Neueste Artikel zum Thema

01:24
Bildungspolitik

Bundestag gibt grünes Licht für Digitalpakt

Tausende Schulen können damit auf neuere Computer und ein besseres Internet hoffen.

IT-Unterricht an einer Schule
Digitalpakt

Technik wird Lehrkräfte nie ersetzen können

Der Einsatz digitaler Lehrmittel in den Schulen ist sinnvoll - aber mit übergroßen Erwartungen überfrachtet. Ohne gute Lehrkräfte wird es auch in Zukunft nicht gehen.

Kommentar von Paul Munzinger

Lehrerin Valentin Quer
SZ-Magazin
Große Pause mit Frau W.: die Lehrerkolumne

Wenn zwei sich heimlich lieben

Wer steht auf wen? Wer ist am beliebtesten? Dank einer Rosen-Verschenk-Aktion herrscht unter Frau W.s Schülern emotionaler Ausnahmezustand. Ein Paar hat es der Lehrerin besonders angetan.

Von Katharina W.

Schuldigitalisierung
Bildung

Bayern, Hessen und NRW lenken im Streit um Digitalpakt ein

Offenbar ist die Front der Bundesländer zerfallen, die den Digitalpakt bisher grundsätzlich abgelehnt haben. Schon am Donnerstag soll der Bundestag über eine Grundgesetzänderung abstimmen.

Von Cerstin Gammelin, Berlin, und Wolfgang Wittl

Lehrermangel in Sachsen-Anhalt
Schule

"Der Markt ist absolut leergefegt"

Sonja Dannenberger leitet eine Grundschule auf dem Land, wo besonders viele Lehrer fehlen. Ein Gespräch über den schwierigen Schulalltag und das Lückenstopfen.

Interview von Susanne Klein

WhatsApp
Schule

Dürfen Eltern mit Lehrkräften per WhatsApp kommunizieren?

In den Bundesländern ist die Frage nicht einheitlich geregelt. Eine Übersicht von Hamburg bis Baden-Württemberg.

Abitur
Schule

Abi unter Verschluss

Längst gestellte Prüfungsfragen sind oft nicht öffentlich zugänglich. Warum eine Initiative das nun ändern will.

Von Paul Munzinger

Schule - Schüler einer dritten Klasse in Brandenburg
Schule

"Kinder bleiben zurück, obwohl das nicht sein müsste"

Die Soziologin Anne Christine Holtmann hat sich mit der Bildung von Schülern aus benachteiligten Familien befasst. So können Schulen diese Kinder unterstützen.

Interview von Matthias Kohlmaier

Bundesrat
Digitalpakt

"Vereinbart ist noch gar nichts"

Im Konflikt um den Digitalpakt für Schulen kommen sich Bund und Länder näher, aber immer noch nicht nah genug. Wo sind sie sich einig - und wo hakt es?

Von Cerstin Gammelin und Paul Munzinger, Berlin/München

Lehrerkolumne Ritzen
SZ-Magazin
Große Pause mit Frau W.: die Lehrerkolumne

Narben, überall Narben

Ritzen und Selbstverletzungen sind unter SchülerInnen heute extrem verbreitet. Frau W. erzählt von Jenny, deren Geschichte sie tief bewegt hat.

Von Katharina W.

Digitale Medien im Schulunterricht
Bildungspolitik

Bund gibt offenbar im Streit um Digitalpakt nach

Die Länder haben sich dagegen gewehrt, dass sie für jeden Euro, den der Bund für neue Technik an Schulen ausgibt, einen Euro aus dem eigenen Haushalt drauflegen sollten. Diese Mitfinanzierungsklausel soll nun wegfallen.

Schule
Fremdsprachen in der Grundschule

See you later

Englisch in der Grundschule - das galt mal als fortschrittlich. Heute sagen viele: Die Kinder sollen erst richtig Deutsch lernen. Doch schließt das eine das andere aus?

Von Paul Munzinger

Gewalt an Schulen
Schule

Mobbing muss man bitter ernst nehmen

Hänseln ist, wenn Kinder jemanden doof nennen. Ein unschöner Teil des Entwicklungsprozesses, den Lehrer beobachten müssen. Bei Mobbing reicht das nicht.

Kommentar von Ulrike Heidenreich

jetzt atmen
jetzt
Bildung

In England sollen Schüler bald lernen, sich zu entspannen

Aufmerksamkeitsübungen und Atemtechniken sollen die psychische Gesundheit von Kindern und Jugendlichen verbessern. Depressionen sind nämlich nicht nur bei Erwachsenen Thema.

Ein Junge sitzt alleine im Klassenzimmer Berlin Deutschland 31 05 2011 MODEL RELEASE vorhand
Schule

"Hauptgrund für Mobbing ist Langeweile in der Schule"

Expertin Manuela Richter-Werling erklärt, wie Eltern und Lehrkräfte betroffene Kinder unterstützen können - und was keinesfalls hilft.

Interview von Matthias Kohlmaier

Schule

"Ich habe noch nie so engagierte Lehrer erlebt"

Frustriert vom deutschen System ging Jeanne Mundel für ein Jahr nach Dänemark - auf die erste Rollenspielschule der Welt. Hier erzählt sie, wie es ist, im Unterricht einen Mordfall zu lösen.

Protokoll von Christian Bleher

Waldorfschule: Larissa Holzki
Schule und Erziehung

Ich war Waldorfschülerin

Aquarelle malen, Theater spielen und Noten gibt es erst am Schluss: Die Waldorfschule will den Schülern die Freude am Lernen lassen. Doch bereitet sie auch auf die Arbeitswelt vor? Unsere Autorin erinnert sich.

Von Larissa Holzki

Schule - Schülerin hält ein Zeugnis hoch
Zeugnisse

Schule ohne Noten ist menschlich und fair

Hessens Lehrkräfte dürfen künftig Noten- durch Wortzeugnisse ersetzen. Eine kluge Entscheidung, wenngleich sie an den Schulen wohl wenig verändern wird.

Kommentar von Matthias Kohlmaier

Zeugnisse vor den Sommerferien
Hessen

Schulen sollen auf Noten verzichten dürfen

Stattdessen könnten Schüler schriftliche Bewertungen erhalten. Die schwarz-grüne Landesregierung hat dazu eine Absichtserklärung verfasst. Es gibt aber Vorbehalte.

Haupteingang
Schularchitektur

Wo Kinder sich wohlfühlen sollen

Weil sich die Pädagogik entwickelt hat und Platz in Städten rar ist, müssen sich Schulneubauten anpassen: mit mehr Glas, mehr Gruppenräumen - und Fußballplätzen auf dem Dach.

Von Christiane Bertelsmann

Schulranzen muss 100 Meter strahlen - Jeder zweite ´mangelhaft"
Schule

Jeder zweite Schulranzen fällt im Test durch

Die Prüfung der Stiftung Warentest zeigt vor allem, dass viele der Rucksäcke nicht für den Straßenverkehr geeignet sind.

Girl fails to solve a mathematical task model released Symbolfoto PUBLICATIONxINxGERxSUIxAUTxONLY C
Intelligenz

Es muss nicht jeder Einstein sein

Wir machen uns viel zu viele Gedanken über Intelligenz, der IQ ist kein Wertstempel. Ein Aufruf zur Entspannung.

Gastbeitrag von Julian Möhlen

Bafög
Ausbildung

Immer weniger Studenten und Schüler bekommen Bafög

Innerhalb von vier Jahren sinkt die Zahl der Geförderten um 180 000. In Kürze soll eine Reform im Bundeskabinett verabschiedet werden. Dann könnten mehr junge Menschen davon profitieren.

Klimaschutz

Fünf vor zwölf? Viertel nach Zwölf!

Sie bringen sogar Eltern und Lehrkräfte mit: Tausende Jugendliche haben am Freitag die Schule geschwänzt, um in Berlin für den Klimaschutz zu demonstrieren. Und zwar mit harschen Parolen.

Von Jasmin Siebert, Berlin

Auf den Punkt Teaserbild
SZ-Podcast "Auf den Punkt"

Warum Schüler die Klimapolitik nicht länger ertragen

Bei den "Fridays for future" gehen bundesweit Tausende Schüler auf die Straße. Über die letzte Generation, die den Klimawandel noch aufhalten kann.