Großformat

Ein Bild hat die Kraft, Menschen zu verändern

Die afrikanischen Foto-Pioniere der Sechziger pflegten noch naiven Optimismus. Der Malier Moussa John Kalapo will mit seinen Bildern die ganze Härte der Realität des Kontinents zeigen.

Von Jonathan Fischer

Großformat

Tamo Kunz und Seth Turner

"Der goldene Handschuh" von Fatih Akin feiert Weltpremiere auf der Berlinale. Hier zeigen die Setdesigner, wie sie die legendäre Kiezkneipe und die Wohnung des Serienmörders Fritz Honka nachgebaut haben.

Von David Steinitz

Großformat

Zeichensprache

Bislang trat Natascha Süder-Happelmann mit einer Sprecherin auf. Nun stellt sich die Künstlerin, die Deutschland auf der Biennale von Venedig vertritt, erstmals den Fragen der Presse. Und antwortet mit Zeichnungen.

Von Catrin Lorch

Großformat

Sprayen als Ritual

Das "Tag" mit der Verschleierten wurde in den deutschen Medien zum Symbolbild. Dabei dachte der iranische Graffiti-Künstler und Filmemacher Azin Feizabadi an eine ganz bestimmte Frau.

Von Catrin Lorch

Großformat

Zum Reinsetzen

Der Designer Anton Lorenz schenkte dem menschlichen Körper einen Fernsehsessel zum Versinken. Aber warum setzte er dafür erst Testpersonen in eine Badewanne?

Von Laura Weißmüller

Großformat

Die Gestalter Werner Aisslinger & Tina Bunyaprasit machen aus Wasser Gold

Ihr Wasserspender erinnert daran, wie kostbar Wasser heute ist.

Von Gerhard Matzig

Großformat

Alpenhorror

Gruselkabinett aus dem bayerisch-österreichischen Grenzland: Für die Thriller-Serie "Der Pass" hat Veit Kowald die Krampusmasken eines Serienkillers entworfen.

Von Tobias Kniebe

Silvester-Playlist

Have a good one

Vom Dance-Hit des vergangenen Sommers bis zu Songs, über autofahrende Frauen in Saudi Arabien: Die Musikerin Gudrun Gut hat für die SZ eine Songliste zusammengestellt.

Von Jan Kedves

Großformat

Geschichte des Engels

Bekannt gemacht hat den amerikanischen Illustrator Eric Carle die kleine Raupe Nimmersatt. Im Alter gibt er sich nun einer neuen Leidenschaft hin: Engel.

Von Roswitha Budeus-Budde

Großformat

Die Idylle wurde ihm unerträglich

Ein Bild des Malers Walter Gramatté von der Idylle am Starnberger See aus dem Jahr 1918 galt lange als verschollen. Jetzt ist es unter einer trostlosen Stadtansicht aufgetaucht - dank einer aufmerksamen Restauratorin.

Von Catrin Lorch

Großformat

Die Grafikerin Lora Lamm

Das legendäre Warenhaus La Rinascente in Mailand verkaufte im Italien der Fünfzigerjahre eine Welt der Eleganz. Die Plakate, von der Schweizerin Lora Lamm entworfen, wirken federleicht modern.

Von Laura Weißmüller

Großformat

Meister der Puppen

Die kleine, dunkle Bühne des Handpuppenspielers Robert Anton galt als das bestgehütete Geheimnis der New Yorker Theaterszene. Wir zeigen Figuren aus seinem Fundus.

Von Catrin Lorch

Großformat

Lara sieht ganz abgerissen aus

Die Computerspielheldin und Pop-Ikone Lara Croft ist schon lange mehr als nur ein digitales Covergirl. Wir zeigen eine Zeichnung und Entwürfe aus ihrem neuesten Abenteuer "Shadow of the Tomb Raider".

Von  Nicolas Freund

Großformat

Kveta Pacovska

Die tschechische Künstlerin wurde berühmt für ihre bunten Welten aus Papier. Sie braucht keinen Text, damit Kinder sie verstehen, denn in ihren Büchern ist alles Farbe und Form - so wie bei dieser Katzenskulptur.

Von Roswitha Budeus-Budde

Großformat

Synästhetik

Der Künstler Pippo Lionni malt nach Gehör, indem er die Musik tanzend und mithilfe eines Spachtels zu Papier, Malerei und Raum verdichtet. Diese Sessions nennt er "Actionreaction".

Von Gerhard Matzig

Großformat

Wahre Größe

Die Zeitschrift "Spex" wird eingestellt. Es waren nicht nur die Autoren, die dort einen neuen Geist prägten. Zu den Pop-Intellektuellen gehörten auch Fotografen wie Wolfgang Wesener alias wowe.

Von Andrian Kreye

Großformat

Fast in Schwarz-Weiß

Der Lyriker Jürgen Theobaldy war mit dem Dichter Rolf Dieter Brinkmann zwei Tage in London. Sie diskutierten über die Zukunft, schrieben alles auf. Dann schickte Theobaldy eine Postkarte.

Von Willi Winkler

Großformat

Die nächtlichen Schatten des Jazz

Der Fotograf Will McBride begleitete 1961 die Dreharbeiten zu "Tobby", dem ersten Spielfilm des Regisseurs Hansjürgen Pohland - ein Meisterwerk der Beatnik-Ära. Wir zeigen Szenenbilder des restaurierten Werks.

Von Andrian Kreye

Großformat

Am laufenden Meter

Als Schriftsteller und Filmemacher ist Herbert Achternbusch bekannt, als Maler weniger. Dass er Stoffe nach seinen Entwürfe bedrucken ließ, weiß heute kaum jemand mehr. Dabei gab es die sogar zu kaufen.

Von Catrin Lorch

Großformat

Fest der Freundschaft

Für den französischen Autor Édouard Louis ist die Freundschaft zu dem Soziologen Didier Eribon und dem Philosophen Geoffroy de Lagasnerie kreative Werkstatt, Kraftzelle und Schutzraum.

Von Alex Rühle

Großformat

Ein Sturzflugplan

Mit der Verfilmung seiner "Dreigroschenoper" hatte Bertolt Brecht Großes vor, das zeigen seine Notizen aus dem Jahr 1930 - und auch, warum das Projekt für ihn so desaströs scheiterte.

Von Sonja Zekri

Großformat

Angst durch Nähe

Stefan Kaegi von Rimini Protokoll hat einen Klon von Thomas Melle gebaut. Demnächst wird dieser eine Lesung des Schriftstellers übernehmen - und das Publikum vermutlich zum Gruseln bringen.

Von Alex Rühle

Großformat

Gebastelte Wirklichkeit

Der Künstler Lutz Fritsch lässt seine roten Stelen normalerweise in Städten und Landschaften aufragen. Wenn er sie in alte Postkarten hineinmontiert, wirken die so geschaffenen Panoramen fast real.

Von Catrin Lorch

Großformat

Brief an junge Leser

Die Kinderbuchautorin Christine Nöstlinger war dafür bekannt, dass sie ihre jungen Leser ernst nahm. Hier erklärt sie japanischen Kindern, warum sie Herzklopfen hat, wenn sie an diese denkt.

Von Roswitha Buddeus-Budde

Großformat

Geheime Botschaft

Mit Skizzen wie dieser berechnete der Komponist Luigi Nono minutiös Klangsektoren und Tonaggregate. Schade nur, dass man seine kryptischen Partituren nicht lesen, geschweige denn hören kann.

Von Wolfgang Schreiber