Royals

Neues aus den Königshäusern

Königinnen und Könige, Prinzen und Prinzessinnen, Hochzeiten, royale Babys und manchmal auch ein Skandal: das Neueste aus den Königsschlössern.

SZ-Serie "Monarchien in der Krise"
:Die Zukunft europäischer Königshäuser

Zu teuer, zu viel Macht: Europas Königshäuser müssen sich immer lauter werdender Kritik stellen. Wie lange können sich die Monarchien noch halten?

Von SZ-Autoren

Die britischen Royals

SZ PlusBritisches Königshaus
:Bilderrätsel um Kate

Eigentlich sollte das Familienfoto ein Befreiungsschlag für das britische Königshaus und die Princess of Wales werden. Doch es war allzu offensichtlich manipuliert. Über ein PR-Desaster und die Folgen.

Von Martin Wittmann

SZ PlusGroßbritannien
:Der Job ist auch, einen Witz zu machen

William, Prince of Wales, ist nun wieder öffentlich aufgetreten, früher als geplant. Er weiß, dass er seinem Volk Erleichterung zu liefern hat.

Von Michael Neudecker

SZ PlusZum Tod von Queen Elizabeth II.
:Die ewige Königin

Elizabeth II. war schon auf dem Thron, als die Mauer noch nicht gebaut und das Internet ein ferner Traum war. Sie hat das britische Königshaus verändert, und doch scheint es immer dasselbe geblieben zu sein.

Nachruf von Christian Zaschke, London

Königshäuser aus aller Welt

SZ PlusRoyals
:Wir sind die Neuen

In Europas Monarchien macht sich die nächste Generation bereit, das Repräsentieren zu übernehmen. Die jungen Royals haben mehr Freiheiten als je zuvor – doch diese haben auch ihre Grenzen.

Von Kerstin Lottritz

SZ PlusDänemark
:Die Krönung von Prinz Pinguin

In jungen Jahren galt der künftige dänische König Frederik X. als Hallodri, über den es in der Presse hieß: „Befreit uns von ihm.“ Doch das Volk hat ihm seine Eskapaden längst verziehen – was auch an seiner Frau Mary liegt.

Von Alex Rühle

SZ PlusBhutan
:Die Vorzeige-Monarchie

Sie führen ihr Land behutsam in die Moderne, bewahren die Kultur und die Natur, und schön sind sie auch noch: Warum die britischen und andere Royals auf die Königin und den König von Bhutan fast nur neidisch sein können.

Von Arne Perras

Weitere Artikel

SZ Plus"Scoop" mit Gillian Anderson
:Königliche Selbstparodie

Netflix rekonstruiert in "Scoop", wie es zu dem desaströsen BBC-Interview von Prinz Andrew kam. Das wirkliche Gespräch ist dabei kaum zu übertreffen.

Von Alexander Menden

SZ PlusJapan
:Zugeständnis an den Zeitgeist

Japans Kaiserfamilie präsentiert sich jetzt auch auf Instagram. Obwohl das so gar nicht zur ältesten Monarchie der Welt passt.

Von Thomas Hahn

Leute
:Keinen Frieden gefunden

Gary Barlow spricht über den Tod seiner Tochter, Eva Mendes über ihren Rückzug aus Hollywood, Roland Kroos ist stolz auf seinen Sohn, und Charles III. ruft zu gegenseitiger Hilfe auf.

SZ PlusSchmutz, Häme und Verschwörung im Netz
:Das Ego-Problem

Moskau, Kate, AfD: Die digitale Öffentlichkeit könnte bei vielen Themen einiges zur Aufklärung beitragen. Aber sie braucht mehr denn je: Regeln.

Von Nils Minkmar

SZ PlusMeinungBritisches Königshaus
:Eure königliche Verfügbarkeit

Kate hat berechtigte Rückzugswünsche geäußert - aber die stehen leider im starren Widerspruch zu dem, was die Briten von ihren Royals erwarten.

Kommentar von Michael Neudecker

SZ PlusBritisches Königshaus
:"Es tut mir leid!"

Unter die Genesungsbotschaften für die Princess of Wales mischen sich vereinzelte Entschuldigungen - und Hoffnungen, dass Hass und Gerüchte ein Ende haben.

Von Nadeschda Scharfenberg

Britisches Königshaus
:Viele Genesungswünsche für Herzogin Kate

Nach der Bekanntmachung ihrer Krebsdiagnose bekommt die Herzogin Nachrichten aus der ganzen Welt. Auch Harry und Meghan melden sich zu Wort.

SZ PlusBritisches Königshaus
:Ein neues "annus horribilis"

Fürstin Kate hat Krebs, der König hat Krebs. Es sind Wochen voller schlechter Nachrichten für das britische Königshaus. Warum die Familie so lange brauchte, bis sie mit der Nachricht an die Öffentlichkeit ging.

Von Michael Neudecker

Großbritannien
:Britisches Königshaus: Kate gibt Krebs-Diagnose bekannt

Seit Wochen wurde weltweit über den Zustand der Princess of Wales spekuliert. Die 42-Jährige unterzieht sich derzeit einer Chemotherapie. Nun hat sich König Charles zu Wort gemeldet.

SZ PlusGroßbritannien
:Die Windsors und wir

Herzogin Kate war wochenlang verschwunden. Nun ist klar: Sie hat Krebs. Warum das vorangegangene Spektakel in den Medien vor allem der Regierung genutzt hat.

Gastbeitrag von A. L. Kennedy

Leute
:Kate geht einkaufen

Ein Video der Princess of Wales löst Aufregung aus, Fabien Ferré erkocht sich auf Anhieb drei Sterne, und Dua Lipa mag unangenehme Begegnungen.

Leute
:Ein Schuh aus der Vergangenheit

Reinhold Messner bekommt ein Kleidungsstück seines Bruders zugeschickt, Meghan macht jetzt in Marmelade, und David Guetta fühlt Liebe in der Luft.

Aktuelles Lexikon
:Thurn und Taxis

Das Haus gilt als Erfinder des europäischen Postwesens, was ihm Titel und Reichtum einbrachte. Heute fallen Teile davon auch mal mit ihrer Nähe zum rechten Milieu auf.

Von Matthias Köpf

SZ PlusRoyals in den Medien
:Was soll man den Herrschaften noch glauben?

Die Bildmanipulation des britischen Königshauses bestärkt ein tiefes Misstrauen gegen Medien. Das ist ein ernsthaftes Problem, nicht nur für die Royals.

Von Alexander Menden

Leute
:Getrennter Auftritt

Harry und William gehen sich lieber aus dem Weg. Manuel Neuer ist Vater geworden - und zwei Dschungelcamper ein Paar.

Leute
:Papas peinliche Netzhemden

Lenny Kravitz' Tochter Zoë schämte sich als Kind für die Kleider ihres Vaters, Camilla besitzt jetzt eine Camilla-Barbie, und Bodo Ramelow lernt von Lamas.

SZ PlusManipulierte Fotos
:Was ist denn hier passiert?!

Mehrere Nachrichtenagenturen müssen ein Familienfoto von Kate und deren Kindern wegen dringenden Manipulationsverdachts zurückziehen. Eine Bildanalyse.

Von Ann-Marlen Hoolt und Carolin Werthmann

Britisches Königshaus
:Kate bittet wegen Foto-Manipulation um Entschuldigung

Es geht um eine Kinderhand: Mehrere Agenturen haben das erste offizielle Bild der Frau des Thronfolgers nach deren Operation zurückgezogen. Nun gibt sie zu, wie viele Amateurfotografen "gelegentlich mit der Bearbeitung" zu experimentieren.

Leute
:Olaf, der Meal-Prepper

Der Bundeskanzler hat ein Geheimrezept, das er für Besuch vorbereitet, Herzogin Meghan wundert sich über Frauen, die online andere Frauen mit Hass überschütteten, und Werner Herzog gibt Erziehungstipps.

Leute
:Kates Onkel lästert im Big-Brother-Container

Gary Goldsmith zieht vor laufender Kamera über Harry und Meghan her, DJ Calvin Harris bekämpft seinen Jetlag mit rohen Eiern, und Jennifer Garner hat einen Hund namens Katze.

Leute
:"Ihr ahnt nicht, was das für mich bedeutet"

Die Sängerin Raye triumphiert bei den Brit Awards, Hape Kerkeling mag es gerne thailändisch und Königin Camilla braucht eine Pause.

Hohe Ehrung
:Ritterschlag für Vladimir Jurowski

King Charles III. ernennt den Generalmusikdirektor der Bayerischen Staatsoper zum Honorary Knight Commander of the Most Excellent Order of the British Empire.

Von Jutta Czeguhn

Royals
:Prinz Harry verliert Rechtsstreit um besseren Polizeischutz

Als der Sohn von König Charles III. vor vier Jahren aus Großbritannien weggezogen ist, wurde auch sein Sicherheitsstatus herabgestuft. Das wollte Harry nicht hinnehmen - und scheitert jetzt mit einer Klage.

Leute
:Sehnsucht nach Duplo und Currywurst

Claudia Schiffer vermisst in England deutsches Essen, Michael J. Fox rührt im Rollstuhl zu Tränen, und Hazel Brugger nimmt ihr zweites Kind mit Humor.

Großbritannien
:König Charles dankt für Unterstützung nach Krebsdiagnose

Am Montag hatte der Buckingham-Palast die Krankheit des Königs bekannt gemacht. Nun wendet sich der Monarch erstmals an die Öffentlichkeit.

SZ PlusGroßbritannien
:Sorge um König Charles

Der britische Monarch ist an Krebs erkrankt, Prinz Harry soll nach Medienberichten aus den USA eingeflogen sein, Fotografen sollen Abstand halten. Selbst sagt der 75-Jährige, er wolle so schnell wie möglich in die Öffentlichkeit zurückkehren.

Von Michael Neudecker

SZ PlusMedizin
:Fühlt euch mitgenommen

Charles III. hat Krebs - und geht damit an die Öffentlichkeit. Wofür steht die neue Transparenz bei der Gesundheit von Herrschern?

Von Werner Bartens

SZ PlusGroßbritannien
:Es lebe der König

King Charles III. hat Krebs, das lässt der Palast in erstaunlicher Offenheit verkünden, nur sagt er das Entscheidende nicht: Um was für einen Krebs es sich handelt. Es bleibt ein Land in Sorge.

Von Michael Neudecker

Krebserkrankung von König Charles
:Regierungschefs weltweit wünschen schnelle Genesung

Der britische Premier Rishi Sunak äußert sich im Radio zur Krebsdiagnose des britischen Königs, die internationale Politik nimmt ebenfalls Anteil.

Großbritannien
:König Charles an Krebs erkrankt

Das teilt der Buckingham-Palast mit. Die Erkrankung wurde bei einer anderen Untersuchung entdeckt. Britische Medien berichten, Prinz Harry wolle aus den Vereinigten Staaten einfliegen.

SZ PlusGroßbritannien
:"Allein ihr Anblick macht die Welt schöner"

William gilt vielen als größte Hoffnung für die britische Monarchie, weil er die skandalfreie Kate an seiner Seite hat. Und deshalb versetzt ihr mysteriöser Klinikaufenthalt das Königreich so sehr in Aufregung.

Von Michael Neudecker

Leute
:Plötzlich königlich

Bob Odenkirk erfährt, dass er mit Charles III. verwandt ist, Dominic West ist froh, dass er nicht länger Charles spielt, und ein Esel aus Sachsen ist der König seiner Art.

Leute
:Kate erholt sich zu Hause

Die Frau des britischen Thronfolgers ist fast zwei Wochen nach ihrer OP aus dem Krankenhaus entlassen worden, die dänische Königin Mary zeigt sich beim Handball partyhittauglich, und Pharrell Williams wird eine Lego-Figur.

Leute
:"Sie ist mein kleiner Schatz"

Dolly Parton ist parteiisch, Austin Butler schaut Filme immer zweimal an, und King Charles nimmt Einfluss aus dem Krankenhaus.

Leute
:Eine Frau für alle Felle

Claudia Schiffer transportiert ihre Katze über den roten Teppich. Eva Mendes verteidigt ihren Mann Ryan Gosling. Und die britische Herzogin Sophie fordert Freiheit für die Tampons.

SZ PlusSüdostasien
:Der Wechselkönig

In Malaysia folgt die Monarchie einem Rotationsprinzip, alle fünf Jahre besteigt ein neuer Regent den Thron. Diesmal an der Reihe: Ibrahim Ismail, Sultan von Johor, ein Mann mit Lokführerschein, einem Fuhrpark aus 379 Fahrzeugen und großen Plänen.

Von Arne Perras

SZ PlusPodcast
:Ihre Majestät empfehlen

Seit der Krönung von Charles ändert das britische Königshaus seine Medienstrategie. Motto: Charmeoffensive. Königin Camilla will sich jetzt in einem neuen Bücher-Podcast nahbar geben.

Von Alexander Menden

Britisches Königshaus
:Charles III. muss ins Krankenhaus

Das Königshaus teilt mit, dass der Monarch an der Prostata behandelt wird. Kurz zuvor war bekannt geworden, dass seine Schwiegertochter Kate wegen einer Bauch-Operation alle Termine abgesagt hat.

Leute
:Eine Riesin mit 1,80

Nicole Kidman wurde wegen ihrer Körpergröße gehänselt, der Prinz von Brunei feiert zehn Tage lang Hochzeit, und King Charles III. gibt es für seine Untertanen nun auch eingerahmt und kostenlos.

SZ PlusDänemark
:Auf den Thron mit Tränen

Margrethe II. dankt ab, Frederik X. ist neuer König von Dänemark. Und ganz Kopenhagen, wo Hunderttausende jubeln, wirkt an diesem Sonntag beschwipst, beseelt, beflügelt.

Von Alex Rühle

Thronwechsel in Dänemark
:Küsschen für den neuen König

Alles verläuft nach Plan, kurz und knackig geht der Thronwechsel in Dänemark über die Bühne: Dänemarks Königin Margrethe II. hat nach 52 Jahren abgedankt. Ihr Sohn, König Frederik X., verdrückt auf dem Balkon ein paar Tränchen. Die Bilder.

Von Kerstin Lottritz

Aktuelles Lexikon
:Abdankung

Wenn Regenten vor ihrem Tod gehen, ist das selten mit allgemeinem Wohlgefühl verbunden. Anders nun in Dänemark.

Von Marcel Laskus

Leute
:Mary wird Königin

Der dänische Palast gibt die neuen Titel der königlichen Familie bekannt, und Cillian Murphy konnte "Oppenheimer" nur dank Emily Blunt ertragen.

SZ PlusMeinungMonarchie
:Die Kunst des Abgangs

Mehr als 50 Jahre im Amt, das muss man erst einmal schaffen. Doch Königin Margrethe II. von Dänemark meistert auch den viel schwereren nächsten Schritt.

Kommentar von Alex Rühle

Mitten in Bayern
:Der Franke war's!

Jetzt muss er bald wieder raus, der Weihnachtsbaum. Aber wer ist eigentlich zuständig für den Weltsiegeszug eines nadelnden, eminent feueranfälligen Gewächses mitten im Wohnzimmer?

Glosse von Olaf Przybilla

SZ PlusDänemark
:Vornehmer kann man nicht abdanken

Königin Margrethe II. hört auf. In ihrer Neujahrsansprache, die traditionell Traumquoten im TV genießt, kündigt die beliebte Monarchin ihren Rückzug an, im Januar soll Schluss sein. Ein Vorbild auch für andere Königshäuser im Norden?

Von Alex Rühle

Dänemark
:Königin Margrethe II. kündigt überraschend Abdankung an

Die 83-Jährige will am 14. Januar zurücktreten. Das kündigt sie völlig überraschend bei ihrer Neujahrsansprache an.

Leute
:"Es macht mich so glücklich"

Shakira hat jetzt ein riesiges bauchtanzendes Ebenbild, Prinz Louis endlich lange Hosen und Matthias Schweighöfer ein Hosenproblem.

Leute
:Fergeben und fergessen

Sarah Ferguson besucht erstmals nach 31 Jahren Pause den königlichen Weihnachtsgottesdienst, Victoria Beckham schenkt ihrem Mann Hühner, und Kim Kardashian wickelt ihre Päckchen in Unterwäsche-Stoff.

SZ PlusGeschichte: Juden in Deutschland
:Erst der Adelstitel, dann die Diskriminierung

Im Zeitalter der Emanzipation stiegen einzelne jüdische Deutsche in den Adel auf. Doch der wachsende Antisemitismus der Kaiserzeit verschonte auch sie nicht. Selbst die Erfolgsstory der Rothschilds ist davon geprägt.

Von Christoph Slangen

Gutscheine: