Kinostart - Fast & Furious 7 "Fast & Furious 7" im Kino Hollywood besiegt den Tod

Paul Walker lebt - zumindest im siebten Teil der "Fast & Furious"-Reihe. Möglich machten das digitale Tüftler und die Brüder des Schauspielers. Wie endet der Film für Walkers Alter Ego Brian? Von Doris Kuhn mehr... Filmkritik

Kino Neu im Kino Neu im Kino Kinostarts der Woche

Diese Woche im Kino: Eine Süchtige mit vager Hoffnung, ein Attentäter mit unbezwingbarem Willen und drei Männer auf der Suche nach ihrem Erbe. mehr...

Fast and The Furious 7 Kurzkritiken zu den Kinostarts der Woche Held eines bürgerlichen Glücks

In "Fast & Furious 7" herrscht trotz atemberaubender Stunts Melancholie - nach Paul Walkers Unfalltod ist der Film Abschied und Trost zugleich. Für welche Filme sich der Kinobesuch lohnt - und für welche nicht. Von den SZ-Kinokritikern mehr... Kino-Kurzkritiken

Kino Howgh

Lorenzo und Tristan spielen die Hauptrollen im Film "Winnetous Sohn". Erzählt wird die Geschichte von zwei ungleichen Jungs, die Freunde werden. Interview von Barbara Hordych mehr...

Nikolaj Coster-Waldau in "Zweite Chance". Trailer Zweite Chance

Prokino ProKino mehr...

Polizist Andreas (Nikolaj Coster-Waldau) realisiert in "Zweite Chance", dass er in massiven Schwierigkeiten steckt. Trailer-Premiere "Zweite Chance" Untat bleibt Untat

Wie weit darf ein Polizist gehen, um die Welt in Ordnung zu bringen? Der Protagonist in Susanne Biers Film "Zweite Chance" glaubt, ein Unglück selbst wiedergutmachen zu können. Doch das ist eine Illusion. Sehen Sie die Trailer-Premiere exklusiv bei SZ.de. Von Paul Katzenberger mehr... Filmkritik

James Franco (links) und Wim Wenders am Set von "Every Thing Will Be Fine". Wim Wenders "Ich hechle an vorderster Front hinterher"

Auch in seinem neuen Film "Every Thing Will Be Fine" geht Wim Wenders neue Wege: Das stille Drama ist in 3D gedreht - ein Format, das für Actionfilme reserviert zu sein schien. Ein Gespräch über die Gnadenlosigkeit der US-Presse, Schrott im Kino und die zunehmende Kostbarkeit der Zeit. Von Paul Katzenberger mehr... Interview

Video Erster Trailer zum neuen James Bond

Die Macher des neuen James-Bond-Films "Spectre" schüren die Vorfreude der 007-Fans mit einem ersten Trailer. In der gut eineinhalb Minuten langen Sequenz holt Bond offenbar seine Vergangenheit ein. mehr...

Kinostarts der Woche Kinostarts der Woche Kinostarts der Woche "Everything will be fine", "Mara und der Feuerbringer" und "Fast and Furious 7"

Diese Woche im Kino: Ein Mann muss sich mit der eigenen Schuld auseinandersetzen, ein Teenager muss die Welt retten und ein Team von Freunden muss das Böse abwehren. mehr...

Regisseur Helmut Dietl isst in der Gaststätte Leopold an der Leopoldstrasse in München Stimmen zum Tod von Helmut Dietl "Karl Valentin der Neuzeit"

Helmut Dietl hat in die bayerische Seele geschaut wie kaum ein anderer. Wegbegleiter wie Senta Berger, Bully Herbig, Michaela May und Konstantin Wecker erinnern sich. Protokolle: Thierry Backes, Bernhard Blöchl, Philipp Crone, Oliver Hochkeppel, David Steinitz mehr... Protokolle

Helmut Dietl gestorben; Helmut Dietl Tod von Helmut Dietl Regisseur wurde 70 Jahre alt

2014 bekam der bekannte deutsche Regisseur Helmut Dietl den Bambi für sein Lebenswerk. Er wurde 70 Jahre alt. mehr...

Helmut Dietl gestorben; Helmut Dietl Bilder Video
Zum Tod von Helmut Dietl Abschied vom Virtuosen des Hintersinns

Den Stoff für seine Filme fand er in der Bussi-Bussi-Gesellschaft seiner Heimat München. Doch Helmut Dietl interessierte sich auch für die Sehnsüchte der Deutschen und das Prominenten-Milieu der Berliner Republik. Von Bernd Graff mehr... Nachruf

Deutscher Filmpreis 2014 - Verleihung Im Alter von 70 Jahren Regisseur Helmut Dietl gestorben

Seit "Monaco Franze" und "Schtonk" war Helmut Dietl einer der bekanntesten deutschen Regisseure. Jetzt ist er im Alter von 70 Jahren gestorben. mehr...

Kino Entgeistert auf dem roten Teppich

Anke Engelke giftet, Christian Tramitz doziert und Karoline Herfurth verrät ihre Ängste: die "Gespensterjäger"-Premiere Von Philipp Crone mehr...

Claire (Anaïs Demoustier, rechts) und ihre beste Freundin Laura (Isild Le Besco) in Francois Ozons neuem Film "Eine neue Freundin" "Eine neue Freundin" im Kino Expedition in Sachen Liebe

Mann sein, Frau sein, was bedeutet das? Und kann auf einen Verlust die große Freiheit folgen? François Ozons neuer Film ist eine lustvolle Travestie über Geschlechter- und Schamgrenzen hinweg. Von Fritz Göttler mehr... Video-Filmkritik

Kino "Bedürfnisse wecken, wo keine sind"

Christian Becker hat mit seiner Produktionsfirma Rat Pack schon Erfolge wie "Fack ju Göhte" ins Kino gebracht. Ein Gespräch über das Drehen in München, den Schmerz von Flops und das Gespür für Filmstoffe Interview von Josef Grübl mehr...

Ruined Heart Kurzkritiken zu den Kinostarts der Woche Für Liebhaber eine feine Sache

Die Scorpions-Tour-Doku "Forever and a day" betritt heikles Terrain. "Ruined Heart" zeigt die Liebesgeschichte eines Gauners und einer Hure wie im Rausch. Für welche Filme sich der Kinobesuch lohnt - und für welche nicht. Von den SZ-Kinokritikern mehr... Kino-Kurzkritiken

Claire (Anaïs Demoustier, rechts) und ihre beste Freundin Laura (Isild Le Besco) in Francois Ozons neuem Film "Eine neue Freundin" "Eine neue Freundin" im Kino Verzaubert von seiner Weiblichkeit

In François Ozons neuem Film "Eine neue Freundin" wird ein Mann zur Frau - und die Frau, die davon weiß, darf sich selbst neu entdecken. Von Rainer Gansera mehr... Filmkritik

Kinostart - Tod den Hippies - Es lebe der Punk! "Tod den Hippies! Es lebe der Punk" im Kino Strapsetragen in Berlin

Nur ein begnadeter Spinner wie Oskar Roehler bringt das fertig: Der Regisseur hat einen unnostalgischen Film über das Berlin der Achtzigerjahre gedreht - voller Körperflüssigkeiten und Borderliner. Von David Steinitz mehr... Filmkritik

Kinostarts Kinostarts der Woche Kinostarts der Woche "Der Nanny", "Home" und "Tod den Hippies"

Schräge Typen suchen diese Woche unsere Kinos heim: Hippiehassende Punks, ein außerirdischer Tollpatsch und ein Nanny. mehr...

Video "Der Nanny" mit Matthias Schweighöfer startet

Ungewohnte Rolle für Kinoliebling Matthias Schweighöfer: In "Der Nanny" spielt er mal nicht den charmanten Draufgänger, sondern einen fiesen Berliner Baulöwen. mehr...

Kinostart - Das ewige Leben Josef Hader in neuer Wolf-Haas-Verfilmung "Es geht ja auch nur ums Hineinfühlen"

Der traurige Blick ist sein Markenzeichen. Doch im echten Leben ist Josef Hader ganz fröhlich. Vielleicht ist seine Schwermut nur die österreichische Variante des Optimismus. Von Susan Vahabzadeh mehr... Porträt

Kinostart - A Most Violent Year "A Most Violent Year" im Kino "Ich bin nicht im Krieg"

New York City, in einem Jahr voller Gewalt: Der Unternehmer Abel Morales vertritt eisenhart seine Überzeugungen. Wie schon der Nachname dieser großartigen Kinofigur andeutet, will er dabei aber immer das Richtige tun. Von Tobias Kniebe mehr... Video

Kinostart - The Boy Next Door Kurzkritiken zu den Kinostarts der Woche Wenn die Schokoplätzchen duften

"The Boy Next Door" zeigt - mit Jennifer Lopez in der Hauptrolle - einen Clash der Obsessionen. In "Die Räuber" weicht Schillers Sturm und Drang einer lähmenden Lethargie. Für welche Filme sich der Kinobesuch lohnt - und für welche nicht. Von den SZ-Kinokritikern mehr... Kino-Kurzkritiken

Kinostart - Das ewige Leben "Das ewige Leben" im Kino Kunst der Misere

Jugendsünden, wilde Liebe, Jagd auf dem Motorrad: In "Das ewige Leben", dem vierten Wolf-Haas-Film, kehrt Josef Hader als Ermittler Brenner in die eigene Jugend zurück - was nicht ganz ungefährlich ist. Von Fritz Göttler mehr... Filmkritik