'Dogs of Berlin' Premiere In Berlin
jetzt
Serien

Warum deutsche Serien in Deutschland keine Chance haben

Die neue Netflix-Produktion "Dogs of Berlin" wird grade von Filmkritikern und Publikum zerrissen. Ein gängiger - und oft unfairer - Reflex.

Von Victor Redman

Game of Thrones
jetzt
Game of Thrones

Studie untersucht Überlebenschancen in Westeros

Von 330 Charakteren starben mehr als die Hälfte. Eine weitere Erkenntnis: Je loyaler man ist, desto gefährlicher lebt man in der Serie.

Intimitäts-Koordinator

Die Zeit der Ausreden ist vorbei

Wenn in den USA intime Film- und Serienszenen gedreht werden, sind seit Kurzem oft spezielle Beraterinnen vor Ort. Sie sollen sicherstellen, dass es am Set keine Übergriffe gibt.

Von Jürgen Schmieder, Los Angeles

'Dogs of Berlin'
Serie "Dogs of Berlin"

Und am Ende brennt Berlin

Die neue Netflix-Serie mit Fahri Yardim erzählt von der Berliner Wett- und Drogenmafia und vom Rechtsruck in Deutschland. Viel angsteinflößender als alle Neonazis und Gangster ist aber Katrin Sass als rechte Oma.

Von Kathrin Hollmer

Kidding
"Kidding" auf Sky

Jim Carrey hat seine perfekte Rolle gefunden

Denn in der Serie "Kidding" schneidet er nicht nur die exzentrischsten Grimassen der Branche. Er beweist auch, wie gut er öffentliche Personen darstellen kann, die um ihr Privatleben ringen.

Von Benedikt Frank

8 Bilder
Fernsehen und Streaming

Das sind die besten Serien des Monats

"Das Boot" ist hochprofessionell auf Weltmarktgängigkeit hin inszeniert. Und in "Homecoming" spielt Julia Roberts zum ersten Mal die Hauptrolle in einer Serie.

Von SZ-Autoren

´Das Boot"
"Das Boot" auf Sky

Eine Serie wie ein gut geölter Torpedo

Die Serie "Das Boot" will keine Kopie von Wolfgang Petersens Film sein - und ja, es gibt darin sogar Frauen. Warum wirkt das Ergebnis trotzdem so wenig originell?

Von Kathleen Hildebrand

FILE PHOTO: Directors Joel Coen and Ethan Coen pose for a photo in Los Angeles
Ethan und Joel Coen

"Veränderung lässt sich nicht per Verordnung erzwingen"

Die Regisseure Ethan und Joel Coen sind bekannt für ihre ganz eigene Art des Erzählens. Ein Gespräch über das Arbeiten für Netflix, die Liebe zum Western und Diversität im Filmgeschäft.

Von Patrick Heidmann

Hana Geißendörfer mit Vater Hans W Geißendörfer beim Publikums Event Lindenstraße Kult in Serie i
Produzenten der "Lindenstraße"

"Wir wären bereit weiterzumachen, mit wem auch immer"

Nach 34 Jahren stellt die ARD die Sonntagabend-Serie "Lindenstraße" ein: Die Produzenten Hana und Hans W. Geißendörfer halten die Begründung für vorgeschoben.

Interview von Hans Hoff

Lindenstraße, Folge 1; Lindenstraße Familie Beimer
ARD

Die Zeit ist an der "Lindenstraße" vorbeigezogen

Die "Lindenstraße" provozierte, sie ging durch Shitstorms, als diese noch nicht so hießen. Aber irgendwann war sie nicht mehr ihrer Zeit voraus, sondern spiegelte nur noch, was war.

Von Hans Hoff

Lindenstraße 9 Bilder
Aus für die "Lindenstraße"

Nie wieder Mutter Beimer

Morddrohungen aus Bayern, heile Welt und Besuch aus Hollywood: 34 Jahre lang sezierte die "Lindenstraße" den deutschen Alltag, nun soll sie abgesetzt werden. Unvergessene Momente und Personen.

Von Carolin Gasteiger

Standfotos Dreharbeiten 'Milk & Honey'
"Milk & Honey" auf Vox

Wohlfühlambiente in Werbeclip-Ästhetik

Escort-Service statt Chemotherapie: Mit der Serie "Milk & Honey" möchte Vox seinen "Club der roten Bänder" beerben. Lässt sich der Erfolg wiederholen?

Von Hans Hoff

Die Bergretter
TV-Phänomen Bergserien

Das Motto lautet: Wirkung vor Authentizität

Serien wie "Die Bergretter" faszinieren die Fernsehzuschauer, die selbst nie in solche Notlagen geraten wollen. Doch die waghalsigen Rettungsaktionen entsprechen nicht immer der Realität.

Von Titus Arnu

Neue Amazon-Serie

"Homecoming" hat, was fast allen Serien fehlt

Nämlich Humor, Leichtigkeit - und Julia Roberts. Die spielt in der bemerkenswerten Thrillerserie eine Therapeutin für Soldaten mit posttraumatischer Belastungsstörung.

Von Patrick Heidmann

jetzt got
jetzt
Sex in Serien

HBO will Schauspielern Sexszenen erleichtern

Der Sender, gefeiert für sexlastige Serien wie "Game of Thrones", engagiert Experten, die Darsteller bei intimen Szenen unterstützen. Eine junge Schauspielerin hatte diese Neuerung angestoßen.

Robin Wright, 6
"House of Cards" auf Sky

Skrupelloser als Frank Underwood ist nur Claire Underwood

"House of Cards" geht ohne Kevin Spacey in die finale Staffel. Robin Wright übernimmt - und sie ist im US-Präsidentenamt noch skrupelloser, noch berechnender, noch durchtriebener.

Von Jürgen Schmieder, Los Angeles

Serien-Aussteiger

Adieu, Ihr Protagonisten!

Und raus bist du: "House of Cards" geht ohne Kevin Spacey als Frank Underwood in die finale Staffel. Es ist nicht die einzige Serie, die ohne ihre Hauptfigur auskommt. Eine Auswahl.

Von SZ-Autorinnen

Welt als Serie SPD
jetzt
Die Welt als Serie

Die Strombergisierung der SPD

Manche Ereignisse schreien nach einer eigenen Serie - wir denken sie uns aus. Heute: der Niedergang der Sozialdemokraten.

Von Friedemann Karig

5 Bilder
Fernsehen und Streaming

Das sind die besten Serien des Monats

In "The Romanoffs" wird klar, was unverdiente Privilegien aus Menschen machen. Und "Bodyguard" jagt hochspannend von einem Plot-Twist zum nächsten.

Von SZ-Autoren

1
Netflix-Serie "Sabrina"

Dunkler, feministischer und politischer denn je

In der Neuauflage der 90er-Sitcom "Sabrina" ist die halbsterbliche Titelheldin kaum wiederzuerkennen - und damit stellvertretend für viele Teenieserien.

Von Alexandra Belopolsky

"Bodyguard" auf Netflix

Spannender als die letzten drei Bond-Filme zusammen

Eine Serie, die etwas auf sich hält, erzählt heute langsam und differenziert. Die britische Serie "Bodyguard" tut genau das Gegenteil. Gerade deshalb verschlingt man sie so begeistert.

Von Luise Checchin

TV-Serie 'In aller Freundschaft', 20. Jubiläum, Fanfest in Leipzig, 20.10.2018 Thomas Rühmann, Andrea Kathrin Loewig, Bernhard Bettermann (v.l.n.r.), TV-Serie 'In aller Freundschaft', 20. Jubiläum, Fanfest in Leipzig, 20.10.2018 Foto ©Stephan Gabriel
"In aller Freundschaft" wird 20

Das Geheimnis der Sachsenklinik

Seit 20 Jahren erkranken und genesen Patienten in der MDR-Serie "In aller Freundschaft", fünf Millionen Zuschauer schalten ein. Ein Besuch am Set und die Frage an Chefarzt Heilmann: Woran liegt das?

Von Ulrike Nimz

´Deutschland 86" bei Amazon Prime Video
Serie "Deutschland 86"

Mondän wie sonst vielleicht nur das "Traumschiff"

In der Fortsetzung von "Deutschland 83" ist das fremde Land nicht mehr Westdeutschland, sondern Südafrika. Das Ergebnis ist unverkrampft, ironisch - und macht einfach Spaß.

Von Nicolas Freund

´Deutschland 86" bei Amazon Prime Video
Florian Cossen und Arne Feldhusen im Interview

"Ich bin nur Gast in diesem Universum"

Die Regisseure Florian Cossen und Arne Feldhusen haben "Deutschland 86" inszeniert und sich für die von RTL zu Amazon gewanderte DDR-Serie auf ungewöhnliche Arbeitsbedingungen eingelassen.

Interview von David Denk

JOHN GOODMAN, LAURIE METCALF
US-Sitcom "The Conners"

"Roseanne" ohne Roseanne

Was wird aus einer Serie, die ihre Hauptdarstellerin und Namensgeberin verliert? Eine noch bessere, bissigere Serie.

Von Jürgen Schmieder, Los Angeles