Israel

Zeit der Patrioten

Ministerpräsident Netanjahu lobt seinen Gast aus Ungarn, den umstrittenen Premier Orbán, als "wahren Freund Israels". Offenbar versucht er, eine Achse mit nationalkonservativen Regierungschefs in Europa zu bilden.

Von A. Föderl-Schmid, P. Münch, Tel Aviv/Wien

Wahlen in Ungarn
Umgang mit Flüchtlingen

Ungarn verkörpert den neuen europäischen Zeitgeist

Das Land von Viktor Orbán galt einst als Schmuddelkind der EU. Heute imitieren europäische Politiker seinen autoritären, fremdenfeindlichen Kurs. Ein Besuch im Versuchslabor der Populisten.

Von Peter Münch, Budapest

Bundeskanzlerin Merkel empfängt Orban
Asylpolitik

Aus Mangel an Gemeinsamkeiten

Merkel und Orbán sparen sich den Versuch, Eintracht vorzutäuschen.

Von Nico Fried

00:59

Merkel: "Unterschiedliche Sichtweisen" bei Treffen mit Orban

Deutschland und Ungarn sind beim Schutz der EU-Außengrenzen und der Fluchtursachenbekämpfung einer Meinung. Unterschiedliche Auffassungen gibt es bei der Behandlung von Flüchtlingen.

Ungarns Ministerpräsident Viktor Orban zu Gast bei Bundeskanzlerin Angela Merkel
Asylpolitik

Ungarn sieht sich als Grenzwächter im Dienste Deutschlands

Ministerpräsident Orbán betont in Berlin, dass seine strikte Grenzpolitik Deutschland entlaste. Merkel versucht sich in freundlichen Worten, lässt aber einen Seitenhieb los.

SZ Espresso

CSU droht Italien, Paar mit Nowitschok vergiftet, WM-Aus für Brych

Was wichtig ist und wird: CSU droht Italien, Paar mit Nowitschok vergiftet, WM-Aus für Brych

Von Jana Anzlinger

Bundestag
Merkels Asylpolitik

Abschottung statt Willkommenskultur

Der entscheidende Unterschied zwischen Merkel und der CSU liegt nicht mehr in der Asylpolitik. Er liegt darin, wie wichtig man die internationale Zusammenarbeit nimmt.

Kommentar von Robert Roßmann, Berlin

Roma Italien
Rechtspopulismus

Der Rassismus gegen die Roma zerstört Europa von innen

Wir haben uns daran gewöhnt, dass diese Volksgruppe in vielen Ländern ausgegrenzt wird. Doch was in Italien, Ungarn und auch Tschechien passiert, ist mehr als ein Warnzeichen.

Gastbeitrag von Karl-Markus Gauß

Das ungarische Parlament in Budapest
Ungarn

Ungarische Abgeordnete verabschieden Gesetz gegen Flüchtlingshelfer

Das Parlament in Budapest stimmt für die Strafverfolgung von Flüchtlingshelfern. In der Verfassung steht außerdem künftig, dass der Staat die christliche Kultur Ungarns zu verteidigen habe.

170622 BRUSSELS June 22 2017 Hungarian Prime Minister Viktor Orban arrives to attend a two
EVP im EU-Parlament

Die Konservativen in Europa orbánisieren sich

Das Modell Ungarn gewinnt im EU-Parlament immer mehr Anhänger. Das erfordert viel Toleranz von der Europäischen Volkspartei, die verschiedenste Kräfte versammelt. Die Spannungen könnten sie zerreißen.

Kommentar von Stefan Kornelius

Treffen der EU-Staats- und Regierungschefs in Bulgarien
Rechtspopulismus in Ungarn

"CDU und CSU müssen verhindern, dass Orbán die Demokratie in Ungarn aushöhlt"

Die Europäische Volkspartei muss Orbáns Fidesz-Partei klare Grenzen setzen, fordert der Politologe Péter Krekó. Ungarns Premier verrate die Werte der EU - und von seiner Rhetorik profitierten vor allem AfD und FPÖ.

Interview von Matthias Kolb, Budapest

Open Society Foundation und Ungarn

Geschlossene Gesellschaft

Nach massivem Druck verlegt die Open Society Foundation des Milliardärs George Soros ihren Sitz aus Budapest nach Berlin: Dies sei nötig, um "in Sicherheit arbeiten zu können".

Von Peter Münch, Budapest

Orban Kreis
Ungarn

Pfiffe und Gebrüll

Erstmals tagt Ungarns neu gewähltes Parlament in Budapest. Regierungs­gegner protestieren gegen die drohende Allmacht von Viktor Orbáns Fidesz-Partei.

Von Peter Münch, Wien

SZ Espresso

Nachrichten kompakt - die Übersicht für Eilige

Was am Wochenende wichtig war - und was Sie auf SZ.de am meisten interessiert hat.

Von Matthias Fiedler

Budapest

Zehntausende Ungarn protestieren gegen Orbáns Medienpolitik

Zum zweiten Mal seit der Wiederwahl des rechten Ministerpräsidenten gehen Demonstranten in Budapest auf die Straße. Sie fordern Pressefreiheit und einen unabhängigen Rundfunk.

Ungarn

EU-Parlament sieht europäische Werte in Gefahr

Um Demokratie und Rechtsstaat stehe es schlecht in dem von Viktor Orbán regierten Land, bescheinigt ein Bericht und fordert ein Verfahren wie gegen Polen. Das wagte Brüssel bisher nicht.

Von Thomas Kirchner, Brüssel

Hungarian Prime Minister Viktor Orban addresses the supporters after the announcement of the partial results of parliamentary election in Budapest
Wahl in Ungarn

Orbán beflügelt Europas Rechtspopulisten

Nach dem klaren Sieg des seit 2010 regierenden Premiers fordert Kommissionschef Juncker von ihm, die Werte der EU zu achten. Innenminister Seehofer warnt Brüssel davor, Budapest zu bevormunden.

Von Daniel Brössler und Peter Münch, Brüssel/Budapest

CSU Vorstandssitzung
Vorstandssitzung

Viktor Orbán inspiriert die CSU

Parteichef Horst Seehofer findet bei der CSU-Vorstandssitzung lobende Worte für Ungarns Ministerpräsidenten. Nur ein Europapolitiker sorgt sich wegen dessen antisemitischer Untertöne.

Der Populist Viktor Orban hat 2018 die Wahl in Ungarn für sich entscheiden können.
Wahlsieg von Viktor Orbán

Europa verliert und Ungarn gewinnt nichts

Trotz einer Fülle an Korruptionsvorwürfen sichert sich Orbán eine weitere Amtszeit. Für die EU bedeutet dies noch mehr Probleme: Der Populist aus Ungarn hat längst Nachahmer gefunden.

Kommentar von Peter Münch, Budapest

IhreSZ Flexi-Modul Header
Leserdiskussion

Orbán bleibt: Was kommt jetzt auf die EU zu?

Mit dem Wahlsieg von Viktor Orbán herrschen in Ungarn weiterhin EU-Skepsis und eine "illiberale Demokratie". Wegen bedenklicher Gesetzesvorhaben hat die EU bereits zahlreiche Vertragsverletzungsverfahren eingeleitet. Auch der harte Kurs in der Flüchtlingspolitik des Landes könnte sich weiter verschärfen.

Wahl in Ungarn

Populist Viktor Orbán bleibt an der Macht

Die Partei des EU-skeptischen Ministerpräsidenten hat die zersplitterte Opposition weit hinter sich gelassen. Damit kann Orbán Ungarns Politik weiter nach Belieben gestalten - und auf Konfrontation zu Brüssel bleiben.

Von Peter Münch, Budapest

-
Wahl in Ungarn

EU-skeptischer Premier Orbán wiedergewählt

Bei der Parlamentswahl in Ungarn ist Orbáns konservative Fidesz-Partei laut ersten Prognosen die mit Abstand stärkste Kraft geworden. Ob es wieder für eine Zwei-Drittel-Mehrheit reicht, ist offen. Die Wahlbeteiligung war hoch.

Abstimmung über Viktor Orbán

Die Ungarn strömen an die Urnen

Im tief gespaltenen Ungarn wollen so viele Bürger über Premier Orbán abstimmen, dass die Wahllokale bis in den Abend offen bleiben. Es ist unklar, ob Regierung oder Opposition bei der "Schicksalswahl" besser mobilisieren konnten.

Wahl in Ungarn

Die Ungarn entscheiden über Europas Zukunft

Bei der heutigen Wahl geht es nicht nur darum, ob Viktor Orbán seine vierte Amtszeit gewinnt. Der Premier höhlt die europäische Idee konsequent aus und findet in der EU immer mehr Verbündete. Es wird höchste Zeit für Gegenwehr.

Kommentar von Peter Münch, Budapest

01:06
Ungarn wählt Parlament

Dritte Amtszeit von Orbán möglich

Ein Drittel der Wähler ist noch unentschlossen - viele halten sich mit Aussagen zu ihrem Wahlverhalten zurück.

Reuters