Thorsten Glauber

Landwirtschaft
:Staatsregierung begrüßt neue Grundwasser-Urteile

Der VGH weist die Klagen von Bauern gegen rote Gebiete zurück - Umweltminister Glauber und Agrarministerin Kaniber nehmen das als Bestätigung ihrer Politik. Der Bauernverband nennt die Entscheidung einen "Rückschlag".

Von Christian Sebald

Wettbewerb "Natur im Fokus"
:Auf der Lauer

Die schönsten Naturfotografien von Kindern und Jugendlichen: Bayerns Kunst- und Wissenschaftsminister Markus Blume und Umweltminister Thorsten Glauber prämieren die Sieger.

Von Michael Zirnstein

Naturschutz
:Wie die Behörden den Vogelschutz verschleppen

Der Flughafen München ist Teil eines europäischen Schutzgebiets. Der Freistaat hält sich aber seit Jahren nicht an die Vorgaben dafür. Die Grünen sprechen von "Farce", auch der Landesbund für Vogelschutz übt harsche Kritik.

Von Christian Sebald

SZ PlusGrundwasserschutz
:Bayerns Bauern wollen strenge Düngevorgaben in Schutzgebieten kippen

Vize-Ministerpräsident Aiwanger mutmaßt, "ein paar dasuffene Ratzn" könnten der Grund für hohe Nitratwerte im Boden sein. Nun verhandelt der Bayerische Verwaltungsgerichtshof die Klagen von mehr als tausend Landwirten.

Von Christian Sebald

Jahresrückblick
:Bären-Trubel

Mitte April ist mal wieder ein junger Braunbär in Bayern aufgetaucht - sehr zum Missfallen von Bauern und Politikern.

Von Christian Sebald

SZ PlusSüdbayern
:Riesige Flutbecken am Inn für Schutz vor extremem Hochwasser nötig

Vor zehn Jahren hat die Staatsregierung eine große Studie für besseren Hochwasserschutz in Auftrag gegeben. Nun wird das viele Hundert Seiten starke Werk vorgestellt. Im Mittelpunkt stehen zwei Rückhaltebecken bei Wasserburg und Passau.

Von Christian Sebald

SZ PlusExklusivLandwirtschaft
:Gerangel um bayerische Lebensmittelkontrolle

Wenn die Tierschutzkontrollen auf Bauernhöfen demnächst ins Landwirtschaftsministerium wechseln, betrifft das auch die Behörde KBLV. Die junge Einrichtung wurde speziell für die Überwachung von Massentierhaltungen geschaffen.

Von Christian Sebald

SZ PlusTierschutz
:"Damit hat die CSU der Agrarlobby ein Wahlgeschenk erster Klasse gemacht"

Bayerns Staatsregierung will die Veterinärverwaltung aufspalten. Künftig sollen Kontrollen von Bauernhöfen in der Zuständigkeit des Landwirtschaftsministeriums liegen. Experten äußern scharfe Kritik - und befürchten eine Schwächung des Tierschutzes.

Von Christian Sebald

Bayern
:Mehr Einfluss für Freie Wähler in Bayern

Hubert Aiwanger bekommt bei Koalitionsverhandlungen viertes Ministerium. Nach den Machtkämpfen bezeichnet CSU-Chef Markus Söder das Regierungsbündnis als "belastbar".

Von Roman Deininger, Andreas Glas und Johann Osel

SZ PlusSpekulationen ums neue Kabinett
:Ein Platz an Söders Tafelrunde

CSU und Freie Wähler diskutieren bereits lebhaft, wer wie viele Posten in der Staatsregierung bekommt. Inzwischen kursieren auch allerlei Namen. Der Ministerpräsident wird sich wohl wenigstens eine Überraschung einfallen lassen müssen.

Von Roman Deininger, Andreas Glas, Johann Osel und Christian Sebald

Landtagswahl in Bayern
:Große Freude bei den Freien Wählern

Hubert Aiwanger und seine Partei holen nach dem vorläufigen Endergebnis 15,8 Prozent und gewinnen damit deutlich hinzu. "Das ist ein Super-Ergebnis", sagt der Parteichef.

Von Christian Sebald

SZ PlusMassive Vorwürfe
:Tierquälereien am Schlachthof Aschaffenburg

Nach einer Anzeige der Soko Tierschutz ist der Betrieb durch die Kontrollbehörden sofort geschlossen worden. Umweltminister Glauber spricht von "schockierenden Bildern" und fordert "hartes und konsequentes Eingreifen".

Von Christian Sebald

SZ PlusMeinungNaturfrevel
:Jetzt kommt es auf den Umweltminister an

Der Freistaat führt künftig Regie bei der Renaturierung des Rappenalptals. Das ist gut so. Denn in dieser Sache will man weder auf die Alpbauern noch auf das Landratsamt Oberallgäu vertrauen.

Kommentar von Christian Sebald

SZ PlusAllgäuer Alpen
:Naturschützer befürchten "Kuhhandel" im Rappenalptal

Die Zerstörung des Juwels in den Allgäuer Alpen ist der schlimmste Naturfrevel seit Jahren in Bayern. Freistaat und Alpbauern stehen offenbar kurz vor einem Vergleich, der gravierende Folgen für seine Aufarbeitung haben dürfte.

Von Christian Sebald

SZ PlusNutztierhaltung in Bayern
:Veterinärämter sind schlecht gegen Tierseuchen gerüstet

Der Oberste Rechnungshof hat die Behörden in den vergangenen beiden Jahren geprüft. Sein Bericht offenbart massive Defizite - beim Personal ebenso wie bei der Logistik und der Ausrüstung.

Von Christian Sebald

Klimawandel
:Grüne fordern bayerisches Wassersicherungsgesetz

"Unser Wasser ist unser wertvollstes Gut", sagt Fraktionschef Hartmann. Angesichts der immer heftigeren Hitze- und Trockenperioden müsse der Schutz dringend verbessert werden.

Von Christian Sebald

Kabinett
:Der Schutz der Moore in Bayern kommt kaum voran

Ministerpräsident Markus Söder entdeckt den Umweltschutz wieder. Bei einem Besuch im Allgäu muss die Staatsregierung allerdings einräumen, dass sie von den selbst gesteckten Zielen weit entfernt ist.

Von Andreas Glas und Christian Sebald

Bayern
:Niedrigere Gebühren für kleine Schlachthöfe

Der Landtag hat am Donnerstag eine Neuregelung der Fleischhygienegebühren beschlossen, um insbesondere kleine Schlachtstätten finanziell zu entlasten.

Klimakrise
:Wasser soll in Bayern effizienter verteilt werden

Nach einem Treffen zum Wassermangel kündigt Ministerpräsident Söder eine überregionale Fernversorgung an und ruft zum Sparen auf. Die Grünen kritisieren, dass die Regierung das Thema zu lange ignoriert habe.

Wetter in Bayern
:Dauerregen lässt Hochwassergefahr steigen, füllt aber Grundwasser auf

In mehreren Landkreisen Südbayerns warnen die Behörden vor Überschwemmungen. Doch der Regen hat auch etwas Gutes.

Klimawandel
:Moorrenaturierung kommt nicht voran

Vor zwei Jahren hat Söder ein millionenschweres Projekt im Donaumoos angekündigt. Bislang ist jedoch noch nicht viel passiert. Jetzt fordern Naturschützer die Umsetzung ein.

Von Christian Sebald

Bär in Bayern
:Umweltminister zu Bär: "Im Ernstfall kommen alle Maßnahmen in Betracht"

Die Sicherheit der Menschen sei absolut vorrangig, sagte Thorsten Glauber, nachdem ein Bär in der Grenzregion zu Österreich drei Schafe gerissen hatte.

Artenschutz
:Söder will Wölfe schneller abschießen

Der bayerische Ministerpräsident plant, die Entnahme der Raubtiere künftig einfacher zu machen. Es gibt da allerdings ein Problem: Wenn der Bund nicht mitmacht, hat der Freistaat kaum eine Handhabe.

Von Andreas Glas

Sorge vor Rissen
:Forderungen nach Wolfsabschuss werden lauter

Erneut hat sich ein Landrat aus dem bayerischen Alpenraum für ein strengeres Vorgehen gegen die Raubtiere ausgesprochen. Doch der Bund zieht nicht mit.

Von Matthias Köpf und Christian Sebald

SZ PlusNaturschutz in Bayern
:Markus Söder und der Wassercent

Der Streit um den Trinkwasserschutz hat den Ministerpräsidenten offenbar so aufgeschreckt, dass er jetzt den Widerstand seiner CSU und der FW gegen die Gebühr gebrochen hat - schließlich ist dieses Jahr Landtagswahl. Doch wer muss den Wassercent am Ende wirklich bezahlen?

Von Christian Sebald

Natürliche Ressourcen
:Staatsregierung stoppt umstrittene Lockerungen beim Trinkwasserschutz

CSU und Freie Wähler kassieren drei Anträge, die vor der Landtagswahl für große Unruhe hätten sorgen können. Ministerpräsident Söder nennt das "politische und kommunikative Klugheit". Die Opposition hat einen anderen Verdacht.

Von Andreas Glas

Oberster Rechnungshof
:Privatkliniken im Freistaat haben zu Unrecht Corona-Hilfen bezogen

Die Pandemie ist Schwerpunkt im neuen Bericht von Bayerns Rechnungsprüfern.

Von Christian Sebald

SZ PlusLandesentwicklungsplan
:CSU und Freie Wähler wollen Schutz des Trinkwassers schwächen

Obwohl die Wasservorkommen in Bayern immer knapper werden, sägen die Regierungsfraktionen an zentralen Schutzvorschriften. Getränkehersteller würden profitieren - Städte, Gemeinden und öffentliche Versorger sind entsetzt.

Von Uwe Ritzer

Energiepolitik
:Wie Bayern über die Verstaatlichung der Wasserkraft diskutiert

Die meisten Parteien wollen, dass der Freistaat die fast 100 Kraftwerke an Isar, Lech, Donau und Main wieder übernimmt, die er vor drei Jahrzehnten privatisiert hat. Und doch dominieren bei der Debatte im Parlament Streit und Schuldzuweisungen.

Von Matthias Köpf

Klimawandel
:Der Winter war viel zu trocken

Niedrig, sehr niedrig, niedrigst: Die Grundwasser-Stände in Bayern alarmieren Experten.

Von Christian Sebald

Umweltpolitik in Bayern
:Die Staatsregierung hängt beim Klimaschutz hinterher

Staatskanzlei und Ministerien sollen eigentlich seit Jahresanfang eine ausgeglichene Klimabilanz ausweisen. Doch bisher gibt es noch nicht einmal Zahlen zu ihrem CO₂-Ausstoß. Die Grünen sprechen von einer "offiziellen Bankrotterklärung".

Von Christian Sebald

Allgäuer Alpen
:Nach Naturfrevel: Pläne für Kraftwerk am Rappenalpbach

Nach der Zerstörung des Oberlaufs will nun offenbar ein privater Investor den Unterlauf zur Stromerzeugung nutzen. Naturschützer sind empört.

Von Christian Sebald

Schutzgebiet
:Erstmals leitet eine Frau den Nationalpark Bayerischer Wald

Die 47 Jahre alte Landschaftsökologin Ursula Schuster übernimmt das Amt von Franz Leibl, der in den Ruhestand wechselt. Die Passauerin hat einen ausgezeichneten Ruf.

Von Christian Sebald

SZ PlusNaturfrevel am Rappenalpbach
:"So eindeutige Bilder sind sehr selten"

Die Zerstörung des Rappenalpbachs erhitzt die Gemüter - nicht nur im Allgäu, sondern weit darüber hinaus. Die Biologin Christine Margraf erklärt, warum der Fall so immense Aufmerksamkeit erregt.

Interview von Christian Sebald

SZ PlusEnergiewende
:Warum sich Markus Söder nun als Windkraft-Fan präsentiert

In Bayern geht ein neues Windrad in Betrieb und die Regierungsspitze rückt zur Einweihung an. Ist das der Durchbruch einer Technik, die es im Freistaat bislang besonders schwer hatte?

Von Andreas Glas und Christian Sebald

Naturschutz
:"Eine Kraterlandschaft"

Bei einem Ortstermin zeigt sich Umweltminister Glauber sehr betroffen von dem Naturfrevel im Rappenalptal und verspricht umfassende Aufklärung.

Von Christian Sebald

Naturfrevel im Rappenalptal
:Allgäuer Alpbauern im Visier der Staatsanwaltschaft

Nach den Zerstörungen rund um einen Gebirgsbach will sich Umweltminister Thorsten Glauber persönlich ein Bild vor Ort machen. Gleichzeitig ermittelt nun auch die Staatsanwaltschaft.

Von Christian Sebald

Umwelt
:Verpflichtender Schutz für Stadtbäume gefordert

Der Bund Naturschutz in Bayern (BN) begrüßt zwar den von Umweltminister Thorsten Glauber (Freie Wähler) vorgestellten Leitfaden "Stadtbäume in Bayern in Zeiten des Klimawandels" - das Dokument gehe allerdings nicht weit genug. Für eine sinnvolle ...

Rückkehr der Wölfe
:Freistaat weist erste "nicht zumutbar schützbare Weidegebiete" aus

Damit wollen Agrarministerin Kaniber und Umweltminister Glauber den Almbauern entgegenkommen, die ihre Nutztiere vom Wolf bedroht sehen. Doch den Landwirten reicht die Regelung nicht aus.

Von Christian Sebald

Delegiertenversammlung
:Landesbund für Vogelschutz gibt sich neuen Namen

Der Landesbund für Vogelschutz (LBV) hat künftig einen neuen Namen - und zwar Landesbund für Vogel- und Naturschutz. Das beschlossen die Delegierten auf ihrer Versammlung am Samstag in Amberg. Keine Neuerung gab es bei der Verbandsführung: Norbert ...

Energieversorgung in Bayern
:Umweltminister Glauber will Uniper-Wasserkraftwerke übernehmen

Es geht um 97 Anlagen, die Bayern nach der Verstaatlichung des Konzerns kontrollieren könnte. Zustimmung gibt es für diese Idee nicht nur in der Regierung.

Stadtlauringen
:Ellertshäuser See darf wieder volllaufen

Der wegen Sanierungsarbeiten geleerte größte Stausee in Unterfranken soll sich mit Regen und Schnee füllen, Badegäste werden ihn frühestens 2024 nutzen können.

SZ PlusUmweltschutz
:Bayerns Seen sind in Gefahr

Niedrigstände, viel zu warmes Wasser, Giftstoffe: Ein Forschungsbericht der TU München zeigt die alarmierenden Auswirkungen der Klimakrise auf die bayerischen Gewässer. Was tut die Politik?

Von Christian Sebald

Garmisch-Partenkirchen
:Tödliche Angriffe auf Schafe - es war wohl doch kein Wolf

Auf den Almen rund um Garmisch-Partenkirchen sind in diesem Sommer immer wieder Tiere gerissen worden. Nun wurden die Kadaver untersucht - mit einem überraschenden Ergebnis.

Von Christian Sebald

Freizeit in Bayern
:Fünf Städte bekommen Zuschlag für Landesgartenschauen

Die Veranstaltung wird zwischen 2028 und 2032 in Penzberg, Günzburg, Nürnberg, Schrobenhausen und Langenzenn stattfinden. Auch ein Jubiläum ist geplant.

Energieversorgung
:Im Notfall darf mit stillgelegten Holzöfen geheizt werden

Aus Sorge vor einem Gasmangel dürfen in Bayern im Notfall bereits stillgelegte Holzöfen wieder zum Heizen genutzt werden. "In der aktuellen Gaskrise müssen wir uns vorbereiten und alle Möglichkeiten ausschöpfen, um regenerative heimische Brennstoffe ...

Lebensmittelsicherheit und Veterinärwesen
:Kontrollbehörde wird dem Ministerium unterstellt

Bayerns Spezialbehörde für Kontrollen der Lebensmittelsicherheit und im Veterinärwesen ist ab sofort direkt dem Umwelt- und Verbraucherschutzministerium unterstellt. "Die Welt wird immer komplexer. Das gilt auch für den Lebensmittel- und ...

Artenschutz
:"Der Wolf gehört hier nicht her"

Wölfe, die im bayerischen Alpenraum Nutztiere angreifen, sollen nach dem Willen von Ministerpräsident Söder schneller abgeschossen werden - um Almen besser zu schützen und Bauern das Leben zu erleichtern.

Naturschutz
:"Unmotiviert, achtlos und schlicht zu wenig"

Drei Jahre Bienen-Volksbegehren: Initiatoren werfen Staatsregierung Versäumnisse bei der Förderung der Bio-Landwirtschaft und beim landesweiten Biotop-Verbund vor.

Von Christian Sebald

Naturschutz
:Artenschwund stoppen

Drei Jahre nach Bienen-Volksbegehren kritisieren Initiatoren Staatsregierung für Eigenlob.

Gutscheine: