lehrerkolumne
SZ-Magazin
Große Pause mit Frau W.: die Lehrerkolumne

Hilfe, ich arbeite in einer Bruchbude

Vorhänge zum Fürchten, eklige Toiletten und ein Beamer, der im entscheidenden Moment den Geist aufgibt. Frau W. über ihren maroden Arbeitsplatz - um den sie von anderen Lehrern sogar beneidet wird.

Von Katharina W.

Lehrermangel in Sachsen-Anhalt
Schule

Warum viele Berliner Lehrer nicht bis zur Rente durchhalten

In Berlin verabschieden sich Lehrkräfte weitaus häufiger in die Berufsunfähigkeit als Pädagogen an anderen Standorten. Das hat Gründe.

Von Paul Munzinger

Neue Sexualkunde-Leitlinien - Kritik nur von AfD
Sexualkunde

Als der Sex ins Klassenzimmer kam

Vor 50 Jahren formulierten die Kultusminister Empfehlungen für die "geschlechtliche Erziehung in der Schule". Seither hat sich das Fach erheblich gewandelt.

Von Matthias Kohlmaier

Erziehung
Schule

So stellen sich die Parteien Sexualkunde vor

Die im Bundestag vertretenen Parteien erklären aus ihrer Perspektive, worüber Schulen aufklären und was sie dabei beachten sollten.

Illustrationen Lehrerkolumne
SZ-Magazin
Große Pause mit Frau W.: die Lehrerkolumne

"Sie können auch Du zu mir sagen"

Wie viel Augenhöhe und Nähe ist gut, und was passiert, wenn man SchülerInnen nach vielen Jahren zum ersten Mal siezt? Frau W. über die richtige Ansprache.

Von Katharina W.

Lehrerkolumne
SZ-Magazin
Große Pause mit Frau W.: die Lehrerkolumne

"Haben Sie in der Pause gekokst, Frau W.?"

Wie dickhäutig muss man sein, um täglich vor feixenden Jugendlichen zu bestehen, die jedes Outfit kommentieren? Unsere Lehrerin Frau W. erzählt vom Gefühl, exponiert zu sein.

Von Katharina W.

Musikunterricht
Schule

Musik? Fällt heute aus

"Schädlich, wenn man die Musik nicht in vernünftigem Maße in den normalen Unterricht einbaut": Musiklehrer beklagen die Abwertung ihres Fachs an den Schulen.

Von Reinhard J. Brembeck

Südschule Erstklässler
Schule

Sollten Elternabende verpflichtend sein?

Im Klassenzimmer läuft vieles besser, wenn Väter und Mütter mit Lehrern kooperieren. Die Hamburger CDU wollte vor allem muslimische Eltern dazu verpflichten.

Von Thomas Hahn

Elternmitwirkung in der Schule

"Das Gejammer ist nur eine Marotte"

Eltern mit höherem Bildungsgrad haben häufiger den Anspruch, im Schulalltag mitzureden, sagt ein engagierter Vater.

Interview von Larissa Holzki

Lehrkräfte

Burn-out im Klassenzimmer

Kaum eine andere Berufsgruppe wird so oft Opfer psychosomatischer Erkrankungen wie Lehrkräfte. Fachleute überrascht das überhaupt nicht.

Von Joachim Göres

Die AfD versucht Einfluss auf das Schulwesen zu nehmen
Schule und Politik

Grundkurs Einschüchterung

Die AfD überzieht Schulen und Lehrer in mehreren Bundesländern mit Beschwerden und Klagen. Über Politik-Unterricht, Widerstand und die Angst vor Denunziantentum.

Von Paul Munzinger

Brandenburg plant bundesweite Lehrer-Werbekampagne
Lehrer

Mehr Lohn für pädagogische Schwerstarbeit

Berlin will Lehrkräften an Brennpunktschulen mehr bezahlen: als Anerkennung ihrer Arbeit und Anreiz, überhaupt in die Schulen zu kommen. Denn Bewerber fehlen.

Von Jens Schneider

Mädchen und Jungen in einer Schulklasse
Bildungsbarometer

#MeToo sollte Thema an den Schulen sein

Dafür spricht sich die Mehrheit der Befragten einer Studie aus. Erwachsene und Jugendliche sind sich überraschend einig. Bei einem anderen schulischen Thema herrscht Dissens.

Von Matthias Kohlmaier

Lehrerkolumne Geodreieck
SZ-Magazin
Große Pause mit Frau W.: die Lehrerkolumne

Warum ich mir mehr Gender-Sensibilität in der Schule wünsche

Die Gesellschaft diskutiert über Feminismus, doch in vielen Schulklassen ist alles beim Alten: Die Mädchen werden fürs Tafelwischen gelobt, die Jungs tragen die Atlanten.

Von Katharina W.

Schulanfänger
Grundschule

Aller Anfang ist teuer

Bis zu 300 Euro kostet die Erstausstattung für ein Kind zur Einschulung. Weil der Staat Familien mit geringem Einkommen dabei kaum unterstützt, müssen Sozialverbände einspringen.

Von Matthias Kohlmaier

Lehrerkolumne Papierflieger
SZ-Magazin
Große Pause mit Frau W.: die Lehrerkolumne

Schlaflos am Ende der Ferien

Zum Start unserer neuen Kolumne erzählt Frau W., Lehrerin an einem bayerischen Gymnasium, von der Leichtigkeit der Sommerferien, von Selbstzweifeln, die sie dann beschleichen, und dem Zauber des ersten Schultags.

Von Katharina W.

Saraya Gomis
Schule

Diese Frau kämpft für einen Ort, an dem alle gleich gut lernen können

Saraya Gomis ist Antidiskriminierungsbeauftragte für Schulen in Berlin. Dieses Amt ist auch in anderen Städten dringend notwendig.

Von Verena Mayer

Schueler waehrend einer Unterrichtsstunde Feature an einer Schule in Goerlitz 03 02 2017 availa
Schule

Aufstieg durch Bildung - Dieses Versprechen muss Deutschland halten

Das deutsche Bildungssystem ist dort besonders ungerecht, wo die Schüler Förderung besonders nötig haben. Höchste Zeit, das zu ändern.

Kommentar von Paul Munzinger

Riedstadt 15 08 2017 Einschulung an der Grundschule Crumstadt Neue ABC Sch¸tzen freuen sich ¸ber ih
Schule

Warum in Deutschland so viele Lehrer fehlen

Sechs Jahre nach der Geburt werden Kinder eingeschult. Eigentlich ausreichend Zeit, um für genügend Lehrer zu sorgen. Oder?

Von Paul Munzinger

Schulanfänger
Grundschule

Alle lernen im eigenen Tempo

Die flexible Grundschule erlaubt Kindern, langsamer zu lernen - oder schneller. Nicht nur in Bayern wird das Modell immer beliebter.

Von Susanne Klein

Studenten
Schule

Die Lehrerbildung muss generalüberholt werden

Pädagogen sollten endlich lernen, im Team zu arbeiten und Herausforderungen gemeinsam zu lösen - am besten schon im Studium.

Gastbeitrag von Klaus Zierer

Lehrermangel in Deutschland
Schule

"Deswegen müssen die Länder das jetzt ausbaden"

Politiker und Verbände streiten nach den Sommerferien über den Lehrermangel. In den Bundesländern läuft derweil ein absurder Wettbewerb.

Von Susanne Klein

Schule
Schule in NRW

Wie geht's euch eigentlich?

2015 startete an einer Gesamtschule in Herne eine unerhörte Umfrage: Nicht um die Leistung der Schüler sollte es gehen, sondern um ihr Befinden. Die Ergebnisse: "erschreckend". Jetzt sollen sie die Politik verändern.

Von Paul Munzinger

Schulsanierung
Berliner Schulen

Das bröckelnde Klassenzimmer

In Berlin sind die Schulen marode. Über die Sommerferien sind 280 von ihnen endlich renoviert worden. Oder besser gesagt: Sie sollten renoviert werden. Denn die Bautrupps waren zu Schulbeginn einfach immer noch da. Und jetzt?

Von Verena Mayer, Berlin

Handy im Unterricht
Schule

Niedersachsen treibt Digitalisierung der Schulen voran

Schüler sollen laut Plänen der Regierung ihre eigenen Smartphones im Unterricht nutzen. Finanzieren sollen das die Eltern - nicht nur sie kritisieren den Vorstoß.