Iraq: Protesters scuffle with security forces near the main provincial government building in Basra
Irak

Öl, aber kaum Wasser

Im Süden des Landes eskalieren Proteste gegen schlechte Lebensbedingungen, es gibt Tote. Auch in Bagdad gibt es Demonstrationen. Die Regierung greift hart durch.

Von Paul-Anton Krüger, Kairo

Irak

Schrecklicher Sieg

Das Land taumelt durch ein politisches Vakuum.

Von PAul-Anton Krüger

WM 2018 - Marokko - Iran
Fußball-WM

Marokkos Eigentor sorgt für Straßenfeste in Iran

Im dritten WM-Spiel gewinnt Iran gegen Marokko spät - und hofft so in der schweren Gruppe B aufs Weiterkommen. Der St. Paulianer Aziz Bouhaddouz wird zur tragischen Figur.

Todesfall Susanna - Tatverdächtiger kommt in U-Haft
Fall Susanna F.

Seehofer wusste doch von Polizeieinsatz im Nordirak

Deutsche Polizisten hatten den Tatverdächtigen Ali B. aus Erbil zurück nach Deutschland geholt. Für den zu erwartenden Prozess könnte von Bedeutung sein, ob die Bundespolizei dabei gemäß der deutschen Rechtslage gehandelt hat.

Von Nico Fried, Berlin

Security forces carry ballot boxes as smoke rises from a storage site in Baghdad, housing the boxes from Iraq's May parliamentary election
Irak

Demokratie unter Feuer

In Bagdad gehen ausgerechnet jene Gebäude in Flammen auf, in denen Stimmzettel zur Neuauszählung lagern. Nur die wenigsten glauben an einen Zufall.

Von Moritz Baumstieger

Irak

Schiiten-Prediger nach Wahl vorn

Die Iraker haben bei der Parlamentswahl mit dem Regierungschef Haidar al-Abadi abgerechnet. Der schiitische Geistliche Moqtada al-Sadr liegt nach ersten Ergebnissen überraschend vorn.

Von Paul-Anton Krüger, Kairo

Schiitischer Ministerpräsident Haidar al-Abadi
Irak

Schleppender Aufbruch

Bei der Parlamentswahl im Irak sind nur 44 Prozent der registrierten Wähler an die Urnen gegangen - obwohl die Abstimmung richtungsweisend ist nach dem militärischen Sieg gegen die Terrormiliz "Islamischer Staat".

Von Paul-Anton Krüger, Kairo

Naher Osten

Logik der Eskalation

Trump hat keine Strategie für den Umgang mit Iran. Er hegt bloß die naive Erwartung, Teheran werde wegen Amerikas Stärke um einen neuen Deal betteln. Am Ende könnte ein neuer, verheerender Krieg stehen.

Kommentar von Paul-Anton Krüger, Kairo

Entwicklungsminister Gerd Müller im Irak
Rückkehrprogramme

Deutschland will Flüchtlinge zurück in den Irak locken

Irakische Flüchtlinge sollen in ihrer Heimat leichter an Jobs und Ausbildungsplätze kommen. Entwicklungsminister Müller eröffnet in Bagdad ein Rückkehrerzentrum.

Polizei vor Flüchtlingsunterkunft in Geretsried
Razzia im Asylheim

Polizei findet Betäubungsmittel und ungültige Pässe

Der Geretsrieder Dienststellenleiter Daniel Kießling erklärt, der massive Einsatz diene dem Schutz der überwiegenden Mehrheit der friedlichen Flüchtlinge.

Von Thekla Krausseneck

Irak

Deutsche IS-Anhängerin verurteilt

Ein Gericht in Bagdad verurteilte am Sonntag die 17-jährige Linda W. aus Sachsen zu sechs Jahren Haft - wegen Mitgliedschaft in der Terrormiliz Islamischer Staat und illegaler Einreise in den Irak.

Von Volkmar Kabisch, Georg Mascolo und Amir Musawy, Hamburg

Irak

Augen von Mossul

Eine internationale Geberkonferenz in Kuwait berät über den Wiederaufbau des Irak. Die Kosten werden auf etwa 88 Milliarden Dollar geschätzt. Nach dem dreijährigen Krieg gegen die Terrormiliz IS sind ganze Stadtviertel zerstört.

Von Dunja Ramadan

familie+jetzt
jetzt
Familiennachzug

"Integration ist schwierig, wenn deine halbe Familie noch im Krieg festsitzt"

Hussein, Fadi und Khaled sind aus ihrer Heimat geflohen und wollen auch ihre Ehefrauen und Kinder nach Deutschland holen. Nach dem neuesten Beschluss des Bundestags können sie weiter nur hoffen, sie irgendwann wiederzusehen.

Protokolle von Eva Hoffmann

Urteile gegen deutsche IS-Anhänger im Irak

"Nun gilt unser Recht"

Der irakische Richter, der die deutsche IS-Anhängerin Lamia K. zum Tode verurteilt hat, begründet seine Entscheidung. Die Bundesregierung fürchtet jetzt um die anderen 30 Deutschen, die im Irak auf ihre Strafe warten.

Von Volkmar Kabisch, Amir Musawy, Bagdad, und Georg Mascolo, Berlin

IS im Irak
Islamischer Staat

Deutsche IS-Unterstützerin im Irak zum Tode verurteilt

Die Deutsch-Marokkanerin Lamia K. aus Mannheim hat zugegeben, über Syrien in den Irak gereist zu sein - wo sie eine höhere Stellung in den Rängen der Terrormiliz eingenommen haben könnte.

Von Volkmar Kabisch und Amir Musawy

Islamischer Staat

Deutsche Staatsangehörige im Irak zum Tod verurteilt

Der Frau mit marokkanischen Wurzeln wird vorgeworfen, sich der Terrororganisation Islamischer Staat angeschlossen und "logistische Unterstützung und Hilfe" geleistet zu haben.

Omar Mohammed, MosulEye, Mosul Eye
Verbrechen des IS im Irak

Der Zeuge

Als der "Islamische Staat" das irakische Mossul terrorisierte, setzte Omar Mohammed sein Leben aufs Spiel, blieb und zeigte der Welt die Verbrechen. Ein Treffen im Geheimen.

Von Moritz Baumstieger und Paul-Anton Krüger

Künstler Zuheir Darwish

Brot und Hoffnung

Der in Unterföhring lebende kurdische Künstler Zuheir Darwish unterstützt mit seiner Arbeit Flüchtlinge in der Türkei und im Nordirak. Demnächst zeigt er seine Werke in der griechisch-orthodoxen Metropolie in München.

Von Sabine Wejsada, Unterföhring

Kriegsverbrechen

Bewährungsstrafe nach Pose mit Köpfen toter Terroristen

Ein Flüchtling aus dem Irak ist in Stuttgart wegen Kriegsverbrechen verurteilt worden. Auf einem Foto posierte er mit den Köpfen enthaupteter IS-Terroristen.

kurden+jetzt
jetzt
Kurdistan

"Die Unabhängigkeit ist zu einer Art Legende geworden"

Die Kurden sind das weltweit größte Volk ohne eigenen Staat. Junge Kurden aus Deutschland, der Türkei, Syrien und Irak erzählen, was das für sie bedeutet.

Protokolle von Annalena Sippl

Irak

Opferzahl in Mossul zehn Mal höher als gedacht

Ein Abgleich von Listen aus Leichenhallen ergab, dass 9 000 bis 11 000 Zivilisten bei der Befreiung der Millionenstadt aus der Hand des IS starben.

Children of families of Islamic State militants are see after they surrender themselves to the Kurdish Peshmerga forces in al-Ayadiya, northwest of Tal Afar
Aufgewachsen bei Dschihadisten

Deutsche IS-Kinder

Die Bundesregierung will Söhne und Töchter deutscher Dschihadisten zurückholen - doch das ist nicht ohne Risiko. Denn die Terrormiliz IS radikalisierte schon die Kleinsten, manche mussten sogar morden.

Von Georg Mascolo, Volkmar Kabisch und Amir Musawy

Erdbeben in Iran und Irak
Naturkatastrophen

Tödliche Tektonik

Stärke 7,3: Das schwere Erdbeben im kurdisch geprägten iranisch-irakischen Grenzgebiet bringt vor allem auf iranischer Seite viel Leid und Zerstörung. Die Opferzahlen steigen.

Naturkatastrophe

Mehr als 340 Tote bei Erdbeben in Iran und Irak

Das Beben in der kurdisch geprägten Grenzregion zwischen beiden Staaten erreichte eine Stärke von 7,3. Mehrere Dörfer sollen zerstört worden sein.

5 Bilder
Iran und Iran

Schweres Erdbeben erschüttert Iran und Irak

Die Zerstörungen sind immens, mehr als 200 Menschen starben. Retter suchen in den Trümmern nach Überlebenden der Naturkatastrophe.