Papst Franziskus - SZ.de

Papst Franziskus

Papst Franziskus

Seit 13. März 2013 steht der Argentinier Jorge Mario Bergoglio an der Spitze der römisch-katholischen Kirche. Er ist der erste Papst, der sich den Namen Franziskus gegeben hat - und der erste, der aus Südamerika stammt. Der Kirche verhilft er durch seine menschennahe Auftritte zu neuer Popularität, seine Sicherheitsleute treibt er damit regelmäßig zur Verzweiflung.

Katholische Kirche
:Papst-Kritiker exkommuniziert

Der Vatikan greift durch: Der bekannte Erzbischof Carlo Maria Viganò, früherer Botschafter in den USA und als Trump-Anhänger bekannt, wird aus der Kirchengemeinschaft ausgeschlossen.

Von Marc Beise
Portrait Italien-Korrespondent Beise Marc

SZ PlusKatholische Kirche und Frauen
:Von diesem Papst ist wohl keine Antwort mehr zu erwarten

Wann dürfen Katholikinnen Diakonin werden oder gar Priesterin? So bald nicht. Doch in einem Brief von Reformgruppen heißt es immerhin: „Päpste kommen und gehen“.

Von Annette Zoch

SZ PlusKatholische Kirche
:Zweite Chance für Georg Gänswein

Ein Jahr lang stand der in Ungnade gefallene frühere Papstsekretär in seinem Heimatbistum Freiburg im Abseits. Nun ist die Bußzeit vorüber: Franziskus schickt ihn als Vatikanbotschafter ins Baltikum.

Von Annette Zoch

G 7
:Es ist eine Premiere: Der Papst fliegt ein

Franziskus wirbt auf dem G-7-Gipfel für Frieden und warnt vor den Risiken der künstlichen Intelligenz. Giorgia Meloni dient er als Rechtfertigung, das geplante Bekenntnis zum Recht auf Abtreibung zu streichen.

Von Marc Beise

SZ PlusMissbrauch in der katholischen Kirche
:„In den Dörfern wussten sie doch, was los war“

Was haben Pfarrgemeinden in der Erzdiözese München und Freising mitbekommen, wenn ihr Priester Kinder sexuell missbraucht hat? Antworten auf diese Frage erhofft sich Richard Kick bei einer Radtour des unabhängigen Betroffenenbeirates. Sie führt ihn durch den Südosten des Bistums – eine Region mit besonders hoher Täterort-Dichte.

Interview von Andrea Schlaier

Italien
:Rom und der Fluch der Schönheit

So viele Touristen wie nie verstopfen die italienische Stadt und ihre Museen. Das wird jetzt allen zu viel. Venedig verlangt Eintritt – aber auch das hält die Reisenden nicht auf.

Von Marc Beise

Katholische Priester
:Skandal um Papst-Spruch zu Homosexuellen

Franziskus soll sich in vertraulicher Runde homophob geäußert haben. Jetzt schlagen die Wellen hoch - und der Papst entschuldigt sich.

Von Marc Beise

SZ PlusMarkus Söder in Italien
:Er will wiederkommen

Bayerns Ministerpräsident überbringt Papst Franziskus beruhigende Botschaften aus dem Freistaat und einen Ratschlag an die katholische Kirche. Und zum Abschluss der Reise stellt sich die Frage, in welcher Rolle Söder das nächste Mal in Italien aufschlagen will.

Von Andreas Glas

SZ PlusBayerische Außenpolitik
:Söders komplizierte Italien-Reise

Wenn Markus Söder am Freitag nach Rom fliegt, hat er nicht nur Geschenke für den Papst dabei. Ihn begleiten auch Fragen. Wieso sucht er die Nähe zu Giorgia Meloni, die er eigentlich meiden wollte? Und: Pinselt da einer am Bild des Kanzlerkönners?

Von Andreas Glas

Leute
:Bis dass ein Gericht euch scheidet

Britney Spears klärt die Finanzen, Ryan Gosling vertraut bei der Rollenwahl seinen Töchtern, und Tiffany Haddish macht Jagd auf Online-Hater.

Leute
:Die Rückkehr des Königs

Charles III. hat wieder Termine im Kalender stehen, Emma Stone will den Namen Emma loswerden, und Taylor Swift beschert einem Londoner Pub einen Gästerekord.

SZ PlusDeutscher Alltag
:Franziskus und das Eins-Null-Denken

In Deutschland halten nicht wenige Menschen den Papst für einen Reaktionär. Das US-Magazin "Newsweek" sieht in ihm dagegen einen woken Reformer. Über die Subjektivität von Wahrnehmung.

Von Kurt Kister

Kirchen zu Ostern
:"Krieg ist immer eine Niederlage"

Allen gesundheitlichen Sorgen zum Trotz nimmt Papst Franziskus an der Ostermesse teil und segnet Stadt und Erdkreis. Erneut fordert er einen Waffenstillstand in Gaza und einen Gefangenenaustausch zwischen Russland und der Ukraine.

Vatikan
:Papst Franziskus feiert Osternacht im Petersdom

Die Osterfeierlichkeiten des Vatikans werden überschattet von der Sorge um den gesundheitlich angeschlagenen 87-jährigen Pontifex. Tags zuvor hatte er noch auf eine Teilnahme an der Karfreitagsprozession verzichtet.

Rom
:Papst verzichtet auf Teilnahme an Karfreitagsprozession

Mehr als 25 000 Menschen verfolgen die Prozession rund um das Kolosseum in Rom. Der Pontifex ist nicht dabei - um seine Gesundheit zu schonen, wie der Vatikan mitteilt.

Katholische Kirche
:Rom und die deutschen Bischöfe finden einen Kompromiss

Bei einem Spitzengespräch im Vatikan gehen beide Seiten aufeinander zu, die roten Linien aber bleiben. Der Reformprozess in Deutschland kann vorerst weitergehen - solange die Macht der Kirchenspitze nicht infrage gestellt wird.

Von Marc Beise und Annette Zoch

SZ PlusKirche
:"Hass schafft Krieg. Und Krieg schafft Ohnmacht"

Andrea Riccardi, Gründer der katholischen Friedensorganisation Sant'Egidio, fordert Verhandlungen, um den Krieg in der Ukraine zu beenden - und er verteidigt Papst Franziskus.

Interview von Marc Beise

SZ-Podcast "Auf den Punkt"
:Papst Franziskus und die Weiße Fahne: Unter Druck von allen Seiten

Die Ukraine müsse den Mut haben, mit Russland über Frieden zu verhandeln, hat Papst Franziskus gesagt. Untergräbt er mit seinen Worten sein wichtigstes Anliegen?

Von Marc Beise und Vinzent-Vitus Leitgeb

SZ PlusVatikan
:Was der Papst denkt

Franziskus veröffentlicht seine Autobiografie. Sie erklärt, warum dieser Papst anders ist als seine Vorgänger und immer wieder aneckt - außerhalb und innerhalb der katholischen Kirche.

Von Marc Beise

SZ PlusKrieg in der Ukraine
:Fromme Wünsche

Der Papst ruft zu Friedensgesprächen zwischen Moskau und Kiew auf. Auch andere mahnen neue Verhandlungen an. Wie stehen die Chancen?

Von Florian Hassel

Ukraine-Krieg
:Papst fordert "Mut zur weißen Fahne"

Franziskus empfiehlt der von Russland angegriffenen Ukraine den Versuch, Verhandlungen zu führen. Und erntet viel Kritik.

SZ PlusMeinungUkraine
:Der Papst und die weiße Fahne

In seiner Verzweiflung über die Kriege in Osteuropa und in Nahost überzieht Franziskus und verwendet ein fragwürdiges Bild - das seinem Ansinnen schadet.

Kommentar von Marc Beise

Europawahl
:Die Sozialdemokraten machen sich Mut

Europas zweitgrößte Parteienfamilie formiert sich für die Wahlen zum EU-Parlament und stellt ihren Spitzenkandidaten auf. Mit dabei ist auch Olaf Scholz, der aber zwischendurch einen wichtigeren Termin hat.

Von Marc Beise

Vatikan
:Der Papst vergibt

Zwei Argentinier unter sich: Früher hat Javier Milei den Papst geschmäht und beschimpft. Als Präsident leistet er Abbitte - und hofft auf einen Besuch von Franziskus in diesem Jahr.

Von Marc Beise

SZ PlusArgentinien
:In aller Feindschaft

Einen "Hurensohn" und "lausigen Linken" hat er Papst Franziskus genannt - nun reist Argentiniens rechts-libertärer Staatschef Javier Milei in den Vatikan. Ein bemerkenswertes Treffen steht bevor.

Von Christoph Gurk

SZ PlusMeinungRom
:Der Papst und die Heuchler

Die Segnung gleichgeschlechtlicher Paare wird immer mehr zum Politikum in der katholischen Kirche. Franziskus steht unter Druck - und reagiert wütend.

Kommentar von Marc Beise

Vatikan
:"Ich lebe noch"

Papst Franziskus erklärt in einer Talkshow, warum er keine Rücktrittsgedanken hat. Was das katholische Oberhaupt zu Kriegen und der Produktion von Waffen zu sagen hat.

Von Marc Beise

Vatikan
:Papst ruft zu Frieden im Nahen Osten auf

In seiner Weihnachtsbotschaft fordert Franziskus das Ende der Kämpfe im Gazastreifen. Er findet aber auch drastische Worte zum Thema Abtreibung.

Kirche und Film
:Ein Heidenspaß

Blasphemischer Klamauk? Über den alten und neuen Umgang der katholischen Kirche mit der Darstellung von Geistlichen in Filmkomödien.

Von Martin Zips

SZ PlusReligion
:"Es wird die Zeit kommen, da hört das Leid auf"

Georg Bätzing, Vorsitzender der Bischofskonferenz, spricht über die Krise der Kirche, Weihnachten im Unfrieden - und erklärt, warum AfD und katholischer Glauben nicht zusammenpassen.

Interview von Johan Schloemann und Annette Zoch

SZ PlusKein Jahr des Friedens
:Reden. Beten. Und sonst?

Warum es Papst Franziskus nicht gelingt, als Friedensdiplomat erfolgreich zu sein.

Von Marc Beise

Katholische Kirche
:"Segnung zweiter Klasse"

Was der Münsteraner Kirchenrechtler Thomas Schüller von der Erklärung des Vatikans hält, die es Priestern nun erlaubt, gleichgeschlechtliche und unverheiratete Paare zu segnen.

Von Andrea Bachstein

SZ PlusMeinungSegen für Homosexuelle
:Hut ab vor diesem Papst

Franziskus ermöglicht die Segnung homosexueller Paare - unter Bedingungen. Freilich kann man darüber spotten. Oder die Größe der Entscheidung anerkennen.

Kommentar von Marc Beise

Katholische Kirche
:Kurswechsel im Vatikan

Die Glaubensbehörde veröffentlicht eine Grundsatzerklärung, wonach katholische Geistliche unverheiratete und homosexuelle Paare segnen dürfen.

Von Marc Beise

SZ PlusMeinungUrteil im Finanzprozess
:Ende der Allmacht

Papst Franziskus bemüht sich um eine neue Kultur im Vatikanstaat. Die lange Haftstrafe für Kardinal Becciu ist ein ermutigendes Signal.

Kommentar von Marc Beise

Katholische Kirche
:Historisches Urteil im Vatikan: Erstmals Haftstrafe für einen Kardinal

Im großen Finanzprozess um einen fragwürdigen Millionendeal ist das Urteil gesprochen. Noch nie zuvor ist ein Kardinal von einem Vatikan-Gericht zu einer Haftstrafe verurteilt worden.

Von Marc Beise

Vatikan
:Haftstrafe für italienischen Kardinal

Das Urteil wegen Betrugs und Unterschlagung ist ein Novum in der Kirchengeschichte: Der italienische Kardinal Angelo Becciu muss fünfeinhalb Jahren ins Gefängnis.

Leute
:Pferde statt Politik

Franca Lehfeldt hat ihre erste Kundin, Hugh Grant hält sich für zu "alt und fett und hässlich" für romantische Komödien, und der Papst bereitet seine eigene Beerdigung vor.

Vatikan
:Zwei neue Erzbischöfe für Paderborn und Bamberg

Für die deutsche katholische Kirche sind die jüngsten Ernennungen eine gute Nachricht. Aber das Ringen mit Rom um den richtigen Weg ist trotzdem noch nicht entschieden.

Von Marc Beise

Katholische Kirche
:Mit Gottes Hilfe - und mit VW

Der kleinste Staat der Welt hat große Pläne: Der Vatikan will seine komplette Fahrzeugflotte elektrifizieren, ausgerechnet Volkswagen soll dabei helfen. Aber lohnt sich das überhaupt?

Von Caspar Busse

Leute
:Du lieber Elefant

Königin Camilla arbeitet als Tierpflegerin, Robbie Williams hat ein Hormonproblem und der Papst verrät seinen Lieblingsfußballer.

Weltsynode der katholischen Kirche
:Frauenpriestertum? Zölibat? Regeln wir später

Vier Wochen hat das Experiment einer Weltsynode im Vatikan gedauert, an diesem Sonntag ist es zu Ende gegangen. Es bleiben viele offene Fragen - aber die Reformer sind ein Stück vorangekommen.

Von Marc Beise

Leute
:Ohren zu!

Die Bürgerinnen und Bürger einer neuseeländischen Stadt fühlen sich durch Céline Dion belästigt, Islands Regierungschefin tritt in den Streik, und Paris Hilton verbittet sich fiese Kommentare über ihr Baby.

Weltsynode der Katholischen Kirche
:Vatikan will offene Kontroversen vermeiden

Das vierwöchige Treffen der Bischöfe und Laien geht in die entscheidende Phase. Gelingt es der Führung, den Streit um die Rolle der Frauen und die Hierarchie in der katholischen Kirche zu kontrollieren?

Von Marc Beise

"Fridays for Future"
:Luisa Neubauer trifft den Papst

Im Vatikan mag man die Deutschen nicht so sehr. Eine aber schon: die Umweltaktivistin Luisa Neubauer. Die hatte dort jetzt einen ungewöhnlichen Auftritt.

Von Marc Beise

SZ PlusWeltsynode im Vatikan
:Papst: "Die Welt, die uns umgibt, zerbröckelt"

In einem Apostolischen Schreiben zur Klimakrise konstatiert Franziskus eine voranschreitende Zerstörung des Planeten und ruft die Menschen eindringlich zur Umkehr auf.

Von Marc Beise

Weltsynode
:Papst bricht zu neuem Abenteuer auf

Auf dem Petersplatz in Rom verkündet Franziskus den Start seines größten Projekts. Im Rahmen einer Weltsynode werden 400 Männer und auch einige Frauen über die Kirche der Zukunft beraten.

Von Marc Beise

SZ PlusMeinungVatikan
:... und am Ende entscheidet der Papst

Die Weltsynode berät in Rom über die Zukunft der katholischen Kirche. Auf dem Tisch liegen auch Reformvorschläge aus Deutschland. Wie das vermutlich ausgeht? Das lehrt eine andere Synode.

Kommentar von Annette Zoch

Der Papst beim Mittelmeertreffen
:Der Mahner von Marseille

Franziskus besucht die französische Hafenstadt, schon immer ein Symbolort der Migrationen im Mittelmeer. Und er wird wohl den europäischen Regierungen ins Gewissen reden - im Fußballstadion.

Von Oliver Meiler

SZ PlusFrankreich
:Dem Papst verblüffend ähnlich

Erzbischof Jean-Marc Aveline empfängt Franziskus in Marseille. Die zwei mögen, verstehen und gleichen sich. Vor allem aber ist der Besuch ein Zeichen.

Von Oliver Meiler

Gutscheine: