Landtagswahl in Hessen

"Wir spielen auf Sieg, nicht auf Platz"

Es war einst das Stammland der Sozialdemokraten - das rote Hessen. Seit mittlerweile 19 Jahren ist die SPD in der Opposition. Doch bei der Landtagswahl im Oktober können die Genossen wieder hoffen.

Von Susanne Höll, Wiesbaden

Volker Bouffier
Kommentar
Ein Jahr Schwarz-Grün in Hessen

Bouffier macht den Stilwechsel wahr

Schwarz-Grün arbeitet gut in Hessen, ohne großes Gewese. Die CDU unter Ministerpräsident Volker Bouffier zeigt, dass sie sich auch benehmen kann. Und die Grünen sind begeistert von sich selbst. Doch irgendwann werden die Bürger womöglich genug von der Harmonie haben.

Von Susanne Höll

Konstituierende Sitzung Landtag Hessen
Stimmzettel-Panne im hessischen Landtag

Volker Bouffier gewinnt klar gegen Max Mustermann

Eigentlich ein erfreuliches Ergebnis für Volker Bouffier: Der CDU-Politiker ist erneut zum Ministerpräsidenten von Hessen gewählt worden. Bouffier erhielt sogar eine Stimme mehr als die schwarz-grüne Koalition Sitze im Parlament hat. Doch im ersten Wahlgang gab es eine peinliche Panne.

CDU Hessen stellt Kabinett vor
Hessens Kabinett

Bouffier regiert mit vielen bekannten Gesichtern

Zwei Neulinge, drei Wechsel, vier alte Bekannte - so will die CDU in Hessen zusammen mit den Grünen regieren. Die Opposition spricht vom "Durcheinanderwürfeln" der alten Mannschaft.

Der hessische Ministerpräsident Bouffier (li.) und der Grünen-Vorsitzende Al-Wazir bei der Vorstellung des Koalitionsvertrages.
Schwarz-grüner Koalitionsvertrag in Hessen

Einmütig bei Bildung, Schuldenbremse und Flughafen

Bei der Vorstellung des hessischen Koalitionsvertrages liefern Ministerpräsident Bouffier und sein neuer Regierungspartner Al-Wazir von den Grünen eine harmonische Präsentation ab. Beide betonen die Einigung in den Bereichen Finanzen und Bildung. Bouffier gibt aber zu, es sei der CDU schwer gefallen, den Frankfurter Flughafen in die Obhut des Partners zu geben.

Schulz-Asche und Al-Wazir
Schwarz-grüne Koalition

Al-Wazir gibt Grünen-Führung in Hessen ab

Die Grünen in Hessen bekommen eine neue Führung. Die bisherigen Vorsitzenden Al-Wazir und Schulz-Asche geben den Vorsitz ab - wegen neuer Aufgaben in der Landesregierung und im Bundestag.

Landesmitgliederversammlung Grüne Bremen
Schwarz-Grün in Hessen

Die Revolution frisst ihre Kinder

Nicht nur grüne Veteranen bezeichnen Schwarz-Grün in Hessen gerne als Zeitenwende. Doch das Einzige, das sich verändert hat, sind die Grünen selbst. Sie reden sich die CDU schön - ausgerechnet die männerbündisch verschlossene, biedere hessische Union. Die Grünen haben sich politisch selbst entkernt und stehen in Hessen mit leeren Händen da.

Ein Kommentar von Jens Schneider

al Wazir leader of Hesse's green party Buendnis 90/Gruene gestures as he stands next to Hesse's conservative Christian Democratic Union (CDU) leader and state premier Minister Bouffier prior to the start of their coalition talks at a hotel in Wiesbaden
Schwarz-Grün in Hessen

CDU und Grüne vereinbaren Spar-Pakt

Die neue Regierung in Wiesbaden will sparsam regieren. Bis 2019 will Schwarz-Grün in Hessen eine Milliarde Euro weniger ausgeben. Zum Abschluss ihrer Koalitionsverhandlungen vereinbaren die neuen Polit-Partner, dass die Grünen zwei Minister stellen - und eine Steuer erhöht wird.

al Wazir leader of Hesse's green party Buendnis 90/Gruene and Hesse's conservative Christian Democratic Union (CDU) leader and state premier Bouffier wait for the start of their coalition talks at a hotel in Wiesbaden
Bouffier zu Koalitionsverhandlungen

Schwarz-Grün in Hessen steht

Die erste schwarz-grüne Regierung in einem Flächenland scheint perfekt zu sein: CDU und Grüne in Wiesbaden haben sich dem hessischen CDU-Chef Bouffier zufolge auf ihren Koalitionsvertrag geeinigt. Ihr strittigster Punkt wird aber noch lange Thema bleiben.

Regierungsbildung in Hessen

Grüne stimmen für Koalitionsverhandlungen mit der CDU

Das gab es in Hessen noch nie: Die Grünen wollen mit der Union über die Bildung einer Regierung verhandeln. Für die Aufnahme von Koalitionsverhandlungen hat sich eine klare Mehrheit des Parteirats ausgesprochen.

Hessen-CDU will Koalition mit den Grünen
Hessens Ministerpräsident Bouffier

Vom Hardliner zum Türöffner

Durch seinen Rollenwechsel verschafft der hessische Ministerpräsident Bouffier der CDU eine spektakuläre Machtoption. Der Grüne Al-Wazir hat sein Misstrauen abgelegt, und so verhandeln beide über die erste schwarz-grüne Koalition in einem Flächenstaat.

Von Jens Schneider, Wiesbaden und Christoph Hickmann, Berlin

Koalitionsangebot

CDU will mit Grünen in Hessen regieren

Die CDU wagt ein überraschendes Experiment: Hessens Ministerpräsident Bouffier bietet den Grünen Koalitionsverhandlungen an. Es wäre das erste schwarz-grüne Bündnis in einem deutschen Flächenstaat. Der unterlegene SPD-Kandidat Schäfer-Gümbel sieht darin ein Signal für die Bundespolitik.

SPD-Parteirat tagt in Frankfurt
Koalitionsverhandlungen in Hessen

Schäfer-Gümbel hält Minderheitsregierung doch nicht für möglich

Die SPD glaubt nun doch nicht an die von ihr vorgeschlagene rot-grüne Minderheitsregierung in Hessen - die Grünen hätten sich dagegen ausgesprochen. Mit wem sie sich eine Regierung vorstellen können, wollen die Sozialdemokraten erst Ende November verraten.

SPD-Bundesparteitag
Koalitionsverhandlungen in Hessen

Schäfer-Gümbel erwägt Minderheitsregierung

Offiziell sind die Gespräche mit Grünen und Linken noch nicht gescheitert: Trotzdem denkt Hessens SPD-Chef Schäfer-Gümbel nach SZ-Informationen darüber nach, eine Minderheitsregierung zu bilden. Die Sozialdemokraten hoffen von Fall zu Fall auf Zustimmung der Grünen, der Linken - oder gar der FDP.

Von Jens Schneider, Frankfurt

Regierungsbildung in Wiesbaden

Rot-Rot-Grün in Hessen wohl gescheitert

Eine Koalition aus SPD, Linken und Grünen scheint sich in Hessen erledigt zu haben. Das soll SPD-Landeschef Thorsten Schäfer-Gümbel dem Bundesvorstand mitgeteilt haben. Hessens SPD betont aber, dass noch keine Entscheidung getroffen sei.

Landtagswahl in Hessen - Spitzenkandidaten
Trotz Absage an Ampel-Koalition

Hessen-FDP trifft sich mit SPD

Eine "Ampel-Koalition" hatte die FDP vor der Landtagswahl ausgeschlossen - nun trifft sie sich aber doch mit der SPD. Um ein Sondierungsgespräch handele es sich dabei jedoch nicht. Unterdessen wirbt ein CDU-Politiker um die Grünen.

Hessen: Volker Bouffier Thorsten Schäfer-Gümbel
Sondierung nach Landtagswahl

CDU und SPD auf Annäherungskurs in Hessen

Mehr Gemeinsamkeiten als Unterschiede: Nach der zweiten Gesprächsrunde zwischen SPD und CDU in Hessen zeigen sich beide Seiten zufrieden mit den Ergebnissen. Zeichnet sich zweieinhalb Wochen nach der Landtagswahl eine große Koalition ab?

SPD, Grüne und Linke in Hessen

"Engagiert und konstruktiv"

Nach dem ersten Sondierungsgespräch zwischen SPD, Grünen und Linken in Hessen ziehen alle drei Parteien eine vorsichtig optimistische Bilanz. Einig ist man sich zumindest, dass es ein zweites Treffen geben soll.

Von Jens Schneider, Wiesbaden

Landtagswahl Hessen
Schwierige Regierungsbildung

Vor-vor-vor-Gespräche in Hessen

Schwarz-Rot, Schwarz-Grün oder doch Rot-Rot-Grün? Noch ist völlig offen, wie die neue hessische Regierung aussehen wird. SPD und Grüne wollen nun jeweils Gespräche mit der CDU aufnehmen. Um Sondierungsgespräche soll es sich allerdings nicht handeln, allenfalls um eine Vorform davon.

Von Jens Schneider, Frankfurt am Main

Thorsten Schäfer-Gümbel SPD Hessen
Schäfer-Gümbel nach der Hessen-Wahl

Besser dran als Ypsilanti

Wie kommt die Hessen-SPD aus der Ypsilanti-Falle? Inhaltlich wäre Rot-Rot-Grün durchaus hinzubekommen, die Bedingungen für ein linkes Bündnis sind dieses Mal deutlich besser als vor fünf Jahren. Dummerweise ist da aber dieser Satz, den Spitzenkandidat Schäfer-Gümbel vor der Wahl gesagt hat.

Von Oliver Klasen, Wiesbaden

Landtagswahl Hessen, Volker Bouffier, CDU
Endergebnis der Landtagswahl

Erneut hessische Verhältnisse

Die CDU gewinnt in Hessen, ihr bisheriger Koalitionspartner FDP überspringt in der Nacht noch äußerst knapp die Fünf-Prozent-Hürde. Doch weder Schwarz-Gelb noch Rot-Grün haben eine Mehrheit.

Mögliche Koalitionen in Hessen

Der menschliche Faktor

Die Koalition in Hessen wird umso schwieriger, je weniger die potenziellen Partner inhaltlich gemeinsam haben. In solchen Fällen kommt es besonders aufs Menschliche an. Bei Hessens CDU-Ministerpräsident Bouffier und seinem Herausforder von der SPD klappt das nicht so recht.

Ein Kommentar von Detlef Esslinger

Kleiner Parteitag der Grünen in Bamberg
Landtagswahl

"In Hessen ist es immer knapp"

Ministerpräsident Bouffier versucht es im Einkaufszentrum, die Grünen mit Tarek Al-Wazir in einem alten Elektrizitätswerk. Nur Sozialdemokraten und Liberale setzen auf die klassische Fußgängerzonen-Variante. Wie die Parteien im Landtagswahlkampf in letzter Minute noch um Stimmen kämpfen. Szenen aus Hessen.

Von Oliver Klasen, Frankfurt

Peer Steinbrück beim Wahlkampf SPD in Hessen
Steinbrück beim Wahlkampffinale in Frankfurt

Ein letztes Mal herumtigern

Es ist das, was Steinbrück am besten kann: keine längliche Rede, sondern Fragen aus dem Publikum. Klartext, Auge in Auge mit potenziellen Wählern. Auch bei der Abschlussveranstaltung auf dem Frankfurter Römerberg setzt der SPD-Kandidat auf diese Form des Straßenwahlkampfs. Zwar ist nicht alles taufrisch. Funktionieren tut es trotzdem.

Von Oliver Klasen, Frankfurt

Fernsehduell vor Hessischer Landtagswahl
TV-Runde der Spitzenkandidaten in Hessen

Bouffiers Pointe beim Wer-mit-wem-Spiel

Hessens Ministerpräsident pflegt in der TV-Spitzenrunde seinen onkelhaften Wahlkampfstil. SPD-Kontrahent Schäfer-Gümbel fährt gut damit, nicht zu attackieren. Nur der Grüne Al-Wazir und FDP-Mann Hahn triezen sich immer wieder mal. Interessanter ist aber, was nach der Sendung passiert.

Von Oliver Klasen