Polizeiausbildung

Auf den Charakter kommt es an

Welche Polizisten braucht das Land? Der Staat sollte bei der Nachwuchssuche weniger auf Körpergröße oder Tätowierungen achten. Es macht die Sache nicht leichter, Bewerber an Maßstäben zu messen, die 30 Jahre alt sind.

Gastbeitrag von Thorsten Masuch

jetzt Katzen
jetzt
Virale Stellenanzeige

Ein Job wie ein Traumurlaub: Katzenhüten auf einer griechischen Insel

Als Lohn winkt nicht nur eine kostenlose Unterkunft, sondern auch ein Gehalt. Es folgt, was folgen muss: eine Sintflut von Bewerbern.

Nicole Krieger
Präsentation im Job

Bitte nicht langweilen

So halten Sie einen guten Vortrag: Eine Moderationstrainerin erklärt, wie Sie als Redner den Griff zum Smartphone verhindern.

Gastbeitrag von Nicole Krieger

Bundesfreiwilligendienst
Berufseinstieg

Mit Lebenslauf ist nicht der tägliche Weg zur Arbeit gemeint

Firmen werden misstrauisch, wenn 30-jährige Bewerber keine Berufserfahrung mitbringen. Trotzdem ist es Unsinn, immer nur Curriculumspunkte zu sammeln. Ein Plädoyer.

Von Alex Rühle

Kleiderordnung im Büro

27 Grad und der Sittenverfall ist nicht mehr zu stoppen

Die hohen Temperaturen weichen die Kleiderordnung in Büros und Ämtern auf. Ist das bei Hitze angemessen oder doch nur eine Ausrede, sich mal ein wenig gehen zu lassen?

Von Christian Mayer

Ein Recht auf Hitzefrei gibt es nicht.
Hitze im Büro

Berlin streitet über Hitzefrei in Verwaltungen

Ausgerechnet die Angestellten der Berliner Baubehörde dürfen an den heißen Tagen dieser Woche früher Feierabend machen. Die Opposition regt das auf.

Von Jens Schneider

Frage zum Arbeitsrecht: Mehr Arbeit, aber nicht mehr Geld - kann das rechtens sein?
Frage an den SZ-Jobcoach

Muss der Chef Überstunden bezahlen?

Erzieherin Vanessa M. soll auf verspätete Eltern warten und neuerdings früher zur Arbeit kommen - mehr Geld gibt es für die zusätzliche Arbeitszeit nicht. Sie fragt den Jobcoach, ob das rechtens ist.

Pflege alter Menschen
Arbeitsmarkt

Ausländische Pflegekräfte sind nicht willkommen

Bei der Pflege ist Deutschland auf Zuwanderer angewiesen. Geschätzt werden sie in den Heimen aber nicht, zeigt eine Studie: Sie machen mehr unbezahlte Überstunden, müssen öfter putzen und werden von Bewohnern beschimpft.

Von Kristiana Ludwig, Berlin

bademeister+jetzt
jetzt
Job-Kolumne

3000 Euro brutto für den Bademeister

Maxi, 22, muss mehr schimpfen als retten - und stellt sich auf Partys ganz bewusst nie als "Bademeister" vor.

Protokoll von Lara Thiede

PLAN W Podcast
Plan W Podcast

Wenn die Gründerin mit der Oma...

Das Unternehmen Kuchentratsch bringt Jung und Alt zusammen - beim Backen. Der Plan W Podcast spricht mit Gründerin Katharina Mayer über ihre Idee, gemeinsam mit Rentnerinnen und Rentnern in der Backstube zu arbeiten.

Finanzkrise
Karriereplanung

"Mit 50 Jahren höre ich auf"

Das schwören vor allem Menschen, die in ihrem Beruf viel Geld verdient haben. Sie wollen endlich das Leben genießen. Kann das gut gehen?

Von Anne-Ev Ustorf

Butler

Die Kunst des Dienens

Betrachten, verstehen, Dienst tun - und nicht viel fragen: Das lehrt Jörg Schmidt, er betreibt Deutschlands erste Butlerschule. Über einen hochkomplexen Job.

Von Thomas Hahn

Im Urlaub abschalten - keine Mails am Strand checken
Arbeiten am Strand

"Es muss nicht alles optimiert werden"

In den Ferien mal eben die Mails checken? Karriere-Coach Brigitta Bidlingmaier erklärt, wie man den Urlaub als Auszeit nutzt und die Arbeit hinter sich lässt.

Interview von Marlene Thiele

Jobwechsel

Karriere im Kaff

Kleinstädte haben ihr Flair - für viele Menschen kommen sie aber nur für Ausflüge in Frage, nicht als Arbeitsort. Wie Unternehmen sie vom Gegenteil überzeugen.

Von Larissa Holzki

jetzt Jobkolumne Erschrecker
jetzt
Job-Kolumne

1500 Euro netto für den Darsteller im Grusellabyrinth

Alex, 26, erschreckt professionell Menschen. Einige greifen ihn aus Reflex dann auch mal an.

Protokoll von Maike Frye

Rat vom Jobcoach: Spezialisieren Sie sich.
Frage an den SZ-Jobcoach

Wann sage ich einer Mitarbeiterin, dass sie keine Chance hat?

Eine befristet Angestellte spekuliert auf eine feste Stelle. Doch Uta K. will ihr keine Hoffnungen machen und bittet den Jobcoach um Rat.

Pregnant woman sitting in armchair using laptop model released Symbolfoto property released PUBLICAT
Arbeiten im Homeoffice

Das Vertrauensprinzip

Wenn Chefs ihren Mitarbeitern ermöglichen, von zu Hause zu arbeiten, entspannt sich nicht nur das Leben der Angestellten - es besteht auch die Chance, dass sie produktiver sind.

Von Meredith Haaf

Elderly man reviewing the ceramic vase talking on the phone model released Symbolfoto property rele
Selbstständigkeit

Die Spätgründer

Auch jenseits der 50 kann man noch mit der eigenen Firma starten. Dabei müssen "Silverpreneure" allerdings einiges beachten.

Von Martin Scheele

ErschËÜpfter GeschâÄ°ftsmann in einem Hamsterrad neben einer GeschâÄ°ftsfrau PUBLICATIONxINxGERxSUIxAUTxO
Hochstapler-Syndrom

Bis einer merkt, dass Sie nur Glück hatten

Sie haben Erfolg im Job, aber Angst, beim nächsten Projekt zu versagen? Bevor Sie der wachsende Druck wirklich scheitern lässt, sollten Sie diese Gefühle besser loswerden.

Von Larissa Holzki

walter+jetzt
jetzt
USA

20-Jähriger geht 32 Kilometer zu Fuß zur Arbeit

Als Dank bekommt er Jubel auf Facebook - und das Auto des Chefs.

Karrierestrategie: Fragen Sie einen Coach.
Frage an den SZ-Jobcoach

Kann ich mit 32 noch eine Umschulung machen?

Alexandra P. hat erst mit der Geburt ihres Kindes entdeckt, was ihr Traumberuf ist. Vom Jobcoach will sie wissen, ob sie jetzt ihren besser bezahlten Job kündigen soll.

Karriereberater würden Emojis in der Jobkommunikation am liebsten verbieten. Das ist unsinnig und hemmt die Produktivität. Ein Plädoyer.
Mails an Kollegen und Vorgesetzte

Warum Sie im Job Emojis verschicken sollten 😍

Viele Karriereberater würden Smileys in der professionellen Kommunikation am liebsten verbieten. Das ist nicht nur unsinnig, sondern hemmt sogar die Produktivität. Ein Plädoyer zum World Emoji Day.

Von Larissa Holzki

tatortreiniger+jetzt
jetzt
Job-Kolumne

Etwa 3100 Euro netto für den Tatortreiniger

Christian, 29, musste lernen, in seinem Alltag mit Leichen und Tod umzugehen. Jetzt schrubbt er Fund- und Tatorte - und hat so gut wie immer Bereitschaftsdienst.

Protokoll von Viktoria Klimpfinger

Typologie der Büroradler

Wo sich der Konkurrenzkampf unter Kollegen wirklich entscheidet

Gibt es etwas Schöneres, als mit dem Fahrrad zur Arbeit zu fahren? Leider hatten die Kollegen die gleiche Idee.

Von Friederike Zoe Grasshoff, Oliver Klasen und Violetta Simon; Illustrationen Jessy Asmus

City Views As U.K. Companies Submit Their Brexit Wish List To Prime Minister Theresa May
Geschäftsreise

"Ganz hart sind die Wochenenden"

Einsame Stunden an der Hotelbar? Vorm Fernseher im Zimmer? Das muss nicht sein. Es gibt bessere Ideen, wie man freie Zeit auf Geschäftsreisen gestalten kann.

Von Gunda Achterhold