Antijudaismus So wurden Juden im Westen seit jeher gehasst Anderl von Rinn Antisemitismus Antijudaismus Ritualmord-Legende Katholische Kirche Tirol

US-Historiker David Nirenberg belegt, wie Juden seit 2000 Jahren in ganz Europa diskriminiert und verfolgt wurden. Gibt es eine westliche Tradition des Antijudaismus? Von Stephan Speicher mehr... Buchrezension

Österreich Regierung will Gemeinden zur Aufnahme von Flüchtlingen zwingen

Viele Bürgermeister in Österreich wehren sich mit Händen und Füßen gegen Flüchtlingsunterkünfte. In Zukunft soll sich keine Gemeinde mehr drücken können. Von Ruth Eisenreich mehr...

Migrants walk near a wall that is marked with the word 'Calais' as they advance towards the Channel Tunnel access near Calais Calais Hauptstadt der Flüchtlingskrise

Hunderte Menschen versuchen jeden Tag, von Calais aus nach Großbritannien zu gelangen. Die Stadt hat ihren Hafen in eine Festung verwandelt, die örtlichen Politiker fühlen sich von Europa im Stich gelassen. Von Paul Munzinger, Calais mehr... Report

Kurdenkonflikt Irakische Kurden fordern PKK zum Abzug auf

Der Präsident der Autonomieregion Kurdistan im Nordirak will die Kurdische Arbeiterpartei PKK loswerden - und so die Bevölkerung vor türkischen Luftangriffen schützen. mehr...

Generalbundesanwalt Harald Range Generalbundesanwalt in der Kritik Reizfigur Range

Auf Harald Range prasselt die Kritik, weil er gegen Journalisten wegen Landesverrats ermittelt. Über einen erfahrenen Juristen, der auch wegen seines Parteibuchs zu seinem Posten kam. Von Oliver Das Gupta mehr... Porträt

Friseur Neue Gesetze und Regelungen Was sich im August ändert

Änderungen beim Bleiberecht, Mindestlohn auch für Friseure und die Mietpreisbremse in Bayern: Am 1. August treten einige Gesetzesänderungen in Kraft. mehr...

Münchner Neueste Nachrichten Zeitung 1. August 1915 1. Weltkrieg Zeitung vom 1. August 1915 Als der deutsche Kaiser seine Unschuld beteuerte

Deutsche Erfolge überall, Trunksucht in Frankreich - und Kaiser Wilhelm II., der behauptet den Ersten Weltkrieg nicht gewollt zu haben: Was am 1. August vor 100 Jahren in der SZ-Vorgängerzeitung stand. Von Barbara Galaktionow mehr...

Generalbundesanwalt Harald Range Ermittlungen gegen Netzpolitik.org Martialisches, äffisches Machtgehabe

Mit den Ermittlungen gegen Netzpolitik.org hilft Generalbundesanwalt Range den Sicherheitsbehörden, von ihren Unzulänglichkeiten abzulenken. Von Heribert Prantl mehr... Kommentar

Thüringen Eine Bürgerwehr macht Angst

"Macht die Türen zu": Die Einwohner im thüringischen Gerstungen wollen ihren Ort besser schützen. Vor allem vor Migranten. Von Antonie Rietzschel mehr... Report

Bundesparteitag der Grünen Ermittlungen gegen Netzpolitik.org Özdemir attackiert Generalbundesanwalt

Exklusiv "Völlig unverhältnismäßig" - der Grünen-Chef kritisiert die Ermittlungen gegen Netzpolitik.org. Wenn Range Landesverrat mit Aufklärung verwechsle, sehe das nach einem Ablenkungsmanöver aus, sagt Özdemir der SZ. mehr...

Protests after arson attack that killed Palestinian infant Nahost-Konflikt UN-Generalsekretär verurteilt Anschlag im Westjordanland

Der Tod eines palästinensischen Kleinkindes bei einem Anschlag im Westjordanland sorgt für Empörung. UN-Generalsekretär Ban appelliert an die Konfliktparteien. Tausende Palästinenser gehen aus Wut auf die Straße. mehr...

Heiko Maas gibt Statement zu 'Netzpolitik.org' Vorwurf des Landesverrats Der Justizminister zweifelt

Heiko Maas sagt lange nichts zum Verfahren gegen Netzpolitik.org. Dies zeigt, wie unangenehm der Regierung das gewaltige Medienecho ist. Dann findet der SPD-Politiker erstaunlich deutliche Worte. Von Robert Roßmann, Berlin mehr... Analyse

Die Werkzeuge des Völkermords, so arrangiert, dass sie die Zahl 1915 ergeben: Eine Frau spiegelt sich in Jerewan in einer der Plakatwände, die in der ganzen Stadt hängen. Genozid-Erinnerung in Armenien Zusammengeschweißt durch 100-jähriges Leid

Der Völkermord von 1915 hat die Armenier traumatisiert, ihren Zusammenhalt jedoch auch gestärkt. Denn der Genozid durchdringt alles, auch Kunst und Religion. Von Paul Katzenberger, Jerewan mehr... Report

Blog Netzpolitik.org Vom Landesverräter zum Preisträger

Der Generalbundesanwalt wirft Netzpolitik.org Landesverrat vor. Nächste Woche schon sollen die Macher der Plattform für ihre Arbeit ausgezeichnet werden. Von der Bundesregierung. mehr...

Calais migrant crisis Flüchtlinge Calais wird zu Camerons Bewährungsprobe

TV-Bilder von Flüchtlingen, die über Zäune klettern, schüren in Großbritannien die Angst vor unkontrollierbarer Einwanderung. Dabei hat Premier Cameron versprochen, die Zahl der Immigranten zu verringern. Von Björn Finke , London mehr... Analyse

Griechenland Tsipras bestätigt "Plan B" und nimmt Varoufakis in Schutz

"Suchen Sie nicht nach Skandalen bei Varoufakis", sagt der griechische Premier über seinen Ex-Finanzminister. "Sie können ihn nicht anklagen, dass er ein Gauner ist." mehr...

Ermittlungen gegen "netzpolitik.org" Maas zweifelt an Landesverrat-Vorwurf

Große Empörung über das Verfahren gegen netzpolitik.org: Ex-Bundesrichter Nešković sieht Justizminister Maas in der Pflicht. Der sieht die Ermittlungen gegen den Blog mit Skepsis. Von Markus C. Schulte von Drach mehr...

Ermittlungen wegen Landesverrats Spendenzusagen für Netzpolitik.org schnellen in die Höhe

Das Strafverfahren wegen Landesverrats hat positive Nebenwirkungen: Neben "viel Solidarität" sieht Blogger Beckedahl die Chance auf finanzielle Unterstützung. Von Markus C. Schulte von Drach mehr... Interview

Flüchtlinge versuchen von Calais aus den Eurotunnel zu erreichen Bilder Video
Flüchtlinge in Calais Richtung Tunnel, jede Nacht

Tausende Flüchtlinge sind im nordfranzösischen Calais gestrandet. Jeden Abend machen sich einige Hundert auf den Weg zum Eurotunnel, in Richtung Zukunft. Nicht alle kommen zurück. Von Paul Munzinger, Calais mehr... Reportage

Wikileaks-Dokumente NSA spionierte japanische Regierung aus

Exklusiv Der US-Geheimdienst bespitzelte in Japan die Regierung - und wohl auch Großkonzerne. Das geht aus geheimen Dokumenten hervor, die Wikileaks veröffentlicht hat und die die SZ vorab einsehen konnte. Von John Goetz, Berlin, und Christoph Neidhart, Tokio mehr...

Mehr Artikel aus dem Ressort Politik