Berufseinstieg: So gelingen die ersten Tage im neuen Job - SZ.de

Neuer Job

So gelingen die ersten Tage im neuen Job

Lampenfieber vor dem ersten Tag im neuen Job ist ganz normal. Wie werden die Kollegen reagieren, wird man im Job bestehen können, und was ist, wenn sich der beim Vorstellungsgespräch noch so sympathisch empfundene Vorgesetzte plötzlich als gestrenger Chef entpuppt? Damit Sie nicht vor lauter Nervosität oder gar Unwissenheit von einem Fettnäpfchen ins andere treten: Tipps für Knigge und Dresscode, für den Einstand und für die Probezeit.

Wichtige Fragen zum Einstieg in den Job und zur Probezeit:

  1. Welche Fehler sollte ich am ersten Tag vermeiden?

  2. Duzen, Siezen, Smalltalk: Welche Knigge-Regeln gelten beim Berufseinstieg?

  3. Dresscode: Was ziehe ich am ersten Tag im neuen Job an?

  4. Was gibt es bei der Feier zum Einstand zu beachten?

  5. Kick-Start versus Konstanz: Welche Strategie überzeugt den Chef?

  6. Welche Regeln gelten für die Probezeit?

  7. Welche Fehler sollten neue Mitarbeiter in der Probezeit vermeiden?

  8. Wann darf ich in der Probezeit den ersten Urlaub einreichen?

Job-Knigge
:Neun Benimm-Regeln für das Bewerbungsgespräch

Wer gibt zuerst die Hand? Soll ich den Kaffee annehmen? Und was, wenn der auf der Bluse landet? Im Bewerbungsgespräch ist jeder aufgeregt - umso wichtiger ist es, Patzer zu vermeiden.

Von Christina Waechter und Jessy Asmus (Illustrationen)

Üben fürs Auswahlverfahren
:16 typische Fragen im Einstellungstest

Viele Unternehmen wollen so Sprachverständnis, logisches Denken und mathematische Kenntnisse testen.

Skurrile Fragen im Vorstellungsgespräch
:"Wenn Sie eine Küchenmaschine wären, welche wären Sie?"

Hauptsache, die Frage bringt den Bewerber ins Schwitzen - das ist im Vorstellungsgespräch mitunter das Credo. Was SZ-Leser beim Job-Interview erlebt haben.

Weitere Artikel

SZ PlusSynchron- und Sprecher-Geschäft im Umbruch
:KI killt Schauspieler-Jobs

Ein renommiertes Münchner Synchronstudio hat Insolvenz angemeldet. Andernorts werden Schauspieler informiert, dass ihre Dienstleistung nicht mehr gebraucht werde. Sprecher-Agenturen verzeichnen Einbrüche von 60 Prozent und mehr.

Von Susanne Hermanski

SZ PlusGeneration Z
:Wie sich der Beruf des Bankers verändert

Ein Job bei der Bank galt mal als sicher. Doch eine Filiale nach der nächsten macht dicht, für die Generation Z gilt die Branche ohnehin als verstaubt. Also müssen sich die Banken anpassen.

Von Felicitas Wilke

SZ PlusArbeitsmarkt
:Fast jeder Zweite erhält mindestens ein Jobangebot pro Monat

Abwerbeversuche sind in Deutschland Alltag. In kaum einem Land ist der Arbeitsmarkt laut einer Studie so in Bewegung wie hierzulande.

Von Kathrin Werner

Wirtschaftspolitik
:2000 neue Jobs durch Zuzug von Firmen

Bayerns Ansiedlungsagentur "Invest in Bavaria" hat im vergangenen Jahr 74 Neuansiedlungen von Unternehmen aus aller Welt verzeichnet.

Bildung
:"Wenn 3500 junge Menschen scheitern, wird es am Ende noch teurer"

Ein spezielles Förderprogramm ermöglicht benachteiligten Jugendliche eine Eins-zu-eins-Betreuung. Das zeigt Erfolge, wie an einer Schule in Landshut. Doch das Geld ist knapp.

Von Viktoria Spinrad

Arbeitsmarkt
:Fast jeder vierte Mitarbeiter steht vor dem Absprung

Viele Beschäftigte möchte in einem Jahr woanders arbeiten. Das liegt vor allem an den Chefs und Chefinnen.

Von Kathrin Werner

Ebersberg
:Es gibt Arbeit

Die Angebote auf dem Stellenmarkt entwickeln sich im Gegensatz zum vergangenen Jahr wieder nach oben. Der Ukraine-Krieg könnte aber dämpfende Effekte auf den regionalen Jobmarkt haben.

SZ PlusBelästigung am Arbeitsplatz
:"Weil man sich wie ein Stück Fleisch vorkommt"

Bedrängt und betatscht: Sexuelle Belästigung trifft besonders Berufseinsteigerinnen. Was junge Frauen erleben, was Chefs oft falsch machen - und warum Männer im Büro zum Täter werden.

Von Helena Ott

SZ JetztJobkolumne
:2900 Euro brutto für den Funkgeräte-Elektroniker bei der Marine

Steffen, 27, sorgt dafür, dass die Schiffe der Bundeswehr einsatzfähig bleiben. Seinen Arbeitstag startet er gerne sehr früh.

Protokoll von Zoe Bunje

SZ PlusMaster in internationalen Beziehungen
:Die Kunst der Kontaktpflege

Von NGO bis EU-Kommission: Jobs bei internationalen Organisationen sind begehrt, aber rar. Spezielle Studiengänge sollen Absolventen darauf vorbereiten. Lohnt sich ein solches Studium?

Von Miriam Hoffmeyer

Online-Recruiting
:"Drei Fliegen mit einer Klappe"

Die Plattform Talentspace soll Hochschulabsolventen und künftige Azubis mit den passenden Arbeitgebern zusammenbringen. Gründer Jason Reich erklärt, worauf es ankommt.

Von Christine Demmer

SZ PlusBerufseinstieg
:Mein Büro, der ferne Planet

Viele Menschen vermissen ihren Arbeitsplatz - einige kennen ihn noch gar nicht. Drei Berufsanfänger, die während der Pandemie einen neuen Job angetreten haben, erzählen, wie es ist, wenn man die Kollegen noch nie gesehen hat.

Von Victoria Michalczak

SZ JetztHorror-Nebenjob
:Schweißausbruch beim Flying Buffet

Manche Nebenjobs sind schlimmer als andere, diese Serie erzählt davon. Diesmal wird unser Autor bei einem Catering-Job vom Chef gegängelt und von Kunden vorgeführt.

Von Raphael Weiss

SZ PlusCorona und Jobs
:"Was für eine Chance!"

Wegen der Pandemie können sie nicht mehr wie gewohnt in ihren Berufen arbeiten. Eine Schauspielerin, ein DJ und eine Kinderbuchautorin machen deswegen jetzt etwas anderes. Und stellen fest: Es ist mehr als nur eine Übergangslösung.

Von Moritz Geier, Mareen Linnartz und Annette Zoch

SZ JetztHorror-Nebenjob
:Im Solarium Schweiß und Blut wegputzen

In dieser Serie geht es um schräge Nebenjobs, diesmal: im Sonnenstudio. Von nackten Menschen und Vibratoren in der Kabine.

Protokoll von Sandra Belschner

SZ PlusDigital Recruiting
:Bye, bye, Bauchgefühl

Immer mehr Firmen verlassen sich auf künstliche Intelligenz, um den richtigen Kandidaten zu finden. Dadurch werden die Bewerbungsprozesse einfacher und günstiger - aber sind sie für die Bewerber auch fairer?

Von Alexandra Straush

SZ JetztAufsteigerinnen
:Warum lernen Arbeitgeber Berufseinsteiger so miserabel an?

Das ist ein Problem - auch für die Unternehmen selbst.

Von Lara Thiede

SZ JetztJob-Kolumne
:3943 Euro brutto für den Minentaucheroffizier

Fabian, 28, erzählt, wie man Kampfmittel beseitigt und welche Erfahrung ihn während seiner Ausbildung fast hätte aufgeben lassen.

Protokoll von Nina Büchs

SZ JetztJob-Kolumne
:5324 Euro brutto für die Gewerkschaftssekretärin

Sabrina, 33, erzählt, wie sie sich für die Rechte von Arbeitnehmern einsetzt und wie eine Tarifverhandlung abläuft.

Protokoll von Nina Büchs

SZ JetztJob-Kolumne
:600 Euro brutto für den Zweiradmechatroniker in Ausbildung

Michi, 21, erzählt von seiner Leidenschaft für Fahrräder und wie er den Fahrrad-Boom in der Corona-Krise erlebt.

Protokoll von Hannah Berger

SZ JetztJob-Kolumne
:2900 Euro brutto für den Polizeitaucher

Marcel, 28, über seinen ersten Leichenfund, versunkene Tresore und die Fähigkeiten, die man in seinem Job mitbringen sollte.

Protokoll von Nina Büchs

SZ JetztJob-Kolumne
:1918 Euro brutto für die Archäologin

Was Annika, 33, an ihrem Job begeistert und warum ihre Arbeit wenig mit "Indiana Jones"-Filmen zu tun hat.

Protokoll von Nina Büchs

SZ JetztJob-Kolumne
:1200 Euro brutto für den Busfahrer

Kevin, 22, hat immer gute Laune, wenn er am Steuer sitzt - aber die Krise ändert seinen Job gerade radikal.

Von Marius Fuhrmann

SZ JetztJobkolumne
:3480 Euro netto für den parlamentarischen Assistenten im Europaparlament

Fritz, 29, arbeitet mindestens 50 Stunden die Woche - und muss keine Einkommensteuer zahlen.

Protokoll von Nadja Schlüter

SZ JetztJobkolumne
:Etwa 5760 Euro brutto für den Assistenzarzt in der Unfallchirurgie

Holger, 33, ist dankbar für seinen Beruf - trotz der großen Verantwortung und der hohen Arbeitsbelastung.

Protokoll von Nina Büchs

SZ JetztJobkolumne
:Etwa 2800 Euro brutto für den Imker

Carl, 24, interessiert sich schon immer für Bienen. Und wird oft gefragt, ob er auf der Arbeit nicht ständig gestochen wird.

Protokoll von Nina Büchs

SZ JetztBeruf
:Diese Karriere-Tipps geben Frauen ihrem jüngeren Ich

Auf Twitter teilen Frauen, was sie selbst früher gern besser gewusst hätten. Spoiler: Bescheiden zu sein, steht nicht auf der Liste.

SZ JetztJobkolumne
:Etwa 2800 Euro brutto für die medizinische Präparatorin

Felicia, 23, präpariert Verstorbene und assistiert bei Obduktionen in der Rechtsmedizin - ganz ohne Studium.

Protokoll von Patricia Friedek

SZ JetztJobkolumne
:2088 Euro brutto für die Logopädin in Teilzeit

Ingrid, 28, arbeitet in einer integrativen Kindertagesstätte und hilft Kindern mit Sprachproblemen.

Protokoll von Nina Büchs

SZ JetztJobkolumne
:2700 Euro brutto für den Bootsbauer

Lukas, 29, hat sich statt eines Studiums für das Handwerk entschieden und hofft wie einige Kollegen, dass ihn das mehr erfüllt als ein Bürojob.

Protokoll von Caroline Bergwinkl

SZ JetztJobkolumne
:4200 bis 5000 Euro brutto für die Projektmanagerin

Theresa, 30, managt bei Coca-Cola die Installation einer neuen Produktionslinie und muss sich dabei in einer bisher reinen Männerdomäne durchsetzen.

Protokoll von Charlotte Bastam

SZ JetztJobkolumne
:363 Euro brutto für den Game-Coach

Benjamin, 29, trainiert nebenberuflich Leute in einem Ego-Shooter-Spiel. Dabei ist er eigentlich Polizist.

Protokoll von Charlotte Bastam

SZ JetztJobkolumne
:Etwa 9000 Euro brutto für die Fluglotsin

Damaris, 26, erzählt, wie stressig ihr Beruf sein kann und warum sie nur zwei Stunden am Stück arbeiten darf.

Protokoll von Nina Büchs

SZ JetztJobkolumne
:3500 Euro brutto für den Sommelier

Richard findet, dass Wein-Auskennerei nicht zwingend versnobt sein muss. Sein Job lässt ihn selbst im Urlaub nicht los.

Protokoll von Nina Büchs

SZ PlusGeldanlage für junge Menschen
:Je früher, desto besser

Für Azubis und Studenten ist am Ende des Geldes oft noch ziemlich viel Monat übrig. Trotzdem zahlt es sich aus, früh fürs Alter vorzusorgen. Schon 50 Euro können sich da lohnen.

Von Felicitas Wilke

SZ JetztJobkolumne
:2500 Euro brutto für die Werbe-Konzepterin

Sophie, 23, mag die Kreativität an ihrem Beruf - auch wenn ihr eigentlicher Traum ein anderer ist.

Protokoll von Caroline Bergwinkl

Flughafen
:Tipps von Berufsberaterin "Josie Pepper"

Robotermädchen ist eine der Attraktionen der Messe "Berufsfit", umlagert ist auch der Stand der Polizei.

Von Tobias Meindl

SZ JetztJobkolumne
:3500 Euro brutto für die Oboistin

Marion, 27, hat großes Glück mit ihrer unbefristeten Stelle in einem Orchester. Ihr Weg dorthin bestand vor allem aus vielen Vorspielen.

Protokoll von Charlotte Bastam

Job
:"Die sind nicht mal mehr bereit, von Hamburg nach Frankfurt am Main zu ziehen"

Völlig unflexibel, aber hohe Ansprüche: Der Headhunter Klaus Hansen ärgert sich über die Arbeitsmoral junger Berufstätiger.

Interview von Lea Deuber

Xing, Linkedin und Co.
:Wie man mit Netzwerken Karriere macht

Sie sind auf der Suche nach einem Job, alten Kollegen oder neuen Kunden: Drei Typen von beruflichen Netzwerkern und die wichtigsten Tipps für ihre Networking-Strategie.

Von Larissa Holzki

Moosburger Karrieretag
:Etwa 1000 Besucher knüpfen erste Kontakte

Die Moosburger Berufsmesse ist ein Erfolgsmodell: 28 Unternehmen aus der Region präsentieren sich dort. Mehreren musste aus Platzgründen abgesagt werden.

Von Raphael Ostertag

SZ PlusBerufseinstieg
:Nachwuchs verzweifelt gesucht

"Generation Praktikum" - das stand lange für die Ausbeutung von Berufsanfängern. Heute müssen sich viele Firmen Mühe geben, jungen Menschen ein Angebot zu machen, das sie überzeugt. Was ist da passiert?

Von Hendrik Munsberg

Praktikanten-Typologie
:Vom Unmotivierten bis zur Schleimerin

Diese Praktikanten-Typen kennen Sie bestimmt auch. Ein kleiner Leitfaden für erfolgreiche Praktika - für Hospitanten und Vorgesetzte.

Von Larissa Holzki, Matthias Kohlmaier und Jessy Asmus (Illustrationen)

Gehalt
:Nach welchem Studium gibt es das höchste Einstiegsgehalt?

Wie viel Geld bringt ein Masterabschluss ein? Und was lässt sich durch einen Branchenwechsel rausholen? Eine Jobplattform hat die Gehälter von 200 000 Berufseinsteigern ausgewertet.

Tätowierungen im Job
:Tattoos sind kein Tabu mehr

Die Kleiderordnung im Büro wird lockerer, selbst bei der Berliner Polizei sind Tattoos inzwischen erlaubt. Doch es gibt Grenzen.

Von Harald Freiberger

Quiz
:Könnten Sie Kfz-Mechatroniker werden?

Wann braucht das Auto mehr Öl? Weshalb ist der Reifen abgenutzt? Und wie montiert man einen Endschalldämpfer? Hobbyschrauber oder Autoprofi - machen Sie den Test

Nationaler Bildungsbericht
:Auch Hauptschüler brauchen zwölf Schuljahre

Nicht nur Gymnasiasten verdienen es, Zeit zum Lernen und Reifen zu haben. Unsere Gesellschaft sollte es sich leisten, alle Jugendlichen länger in die Schule zu schicken.

Kommentar von Larissa Holzki

Neuer Job
:Absacker

Marcel Reif kann es nicht lassen: Auch zur WM kommentiert er Fußball - im Auftrag von Yahoo aus einer Münchner Bar.

Von Benedikt Warmbrunn

SZ JetztJob-Kolumne
:3941 Euro brutto für die Gesamtschullehrerin

Laura ist stolz auf ihre Arbeit mit Schülern in einem Problembezirk. Aber manchmal verzweifelt sie an Eltern, die sich nicht richtig um ihre Kinder kümmern.

Protokoll von Mercedes Lauenstein

Bewerbung
:Sag' mir, wer du bist und ich such' dir einen Job

Film ab: Wer ein kurzes Video von sich dreht, kann die Stellensuche Algorithmen überlassen. Die passende Bewerbungsform für die Selfie-Generation?

Von Elisabeth Pörnbacher

Gutscheine: