01:33
Jair Bolsonaro

Brasiliens neuer Präsident folgt Trump-Kurs

Am 1. Januar wurde Brasiliens neuer Präsident Jair Bolsonaro im Amt vereidigt. Der ultrarechte Kandidat will die Wirtschaft auf einen neuen Kurs bringen, den Umweltschutz des Amazonas jedoch hinten an stellen.

01:11
Tiere

Schildkröten am Amazonas werden wieder mehr

Wegen ihres Fleisches und ihrer Eier wurde die Arrauschildkröten erbarmungslos gejagt. Lokale Wildhüter sorgen dafür, dass die Tiere ungestört brüten können. Mit Erfolg!

Eine Motte trinkt die Tränen von einem Ameisenvogel.
Amazonas

Motten, die Tränen von Vögeln trinken

Ein Forscher hat in Brasilien beobachtet, wie Nachtfalter fremde Tränen absaugen. Scheinbar ist das Phänomen gar nicht so selten.

Von Sandra Sperling

Claudia Andujar

Yanomami verstehen

Die Fotografin Claudia Andujar entkam den Nazis, ging nach Brasilien und weckte mit ihren Bildern vom Amazonas Verständnis für eine verschlossene Welt. Nun bekommt sie in Weimar die Goethe-Medaille.

Von Lothar Müller

Belo Monte 02:32
Wasserkraftwerk Belo Monte

Der langsame Mord an den Indigenen

Belo Monte in Brasilien ist eines der größten Wasserkraftwerke der Welt. Unsere Autorin über ein Projekt, das den Indigenen ihre Lebensgrundlage und der Welt den Amazonas raubt.

Videokolumne von Karin Steinberger

Reportage_305 Amazonien
Staudamm im Amazonasbecken

Der gigantische Menschenversuch

Wahllos umgesiedelte Bewohner, eine Stadt, deren Mordrate bald explodierte und verbranntes Land, größer als der Bodensee: Wie in Brasilien das riesige Wasserkraftwerk Belo Monte in die Lunge der Welt gestanzt wurde.

Von Boris Herrmann und Karin Steinberger

Kreuzfahrt in Amazonien

"Baden im Amazonas? Ohne Wunde kein Problem"

Bei einer Amazonas-Flusskreuzfahrt werden Passagiere zu Abenteurern - und schwimmen in Gewässern, in denen sie nicht allein sind.

Von Sven Weniger

Amazonas Brasilien
Reisequiz der Woche

Was wissen Sie wirklich über den Amazonas?

Welchen fiesen Beinamen trägt ein gefiederter Anwohner des Flusses? Und wie lang kann es hier dauern, bis ein Regentropfen den Waldboden erreicht? Testen Sie sich auf die Schnelle in sieben Fragen - im Reisequiz der Woche.

Von Irene Helmes

Reise amazonas
SZ-Magazin
Reise auf dem Amazonas

Waldausflug für Hartgesottene

Die Schiffsreise durch den brasilianischen Regenwald von Manaus nach Belém ist eine wundervolle Qual. Ein Reisebericht.

Von Patrick Bauer

Brasilien

Pfeile gegen Kettensägen

Bogenschießende Demonstranten, Polizisten in Schildkrötenformation: Vor Brasiliens Kongressgebäude spielen sich wilde Szenen ab.

Von Boris Herrmann, Rio de Janeiro

Reisebuch

Schule des Waldes

Der Münchner Fotograf York Hovest besucht indigene Gruppen im Amazonas-Gebiet in Peru, Brasilien, Venezuela und Ecuador. Sie sind erstaunlich offen für Fremde.

Von Stefan Fischer

Tsimane
Herz-Kreislauf-Erkrankungen

Die gesündesten Blutgefäße der Welt

Im Amazonas haben Forscher ein Volk mit erstaunlich fitten Herzen entdeckt. Ein Vorbild für die westliche Welt?

Von Berit Uhlmann

Hypsiboas punctatus
Tierwelt

Erster leuchtender Frosch gefunden

Wenn es dunkel wird, dann strahlt dieser Baumfrosch in blaugrün - fast ein bisschen giftig.

Von Ali Vahid Roodsari

Argentinische Literatur

Nerds im Dschungelfieber

Pola Oloixarac schlägt in ihrem Roman "Kryptozän" ein Erzähltempo an, das ihre Figuren und die Leser schwindlig macht. Sie traut weder den Tricks der Nerds noch den Frauen, die sich in sie verlieben.

Von Ralph Hammerthaler

Amazonas

Forstarbeit vor 3000 Jahren

Erst der moderne Mensch hat damit begonnen, den Dschungel am Amazonas auszubeuten? Nein, schon vor 3000 Jahren gab es Forstwirtschaft im Regenwald.

Von Hanno Charisius

Umweltschutz

Schon vor 3000 Jahren arbeiteten Förster im Regenwald

Ausgerechnet Rodungsarbeiten liefern Hinweise, dass bereits Ureinwohner im Amazonasgebiet wirtschafteten.

Von Hanno Charisius

Mitten in Schondorf

Nackedeis und Papageien

Die Dekoration im Rathaus birgt so manche Überraschung

Von Armin Greune

Brasilien

Schulen des Verbrechens

In Brasiliens Gefängnissen werden fast hundert Häftlinge binnen Tagen brutal von ihren Mitinsassen ermordet: Zwischen verfeindeten Drogenbanden ist Krieg ausgebrochen. Die meisten Politiker lässt das kalt.

Von Boris Herrmann, Rio de Janeiro

Gefängnisrevolte

Erneut blutiger Aufstand in brasilianischem Gefängnis

33 Insassen kamen ums Leben. Erst Anfang der Woche waren bei einer anderen Revolte 56 Menschen gestorben. Die rivalisierenden Banden hatten ihre Gegner zum Teil enthauptet.

Abenteurer aus Bayern

Einmal Hölle und zurück

Die beiden Wissenschaftler Spix und Martius erforschen Anfang des 19. Jahrhunderts Brasilien. Ihr größter Erfolg: Sie kehren lebend heim.

Von Hans Holzhaider

Brasilien

Mindestens 50 Tote bei Gefängnisrevolte in Brasilien

Bei dem Aufstand, der am Sonntag begonnen hatte, wurden zwölf Gefängniswärter zeitweise als Geiseln genommen.

The Wider Image: Brazil's Amazon guardians
Umweltschutz

Massive Regenwald-Abholzung in Brasilien

8000 Quadratkilometer Fläche wurden zuletzt im Amazonasgebiet gerodet, oftmals illegal. Brasilien schadet sich selbst damit wohl am meisten.

Von Marlene Weiß

Arbeiten am "Weltbild"

Bodenschätze

Ekkeland Götze sammelt auf der ganzen Welt Erde und macht daraus Kunstwerke. Dafür hat er eine eigene Terragrafie-Drucktechnik entwickelt, die er allerdings nicht verraten will

Von Gerhard Fischer

Edelmetalle

Tödliche Gier nach Gold

Gold gilt als edel, sein Abbau ist es nicht. Die Folgen der Gier für die Umwelt sind verheerend, in vielen Minen schuften Kinder unter Tage.

Von natur-Autorin Roxana Isabel Duerr, Camarines Norte, Philippinen

Sprache und Politik

Geheimnisse nach Plan

Vor fünfzig Jahren erklärte Noam Chomsky, die "Fähigkeit" zur Sprache gehöre zum "biologischen Rüstzeug" des Menschen. Uns sei eine universelle Grammatik angeboren. Nun zieht der Linguist und Aktivist eine Summe seines Lebens.

Von Thomas Steinfeld