Niederlande I Aktuelle Nachrichten und Informationen - SZ.de

Niederlande

dpa-Nachrichten

  1. Künstliche Intelligenz
    :Bremer Fußball-Roboter holen erneut WM-Titel

  2. UN
    :UN-Gericht: Israels Siedlungspolitik verstößt gegen Recht

  3. Computer
    :KLM stellt Flugbetrieb ein

  4. Ostukraine
    :Zehn Jahre Abschuss von Flug MH17 - Gedenken an die Tragödie

  5. Informatik
    :Roboterfußball-WM in Eindhoven - Deutsche Titelchancen gut

  6. Staatshilfen während Corona
    :EU-Kommission: Milliardenhilfen für Air France-KLM rechtens

  7. Angriff in freier Natur
    :Wolf reißt angeleinten Hund in Niederlanden mit

  8. Populisten im Europaparlament
    :Neue rechte Fraktion im EU-Parlament gründet sich - ohne AfD

  9. Alle dpa-Nachrichten

Weitere Artikel

SZ PlusRheingau-Musik-Festival
:Feenstaub

Auf dem Rheingau-Musik-Festival feiert die Saxofonistin Candy Dulfer eine Hommage an ihren Entdecker Prince.

Von Marvin Zubrod

SZ PlusAbschuss von MH17
:„Diese Geschichte muss in Erinnerung bleiben“

Mit dem Abschuss einer Boeing über der Ostukraine endete Flug MH17 vor zehn Jahren für 298 Menschen im Tod. Auch Piet Ploeg, Leiter der MH17-Stiftung, verlor drei Angehörige. Er will, dass Russland die Schuldigen bestraft. Doch nur einer sitzt in Haft – aus einem ganz anderen Grund.

Von Frank Nienhuysen

SZ PlusFußball-EM in Deutschland
:Fußballs Werk und Pottes Beitrag

Wer herausfinden will, was diese EM dem Land gebracht hat, sollte in NRW anfangen. Das von den Engländern zum Shithole degradierte Gelsenkirchen, die Stadionwasserfälle in Dortmund – und doch, in aller Unvollkommenheit: Es ist das Herz dieses Spektakels.

Von Holger Gertz

Gerichtsprozess
:Deal im Prozess gegen Geldautomaten-Sprenger

16 mutmaßliche Bandenmitglieder stehen in Bamberg vor Gericht. Die Justiz plante einen langen Prozess bis ins Jahr 2026. Jetzt deutet sich ein rasches Ende an.

SZ PlusMeinungNiederlande im EM-Viertelfinale
:Dank an die Losfee und den Zufall

Dass die Niederländer auf einmal Geheimfavorit sind, hat weniger mit Spielkunst und ihrer großen Vergangenheit als Fußballnation zu tun – sondern eher damit, dass sie die nützlichste Niederlage des Turniers kassiert haben.

Kommentar von Felix Haselsteiner

Niederlande
:Regierung vereidigt

Gute sieben Monate nach dem Wahlsieg des Rechtspopulisten Geert Wilders in den Niederlanden hat die erste Koalition mit Beteiligung seiner Partei PVV ihre Arbeit aufgenommen. Das Kabinett unter Führung des parteilosen Ex-Geheimdienstchefs Dick ...

Niederlande
:Regierung mit begrenzter Stabilität

In Den Haag nimmt das Kabinett des parteilosen Premiers Dick Schoof die Arbeit auf. Mögliche Bruchstellen zeichnen sich schon ab.

Von Thomas Kirchner

SZ Plus„Bestseller Boy“ in der ZDF-Mediathek
:Das Martiniglas ist halb voll

Ein junger Niederländer schreibt einen Bestseller über Sex und seine marokkanische Herkunft. Über Nacht wird er berühmt und zum Frauenmagnet.

Von Ann-Marlen Hoolt

Fußball-EM
:München wird oranje: Was die niederländischen Fans in der Stadt planen

Mit Märschen und Tanzeinlagen haben Zehntausende holländische Anhänger in den bisherigen EM-Städten Eindruck gemacht, am Dienstag kommen sie zum Achtelfinale nach München. Nun werden die ersten Treffpunkte bekannt.

Von Patrik Stäbler

SZ PlusFußball-EM
:Hurra, die Welt geht unter

Der Ball rollt, und siehe da: Man kann offenbar eine Europameisterschaft abfeiern und gleichzeitig die Idee vom freien Europa verachten. Ja, es ist ein Fest, aber es ist vom ätzenden Tiefenrauschen dieser Zeit unterlegt.

Von Holger Gertz

SZ PlusNiederländische Fanmärsche
:Wilde Party in Orange

Während die Schotten fröhliches Chaos zur EM brachten, bringen die Niederländer eine Gute-Laune-Garantie: Eine Bestandsaufnahme aus Berlin, wo es erst geradewegs im Laufschritt zum Stadion geht – und dann doch seitwärts.

Von Felix Haselsteiner

Nato-Generalsekretär
:Rutte zum Nachfolger Stoltenbergs gekürt

Der scheidende niederländische Regierungschef ist ein erfahrener Außenpolitiker. Das wird ihm als Nato-Generalsekretär nützen.

SZ PlusMeinungBundesregierung
:Eigentlich ist die Ampel recht kuschelig

SPD, Grüne und FDP werden noch ein paar Wochen brauchen, bis sie sich vielleicht auf einen Etat einigen. Wen das nervt, der darf sich schon mal umgewöhnen.

Kommentar von Detlef Esslinger

SZ PlusAnti-Antisemitismus
:Sind Feinde von Feinden schon Freunde?

Europäische Rechtsaußen-Politiker wie Wilders, Le Pen, Orbán und Meloni geben sich betont proisraelisch. Was steckt dahinter – und was sagen jüdische Organisationen dazu?

Von Thomas Kirchner

SZ PlusVerteidigung
:Der ideale Mann für die Nato

Mark Rutte erwarten drei große Herausforderungen, wenn er als Generalsekretär der Allianz anfängt. Immerhin: Donald Trump mag ihn.

Von Hubert Wetzel

Verteidigungsbündnis
:Rumänien gibt Widerstand auf: Rutte kann Nato-Chef werden

Der Weg für die Ernennung des Niederländers zum nächsten Generalsekretär der Nato ist nach monatelanger Blockade frei. Schon nächste Woche könnte es so weit sein.

Vor Gipfeltreffen in Washington
:Die Nato löst ihr Führungsproblem

Ungarn und die Slowakei machen den Weg für Mark Rutte als neuen Generalsekretär frei. Jetzt muss nur noch ein chancenloser Gegenkandidat zurückziehen.

Von Hubert Wetzel

SZ PlusNeue Ausstellung in der Pinakothek der Moderne
:Die ewige Sehnsucht nach Ruhm

Wie wird und bleibt man berühmt? Eine Ausstellung in der Pinakothek der Moderne zeigt, dass Hendrick Goltzius und Peter Paul Rubens nicht nur begnadete Künstler waren, sondern auch Meister der Vermarktung.

Von Jürgen Moises

Fans von Oranje bei der EM
:Die singenden Söhne von Rudi Carrell

Kom op, kom op: Dass die niederländischen Fans Meistersänger wären, behauptet keiner. Dafür setzen sie beim EM-Auftakt gegen Polen eine Tradition fort: Von Heintje bis Vader Abraham haben sie verkniffenen Deutschen immer schon die Welt erklärt.

Glosse von Holger Gertz

Niederlande-Erfolg gegen Polen
:Das Herz sagt Weghorst

Mit viel Spielfreude treten die Niederlande gegen Polen auf, trotzdem muss sich Trainer Koeman vor allem eine Frage stellen lassen: Warum spielte er nicht von Anfang an mit dem Spieler, der die Partie entschied?

Von Felix Haselsteiner

Niederlande schlagen Polen 2:1
:Zwei Teams sehnen sich nach einer Nummer neun

Ohne Robert Lewandowski tritt Polen gegen die Niederlande an, ist spielerisch haushoch unterlegen – und doch nah dran am Punktgewinn. Dann trifft Wout Weghorst im Stil eines Strafraumstürmers, wie er den Polen fehlt.

Von Felix Haselsteiner

Niederlande
:Knirschen in der Koalition

PVV-Chef Wilders nominiert lauter Radikale als Minister. Das zeigt die tiefen Risse im neuen niederländischen Regierungsbündnis, schon vor dem Start.

Von Thomas Kirchner

Kopf-Accessoir von Niederländer Depay
:Stirn des Anstoßes

Deutschland hatte einst seine Bindendebatte, in den Niederlanden wird über ein Band debattiert. Es ist aus weißem Frottee, ziert den Kopf des Stürmers Memphis Depay und lässt eine Nation fragen: Was soll das?

Glosse von Ulrich Hartmann

Niederlande
:28 Jahre Haft für Mord an Kriminalreporter

Die Ermordung von Peter R. de Vries hat die Niederlande erschüttert. Die drei Hauptangeklagten hätten keinerlei Respekt vor dem menschlichen Leben, so die Richter.

Niederlande
:Wilders: Einigung auf Kabinett

Der radikal-rechte Populist Geert Wilders hat sich mit seinen künftigen Koalitionspartnern auf die Zusammensetzung des neuen Kabinetts geeinigt. Man habe sich über die Verteilung der Ressorts und auch die Kandidaten geeinigt, sagte Wilders am ...

SZ PlusNiederlande
:Rot-Grün siegt bei der Europawahl

Bündnis von Grünen und Sozialdemokraten liegt klar vor der EU-kritischen PVV von Geert Wilders, die im Vergleich zu 2019 aber am stärksten zulegen kann.

Von Thomas Kirchner

Europawahl
:Prognose: Kopf-an-Kopf-Rennen in Niederlanden

Nach Umfragen war erwartet worden, dass die radikal-rechte Wilders-Partei erstmals eine Europawahl in den Niederlanden gewinnen würde. Doch erste Prognosen zeigen: Es wird knapp.

Niederlande
:Erdgasbohrungen ausgesetzt

Die umstrittenen Erdgasbohrungen in der Nordsee vor der niederländischen Wattenmeerinsel Schiermonnikoog und dem deutschen Borkum sind vorerst ausgesetzt. Das höchste Gericht der Niederlande, der hohe Rat, verhängte am Dienstag in Den Haag einen ...

SZ PlusRegierungsbildung
:Dieser Bürokrat soll die Niederlande nach rechts steuern

Dick Schoof hatte niemand auf dem Zettel für den Posten des Premiers. Dabei: Der 67 Jahre alte frühere Geheimdienstchef gilt als Macher, der auch mal an die Grenzen des rechtlich Zulässigen geht.

Von Thomas Kirchner

Niederlande
:Technokratischer geht es kaum

Die neue Rechtskoalition holt sich einen unpolitischen Beamten an die Spitze der Regierung. Wer ist Dick Schoof?

Von Thomas Kirchner

Banken
:Niederländer übernehmen Frankfurter Traditionsbank

Der Bankkonzern ABN Amro kauft die Privatbank Hauck Aufhäuser Lampe. Der Kauf markiert auch das Ende eines chinesischen Abenteuers.

Von Meike Schreiber

SZ PlusNiederlande
:Der Kandidat, der keiner war

Ronald Plasterk sollte auf Wunsch von Geert Wilders die neue rechte Regierung leiten. Doch nun hat der Sozialdemokrat zurückziehen müssen, bevor er überhaupt offiziell vorgeschlagen wurde.

Von Thomas Kirchner

SZ PlusMeinungHaftbefehl gegen Netanjahu
:Diese Anklage ist richtig

Israel muss sich verteidigen. Aber nicht auf diese Art und Weise, ohne Rücksicht auf Verluste. Der Vorwurf des Internationalen Strafgerichtshofs ist präzise.

Kommentar von Ronen Steinke

Europawahlkampf
:Ein Loch in der Brandmauer gegen rechts

Geert Wilders kann in den Niederlanden dank liberaler Hilfe regieren. Warum das auch die europäische Politik beeinflussen wird.

Von Josef Kelnberger

SZ PlusNiederlande
:"Das härteste Asylrecht aller Zeiten"

Das neue Rechtsbündnis stellt in Den Haag seine Pläne für die Regierungszeit vor: Die Niederlande stehen vor einem drastischen Kurswechsel, der vor allem auf Kosten von Flüchtlingen gehen wird. Auch in der Umweltpolitik will die Koalition kräftig bremsen.

Von Thomas Kirchner

SZ PlusMeinungSechs Monate nach der Wahl
:In den Niederlanden ist jetzt der Radikale normal

Das Land bekommt eine rechte Regierung. Und auch wenn Geert Wilders nicht Premier wird, viel entscheidender ist: Der Rechtspopulist setzt etwa mit seinem Hass auf Muslime den Ton.

Kommentar von Thomas Kirchner

Niederlande
:Aber wer wird denn nun Premier?

Vier Parteien haben sich in Den Haag nach monatelangen Verhandlungen auf die Bildung einer Rechtsregierung verständigt. Ein ganz zentraler Punkt ist allerdings noch nicht geklärt.

Von Thomas Kirchner

Niederlande
:Einigung über rechte Koalition mit Wilders

Das teilt der Rechtspopulist mit. Nach seinen Angaben haben die Chefs der drei anderen Parteien zugestimmt. Wer Nachfolger von Ministerpräsident Rutte wird, ist noch unklar.

Niederlande
:Raus aus den Schulden

In Arnheim hilft die Kommune einzelnen Familien aus ihren Geldproblemen - bedingungslos. Das Experiment ist umstritten.

Von Thomas Kirchner

Frauenfußball
:Deutschlands Chancen auf die Ausrichtung der WM 2027 steigen

Die USA und Mexiko ziehen ihre gemeinsame Bewerbung zurück. Einziger Konkurrent für das Bewerber-Trio Deutschland, Belgien, Niederlande ist nun Brasilien.

SZ PlusStaatliche Museen zu Berlin
:Bezaubernd und überwältigend

Das Werk von Maarten van Heemskerck, dem Zeichner und Maler Roms in der Renaissance, wird in Berlin zum ersten Mal vollständig gezeigt.

Von Gustav Seibt

SZ PlusGeldautomaten-Sprengungen
:16 Angeklagte, 37 Verteidiger - Riesenprozess in der Turnhalle

Eine niederländische Bande soll in Deutschland 30 Geldautomaten gesprengt und dabei mehr als drei Millionen Euro erbeutet haben. In Bamberg muss das Gericht wegen der vielen Beteiligten in eine ungewöhnliche Umgebung ausweichen.

Von Max Weinhold

SZ PlusDrogenkriminalität
:Einer der gefährlichsten Verbrecher Europas aus Versehen freigelassen

Seit Januar saß Karim Bouyakhrichan, Boss einer berüchtigten niederländischen Mafia-Bande, im Gefängnis in Spanien. Dann ließ ihn ein Gericht gegen Kaution frei. Jetzt ist er verschwunden - weshalb sogar die niederländische Königsfamilie in Sorge ist.

Von Patrick Illinger und Thomas Kirchner

SZ PlusDrogenpolitik
:Nur die Touristen waren glücklich

Achtung, Deutschland: Holland hat Cannabis schon in den Siebzigern freigegeben. Und damit eine beispiellose Kriminalität entfesselt.

Von Thomas Kirchner

SZ PlusErmittlungen gegen Israel
:Droht Netanjahu ein Haftbefehl?

Der Internationale Strafgerichtshof ermittelt gegen Israel - wegen des Vorwurfs schwerer Kriegsverbrechen in Gaza. In Jerusalem löst das Nervosität aus. Aber auch die Hamas steht im Fokus.

Von Ronen Steinke

Ramadan
:Lehrreiches im Morgengrauen

Der Ramadan beschert den Muslimen viel Aufmerksamkeit - und die immer gleichen Fragen. Darf man wirklich kein Wasser trinken? Und duschen? In den Niederlanden räumt eine Moderatorin in Europas einziger täglichen Ramadan-Radiosendung mit ein paar Mythen auf.

Von Dunja Ramadan

SZ PlusDen Haag
:Deutschland vor Gericht

Die Richter schauen auf die Fakten, die Welt auf die Moral: Warum sich die deutsche Verteidigung in Den Haag so schwertut, den Vorwurf der Beihilfe zum Völkermord in Gaza abzuwehren.

Von Ronen Steinke

SZ PlusKrieg in Gaza
:Ein einzigartiges Gerichtsverfahren

In Den Haag wird die Frage verhandelt, ob Deutschland Beihilfe zu einem Genozid an den Palästinensern leistet. Berlin solle seine Waffenlieferungen an Israel einstellen, fordern die Kläger.

Von Ronen Steinke

SZ PlusInternationaler Gerichtshof
:Mit deutschen Waffen gegen die Hamas: Hilfe oder Beihilfe?

Nach den Terrorangriffen der Hamas vom 7. Oktober konnte sich Israel auf seine Verbündeten verlassen. Auch Deutschland lieferte, was es konnte - und findet sich nun vor dem obersten UN-Gericht wieder.

Von Paul-Anton Krüger und Ronen Steinke

SZ PlusNiederländische Kulturszene
:Vielleicht später

Auch in den Niederlanden häufen sich seit dem 7. Oktober antisemitische Vorfälle bei Kulturveranstaltungen. Was die Regierung nun unternimmt.

Von Geertjan de Vugt

Gutscheine: