Michel Temer, Brasilien
Korruptionsvorwürfe

Brasiliens Präsident Temer darf vorerst im Amt bleiben

Der Staatschef wurde vom Vorwurf der illegalen Wahlkampffinanzierung freigesprochen. Das Urteil der Richter fiel denkbar knapp aus - wegen einer anderen Affäre steht Temer weiter unter Druck.

A demonstrator runs near a burning barricade during a protest against President Michel Temer and the latest corruption scandal to hit the country, in Brasilia
Proteste in Brasilien

Brasilien schlittert mit Ansage ins Chaos

Massen protestieren, Ministerien brennen, Korruptionsskandale greifen immer weiter um sich. Nach nur einem Jahr könnte Präsident Michel Temer sein Amt verlieren - und das Land seine Stabilität.

Von Benedikt Peters

Brazil's President Michel Temer gestures during a ceremony at the Planalto Palace in Brasilia
Brasilien

Furcht vor Gespenstern - Brasiliens Staatschef flieht aus seinem Palast

Im "Alvorada" könne er nicht bleiben, sagt Michel Temer, der vor einem Jahr Präsidentin Rousseff mit zweifelhaften Mitteln aus dem Amt drängte. Für seine Kritiker ist das eine Steilvorlage.

Von Benedikt Peters

Höhenkirchen, Leonhardikirche, Besuch von Bischof Sebastiao aus Brasilien im Pfarrverband Höhenkirchen
Höhenkirchen-Siegertsbrunn

Besuch aus Brasilien

Bischof Dom Sebastião wirbt um Spenden für seinen Heimatort

Von Antonia Hofmann, Höhenkirchen-Siegertsbrunn

Paralympics 2016

Die Krisenspiele

Kurz vor dem Start schließt die öffentliche Hand in Brasilien eine Finanzierungslücke von 70 Millionen Euro. Die Funktionäre sprechen von den schwersten Bedingungen, die sie je erlebt haben.

Von Boris Herrmann, Rio de Janeiro

Brasilien

Regieren nach Tagesform

Nach neun langen Monaten ist Dilma Rousseff ihres Amtes enthoben. Auf sie folgt in Michel Temer ein Politiker, der sich ungern festlegt, aber einen sicheren Machtinstinkt besitzt.

Von Boris Herrmann, Rio de Janeiro

***BESTPIX*** Brazil Lawmakers Vote To Impeach President Dilma Rousseff
Brasilien

Rousseff aus dem Amt geworfen - jetzt hofft Brasilien auf den Boom

Das brasilianische Wirtschaftswunder schien am Ende. Nach der Amtsenthebung von Präsidentin Dilma Rousseff könnte ein neuer Aufbruch bevorstehen.

Von Boris Herrmann, Rio de Janeiro

Brasilien

Dilma Rousseff abgesetzt

Die Präsidentin hat den Machtkampf verloren. Der Senat enthob Dilma Rousseff mit großer Mehrheit ihres Amtes.

Von Boris Herrmann, Rio de Janeiro

Brasilien

Rousseffs Niederlage, Lulas Chance

Eine verschwörerische Altherren-Clique stürzt die linke Präsidentin Brasiliens. Am Ende könnte ausgerechnet ihr politischer Ziehvater, Ex-Staatschef Lula, wieder an die Macht kommen.

Kommentar von Boris Herrmann

Brazil's suspended President Dilma Rousseff attends the final session of debate and voting on Rousseff's impeachment trial in Brasilia
Senat

Brasiliens Präsidentin Rousseff ihres Amtes enthoben

Der Senat hat die Entscheidung nach tagelangen Debatten getroffen. Nachfolger wird der bisherige Vizepräsident Michel Temer - Rousseff spricht von einem "Putsch".

Brasilien

Brasiliens Senat verschiebt Abstimmung um Amtsenthebung von Dilma Rousseff

Die endgültige Entscheidung darüber, ob die brasilianische Präsidentin ihr Amt räumen muss, soll nun erst am Mittwochnachmittag fallen.

Brasilien

Finale im Trauerspiel

Brasiliens suspendierte Präsidentin Dilma Rousseff lässt im Senat ein unwürdiges Kreuzverhör über sich ergehen - ihre politischen Tage sind offenbar gezählt.

Von Boris Herrmann, Rio de Janeiro

Brasilien

Das letzte Tribunal

Brasiliens Präsidentin wird in dieser Woche wohl ihr Amt verlieren. Dabei ist die Anklage gegen Dilma Rousseff ziemlich dünn. Doch ihren Gegnern ist jedes Mittel recht.

Von Boris Herrmann, Rio de Janeiro

Dilma Roussef

Eine ungeheuerliche Amtsenthebung

Sie hat Krebs und Folter überstanden. Den Machtkampf in Brasilia nicht.

Von Boris Herrmann

SZ Espresso

Der Morgen kompakt - die Übersicht für Eilige

Was wichtig ist und wird.

SZ Espresso

Der Morgen kompakt - die Übersicht für Eilige

Was wichtig ist und wird.

Olympia Brasilien
Olympia

Brasiliens Präsident kneift

Was bleibt Rio von diesen Spielen? Vor allem leere Kassen und die Frage, wer die Paralympics bezahlen soll. Logisch, dass sich Interimspräsident Temer vor der Schlussfeier drückt.

Von Boris Herrmann, Rio de Janeiro

Aerial view shows final touches of the roof installation at the Maracana Stadium in Rio de Janeiro
Versicherung bei Olympia

Teures Spektakel

Wer zahlt, wenn Ereignisse wie Olympia oder die Fußballweltmeisterschaften ausfallen - seien es Terroranschläge oder schlechtes Wetter.

Von Nina Nöthling, Köln

Rio 2016 - Volleyball
Olympia

Warum die Brasilianer buhen und pfeifen

Sie kommen bei Olympia nicht ins Stadion, und wenn doch, dann verhalten sie sich unfair. Dieses Bild der Brasilianer geht um die Welt. Die Wahrheit ist komplizierter.

Von Boris Herrmann, Rio de Janeiro

BRAZIL-CRISIS-POLITICS-IMPEACH
Brasilien

Zwei Drittel gegen Rousseff

Der Senat stimmt nach 17 Stunden für das Verfahren zur Amtsenthebung der suspendierten Staatspräsidentin.

Brasilien

Staatsstreich des Parlaments

Das Impeachment gegen Ex-Präsidentin Dilma Roussef ist eröffnet. Und es stinkt zum Himmel.

Von Boris Herrmann

Brasilien

Brasiliens Regierung unterbindet politischen Protest während Olympia

38 000 Soldaten sind in Rio im Einsatz, friedliche Demonstranten werden aus den Stadien verbannt. Viele Brasilianer sind wütend auf Übergangspräsident Temer.

Von Boris Herrmann, Rio de Janeiro

Konflikte in Rio

"Ein Schlag ins Gesicht für Olympia"

Libanesen lassen Israelis nicht in den Bus, Ungarns Staats-TV verschweigt das Flüchtlings-Team: Das Politische drängt auf die olympische Bühne wie lange nicht.

Von René Hofmann, Rio de Janeiro

Eröffnungsfeier

Pfiffe wie beim siebten Tor

Staatspräsident Temer bringt das Publikum in Rage, IOC-Chef Bach bestätigt indirekt die Botschaft der vorolympischen Tage: Zivilcourage lohnt sich nicht.

Von Thomas Kistner

Rio De Janeiro Prepares For 2016 Summer Olympics
Brasilien

Ende eines brasilianischen Traumes

Als Rio de Janeiro als erste Stadt in Südamerika die Olympischen Spiele zugesprochen bekam, schien das Ausdruck einer neuen Weltordnung zu sein. Davon ist nicht viel geblieben.

Kommentar von Boris Herrmann