Konzentrationslager Vor 80 Jahren begann das Leiden in Buchenwald Befreiung des Konzentrationslagers Dachau im April 1945

Wer nicht arbeiten konnte, wurde umgebracht: Im KZ Buchenwald perfektionierte die SS ihre furchtbare Systematik. Die ersten Gefangenen mussten das Lager selbst bauen. mehr...

Nationalsozialismus NS-Zeit NS-Zeit Wurzeln des Widerstands

Glaube, Drogen, Heldentum: Was gab einzelnen die Kraft, sich gegen den Nationalsozialismus aufzulehnen? Eine Konstanzer Historikerin legt eine Psychologie der "Weißen Rose" vor. Von Jakob Wetzel mehr...

Nationalsozialismus Yonatan Langer Yonatan Langer Der Jude, der früher ein Nazi war

Er hat jahrelang gegen Ausländer gehetzt, in SS-Männern sah er Helden. Dann stieg Yonatan Langer aus der Neonazi-Szene aus - und wurde Jude. Was trieb ihn an? Von Thorsten Schmitz mehr...

Holocaust NS-Prozess NS-Prozess Erstmals wird Richtern in NS-Verfahren Leitung entzogen

Exklusiv Den drei Neubrandenburger Richtern wird Befangenheit vorgeworfen. In dem Prozess ist der ehemalige SS-Sanitäter Hubert Z. wegen Beihilfe zum Mord in mehr als 3000 Fällen angeklagt. Von Lena Kampf mehr...

Otto Wels als Redner, 1932 Ermächtigungsgesetz  SPD FOTO: SZ Photo Buchvorstellung Aufstand der Anständigen

Die SPD-Fraktion im Reichstag stellte sich 1933 geschlossen Hitlers Ermächtigungsgesetz entgegen. Der Historiker Klaus Schönhoven zeichnet die vergessenen Schicksale der Abgeordneten in einem Buch nach. Von Markus Mayr mehr...

Angehörige des BDM grüßen NS-Prominenz Nationalsozialismus Der Hitler-Gruß pervertiert menschliche Kommunikation

Soziologe Tilman Allert seziert den "Deutschen Gruß" - und analysiert so den Hitler-Staat auf bestürzende Weise. Rezension von Robert Probst mehr...

Adolf Hitler mit Albert Speer, 1935 Rüstungsminister im Dritten Reich Das Ende der Mythen um Albert Speer

Eine Biografie über Hitlers Lieblingsarchitekten beendet ein für alle Mal jene Erzählungen, die noch lange nach Ende des Zweiten Weltkriegs kursierten. Buchkritik von Robert Probst mehr...

Der frühere Auschwitz-Wachmann Reinhold Hanning Kriminalität Früherer Auschwitz-Wachmann Hanning ist tot

Ein Gericht befand ihn der Beihilfe zum Massenmord für schuldig. Bevor das Urteil rechtskräftig werden konnte, starb der ehemalige SS-Mann nun im Alter von 95 Jahren. mehr...

Dutschke,Vietnam-Demo Berlin Bilder
68er-Bewegung "Ein Angriff auf unsere Generation"

Den Tod von Benno Ohnesorg am 2. Juni 1967 erlebte Tom Koenigs als Dammbruch. Bald endet für den Grünen die politische Laufbahn - einem der letzten 68er. Hat sich der Marsch durch die Institutionen gelohnt? Von Thomas Hummel, Berlin mehr...

Student Ohnesorg bei Anti-Schah-Demo erschossen Bilder
68er Bewegung Die wilden 67er

Der Tod von Benno Ohnesorg am 2. Juni 1967 war der Auftakt dessen, was wir heute als "68er Bewegung" kennen. Er verwandelte den Protest der linken Studenten in eine breite antiautoritäre Revolte, die ganz Deutschland erfasste. Von Norbert Frei mehr...

Gedenken an Benno Ohnesorg, 1967 Bilder
68er-Bewegung "68 hat die Gesellschaft bis in ihre Tiefe verändert"

Wolfgang Kraushaar gilt als Chronist der 68er-Bewegung. Ein Interview über das, was die Studentenrevolte vor 50 Jahren auslöste, was geblieben ist und warum sich die AfD so stark an dieser Generation abarbeitet. Interview von Lars Langenau, Hamburg mehr...

SPAIN-AMICAL MAUTHAUSEN-MARCO Falscher KZ-Überlebender Enric Marco Hochstapler des Holocaust

Er klang authentischer als die echten Deportierten: Der Spanier Enric Marco gab sich über Jahre hinweg als KZ-Überlebender aus. Schriftsteller Javier Cercas seziert die Lügengeschichte. Von Sebastian Schoepp mehr...

A view of the Sobibor train station in Poland Holocaust Massiv motivierte Massenmörder

Treblinka, Sobibór und Bełżec: Die Täter, die den Holocaust in den Vernichtungslagern vorantrieben, empfanden absolute Handlungsfreiheit, wie neue Bücher belegen. Rezension von Ludger Heid mehr...

Bundesverteidigungsministerin von der Leyen  in Illkirch Bundeswehr Generalinspekteur ordnet Durchsuchung aller Kasernen an

Inspekteure sollen nach Wehrmachtsandenken in Bundeswehrgebäuden suchen. Verteidigungsministerin von der Leyen sieht den Ruf der Armee in Gefahr. mehr...

Bundeswehr-Kreuz Militär-Tradition So viel Wehrmacht steckt in der Bundeswehr

Noch in den 1960er-Jahren wurden Kasernen nach Wehrmachtsgrößen benannt. Und auch heute stören sich manche Bundeswehrsoldaten nicht daran. Von Barbara Galaktionow, Oliver Das Gupta und Joachim Käppner mehr...

Ticketverkauf zur Maikundgebung auf dem Tempelhofer Feld 1933 Ein Bild und seine Geschichte Wie die Nazis den 1. Mai vereinnahmten

Im Jahr 1933 machen die Nationalsozialisten den Tag der Arbeit offiziell zum Feiertag. Doch statt um Klassenkampf soll es künftig um die Feier der "Volksgemeinschaft" gehen, Feuerwerk und Eintrittskarten inklusive. Von Barbara Galaktionow mehr...

Holocaust Holocaust-Gedenktag in Israel Holocaust-Gedenktag in Israel Gabriel erinnert an die Opfer

Außenminister Gabriel betont am Holocaust-Gedenktag in Israel die Verantwortung Deutschlands. mehr...

Österreich Studie Viele Österreicher wünschen sich einen starken Führer

Im Nachbarland zeigt sich ein alarmierender Trend: Einer Studie zufolge wenden sich immer mehr Menschen von der Demokratie ab, 31 Prozent sehen auch Gutes in der NS-Zeit. Von Cathrin Kahlweit mehr...

SZ-Magazin Kritische Edition von Mein Kampf "Ich sehe Schnittmengen zwischen Trump und Hitler"

Der Historiker Christian Hartmann brachte 2016 eine kritische Edition von "Mein Kampf" heraus. Der Erfolg überraschte ihn - obwohl er erschreckende Parallelen zur heutigen Weltlage sieht. Interview von Till Krause mehr... SZ-Magazin

Tayyip Erdogan Nazi-Vergleiche Nazi-Vergleiche Was Erdoğan und die AfD gemein haben

Der bewusst herbeischwadronierte Konflikt mit Deutschland ist ein Teil des türkischen Wahlkampfs; die Regierung will mit großer Klappe und Machogehabe Stärke demonstrieren. Das ist ärgerlich, kratzt am Selbstverständnis - und birgt Gefahren. Kommentar von Kurt Kister mehr...

Nationalsozialismus Holocaust Holocaust Griechenland erinnert an die deutsche Besatzung

In Thessaloniki soll ein Gedenkzentrum für die von Nationalsozialisten ermordeten Juden der Stadt entstehen. Dass in das Projekt auch Geld aus Deutschland fließt, hat für Schwierigkeiten gesorgt. Von Mike Szymanski mehr...

DEMONSTRATION GEGEN RECHTSKONSERVATIVE REGIERUNG IN WIEN Österreich Kein Platz für Helden vor der Wiener Hofburg

"Platz der Demokratie" oder "Platz der Republik" soll der historisch belastete Heldenplatz künftig heißen - wenn es nach dem Kultusminister geht. Die Bürger haben andere Vorschläge. Von Cathrin Kahlweit mehr...

Hitlers Geburtshaus in Braunau Hitler-Geburtshaus "Braunau braucht ein Branding, das stärker als Hitler ist"

Wer an das österreichische Braunau denkt, denkt an Adolf Hitler. Andreas Maislinger will das ändern - seit mehr als 15 Jahren verfolgt er einen bestimmten Plan für das Geburtshaus. Interview von Leila Al-Serori mehr...

Jens Rommel Chefermittler gegen NS-Verbrecher "Wir konzentrieren uns auf das, was juristisch noch möglich ist"

Wie spürt man noch lebende Naziverbrecher auf? Oberstaatsanwalt Jens Rommel über Mordermittlungen nach mehr als 70 Jahren und warum er die Digitalisierung von 1,7 Millionen Karteikarten für Zeitverschwendung hält. Interview von Martin Anetzberger und Oliver Das Gupta mehr...

On Holocaust Day, Commemorating Homosexual Victims Simon-Wiesenthal-Zentrum "Jahrzehntelanges Versagen" Österreichs bei Verfolgung von NS-Tätern

Kein einziger NS-Kriegsverbrecher sei dort in den vergangenen 40 Jahren verurteilt worden, kritisiert das Simon-Wiesenthal-Zentrum. Sehr positiv sieht es hingegen Deutschland. mehr...