Nah-Ost-Konflikt Palästinenser tötet israelischen Soldaten

Ein Palästinenser hat einen jungen israelischen Soldaten entführt und im Westjordanland getötet. Er wollte mit der Leiche seinen inhaftierten Bruder freipressen. Der Vorfall dürfte die ohnehin schwierigen Friedensgespräche zwischen Israel und den Palästinensern zusätzlich belasten. mehr...

An Iron Dome launcher fires an interceptor rocket in Ashdod Nahost-Konflikt Gefühlte Sicherheit unter der Eisenkuppel

Feindliche Flugkörper prallen an ihm ab: Das Raketenabwehrsystem "Iron Dome" wiegt Israel in einem Gefühl relativer Sicherheit, während es auf palästinensischer Seite nicht einmal einen Sirenenalarm gibt. Doch das System droht, die Menschen gleichgültig zu machen - obwohl es nicht fehlerfrei arbeitet. Von Peter Münch mehr... Analyse

TOPSHOTS Politischer Rückblick 2012 in Bildern Momente eines Krisenjahres

Euro-Krise ohne Ende, Krieg in Syrien ohne Sieger, Wulffs Rücktritt und Obamas Wiederwahl: 2012 war ein aufreibendes Jahr, das Fotografen in eindrücklichen Bildern festgehalten haben. Ein Rückblick in politischen Fotografien. Von Eileen Splitt und Julia Wilde mehr...

Papst Franziskus Reise in den Nahen Osten Papst auf großer Mission

Er möchte im offenen Wagen fahren, Flüchtlinge besuchen und gemeinsam mit Vertretern anderer Religionen beten: Papst Franziskus will im Heiligen Land ein Zeichen der Versöhnung setzen. Dafür nimmt er zwei besondere Gäste mit auf seine Reise. Von Andrea Bachstein, Rom mehr...

Irak Krise im Irak Krise im Irak Warum die Kurden die großen Gewinner sind

Der Vormarsch der radikalislamischen Isis-Kämpfer verteilt die Karten im irakischen Machtpoker neu. Droht eine Dreiteilung des Landes? Und wie steht die sunnitische Bevölkerung zu den Dschihadisten? SZ-Korrespondent Tomas Avenarius war gerade im Nordirak und beantwortet die wichtigsten Fragen. mehr...

Militäroffensive "Bruders Hüter" Zwei Palästinenser im Westjordanland erschossen

Die israelische Armee treibt die Suche nach drei vermissten Jugendlichen voran. Nun sind bei Auseinandersetzungen erneut zwei Palästinenser ums Leben gekommen. Palästinenserpräsident Abbas äußert scharfe Kritik. mehr...

Prado, AFP 19. Januar 2009 Die Visionen der Künstler

Den Prado auf den Bildschirm holen: Was Google Earth heute möglich macht, gab es als Idee schon vor 80 Jahren. mehr...

Spezialitäten international Spezialitätenläden Die Welt in München

Den Griechen und den Italiener hat ja jeder um die Ecke. Echte Kosmopoliten sollten sich aber auch mal in andere Sphären wagen: Wo die Weltstadt München wirklich glokal ist. Von Agnes Fazekas mehr...

Barack Obama Obama und der Nahe Osten Einsätze mit beschränkter Haftung

Meinung Ohne Vision für den Nahen Osten: US-Präsident Obama entscheidet von Fall zu Fall, wo Amerika sich Idealismus leisten kann und wo nicht. Syrien ist ein Beispiel dafür, wie sich diese Politik der kleinen Münze rächen kann. Sein kleinkrämerischer Ansatz trägt Obama oft den Vorwurf der Schwäche ein - dabei sind seine Worte sehr wohl ernst zu nehmen. Ein Kommentar von Nicolas Richter, Washington mehr...

A man walks past debris from damaged buildings covered with snow in the besieged area in Homs Bilder
Naher Osten Wintereinbruch verschärft die Not syrischer Flüchtlinge

Eisiger Wind, zehn Zentimeter Schnee und es soll weiter schneien: Der Wintereinbruch im Nahen Osten vergrößert die Not der syrischen Bürgerkriegsflüchtlinge. UN-Hilfswerke sind im Großeinsatz, syrische Oppositionelle berichten von erfrorenen Kindern. mehr...

Umstrittene Rede in der Knesset Faktencheck für Martin Schulz

Meinung Falsche Zahlen, schlechte Wortwahl: War Google ausgefallen, als der Europaparlamentspräsident seine umstrittene Knesset-Rede schrieb, in der er über den Wasserverbrauch von Israelis und Palästinensern spekulierte? Mit seiner unnötig provokanten Bemerkung hat Schulz sich auf einen gefährlich schlüpfrigen Hang begeben. Ein Gastbeitrag von Einat Wilf mehr...

Erster Weltkrieg - Westfront 100 Jahre Erster Weltkrieg Immer wieder Krieg

Meinung Hat die Welt aus der Katastrophe von 1914 gelernt? Trotz aller Konflikte und Rückschläge der vergangenen 100 Jahre: Es gibt Grund zu vorsichtigem Optimismus. Ein Gastbeitrag von Joschka Fischer mehr...

Protest against anti-Islam movie Proteste gegen Mohammed-Video Nur konsequentes Kleinmachen hilft

Meinung Das Mohammed-Video ist eine billige Montage von Schmähungen. Seine Macher wollen damit wütende Proteste auslösen, um dann mit dem Finger auf die Krawallmacher zeigen zu können. Ein Verbot wäre daher die falsche Reaktion. Stattdessen sollte man vom Umgang mit NPD-Aufmärschen lernen. Ein Kommentar von Matthias Drobinski mehr...

Friedrich will gegen islamfeindliche Provokateure vorgehen Umstrittener Schmähfilm in Deutschland Warum ein Verbot des Mohammed-Films kaum Chancen hat

Eine "geschmacklose Dämlichkeit" sieht Grünen-Politiker Beck in dem Islam-Schmähfilm "Innocence of Muslims". Innenminister Friedrich will das Video gar verbieten lassen. Doch ist das juristisch überhaupt möglich? Dürfen Rechtspopulisten den Film öffentlich zeigen? Antworten auf die wichtigsten Fragen. Von Oliver Klasen und Matthias Kohlmaier mehr...

Protest against anti-Islam movie Unruhen wegen Anti-Islam-Film Wenn die amerikanische Flagge brennt

Ein simpler Film offenbart, wie angreifbar Präsident Obama ist: Die Wucht der Ereignisse im neuen Nahen Osten überrascht die US-Regierung und offenbart das amerikanische Dilemma in der Region. Die Ausschreitungen könnten Obama im Wahlkampf noch massiv schaden. Von Nicolas Richter, Washington mehr...

Mohammed-Film Islam und der Westen Islam und der Westen Hass auf die Erben der Kreuzzügler

In der islamischen Welt stehen nicht nur religiöse Fanatiker dem Westen kritisch gegenüber. Schwere Irrtümer und Missverständnisse sind unvermeidlich. Aber die Bereitschaft, auf Schmähungen der eigenen Heiligtümer oder eine Herabsetzung der eigenen Identität gewaltsam zu reagieren, ist ins Unkalkulierbare gestiegen. Von Rudolph Chimelli mehr...

Bürgerkrieg in Syrien Nahem Osten droht humanitäre Katastrophe

Gruppenvergewaltigungen und gezielte Tötungen von Ärzten: Menschenrechtler warnen, dass der Bürgerkrieg in Syrien Verwerfungen in der gesamten Region zur Folge hat. Gerade sexuelle Gewalt ist für viele Hauptgrund für ihre Flucht. mehr...