01:19
Selbstmordattentäter

Mindestens vier US-Soldaten bei Anschlag in Syrien getötet

Drei Weitere wurden nach amerikanischen Angaben verletzt. Laut dem IS-nahen Internetportal Amak zündete ein Selbstmordattentäter seinen Sprengstoffgürtel, als die Patrouille passierte.

Syrien - Zerstörtes Gebäude nach einem IS-Anschlag in Nordsyrien
Nordsyrien

Mehrere US-Soldaten bei Anschlag getötet

Die USA haben begonnen, ihre Truppen aus Syrien abzuziehen - weil Trump den IS als besiegt ansieht. Nun sterben in Manbidsch mehrere Menschen durch einen mutmaßlichen Angriff der Terrormiliz.

Trump droht Türkei

Eine Botschaft wie eine Bombe

Nach Trumps Drohung, die Türkei im Falle eines Angriffs auf die Kurden in Syrien "wirtschaftlich zu zerstören", ist der Nato-Partner alarmiert. Nach einem Telefonat rudert Trump zurück.

Von Christiane Schlötzer, Istanbul, und Paul-Anton Krüger

01:09
US-Präsident

Trump droht Türkei mit wirtschaftlicher Zerstörung bei Angriff auf Kurden

Die türkische Armee hatte am Wochenende ihre Truppen an der Grenze zur nordsyrischen Provinz Idlib weiter verstärkt.

Syrien

Türkei droht mit Angriffen auf Kurdenmiliz

Präsident Erdoğan will US-Verbündete in dem Bürgerkriegsland "eliminieren". Washington relativiert Pläne für Truppenabzug.

Von Dunja Ramadan und Paul-Anton Krüger, München/Amman

Recep Tayyip Erdogan 2018 in Ankara
Erdoğan zu Forderung des US-Sicherheitsberaters

"John Bolton hat einen schweren Fehler begangen"

Der türkische Präsident Erdoğan weist die Forderung der USA nach Garantien zum Schutz der syrischen Kurden scharf zurück. Er kündigt an, schon bald "Terrorgruppen in Syrien zu neutralisieren".

Donald Trump
Syrienpolitik der USA

Trumps irrwitzige Volten

Das Hin und Her des US-Präsidenten in der Syrienpolitik hat viel innen- und außenpolitischen Schaden angerichtet. Ohne eine umfassende politische Lösung wird Syrien nicht zu Frieden und Stabilität finden.

Kommentar von Paul-Anton Krüger

US-Militär in Syrien
Nach Trump-Ankündigung

USA verschieben Rückzug aus Syrien

Trumps Sicherheitsberater verlangt von der Türkei Sicherheitsgarantien. Es dürften weder US-Truppen noch syrische Oppositionskräfte gefährdet werden, die an der Seite der USA gekämpft hätten.

Von Paul-Anton Krüger und Alexandra Föderl-Schmid, Tel Aviv

Syrien

Kämpfe in Rebellengebiet

Milizen ringen nach Trumps Ankündigung zum Truppenabzug in der Region Idlib um die Vorherrschaft.

Von Dunja Ramadan, Amman

Trump declares victory over IS, orders US troops home
Syrien

Nicht komplett, nur weitgehend

US-Präsident Trump überdenkt offenbar den angekündigten Abzug der amerikanischen Truppen aus Syrien.

Von Moritz Baumstieger und Alexandra Föderl-Schmid

01:15

US-Senator fordert "smarten" Truppenabzug aus Syrien

Der einflussreiche Republikaner Lindsey Graham sagte nach einem Treffen mit Trump, der US-Präsident werde den Sieg über den IS in Syrien sicherstellen.

Syrien

Unter Brüdern

Staatschef Assad bereitet seine Rückkehr in die arabische Liga vor - und die Regierungsbrüder von Dubai bis Rabat helfen ihm dabei. Mit dem Rückzug der USA aus der Region beginnt der neue arabische Winter mit alten autokratischen Mustern. Der Syrer liefert das Strickmuster.

Von Moritz Baumstieger

01:50
Manbidsch

Zusammenstoß pro-türkischer Miliz mit syrischer Armee droht

Angesichts eines drohenden Angriffs der türkischen Armee auf die syrische Kurdenmetropole Manbidsch ist die syrische Armee am Freitag in die Stadt eingerückt.

Krieg in Syrien
Syrien

Lieber Assad als Erdoğan

Mit dem Abzug der Amerikaner verlieren die kurdischen Volksverteidigungseinheiten YPG ihre wichtigste Unterstützung. Also wenden sie sich direkt an den Diktator in Damaskus mit der Bitte um Hilfe.

Von Moritz Baumstieger und Christiane Schlötzer

Syrien

Lieber Assad als die Türken

Die Kurden in Syrien befürchten nach dem Abzug der US-amerikanischen Truppen eine Invasion aus dem Nachbarland - und diese Furcht ist nicht unbegründet.

Von Moritz Baumstieger, Luisa Seeling, Berlin/München

FILE PHOTO: Israel's Prime Minister Benjamin Netanyahu speaks during the Christian Media Summit in Jerusalem
Israel

Startschuss für den Wahlkampf

Das bestimmende Thema bis zur vorgezogenen Parlamentswahl im April: Israels Sicherheit. Premier Netanjahu will diese auch in Syrien verteidigen.

Von Alexandra Föderl-Schmid

01:01
Militär

Türkei verlegt Truppen in Richtung Syrien

Am Sonntag hatte Erdogan mit US-Präsident Trump telefoniert, um das weitere Vorgehen nach dem US-Truppenabzug abzustimmen. Dabei verabredeten die Präsidenten nach Angaben beider Seiten eine enge Koordination, um ein Machtvakuum nach dem US-Abzug zu vermeiden.

Syrien

Unter dem Damoklesschwert

Die türkische Invasion in die syrischen Kurdengebiete ist verschoben, nicht aufgehoben. Welche Auswirkungen sie auf den Kampf gegen den IS haben könnte, zeichnet sich bereits ab.

Von Moritz Baumstieger, Christiane Schlötzer, Istanbul/München

Einsatz gegen Kurden

Türkei verschiebt Militäroffensive in Nordsyrien

Unter anderem habe ihn ein Telefonat mit US-Präsident Trump dazu bewogen, mit der Offensive noch "eine Weile zu warten", sagte der türkische Präsident.

Rückzug aus Syrien

Bundesregierung reagiert irritiert auf den US-Alleingang

Eine Sprecherin beklagt fehlende "vorherige Konsultation" beim Syrien-Rückzug, nun will Trump offenbar 7000 Soldaten aus Afghanistan abziehen. Verteidigungsministerin von der Leyen fordert Klarheit über den Kurs der USA.

FILE PHOTO: Mattis looks out over Kabul as he arrives via helicopter at Resolute Support headquarters in Kabul
Rücktritt von James Mattis

Die letzte Bastion der Vernunft fällt

Sich einfach aus Syrien zurückzuziehen, hat nichts mit verantwortungsvoller Außenpolitik zu tun. Verteidigungsminister Mattis hat das verstanden. Trump ist es egal.

Kommentar von Thorsten Denkler, New York

US President Donald Trump holds a roundtable on the Foreign Investment Risk Review Modernization Act
US-Rückzug aus Syrien

Trumps Volte sollte nicht nur den Kurden Angst machen

Mit dem Abzug der Truppen aus Syrien verrät der US-Präsident seine Bündnispartner auf der ganzen Welt. Was tun, wenn weder vernünftiges Zureden noch das Überwintern der Trump-Eiszeit helfen?

Kommentar von Daniel Brössler, Berlin

FILE PHOTO: Mattis looks out over Kabul as he arrives via helicopter at Resolute Support headquarters in Kabul 01:16
USA

Verteidigungsminister James Mattis tritt zurück

Grund ist ein Streit mit dem US-Präsidenten, was den Truppenabzug aus Syrien angeht, und den Umgang mit Verbündeten.

James Mattis
US-Politik

"Mad Dog" tritt ab

US-Verteidigungsminister James Mattis will die Alleingänge seines Chefs offenbar nicht mehr mittragen. Trumps Syrien-Entscheidung hat Mattis gezeigt: Er hat nichts mehr zu sagen.

Von Thorsten Denkler, New York

Kurden in Nordsyrien

Plötzlich allein im Kampf gegen den IS

Wenn die US-Soldaten abziehen, stehen die Kurden in Nordsyrien gegen die Islamisten ohne Verbündeten da. Auch gegen eine Invasion der Türkei hätten sie wohl keine Chance.

Von Moritz Baumstieger und Christiane Schlötzer