Neueste Artikel zum Thema

Absurde Ferienzeit in Frankreich

Stadt leer, Strand voll

Das ganze Jahr über sehnen sich Pariser weg aus der Metropole - und machen im Sommer Frankreichs Küstenorte wieder zu Großstädten. Die Logistik muss hinterher reisen, sogar Polizeipferde.

Von Nadia Pantel

Touristen am Eiffelturm von Paris
Paris

Eiffelturm nach Streik wieder geöffnet

Ein neues Ticketsystem soll nun die Warteschlangen am Wahrzeichen von Paris verkürzen.

Eiffelturm in Paris
Paris

Streit um Warteschlangen legt Eiffelturm lahm

Die Mitarbeiter der Touristenattraktion fertigen keine Besucher mehr ab. Eine Neuregelung der Online-Tickets führe vor Ort zu "monströsen Warteschlangen".

Luxushotel Lutetia

Pariser Chic ab 750 Euro pro Nacht

Künstler stiegen hier ab, Nazis folterten im Keller, später wurden KZ-Überlebende in der Lobby versammelt: Nun treibt das geschichtsträchtige Hotel Lutetia nach einem teuren Umbau den Luxus auf die Spitze.

Von Nadia Pantel

Städtereise-Serie "Bild einer Stadt"

Wie tickt eigentlich ... Paris?

In der Stadt der Liebe verliebt man sich am besten in Paris selbst, das so schön ist wie auf Postkarten - sogar der Louvre, vorausgesetzt man erscheint zum richtigen Zeitpunkt.

Von Nadia Pantel

Hotel du Temps
SZ-Magazin
Hotel Europa

Pariser Charme inklusive

Eine kleine Warnung: Wer im "Hôtel du Temps" übernachtet, will hinterher seine eigene Wohnung neu dekorieren.

Von Silke Wichert

Paris

Die neuen Bunten

In der französischen Hauptstadt war die Hotelszene lange etwas angestaubt. Nun eröffnen in den Innenstadtvierteln laufend hippe Häuser, die dem Trend zu Airbnb mit Mut und Design entgegentreten.

Von Evelyn Pschak

Paris
SZ-Magazin
Tripadvisor-Selbstversuch

Im schlimmsten Hotel von Paris

Millionen Menschen verlassen sich auf das Bewertungsportal Tripadvisor, wenn sie ihre Reise planen. Zurecht? Unser Reporter hat die angeblich schönsten und schrecklichsten Orte in Paris besucht.

Von Dirk Gieselmann

SZ-Magazin
SZ-Magazin
Replika-Architektur

Eiffelturm mal zwei

Die chinesische Stadt Tianducheng sieht genauso aus wie Paris. Der französische Fotograf Francois Prost ist hingefahren und hat Original und Kopie verglichen - mit verblüffendem Ergebnis.

Interview von Jona Spreter

Village Nature Paris
Frankreich

Darf´s ein bisschen Natur sein?

Nur nicht zu wild: Disney und Center Parcs bauen bei Paris in einem Feriendorf das heile Landleben nach. Mit einem Pool, in dem nicht einmal das Wasser frieren muss.

Von Martin Wittmann

Frankreich

Paris schafft Platz für Flaneure

Die großen Plätze in Paris sollen lebenswerter werden. Dafür greifen die Bürger auch selbst zur Spitzhacke.

Von Georg Renöckl

Touristen am Eiffelturm von Paris
Buchungen

Frankreichs Tourismus hofft auf Macron-Effekt

Das Land blickt auf eine schwere Phase zurück, der Terror hat auch viele Urlauber abgeschreckt. Nach der Präsidentenwahl stehen die Zeichen immer deutlicher auf Erholung.

Von Monika Maier-Albang

Tel Aviv

Hier und jetzt

Schrill, leicht, diesseitig: Tel Aviv zieht Kreative und Kulturschaffende aus aller Welt an, ganz anders als das geschichtsträchtige, von Konflikten geschüttelte Jerusalem.

Von Winfried Schumacher

Hotel Ritz in Paris

Auf der Suche nach der verlorenen Zeit

Coco Chanel, Marcel Proust und Lady Di - sie alle waren Gast im Ritz und trugen zu seinem legendären Flair bei. Nun wurde das Hotel vier Jahre saniert - kann der Geist der Geschichte einen solchen Eingriff überleben? Ein Besuch.

Von Stefan Ulrich

Weinbaugebiete

Auf ein Glas hinter den Anden

Chiles Weine zählen zu den besten der Welt. Doch sie werden vor allem im Ausland geschätzt. Der Vino-Tourismus ist kaum entwickelt. Wie schön!

Von Sven Weniger

Eiffelturm Paris Frankreich 125 Jahre Jubiläum, AFP 13 Bilder
Eiffelturm historisch

Geliebte "Schande von Paris"

Im Januar 1887 begannen die Bauarbeiten für den Eiffelturm - der eigentlich bald wieder verschrottet werden sollte, so hässlich fanden manche dieses "Stahlgerippe von Paris".

Tourismus

Das größte Risiko? Ein ganz normaler Unfall

Sorge vor Anschlägen im Urlaub? Oliver Schneider ist Krisenmanager und Risikoberater. Er erklärt, worauf man beim Reisen wirklich achten muss - vom richtigen Geldbeutel bis zur Wahl des Hotelzimmers.

Interview von Hans Gasser

13 Bilder
Travel Photographer of the Year 2016

Bilder, die bibbern lassen ...

... und die um die ganze Welt führen: Eine Auswahl der schönsten Siegermotive des Wettbewerbs "Travel Photographer of the Year".

Deutsche Bahn

Das ändert sich jetzt für Bahn-Reisende

Schneller, öfter, komfortabler, so preist die Bahn ihren neuen Fahrplan für den Fernverkehr an. Er bringt allerdings auch Nachteile.

Von Markus Balser, Berlin

Reisebuch

Der blaue Planet

Erschöpfend, aber nicht ermüdend sollen die Informationen in den bis zu tausend Seiten dicken "Guides Bleus" sein. Damit setzt die französische Reiseführer-Reihe seit hundert Jahren Standards. Und dabei schafft sie es, sich immer wieder zu erneuern.

Von Werner Golder

Italien

Die andere Seite von Neapel

Armut, Gewalt, Camorra - und doch kann diese Stadt so schön sein. Im Problemviertel Sanità hat ein Pater Jugendliche dazu motiviert, die kulturellen Schätze für Touristen zugänglich zu machen.

Von Julia Reichardt

Schweiz

Zwielicht im Bergell

Alberto Giacometti liebte die winterlichen Grautöne seiner Heimat. Das Tal kann man jetzt, ein halbes Jahrhundert nach dem Tod des Künstlers, auf dessen Spuren entdecken.

Von Werner Bloch

Reisefotografie

Profi statt Selfie

Ein toller Ort - und dann ein schlechtes Foto? Lieber lassen sich manche Urlauber von Experten in Szene setzen. Das Start-up Flytographer hat sich mit dieser Geschäftsidee schon an 195 Orten auf sechs Kontinenten etabliert.

Von Evelyn Pschak

Touristen fahren mit einem Ausflugsschiff auf dem Chiemsee (Bayern) auf die Fraueninsel (l) und die unbewohnten Krautinsel zu
Tourismus in Deutschland

Gefühlte Sicherheit

Am Ende des Sommers zeigt sich: Der Trend zum Urlaub in Deutschland ist stark. Und das zunehmend auch bei Migranten.

Von Hans Gasser

Touristenplage in Städten
Städte leiden unter Touristenansturm

Wir müssen draußen bleiben

So voll ist es inzwischen an manchen Urlaubsorten, dass Tourismus-Experten über die irrsten Lösungen nachdenken: Santorin nur mit Eintrittskarte? Florenz klonen?