Nürnberg

dpa-Nachrichten

  1. Kriminalität
    :Serie von Werkzeugdiebstählen: Polizei rät zur Vorsicht

  2. Wasserverkehr
    :Main-Donau-Kanal für drei Wochen wegen Arbeiten gesperrt

  3. Energie
    :Messflugzeug über Nürnberg unterwegs: Erdwärme-Projekt

  4. Verkehr
    :VGH lehnt Klagen gegen den Ausbau des Frankenschnellwegs ab

  5. Prozess
    :Keine Entscheidung über den Ausbau des Frankenschnellwegs

  6. Nürnberg
    :Frankenschnellwegs: VGH verhandelt über Klagen gegen Ausbau

  7. Verkehr
    :Nürnberg will Machbarkeitsstudie für Magnetschwebebahn

  8. Hochschule
    :Wechsel an der Spitze der Technischen Universität Nürnberg

  9. Alle dpa-Nachrichten

Nürnberg
:Wie normal ist das Wetter in Nürnberg

Durch den Klimawandel verändert sich das Wetter in Nürnberg. Ist das auch heute zu spüren? Lesen Sie hier jeden Tag aktuell, wie außergewöhnlich das Wetter in Ihrer Region ist.

Dieser Artikel wird automatisch aktualisiert.

Weitere Artikel

Nürnberg
:Ehepaar schlägt am Spielplatz auf Kind ein

Ein 13-Jähriger ist in Nürnberg von Erwachsenen schwer verletzt worden. Auslöser war wohl ein Streit zwischen Kindern.

Albrecht-Dürer-Haus
:Ausstellung in Nürnberg zeigt Tattoos nach Dürer

Menschen aus der ganzen Welt haben Fotografien ihrer Tätowierungen an das Museum geschickt - nun sind 350 Motive, die nach dem Vorbild des Renaissance-Künstlers gestochen wurden, zu sehen.

SZ PlusMordprozess
:"Sie haben die Leiche gefunden?"

Im Prozess um die verschwundene und mutmaßlich getötete Alexandra R. berichten Polizisten über die Vernehmungen eines Angeklagten - und von seltsamen Reaktionen.

Von Max Weinhold

Korrekturen
:Klingenbecks Geburtstag und Bayerns Staatsbank

Eine Null zu viel beim Nationalpark, ein NS-Widerstandskämpfer, Millionenausbau bei der A99, eine Nürnberger TU-Personalie, eine Münchner Bauhistorie und die Philharmoniker-Saison.

Vermisste Alexandra R.
:Angeklagte schweigen im Prozess um Mord an Schwangerer

Zwei Männer stehen in Nürnberg vor Gericht, weil sie eine Frau getötet haben sollen. Eine Leiche gibt es bislang nicht - und es ist fraglich, ob sich im Laufe des Verfahrens daran etwas ändert.

Von Max Weinhold

Nürnberg
:22-Jähriger wirft E-Scooter von Brücke

Das 34 Kilogramm schwere Gefährt hat auf einer Wiese spielende Kinder nur um wenige Meter verfehlt.

SZ PlusMitten in Nürnberg
:Auf ein Schäufele!

Markus Söder und Nürnbergs SPD-Bürgermeister Christian Vogel verbindet eine lange politische Nicht-Liebe. Auch die Schweineschulter spielte mal eine Rolle zur Herabwürdigung. Aber man sieht sich ja immer zweimal im Leben.

Glosse von Olaf Przybilla

SZ PlusGericht
:Es geht um Mord - und es fehlt die Leiche

In Nürnberg beginnt der Prozess um den mutmaßlich gewaltsamen Tod der hochschwangeren Alexandra R. Angeklagt sind ihr Ex-Lebensgefährte und ein früherer Geschäftspartner. Wo aber ist Alexandra R.? Die Frage ist auch 16 Monate nach ihrem Verschwinden völlig ungeklärt.

Von Max Weinhold

SZ PlusAusstellung im Germanischen Nationalmuseum Nürnberg
:Die Hexenküchen der Alchemisten

Zu Edelmetall und ewigem Leben haben sie es nicht gebracht, dafür erfanden sie Phosphor und das Porzellan mit den zwei Schwertern: Die Nürnberger Ausstellung "Der Stein des Weisen" gibt faszinierende Einblicke in die Experimente der Alchemisten.

Von Florian Welle

SZ PlusPläne auf dem ehemaligen Reichsparteitagsgelände
:"Warum gerade Kunst?"

Ein riesiges Kunst-Areal in Nürnberg genau dort, wo die Nazis das Kolosseum in Rom mit Gigantomanie übertreffen wollten? Bei dem Gedanken wird der Kunsthistoriker Wolfgang Brauneis nervös. Er fürchtet die Umcodierung eines NS-Baus.

Interview von Olaf Przybilla

SZ PlusMetropolregion Nürnberg
:Die CSU kämpft gegen die CSU

Markus Söder setzt sich nun auch öffentlich für die Stadt-Umland-Bahn ein. Blöd nur: Seine Parteikollegen in Erlangen ballern nahezu täglich dagegen. Man könnte sich fragen, ob das eigentlich ein und dieselbe Partei ist?

Von Olaf Przybilla

SZ PlusSicherheit
:"Nicht einmal die Kärwaschlägerei kann ich bieten"

Fürth ist Jahr für Jahr die sicherste Großstadt in Deutschland. Ein mittelfränkisches Wunder? Oder ist Fürth eigentlich bloß eine harmlose Sammlung eingemeindeter Dörfer? Fragen an Oberbürgermeister Thomas Jung.

Interview von Max Weinhold

Verwaltungsgerichtshof
:Klagen gegen Frankenschnellweg abgelehnt

Über den geplanten Ausbau des Frankenschnellwegs in Nürnberg wird seit vielen Jahren gestritten. Nun sind zwei Klagen gegen das Verkehrsprojekt gescheitert.

SZ PlusWagners "Parsifal" am Staatstheater Nürnberg
:Welt der Wundersamkeiten

Langer Applaus bei der Premiere am Staatstheater Nürnberg: "Parsifal" provoziert qualifiziertes Achselzucken, entbehrt nicht unfreiwilliger Komik und überzeugt musikalisch.

Von Paul Schäufele

SZ PlusMeinungLandespolitik
:Unangenehme Fragen? Da stellt sich die CSU lieber mal tot

Wie ist das jetzt eigentlich: Ist die CSU für die Stadt-Umland-Bahn im Großraum Nürnberg - oder dagegen? Und was sagt Parteichef Söder dazu, dass Erlangens CSU dieses viele Hundert Millionen schwere Projekt hintertreibt? Kann man mal fragen. Man darf sich nur keine Antworten erwarten.

Kommentar von Olaf Przybilla

Markus Söders Spin-Doktoren
:Strategie am Limit

Neues aus der Staatskanzlei: Klare Kante und ein paar menschliche Züge sollen es richten.

Glosse von Franz Kotteder

"Stille Tage"
:Gericht bestätigt Verbot von Tanzprotest in Nürnberg

Der Protest gegen das Tanzverbot an den "Stillen Tagen" wird lauter. In mehreren Städten in Bayern soll gegen das Verbot angefeiert werden - in Nürnberg wird das wohl nichts.

Nürnberg
:Ermittlungen nach Tod von Bundespolizist

Ein 30-jähriger Beamter stirbt, zuvor hatte es eine Auseinandersetzung am Nürnberger Hauptbahnhof gegeben. Die Polizei geht nach vorläufigem Obduktionsergebnis aber davon aus, dass es keinen Zusammenhang gibt.

Von Thomas Balbierer und und Olaf Przybilla

SZ PlusHans-Christian-Andersen-Stück am Staatstheater Nürnberg
:Alter grauer Mann reloaded

Cosmea Spelleken inszeniert ein Solo über den dänischen Märchen-Meister. Anders als in ihren vorherigen Arbeiten bleibt die multimediale Schützenhilfe bei "Andersen oder Was bleibt?" kulissenhaft.

Von Sabine Leucht

Wissenschaft
:Präsident der TU Nürnberg muss gehen

Nach drei Jahren an der Spitze der neuen Uni tritt Hans Jürgen Prömel ab. Die Hochschule soll sich auf KI spezialisieren, dafür holt die Staatsregierung nun einen Experten von London nach Franken.

Von Anna Günther

Prozess
:Krankenkassen um Millionen betrogen

Die beiden Geschäftsführer eines Pflegedienstes aus Hohenbrunn sollen sich mit falschen Angaben bereichert haben.

SZ PlusFluch-Ausstellung in Nürnberg
:"Die Kulturtechnik der Beschimpfung will gelernt sein"

Shakespeare, Luther und Goethe brachten es mit Kraftausdrücken zur Meisterschaft, deren hässliche Seite heißt heute: "Hatespeech". Zum niveauvollen Verunglimpfen muss man Menschen befähigen, sagt der Sprachforscher Rolf-Bernhard Essig.

Interview von Olaf Przybilla

SZ PlusAutobahn 73
:Richtungsweisende Weggabelung am Frankenschnellweg

Mehrerer Kreuzungen wegen wird die Stadtautobahn von Nürnberg auch als "Frankenstauweg" verspottet. Nun steht eine Grundsatzentscheidung vor Gericht bevor: Wird die Trasse ausgebaut - oder droht das Ende des seit Jahrzehnten geplanten Millionenprojekts?

Von Olaf Przybilla

Eishockey
:Neuaufbau nach dem Exit-Meeting

Die Nürnberg Ice Tigers haben eine erfolgreiche Saison hinter sich - in den Pre-Playoffs war gegen Mannheim Schluss. Nun geht nicht nur das Trainerteam: Auch Spieler wie Topscorer Daniel Schmölz verlassen den nicht gerade finanzstarken Klub.

Von Christian Bernhard

Stadt-Umland-Bahn Nürnberg
:Schön gerechnet - oder unglaublich notwendig

Die Tram-Verbindung zwischen Nürnberg, Erlangen und Herzogenaurach steht auf der Kippe - und polarisiert in der Metropolregion.

Politik in Bayern
:Landtag beschäftigt sich mit fränkischer Drei-Städte-Tram

Grüne und SPD fordern die Staatsregierung zum Bekenntnis für die "StUB" auf, die wegen eines Bürgerentscheids in Erlangen auf der Kippe steht - und verlangen Antworten von Markus Söder zu dessen Zusagen aus dem Jahr 2013.

Von Johann Osel und Olaf Przybilla

Nürnberg
:Flaschensammler bleibt in Spendenbox stecken - Feuerwehr rückt mit Flex an

Der Mann wollte am Nürnberger Hauptbahnhof Pfandflaschen aus einer Auffangkiste stehlen. Das ging schief.

Streit um Markenrecht
:Ist das nicht wurscht?

Das Landgericht München beschäftigt sich mit einer interessanten Frage: Dürfen Bratwürste aussehen wie Nürnberger, auch wenn sie nicht aus Nürnberg kommen?

Von Clemens Sarholz

Handel
:Wenn die Verkäuferin zum Hologramm wird

Online einzukaufen ist oft bequemer, doch was fehlt, ist Beratung durch erfahrenes Personal. Dafür muss man in der Regel in den Laden - bislang. Bald könnten beide Welten enger verbunden sein.

Mentalitätsfragen
:Ein Münchner in Nürnberg

Ein Historiker aus der Landeshauptstadt - Weltbürger und Bildungsmensch - wird Dienststellenleiter in Nürnberg und sagt: Oh, mit der Stadt müsse er sich erst mal vertraut machen, "wie viele Münchner". Das ist ungemein sympathisch - und ein wenig exemplarisch.

Kolumne von Olaf Przybilla

SZ PlusArchäologie
:Nürnberger Pestgrab - das Zeugnis einer finsteren Epoche

Forscher graben im Stadtteil St. Johannis ein einzigartiges Massengrab aus der Zeit des Dreißigjährigen Krieges aus. Sie hoffen, so mehr über das Leben und Sterben der Menschen im 17. Jahrhundert zu erfahren.

Von Laurens Greschat

Darts
:Donnerblitz gegen Luke Littler

Der Deutsche Ricardo "Pikachu" Pietreczko legt sich nach seiner Niederlage mit dem britischen Darts-Wunderkind an - nur weshalb, das wird nicht so ganz klar.

Von Korbinian Eisenberger

SZ PlusStadt-Umland-Bahn in Mittelfranken
:Wie die CSU in Erlangen ein Versprechen der Staatsregierung bricht

Mit ihrem Votum gegen das größte Tram-Projekt der Republik stellt sich die Partei gegen Forschungseinrichtungen, Umweltorganisationen und Weltkonzerne - ein neuer Siemens-Stadtteil soll damit angebunden werden. Aber nicht nur das: Einst war in der Staatskanzlei dazu eine Abmachung getroffen worden.

Von Olaf Przybilla

Protest gegen Tötung von Primaten
:Aktivisten blockieren Eingang des Nürnberger Tiergartens

Nachdem der Nürnberger Zoo im Februar eine "notwendige Tötungen von Pavianen" angekündigt hat, ketten sich Tierschützer am Samstag vor dem Haupteingang fest.

Überparteilicher Zusammenschluss
:Zammrüggn für die Demokratie

In Nürnberg gründen fünf Polit-Pensionäre um SPD-Ikone Renate Schmidt eine Initiative gegen Extremismus, Europafeindlichkeit und Verschwörungsfantasien. In einem Punkt darf sich auch Markus Söder angesprochen fühlen.

Von Katja Auer

SZ PlusMeinungAus der Landespolitik
:Die Wegducker aus Franken

Egal, ob Frankenschnellweg, ICE-Instandhaltungswerk oder Stadt-Umland-Bahn: In der Metropolregion Nürnberg herrscht bei notwendigen Verkehrsprojekten eine fatale Betulichkeit.

Kolumne von Uwe Ritzer

SZ PlusMusicalpremiere "Jesus Christ Superstar"
:Sexy im Vatikan

Die Inszenierung von "Jesus Christ Superstar" in Nürnberg bringt den Erlöser ins Rom von heute.

Von Klaus Kalchschmid

Demos in Würzburg und Nürnberg
:Tausende demonstrieren gegen rechts

In Würzburg und Nürnberg kommen am Wochenende mehr als 10 000 Menschen zusammen, um ein Zeichen gegen Diskriminierung, Rassismus und rechte Gewalt zu setzen.

Großes Straßenbahnprojekt
:Die CSU lehnt die Drei-Städte-Tram in Franken ab

Die Stadt-Umland-Bahn zwischen Erlangen, Nürnberg und Herzogenaurach ist seit Jahrzehnten angedacht, seit 2016 wird mit Millionen-Aufwand geplant. Im Erlanger Stadtrat hat die CSU nun aber bekräftigt: Sie will die Tram nicht.

Von Olaf Przybilla

SZ PlusMeinungVerkehrsprojekt in Erlangen
:Versagen einer Volkspartei

Die lokale CSU lehnt allen Ernstes die Drei-Städte-Tram zwischen Erlangen, Nürnberg und Herzogenaurach ab - gegen den Willen von Siemens und Universität. Das ist geradezu lächerlich.

Kommentar von Olaf Przybilla

SZ PlusRechtsterrorismus
:München und Nürnberg offen für NSU-Dokuzentrum

In Bayerns größten Städten können sich die Verantwortlichen gut vorstellen, einen Gedenk- und Aufarbeitungsort für die Opfer der Rechtsterroristen zu beherbergen. Noch ist die Entscheidung offen.

Von Roman Deininger, Heiner Effern, Annette Ramelsberger und Uwe Ritzer

Nürnberg-Reichelsdorf
:Abriss historischer Radrennbahn ist rechtens

Laut Verwaltungsgericht Ansbach durfte sich die Stadt Nürnberg zugunsten von Wohnraum für den Teilabbruch der ältesten erhaltenen Bahn-Zementbahn in Europa entscheiden.

Von Olaf Przybilla

Prozess in Nürnberg
:Ex-Security-Mann will Vergewaltigungs-Urteil nicht akzeptieren

Ein Gericht hat den 54-Jährigen zu zehn Jahren Haft verurteilt, weil er eine Frau in einer Flüchtlingsunterkunft vielfach missbraucht hat. Nun hat der Mann Revision eingelegt.

Konsumklima
:Verbraucher in Deutschland sind weiter vorsichtig

Die hohe Sparneigung drückt auf das Konsumklima. Immerhin: Die Einkommenserwartungen sind deutlich gestiegen.

SZ PlusVenedig
:Nürnberger Klangforscher auf der Biennale

Michael Akstaller hat an der Nürnberger Kunstakademie das Malen hinter sich gelassen. Als einer von sechs Künstlern, die für den Deutschen Pavillon der Biennale eingeladen wurden, wird er auf der Insel La Certosa seine Soundvision Wirklichkeit werden lassen.

Von Andreas Thamm

Vermisste Alexandra R.
:Anklage zugelassen: Mordprozess um vermisste Schwangere kann beginnen

Die 39-Jährige verschwand in Nürnberg vor mehr als einem Jahr spurlos, sie war hochschwanger. Ihr Ex-Lebensgefährte und dessen Geschäftspartner müssen sich nun dafür verantworten.

SZ PlusGroße Gerhard-Richter-Schau in Nürnberg
:Teuer, am teuersten - Richter

Der Künstler bricht seit Jahren alle Auktionsrekorde. Doch Gerhard Richter ist nicht nur hoch gehandelt, er ist auch ungemein vielfältig in seiner Technik und den Sujets - wie man in der neuen Ausstellung in Nürnberg sehen kann.

Von Evelyn Vogel

Archäologie
:Riesiger Pestfriedhof in Nürnberg entdeckt

Beim Bau eines neuen Pflegeheims sind Massengräber aus dem 17. Jahrhundert entdeckt worden. Damals gab es in Nürnberg eine große Pestwelle mit mehr als 15 000 Toten. Die Archäologinnen sind begeistert.

Geschichte
:Der Main-Donau-Kanal und die Kontroverse um seine Fertigstellung

Eine kleine Ausstellung der Staatlichen Archive Bayerns ist diesem Thema gewidmet. Sie beantwortet auch die Frage, was Dieter Hildebrandt, Gerhard Polt und Gisela Schneeberger mit der Wasserstraße zu tun haben.

SZ PlusMetropolregion Nürnberg
:Das Schicksalsjahr für die Tram zwischen den Städten

Von Nürnberg über Erlangen bis Herzogenaurach soll die StUB führen - das derzeit größte Straßenbahnprojekt der Republik. Mehr als drei Jahrzehnte wurde schon geplant, ob sie aber auch kommt, ist alles andere als sicher.

Von Olaf Przybilla

Gutscheine: