kram geht es dabei nicht, aber um Parteiregularien. Auch in der Fraktion gibt es Unmut.

Kolumne von Johann Osel

Politik in Bayern
:AfD-Parteitag fordert Halemba auf, sein Mandat niederzulegen

Bindend ist das für den umstrittenen Landtagsabgeordneten jedoch nicht, es drohen weitere Konflikte. AfD-Mitglied soll er zudem bleiben dürfen.

Von Johann Osel

Landespolitik
:Grüne wachsen weiter

Landesverband legt trotz mauer Umfrageergebnisse weiter zu und zählt nun mehr als 20 000 Mitglieder in Bayern. Auf dem Landesparteitag droht eine Kampfabstimmung.

Von Johann Osel

SZ PlusExklusivAfD in Bayern
:Kampfkandidatur um Vorsitz, Streit über Halemba

Beim Parteitag am Wochenende drohen harsche Debatten über den Umgang des AfD-Landesvorstands mit dem umstrittenen Abgeordneten. Der Vorsitzende Stephan Protschka wird von Andreas Winhart herausgefordert.

Von Johann Osel

SZ PlusBayerns "Linke" nach Wagenknecht
:Wenn plötzlich der Kern der Partei weg ist

Nirgends in Bayern spielt die "Linke" eine so prägende Rolle wie in der Industriestadt Schweinfurt. Seit aber Sahra Wagenknecht ernst macht, wechseln Spitzenfunktionäre dort einer nach dem anderen auf ihre Seite. Ein Signal für ganz Bayern?

Von Johann Osel und Olaf Przybilla

Politik
:SPD-Landeschef Brunn weist Kritik anderer Genossen vehement zurück

In einem offenen Brief hatten Sozialdemokraten aus Hof den Landesvorstand ihrer eigenen Partei massiv attackiert. Nun folgt die Antwort aus München - und die dürfte die Kritiker kaum freuen.

SZ PlusParteienfinanzierung
:Freie Wähler nehmen erstmals große Spende aus der Wirtschaft an

FW-Chef Hubert Aiwanger hatte immer betont, unabhängig vom Geld von Lobbyisten bleiben zu wollen. Nun könnte es einen Kurswechsel geben.

Von Johann Osel

SZ PlusExklusivPolitik in Bayern
:Noch ein Gegenkandidat für die Grünen-Spitze

Nicht nur Landeschefin Eva Lettenbauer muss beim Parteitag um ihr Amt kämpfen, auch ihr Co-Vorsitzender bekommt Konkurrenz. Was ist da los?

Von Johann Osel

Politik in Bayern
:Was die Fraktionen für das Jahr 2024 planen

CSU, Freie Wähler, AfD, Grüne und SPD im Landtag setzen bei ihren Winterklausuren inhaltliche Schwerpunkte für die Arbeit im Parlament. Nur wenige Monate nach der Wahl geht es aber auch darum, sich intern zu sortieren. Oder eine neue Rolle zu finden.

Von Johann Osel

Jahresrückblick
:Der Ton ist rau geworden

Provokationen, Eklats, Dreistigkeit - die ersten Sitzungen des neugewählten Landtags verheißen nichts Gutes für die kommende Legislaturperiode. Eine Schlüsselrolle spielt die AfD.

Von Johann Osel

SZ PlusPolitik Bayern
:Kampfkandidatur bei den Grünen

Parteichefin Eva Lettenbauer bewirbt sich erneut für das Amt, ebenso die frühere Abgeordnete Gisela Sengl. Beide Frauen kommen vom Land - wo die Grünen bei der Wahl ein Fiasko erlebten und neue Strategien suchen.

Von Andreas Glas und Johann Osel

Das war 2023
:Die 13 wichtigsten Entwicklungen in Münchens Politik und Wirtschaft

Die Mieten explodieren und der Wohnungsbau liegt am Boden, die Grünen wechseln ihre Bürgermeisterin aus, die Kosten für den Nahverkehr steigen dramatisch - doch immerhin macht die zweite S-Bahn-Stammstrecke einen kleinen Fortschritt.

Von SZ-Autorinnen und -Autoren

Bayerischer Landtag
:AfD provoziert mit Schlussworten vor der Weihnachtspause

Es ist der erwartete Eklat: Erstmals darf die Rechtsaußen-Partei für die Opposition die letzte Rede des Jahres halten. Wenig besinnlich fabuliert die Fraktionschefin vom "Bevölkerungszusammenbruch". Ministerpräsident Söder findet deutliche Widerworte.

Von Johann Osel

SZ PlusJahresrückblick 2023
:Weiter so und doch nicht

Die bayerische Landtagswahl hat die Kräfte auf den ersten Blick kaum verschoben. CSU und Freie Wähler regieren weiter wie bisher. Dennoch ist etwas anders: Die erstarkte AfD und die Schwäche der Ampelparteien verändern Klima und Ton.

Von Johann Osel

SZ PlusJahresrückblick 2023
:Gedeih und Verderb

Spätestens seit der Erdinger Rede von Hubert Aiwanger war das Verhältnis zwischen CSU und Freien Wählern angespannt. Es folgten die Flugblatt-Affäre und eine Menge Erinnerungslücken. Dennoch gibt es nun wieder eine Koalition. Warum eigentlich?

Von Andreas Glas

SZ PlusSZenario
:Wer der "glückliche Mensch" in der SPD ist

Zu seinem 70. Geburtstag versammeln sich Genossen und Freunde um Franz Maget. Der freut sich über prominente Grußworte und versucht, seiner Partei Mut zu machen.

Von Ulrike Heidenreich

SZ PlusEhemalige AfD-Funktionärin
:"Ich sehe Anklänge an 1933"

Im August verließ die fränkische Kommunalpolitikerin Freia Lippold-Eggen wegen des Burschenschafters Daniel Halemba die AfD. Nun sitzt er prominent im Landtag. Ein Gespräch über parteiinternes Kapern, ultrarechte Jungpolitiker und ihre Angst vor neuer Willkür.

Interview von Olaf Przybilla

SZ PlusMeinungKabinettsbildung
:Never change ein solides Team

Mit der CSU-Riege fürs Kabinett hat Markus Söder keinen Oha-Effekt ausgelöst. Kontinuität nennt der Ministerpräsident das. Fraglich, ob ihn das weiterbringt.

Kommentar von Johann Osel

Landespolitik
:Eine Abgeordnete, zwei Mandate

Die schwäbische Freie-Wähler-Politikerin Ulrike Müller gehört bis Ende Juni 2024 sowohl dem Landtag als auch dem Europaparlament an.

Von Christian Sebald

Regierung in Bayern
:Gerlach wird Gesundheitsministerin, Huml fliegt aus Söders Kabinett

Zwei neue Männer und eine Frau weniger: Bayerns Ministerpräsident verändert die Riege der CSU-Kabinettsmitglieder nur auf wenigen Posten.

Von Roman Deininger und Andreas Glas

SZ PlusDie neuen Ministerinnen und Minister
:Sie regieren jetzt Bayern

Das dritte Kabinett von Markus Söder steht. Europaministerin Melanie Huml ist nicht mehr dabei, Judith Gerlach wird Gesundheitsministerin - und neue Gesichter sind auch dabei.

Von Andreas Glas, Nina von Hardenberg, Johann Osel und Christian Sebald

SZ PlusMeinungFDP in Bayern
:An einem Tisch mit "Esoterik-Nazis"

Die Vertreter der FDP im Bezirkstag Oberbayern wollen sich mit der "Querdenker"-Partei "Die Basis" in einer Ausschussgemeinschaft zusammentun. Das löst massive Kritik bei Parteikollegen aus.

Von Johann Osel

Würzburg
:Causa Halemba entzweit die AfD

Eine für Samstag geplante Protestaktion der AfD-Jugend in Würzburg fand nicht statt - nach SZ-Informationen auf Druck aus der bayerischen Parteispitze. Offenbar droht ein Clinch über die weitere Strategie im Fall des jungen Abgeordneten, gegen den wegen Volksverhetzung ermittelt wird.

Von Johann Osel und Max Weinhold

Landtagswahl
:Bayern-SPD streitet über Aufarbeitung von Wahldebakel

Nach einem bitteren Abschneiden für die SPD bei der Landtagswahl trifft sich die Partei zu einem offenen Austausch. Dabei muss sich vor allem die Landesspitze viel Kritik anhören.

Unter Bayern
:Die sind ja alle so gescheit

In einem sonst sehr bunten Parlament gibt es nur noch Schwarz und Weiß. Da droht der Volldeppen-Alarm.

Kolumne von Franz Kotteder

Korrekturen
:Wo Sendling-Westpark wirklich liegt

Ferner berichtigen wir eine Ortsangabe in Garmisch-Partenkirchen und komplettieren ein Zitat von Dunja Hayali.

SZ PlusZukunftspläne
:"Ich möchte die FDP 2028 wieder in den Landtag führen"

Nach der Wahlschlappe muss der Vaterstettener FDP-Abgeordnete und Fraktionschef Martin Hagen sein Büro im Maximilianeum räumen. Wie es jetzt weitergeht, dazu hat er schon recht konkrete Vorstellungen.

Interview von Barbara Mooser

SZ PlusWiederwahl als Regierungschef
:Söder startet "mit großer Demut" in die dritte Runde

Bayerns Landtag wählt Markus Söder erneut zum Ministerpräsidenten. Der hat sich in seiner Regierungszeit seit 2018 verändert und der politische Wind ist rauer geworden. Doch das könnte auch eine Chance für ihn sein.

Von Roman Deininger und Johann Osel

Gutscheine: