Selbstständigkeit

Alles zum Thema

SZ JetztJob-Kolumne
:Bis zu 7000 Euro brutto für den Privatkoch

Marius Mutschinski, 30, bekocht wohlhabende Menschen. Er erzählt, wie er es von der Fleischtheke zum Luxus-Koch geschafft hat, wer bei ihm zu Hause kocht und wieso er ungern über seinen Job spricht.

Protokoll von Sheila Ananda Dierks

Computer-Technik
:Datenretter, Virenlöscher, Problemlöser

Joachim Simon hat sich vor 20 Jahren als PC-Service-Techniker selbständig gemacht. Um auf dem Laufenden zu bleiben, muss er sich permanent fortbilden.

Von Monika Schotte

SZ JetztJob-Kolumne
:4000 Euro brutto für die Produktfotografin

Anna-Maria, 31, arbeitet als selbständige Produktfotografin. Sie erzählt, wie viel ein Shooting mindestens kostet - und worauf man bei Handyfotos achten sollte.

Protokoll von Linn Bertelsmeier

Geschäftsklima-Index
:Selbstständige geraten in Abwärtsstrudel

Weil Großunternehmen Aufträge fehlen, vergeben diese wiederum weniger an Selbstständige. Das trübt das Geschäftsklima.

SZ JetztJob-Kolumne
:5000 Euro brutto für den Buchhaltungsexperten

Carsten, 36, betreut eine Software, die die Buchhaltung für Selbständige vereinfacht. Er erzählt, warum der Beruf ein verstaubtes Image hat und die Bezeichnung "Erbsenzähler" nicht mehr zeitgemäß ist.

Protokoll von Katharina Talhammer

SZ PlusBertelsmann und RTL
:Freundliche Übernahme

Anne Petersen ist Redaktionsleiterin von "Salon" und bietet um das Magazin, das beim neuen Eigner RTL keine Zukunft hat. Für den "Management-Buy-out" gibt es Vorbilder.

Von Lisa Priller-Gebhardt

Gute Frage
:Komplizierter Heimweg

Muss unser Leser seine Tochter und deren Freundin mit dem Auto aus der Nachbarstadt abholen? Oder kann er entscheiden, dass die Mädchen allein mit dem Zug fahren sollen, auch wenn die Eltern der Freundin das nicht möchten?

Von Johanna Adorján

SZ JetztJob-Kolumne
:5200 Euro brutto für den Detektiv

Patrick, 33, leitet eine Detektei. Er erklärt, warum Detektivsendungen im Fernsehen ein falsches Bild vermitteln, wieso er eine gute Blase braucht und welche Aufträge er nicht annimmt.

Protokoll von Fabian Sigurd Severin

SZ PlusMeinungRückzahlungen
:Bei den Corona-Soforthilfen war Bayern vorschnell

Als die Hilfszahlungen im Frühjahr 2020 starteten, rühmte sich die Staatsregierung, bundesweit Erster zu sein - trotz aller Warnungen vor unklaren Vorgaben. Die Fehler baden nun die Unternehmer aus, die das Geld zurückzahlen müssen.

Kommentar von Maximilian Gerl

Speicherfrist
:Schufa lenkt bei Privatinsolvenzen ein

Die Auskunftei speicherte Daten über eine Pleite bisher über mehrere Jahre. Dagegen klagte ein Betroffener bis vor den Bundesgerichtshof. Jetzt knickt die Schufa ein.

Von Wolfgang Janisch und Nils Wischmeyer

Pandemie
:Wenn Soloselbständige die Corona-Hilfe zurückzahlen müssen

Als vielen Menschen wegen der Pandemie das Geschäft wegbrach, versprach Olaf Scholz, die "Bazooka" auszupacken. Nun sollen Tausende ihre Soforthilfe zurückzahlen - und fühlen sich abermals vom Staat im Stich gelassen.

Von Felicitas Wilke

SZ PlusProzess gegen die Schufa
:Wie lange ist man Pleitier?

Ein Kläger fordert nach einer Jahre zurückliegenden Privatinsolvenz, Daten aus dem Register der Schufa zu löschen. Die wehrt sich. Nun muss das oberste deutsche Zivilgericht entscheiden, das könnte weitreichende Folgen haben.

Von Wolfgang Janisch und Nils Wischmeyer

SZ PlusVorsorge
:"Sehr viele Selbständige gehen krank zur Arbeit"

Wenn Selbständige krank sind, kann es schnell existenziell werden. Dabei gibt es Möglichkeiten, sich abzusichern. Über typische Fehler und wie man sie vermeidet.

Von Lea Hampel

Lokale Wirtschaftsförderung
:Starthilfe fürs Start-up

Im Grafinger Gründerzentrum gibt es nun ein vielfältiges offenes Beratungsangebot für Existenzgründer sowie Leute, die sich selbständig machen oder beruflich umsatteln wollen. Zwei Experten plus die Ebersberger Wirtschaftssenioren sind an Bord.

Von Thorsten Rienth

SZ JetztJob-Kolumne
:15 000 Euro brutto pro Monat für den IT-Sicherheitsberater

Seit seiner Kindheit beschäftigt sich Jakob, 32, mit Computersystemen. Heute berät er Firmen, wie sie ihre Server sicherer machen. Er verrät, was es braucht, um als Quereinsteiger IT-Sicherheitsberater zu werden.

Protokoll von Alexander Gutsfeld

SZ JetztJob-Kolumne
:2700 Euro netto für den Industriekletterer

Lennard, 31, ist als Industriekletterer regelmäßig Extremsituationen ausgesetzt. Er erzählt von eisigen Schneestürmen, tollen Ausblicken und warum er selbstbewusst sein muss.

Protokoll von Sheila Ananda Dierks

Kinderarmut verringern und Chancengleichheit verbessern
:Kindergrundsicherung und Mutterschutz für Selbstständige 

Bundesfamilienministerin Lisa Paus spricht sich in Medien für einen Garantiebetrag auf dem Niveau von Kindergeld sowie für mehr Möglichkeiten der Freistellungen aus.

SZ JetztJob-Kolumne
:2000 Euro brutto für die selbständige Personal Shopperin in Teilzeit

Janet erzählt, weshalb sie gerne in fremde Kleiderschränke eintaucht, welche Menschen sie beim Styling berät - und warum man dafür mehr als nur ein Bewusstsein für Mode braucht.

Protokoll von Thu M. Le

SZ PlusHohe Energiepreise
:Kleine Betriebe, große Sorgen

Inhabergeführte Geschäfte kämpfen derzeit mit rasant gestiegenen Energiekosten, die Kunden kaufen immer zögerlicher ein. Wie Friseure, Floristen und Fitnessstudio-Besitzer mit diesen Problemen umgehen.

Von Helena Ott und Patrizia Tensing

SZ JetztJobkolumne
:4200 Euro brutto für die selbständige Hochzeitsplanerin

Lena, 31, organisiert Hochzeiten. Sie erzählt, wie sie nervöse Paare beruhigt und warum sie von der Pandemie sogar profitiert hat.

Protokoll von Fabian Sigurd Severin

SZ PlusGleichberechtigung
:Diese Frau fordert gleiche Rechte für alle Schwangeren

Arbeitnehmerinnen haben Anspruch auf 14 Wochen Mutterschutz. Viele Selbständige hingegen arbeiten bis kurz vor der Geburt. Wie eine Tischlerin aus Niedersachen versucht, das zu ändern.

Von Helena Ott und Felicitas Wilke

SZ PlusKarriere
:Flexibel arbeiten und dabei sogar mehr Geld verdienen

Sich selbstständig zu machen, ist für viele Menschen ein Traum. Und zwar einer, den sich immer mehr auch erfüllen. Arbeitgeber und Kollegen müssen sich dafür jedoch umstellen.

Von Kathrin Werner

SZ PlusSelbstständige
:Wie Selbstständige richtig vorsorgen

Erst sein eigener Chef und im Alter dann Grundsicherung? Wer das vermeiden will, muss beizeiten vorsorgen. Für viele könnte die gesetzliche Rente sogar die beste Option sein.

Von Anne-Christin Gröger

SZ PlusSelbständige
:Lebensentscheidung Krankenversicherung

Wer sich selbständig macht, muss sich um seine Krankenversicherung kümmern. Hier werden die Weichen für das künftige Leben gestellt.

Von Herbert Fromme und Ilse Schlingensiepen

SZ JetztJob-Kolumne
:Bis zu 7000 Euro für den selbständigen Klavier- und Cembalobauer

Alexander, 30, hat vor zwei Jahren den Schritt in die Selbständigkeit gewagt. Er erzählt, warum er die Arbeit als Angestellter nicht vermisst, er aber kein eigenes Geschäft eröffnen will.

Protokoll von Matias Kamp

Versicherungen
:Sicher selbständig

Wer sich selbständig macht, braucht den richtigen Schutz. Für beruflich genutzte Geräte reicht eine Hausratversicherung nicht.

Von Herbert Fromme und Anne-Christin Gröger

Wirtschaft in München
:"Ich habe alles getan, um die Insolvenz zu verhindern"

Reiseagenturen, die keine Reisen mehr vermitteln können, Messebauer ohne Messen: Die Corona-Pandemie treibt viele Selbstständige in die Pleite - die Nachfrage bei der Schuldnerberatung der Stadt ist stark gestiegen.

Von Sven Loerzer

SZ PlusPsychologie
:Wie konzentriertes Arbeiten gelingt

Schnell mal die Spülmaschine ausräumen, kurz aufs Sofa oder dieses eine Youtube-Video schauen: Die Verlockungen im Home-Office sind groß. Wie man es trotzdem schafft, produktiv zu sein. Ein paar Tricks.

Von Sebastian Herrmann

SZ PlusBritney Spears
:Endlich frei

Britney Spears wird nach 13 Jahren aus der Vormundschaft ihres Vaters entlassen. Es ist ein Sieg auf ganzer Linie. Für Jamie Spears dürfte die Entscheidung der Richterin Konsequenzen haben.

Von Jürgen Schmieder

SZ PlusJetzt richtig vorsorgen
:Wie Selbständige mit ETFs Steuern sparen können

Staatlich geförderte Rürup-Rentenversicherungen sind teuer und bringen mickrige Zinsen. Doch Rürup-Sparer können auch ETFs nutzen - und so von Steuervorteilen profitieren.

Von Thomas Öchsner

Handel, Gastgewerbe, Freiberufler
:So viele Pleiten wie seit Jahren nicht

Gut 65 000 Privatleute und Firmen haben bundesweit im ersten Halbjahr Insolvenz angemeldet. Die Corona-Krise und Reformen des Insolvenzrechts haben dies verursacht.

Von Benedikt Müller-Arnold

SZ PlusProstitution
:"Die Sexarbeitenden sind komplett auf sich alleine gestellt"

Nach monatelangem Verbot ist Prostitution in einigen Bundesländern wieder erlaubt. Die Sexarbeiterin Johanna Weber erzählt, wie sie durch die Pandemie gekommen ist und warum manche den Weg in die Illegalität gewählt haben.

Interview von Oliver Das Gupta

SZ PlusWirtschaft
:Krisenzeit ist Gründerzeit

Im Corona-Jahr 2020 haben im Landkreis München mehr Menschen den Sprung in die Selbständigkeit gewagt als im Vorjahr. Das ist nach Einschätzung der Industrie- und Handelskammer kein Zufall.

Von Patrik Stäbler

SZ JetztBeruf
:Frei oder nur schlecht abgesichert?

Fünf junge Selbständige erzählen, wie es ist, ganz ohne Vorgesetzte zu arbeiten. Und was sie dafür in Kauf nehmen.

Protokolle von Thomas Degkwitz

ExklusivCorona-Pandemie
:Selbständige Frauen leiden besonders unter der Krise

Ob Friseurgeschäft oder Café: Frauen betreiben häufig Geschäfte, die in der Krise gelitten haben. Das macht sich jetzt bemerkbar, zeigt eine Studie.

Von Felicitas Wilke

SZ PlusWolfratshausen
:Die Krisen-Gründerinnen

Ein eigenes Geschäft mitten in der Pandemie aufzubauen, ist kein leichtes Unterfangen. Vier Frauen haben es trotzdem gewagt. Über Schlüsselmomente, anfängliche Zweifel und die Frage: Was will ich im Leben?

Von Marie Heßlinger

SZ PlusSelbständige in der Krise
:Saal leer, Laden leer, Konto leer

Bei vielen Selbständigen in Deutschland lief es bisher so irgendwie. Dann kam Corona, und auf einmal läuft nichts mehr. Von einer putzenden Geigerin, einer verzweifelten Nagelpflegerin und der Frage: Unterstützt der Staat eigentlich genug?

Von Alexander Hagelüken und Felicitas Wilke

SZ PlusCorona-Hilfen für Solo-Selbständige
:Schnelles Geld, großes Wirrwarr - und jetzt?

Den 2,2 Millionen Solo-Selbstständigen in Deutschland half die Corona-Soforthilfe nur wenig. Viele wissen nicht, woran sie sind. Jetzt soll nachgebessert werden - aber nicht überall.

Von Felicitas Wilke

Statistisches Bundesamt
:Mehr Menschen in Deutschland haben keine Krankenversicherung

Die Zahl der Betroffenen ist laut Statistischem Bundesamt seit 2015 massiv gestiegen - von 79 000 auf 143 000 im Jahr 2019. Die Linke fordert einen Behandlungs-Fonds.

SZ PlusKarriere
:"Frauen trauen sich oft nicht, zu gründen"

Bettina Wenzel bietet Seminare für Gründerinnen an. Wie man herausfindet, ob man bereit für das eigene Start-up ist, was einen guten Projekt-Pitch ausmacht und welche Fehler man unbedingt vermeiden sollte.

Interview von Elisa Schwarz

ExklusivCorona
:Wie selbsternannte Unternehmensberater an Hilfsgeld gelangen wollen

Die Krisen-Hilfe vom Staat hat eine Schattenseite: Das Geld lockt windige Geschäftsleute an. Mit einfachen Anträgen und professionellem Auftritt versuchen sie, Millionen zu kassieren.

Von Klaus Ott und Jörg Schmitt

SZ PlusMeinungSelbstständige in der Pandemie
:Die Politik vergisst zwei Millionen Menschen

Ob und wie gut Selbstständige in Deutschland durch die Krise kommen, hängt von Glück und Wohnort ab. Aber auch Fitnesstrainer und Kosmetikerinnen erfüllen menschliche Bedürfnisse und sollten als Unternehmer ernst genommen werden.

Kommentar von Lea Hampel

Kulturszene
:Hilfe vom Staat

Der Bund unterstützt Ensembles und zahlt Ausfallhonorare für Künstlerinnen und Künstler.

SZ PlusSoforthilfe für Selbständige
:Was fällt denn nun unter "Betriebskosten"?

Die Soforthilfen des Bundes für Solo-Selbständige und Kulturschaffende sind unsinnig geregelt. Wann ändert sich das endlich?

Von Till Briegleb

SZ PlusSelbständige in der Corona-Krise
:Soforthilfe, die nicht hilft

Der Staat wollte Selbständigen in der Krise unbürokratisch mit einem Zuschuss helfen. So weit die Theorie. Denn wofür das Geld verwendet werden darf, darüber gibt es einigen Streit.

Von Felicitas Wilke

SZ PlusSZ MagazinCorona-Soforthilfe
:"Zugegeben, da habe ich recht großzügig gerechnet"

Darf man als Freiberufler Corona-Soforthilfe vom Staat beantragen, obwohl es anderen Selbständigen durch die Krise deutlich schlechter geht? Man darf. Trotzdem sind viele verunsichert - oder haben ein schlechtes Gewissen. Fünf Betroffene erzählen.

Protokolle von Charlotte Theile und Aiko Kempen

Insolvenz
:Licht aus, Tür zu

Insolvenz gilt als großes Versagen - dabei kann das jedem Selbständigen passieren. Neben dem beruflichen Scheitern ist es oft auch ein persönliches Drama. Und kaum einer redet darüber.

Von Sigrid Rautenberg

Corona-Krise in Dachau
:Freiberufler: "Für viele von uns geht es um die Existenz"

Das Max Mannheimer Studienzentrum in Dachau kann keine Seminare mehr anbieten. Die Mitarbeiter erleiden erhebliche Honorarverluste. Der Freistaat gibt vor, allen Betroffenen helfen zu wollen, aber auf ihren offenen Brief reagiert er nur mit Ablehnung.

Von Thomas Radlmaier

Coronavirus
:So will die Bundesregierung den wirtschaftlichen Schaden lindern

Vom Großkonzern bis zum Hartz-IV-Empfänger - Milliarden an Euros sollen als Medizin in die ganze Republik fließen. Ein Überblick über die breit gestreuten Hilfen.

Von Michael Bauchmüller und Henrike Roßbach

SZ JetztJob-Kolumne
:1400 Euro brutto für die selbständige Hutmacherin

Luisa, 32, betreibt ein eigenes Hutgeschäft in Teilzeit. Viele überrascht, dass es ihren Beruf überhaupt noch gibt.

Protokoll von Patricia Friedek

Gutscheine: