Tour de France

Das größte Radrennen der Welt

Die Tour de France ist das wichtigste und härteste Radrennen der Welt. Sie endet traditionsgemäß auf der Avenue des Champs-Élysées in Paris. Die SZ ist dabei - mit Livetickern, allen Ergebnissen und Hintergründen.

Weitere Artikel

SZ PlusGeplante Übernahme von Bora-Hansgrohe
:Rad Bull

Das deutsche Radsport-Team Bora-Hansgrohe steht vor einem Einschnitt: Red Bull will einsteigen. Durch die Millionen aus Österreich dürfte das Team in der Hierarchie des Pelotons aufrücken - und seinen Charakter verändern.

Von Johannes Aumüller

SZ PlusInteraktiver Jahresrückblick
:Das war das Sportjahr 2023

Triumph und Tragik: In einem interaktiven Zeitstrahl zeigt und analysiert die SZ die wichtigsten Sportereignisse und Entwicklungen des Jahres.

SZ PlusJan Ullrich
:Das Ende einer Lüge

"Ja, ich habe gedopt": Jan Ullrich sagt einen Satz, auf den alle gewartet haben. Die neue Doku "Der Gejagte" erzählt angeblich "die ganze Geschichte". Aber sie erzählt nichts Neues. Und Ullrich sagt, er wisse noch "viel mehr".

Von Johannes Aumüller

Ex-Radprofi
:Jan Ullrich gesteht Doping

Der frühere Radprofi gibt erstmals explizit zu, während seiner Karriere Dopingmittel genommen zu haben: "Ja, ich habe gedopt."

Radsport
:Primoz Roglic wechselt zu Bora-Hansgrohe

Der Slowene zählt zu den besten Rundfahrern der Welt und erhöht die Chancen des deutschen Teams auf einen Tour-Sieg sprunghaft.

Radprofi Thibaut Pinot
:Der Flummi des Pelotons

Er war das größte französische Radsporttalent seiner Generation: Thibaut Pinot. Nie gewann er die Tour - aber sein beständiges Scheitern hat ihn in der Nation umso beliebter gemacht. Eine Würdigung zu seinem letzten Rennen.

Von Jean-Marie Magro

Franzosen-Party im Muffatwerk
:Gruß aus Paris

DJ Thomas Bohnet feiert mit der Band "Les Yeux d'la Tête" 23. Geburtag seiner Party-Reihe "Tour de France"

Radprofi Federico Bahamontes
:Der Tod des Adlers

Federico Bahamontes war der vielleicht beste Kletterer in der Geschichte des Radsports. Doch er hasste Abfahrten. Nun ist er mit 95 Jahren verstorben.

SZ PlusMeinungDoping im Radsport
:Es blubbert an allen Ecken

Eine Dopingsperre für den "Superman", eine weitere Suspendierung, ein neuer Tramadol-Fall: Im Radsport ballen sich die Befunde aus der Welt der Pharmazie. Das ist kein Zufall.

Kommentar von Johannes Aumüller

Radsport
:Vollering gewinnt die Tour

Im abschließenden Zeitfahren sichert sich die Niederländerin das Gelbe Trikot. Zwei Deutsche feiern bei der Rundfahrt Etappensiege.

Tour de France der Frauen
:Die Edelhelferin nutzt ihre Chance

Liane Lippert gelingt bei der Tour de France ihr bislang größter Karriereerfolg: ein Etappensieg im Spurt. Einen Angriff auf das Gelbe Trikot wird die 25-Jährige aber kaum wagen.

Tour de France 2023
:Alle Etappen im Überblick: Termine, Strecken und Sieger

Jonas Vingegaard war wieder nicht zu stoppen: Zum zweiten Mal gewinnt der Däne die Tour de France. Alle Etappen der Tour 2023 im Überblick.

Von Marko Zotschew

Geschichten von der Tour de France
:Berge, Bier und Besenwagen

Ärger über die Zuschauer, ein schneller voiture balai, ein noch schnelleres Bier und das kommende Ende einer heiligen Regel: Die Geschichten der 110. Tour de France - abseits des großen Duells zwischen Vingegaard und Pogacar.

Von Johannes Aumüller

Finale der Tour de France
:Bora-Sprinter gewinnt in Paris, Vingegaard die Tour

Jonas Vingegaard gewinnt zum zweiten Mal die Tour de France. Beim Finale in Paris kommt es zum erwarteten Massensprint - mit einem unerwarteten Sieger.

SZ PlusMeinungDoping im Radsport
:Es lebe die alte Zeit!

Die Tour de France ist heute schneller als je zuvor. Wie kann das denn sein? Wasser und Weißbrot, wir glauben wieder dran.

Kommentar von Thomas Kistner

Tour de France
:Pogacar gewinnt letzte Bergetappe, Vingegaard trägt Gelb nach Paris

Tadej Pogacar gelingt ein versöhnlicher Tour-Abschluss: Er setzt sich im Sprint der letzten schweren Etappe unter anderem gegen Gelb-Träger Jonas Vingegaard durch. Ein Franzose erzeugt nochmal besondere Momente.

SZ PlusTour de France: Jonas Vingegaard
:Der fliegende Fischer

Jonas Vingegaard verblüfft auf dem Weg zu seinem zweiten Tour-Sieg die Rad-Welt. Aber nach dem Duell mit Tadej Pogacar wartet ein Kampf, der ebenso schwierig ist: der gegen die Zweifel, wie solche Leistungen möglich sind.

Von Johannes Aumüller

SZ PlusMedizin
:Mit Ketonen zu Höchstleistungen?

Die Reservebrennstoffe des Körpers stehen bei der Tour de France nicht auf der Dopingliste. Einige Teams verwenden die Substanzen. Was sie wirklich bringen ist jedoch noch unklar - ebenso wie die Risiken.

Von Werner Bartens

SZ PlusMeinungJonas Vingegaard bei der Tour de France
:Die Zweifel gehören zum Radsport - aber nicht nur zum Radsport

Jonas Vingegaard ist der Tour-Sieg nicht mehr zu nehmen - und ihn begleitet die Skepsis. Angesichts der aktuellen Leistungen und der Historie der Sportart ist die auch zwingend geboten. Aber nicht nur dort.

Kommentar von Johannes Aumüller

SZ PlusGespräch mit Radprofi Zimmermann
:"Alles, was nicht verboten ist, ist erlaubt"

Wie läuft eine Tour im Fahrerfeld? Der deutsche Radprofi Georg Zimmermann über Motorräder, die den Wettbewerb verzerren, die fehlende Solidarität im Peloton - und wie er zum Tablettenkonsum in seinem Sport steht.

Interview von Johannes Aumüller

SZ PlusKönigsetappe der Tour de France
:"Ich bin tot"

Tadej Pogacar bricht auf der Königsetappe der Tour völlig ein. Der Gelb-Träger Jonas Vingegaard distanziert ihn um fast sechs Minuten, hat die Titelverteidigung quasi sicher - und grüßt vom Planeten Armstrong.

Von Johannes Aumüller

Tour de France: Kolumne "Am Straßenrand"
:Der Gendarm und das Handy

Rote Ampeln? Egal. Halteverbot? Auch. Ein Sticker auf dem Auto erlaubt einem bei der Tour fast alles. Aber nur fast.

Von Johannes Aumüller

SZ PlusRadfahrer Oskar Svendsen
:Der Mann mit dem höchsten VO₂max-Wert der Welt

Oskar Svendsen hatte das Talent, die Welt des Radsports zu erschüttern, seine körperlichen Voraussetzungen waren gigantisch. Über einen Sportler, der jetzt vielleicht um das Gelbe Trikot fahren könnte - sich aber dagegen entschied.

Von Jean-Marie Magro

Zeitfahren bei der Tour de France
:Vingegaard siegt - und demütigt Pogacar beinahe auf der Strecke

Ist die Tour entschieden? Im Einzelzeitfahren baut Jonas Vingegaard seinen Vorsprung auf fast zwei Minuten aus. Herausforderer Tadej Pogacar versucht es sogar mit einem Radwechsel - und verliert danach noch mehr Zeit.

Von Johannes Aumüller

SZ PlusTour de France
:Schneller als die Superdoper

Jonas Vingegaard und Tadej Pogacar liefern sich ein denkwürdiges Duell um den Sieg bei der Tour de France. Und sind dabei so rasant unterwegs, dass sie einen skeptischen Blick auf ihre Leistungen befeuern.

Von Johannes Aumüller

SZ PlusMeinungTour de France
:Weg da mit den Zuschauern

Der Mythos Tour de France lebt auch von der Nähe zu den Fans am Straßenrand. Aber in manchen Situationen macht sie das unnötig gefährlich.

Kommentar von Johannes Aumüller

15. Etappe der Tour de France
:Vingegaard verteidigt Mini-Vorsprung

So spannend war es selten: Auf der Etappe nach Saint-Gervais kommen die beiden Tour-Dominatoren zeitgleich ins Ziel - Jonas Vingegaard liegt weiter zehn Sekunden vor Tadej Pogacar. Verlierer der Alpen-Etappen ist der Kapitän des deutschen Bora-Teams.

Von Johannes Aumüller

Tour de France
:Erst kommen die Bilder - dann kommt der Sport

Ein kurioser Vorfall im engen Duell zwischen Jonas Vingegaard und Tadej Pogacar illustriert die erstaunlichen Prioritäten der Tour-Macher. Schöne Bilder und Nähe zu den Zuschauern scheinen bisweilen wichtiger zu sein als die Fahrer.

Von Johannes Aumüller

Cosnefroy bei der Tour de France
:Er hält an, feiert, trinkt Bier - und fährt weiter

Zehntausende Fans jubeln am Berg - ein Tour-Teilnehmer unterbricht seine Fahrt und freut sich kurz mit. Ein Gespräch mit dem Franzosen Benoît Cosnefroy über seine ungewöhnliche Party-Aktion und Alkoholkonsum während der Königsetappe.

Aufgezeichnet von Johannes Aumüller und Emil Bischofberger

Duell bei der Tour de France spitzt sich zu
:Zwei Motorräder stoppen Pogacar

Der Krimi im Kampf ums Gelbe Trikot geht weiter: Auf der bisher härtesten Etappe baut Jonas Vingegaard seinen Vorsprung auf Tadej Pogacar um eine Sekunde aus - er profitiert von einem kuriosen Zwischenfall.

Von Johannes Aumüller

Tour de France
:Mühsam ernährt sich der Tiger

Die Tour de France wird zum Sekundenthriller: Auf der Bergetappe zum Grand Colombier attackiert Tadej Pogacar erst spät. Er nimmt Jonas Vingegaard etwas Zeit ab - aber es reicht nicht fürs Gelbe Trikot. Der Däne bleibt ganze neun Sekunden vorne.

Von Johannes Aumüller

25 Jahre Festina-Skandal bei der Tour de France
:Eine Affäre, die bis heute nachwirkt

Vor 25 Jahren zerstörte der Skandal um das Festina-Team fast die Tour de France - und den Radsport gleich mit. Noch immer liegen viele Umstände um die damalige Tour im Dunkeln.

Von Johannes Aumüller

Tour de France: Kolumne "Am Straßenrand"
:"Une baguette s'il vous plaît"

Ganz Frankreich kennt nun die Helden der aktuellen Tour de France: ganz Frankreich? In einer Bäckerei in Clermont-Ferrand erkennt man den Brotkäufer und Gelb-Anwärter Tadej Pogacar nicht.

Von Johannes Aumüller

Grischa Niermann bei der Tour de France
:Ein Deutscher in Gelb - also ein bisschen

Fahrer coachen und Strategien entwickeln: Grischa Niermann hat als Sportdirektor von Jonas Vingegaards Team Jumbo-Visma großen Anteil an den Erfolgen - aus seiner Doping-Vergangenheit zieht er erstaunliche Schlüsse.

Von Johannes Aumüller

Tour de France
:Philipsen hängt wieder alle ab - auch Bauhaus

Der Belgier sprintet schon zu seinem vierten Etappensieg bei dieser Tour. Der deutsche Rad-Profi Phil Bauhaus schreibt einen weiteren Podiumsplatz in seine Statistik.

Team Bahrain bei der Tour de France
:Erinnerung an das ewige Reizthema Doping

Der Radsport tut gerne so, als habe er das pharmazeutische Betrugsproblem inzwischen im Griff. Tatsächlich lugt es bei der Tour an manchen Ecken hervor. Ein besonders markantes Beispiel: das Team Bahrain.

Von Johannes Aumüller

Tour de France
:Zimmermann verpasst knapp den Etappensieg

Der Deutsche unterliegt in Issoire dem Spanier Pello Bilbao. Die Favoriten sparen ihre Kräfte für die Alpen auf.

SZ PlusTour de France
:Streit der schnellen Männer

Der Belgier Jasper Philipsen ist der dominierende Sprinter der Tour - doch seine harte Fahrweise erbost die Konkurrenz. Das Peloton debattiert, ob es bei den Massenankünften nicht klarere Regeln braucht.

Von Johannes Aumüller

Emanuel Buchmann bei der Tour de France
:Der Edelhelfer im Meistertrikot

Emanuel Buchmann galt nach seinem vierten Platz bei der Tour 2019 viele Jahre als große deutsche Hoffnung aufs Podium. Nun ist er nicht mehr als Kapitän, sondern in dienender Funktion unterwegs - und präsentiert sich stark.

Von Johannes Aumüller

Tour de France
:Pogacar gewinnt die Sekundenschlacht am Vulkan

Der Anstieg zum mythischen Puy de Dôme liefert das nächste ungewöhnliche Kapitel im Kampf um den Sieg bei der Tour: Tadej Pogacar versetzt seinem Rivalen Jonas Vingegaard einen Stich - doch der verteidigt das Gelbe Trikot knapp.

Von Johannes Aumüller

Aus von Mark Cavendish bei der Tour de France
:Staatstrauer für die Kanonenkugel

Fast zwei Jahrzehnte lang zählte der Brite Mark Cavendish zu den besten Sprintern im Peloton: erst als Großmaul, zuletzt als Liebling - aber immer schnell. Nun endet seine Jagd nach dem alleinigen Tour-Etappenrekord mit einem Schlüsselbeinbruch.

Von Johannes Aumüller

Tour de France
:Pedersen gewinnt - Cavendish muss aufgeben

Der Däne schlägt diesmal den Belgier Philipsen im Sprint. Der Brite Mark Cavendish muss die Tour dagegen nach einem Sturz beenden - mit einem Etappensieg hätte er den alleinigen Rekord an Tagessiegen vom Belgier Eddy Merckx übernommen.

Tour de France
:Philipsen gewinnt seine dritte Etappe

Der Belgier ist auch bei der Sprintankunft in Bordeaux nicht zu schlagen. Mark Canvendish wird Zweiter, Phil Bauhaus diesmal nur Siebter.

SZ PlusTour de France
:Der Vulkan ruft

Nach 35 Jahren Pause zwingt die Tour das Peloton wieder einmal auf den Puy de Dôme, einen von Mythen umrankten Vulkan. Der Fotograf Patrick Dorckel ist an dessen Fuß aufgewachsen und erinnert sich an große Duelle des Radsports.

Von Jean-Marie Magro

110. Tour de France
:Schlagabtausch der Großmeister

Das Duell zwischen Jonas Vingegaard und Tadej Pogacar entbrennt in den Pyrenäen: Zwar erobert der Däne das Gelbe Trikot, doch Pogacar landet einen empfindlichen Wirkungstreffer. Und das deutsche Team Bora-Hansgrohe um Jai Hindley erlebt historische Tage.

Von Johannes Knuth

Tour de France
:Hindley gewinnt erste Pyrenäen-Etappe - Vingegaard macht Zeit gut

Der Australier vom deutschen Team Bora-hansgrohe erobert zudem das Gelbe Trikot. Im Duell der Favoriten auf den Gesamtsieg attackiert Jonas Vingegaard erfolgreich Tadej Pogacar.

Radprofi Victor Lafay
:Der Mann, der auf dem Berggipfel Salami kauft

Victor Lafay verzückt zum Beginn der Tour de France seine Landsleute - nicht nur wegen seines Etappensiegs. Über einen Fahrer, der eigentlich nicht ins Peloton passt, und französische Sehnsüchte.

Von Jean-Marie Magro

SZ PlusSicherheit bei der Tour de France
:Eine Tragödie, die tief in den Rennfahrerköpfen steckt

Unter dem Eindruck des Unfalltodes von Radprofi Gino Mäder stehen bei der Tour die ersten Abfahrten an. Über ein Peloton zwischen Trauer und Ängsten, kühler Betriebsamkeit und ausgeprägter Sicherheitsdebatte.

Von Johannes Aumüller

Tour de France
:Philipsen siegt erneut - Stürze auf der Rennstrecke

Der Belgier ist auch im Finale der vierten Etappe nicht zu schlagen, der Deutsche Phil Bauhaus wird Dritter. Auf der Rennstrecke von Nogaro kommen mehrere Fahrer zu Fall - offenbar vergleichsweise glimpflich.

SZ PlusMeinungTour de France
:Das verwundbare Heiligtum

Sind Reißzwecken auf der Straße nur der Anfang? Das Sicherheitsthema ist ein Dauerbegleiter der Tour de France. Und es verschärft sich in Zeiten, in denen Krawalle die Nächte in Frankreichs Städten prägen.

Kommentar von Johannes Aumüller

Gutscheine: