Asylpolitik

Zu Unrecht abgeschobener Uigure bleibt verschollen

Die Bundesregierung hat bislang keine Auskunft über das Schicksal des 23-Jährigen bekommen. Er war aufgrund einer Kommunikationspanne von München nach China abgeschoben worden.

Polizei

"Ich bringe alle Ausländer um"

Bei zwei offenbar rassistisch motivierten Taten in Höhenkirchen und in Haidhausen sind Migranten wegen ihrer Hautfarbe angegriffen und verletzt worden.

Von Martin Bernstein

Demo gegen Afghanistan-Abschiebungen am Odeonsplatz
Odeonsplatz

Münchner protestieren gegen Abschiebeflug nach Afghanistan

Am Flughafen steht eine Chartermaschine bereit, am Odeonsplatz wird demonstriert: Etwa 250 Menschen protestieren gegen eine Sammelabschiebung in das umkämpfte Land.

Haushalt
Neue Heimat

Wenn auch Frauen faul sein dürfen

Gleichberechtigung im Haushalt kennt unser Autor aus seiner Heimat Syrien nicht. Jetzt trägt er sogar Schürze. Beim Abwaschen will er sich aber nicht erwischen lassen.

Kolumne von Mohamad Alkhalaf

Flüchtlingsunterkunft in der Bayernkaserne in München, 2014
München

Der Massenzuzug von Migranten ist ausgeblieben

Platz für geflüchtete Menschen gibt es in der Stadt laut Wohnungsamt inzwischen genug. Jetzt geht es vor allem um Integration und bessere Wohnverhältnisse.

Von Dominik Hutter

Timur Vermes
Timur Vermes im Interview

"Grenzen dicht? Jetzt ausprobieren!"

Er ist wieder da: Sechs Jahre nach seiner Hitler-Satire schickt Timur Vermes in einem neuen Roman 150 000 Flüchtlinge zu Fuß von Afrika nach Deutschland.

Interview von Bernhard Blöchl

Obersendling

Wichtige Hilfe im neuen Leben

Das Kulturprojekt "Mikado" startet im "Jungen Quartier" in Obersendling - ein wichtiger Baustein für die Integration.

Von Jürgen Wolfram, Obersendling

"Behördenpanne"

Uigure rechtswidrig aus Bayern abgeschoben

Weil ein Fax beim zuständigen Kreisverwaltungsreferat in München offenbar nie ankam, wurde der Mann nach China gebracht.

Von Heiner Effern

Protest an der Reichenbachbrücke

Schwimmendes Mahnmal für den Tod

Während die Menschen am Ufer die Sonne genießen, werfen Aktivisten orangefarbene Schwimmwesten in die Isar. Sie erinnern daran, dass im Mittelmeer jeden Tag Menschen sterben.

Von Thomas Schmidt

Und jetzt?

"Harmonie muss man üben"

Singen tut gut: Beatrix Jakubicka-Frühwald baut in einer Gemeinschaftsunterkunft gerade einen Kinderchor auf. Sie engagiert sich seit 2015 ehrenamtlich in der Flüchtlingshilfe

Interview Von Sara Maria Behbehani

Integration

Funktionierender Masterplan

In der Feldkirchner Berufsschule werden junge Geflüchtete auf die Ausbildung vorbereitet. Beim Tag der offenen Tür zeigen die Schüler stolz, welche Fortschritte sie machen. Viele haben schon ihren Lehrvertrag in der Tasche.

Von Lena Hornstein, Feldkirchen

Food-Blogger

Kochen für die Integration

Imraan Safi floh aus Kabul und kochte schon in Asylheimen für andere Geflüchtete. Jetzt betreibt er einen Blog, um kulinarische Tipps zu geben - und die Eigenartigkeiten der deutschen Küche zu erklären.

Von Anna-Elena Knerich

Schwimmunterricht

Jafar überwindet die Angst vor dem Wasser

Der Unterföhringer Schwimmverein hat seit März Dutzenden Geflüchteten das Schwimmen beigebracht. Ein 20-Jähriger aus Afghanistan ist inzwischen so gut, dass er demnächst selbst Kurse geben wird.

Von Sabine Wejsada, Unterföhring

Solidarität in Europa

"Wir haben keine Angst vor Flüchtlingen"

Sozialverbände wollen mit dem "Münchner Manifest" die Schutz suchenden Menschen wieder in den Mittelpunkt rücken - und verhindern, dass die Stadt "mit dem hysterischen Geschrei eines Söder oder Seehofer" verbunden wird.

Von Jakob Wetzel

Asylpolitik

Nach Kritik: Ebersbergs Ausländeramt ist großzügiger geworden

Bei einem Treffen von Helfern und Politikern wird deutlich, dass Flüchtlinge im Kreis Ebersberg nun leichter eine Arbeitserlaubnis erhalten.

Von Korbinian Eisenberger, Grafing

S-Bahnhof Ismaning, 2009
Ismaning

Ausländerfeindlicher Übergriff: Eritreer bewusstlos geschlagen

In der S-Bahn wurde der 21-Jährige von zwei Männern beleidigt, nach dem Aussteigen gingen sie auf ihn los.

Nahverkehr

"Wenn du in München als Busfahrer arbeiten kannst, kannst du das überall"

Die Stadtwerke München werben gezielt Geflüchtete und Menschen mit Migrationshintergrund als Fahrer an. Die ersten Erfahrungen sind erfolgversprechend.

Von Andreas Schubert

Asylpolitik: Flüchtlingsunterkunft im bayerischen Böbrach
Asylpolitik

Mehr als 50 000 freie Plätze in bayerischen Flüchtlingsunterkünften

Einige Einrichtungen stehen leer, können aber jederzeit wieder als Unterkunft für Flüchtlinge aktiviert werden. Andere Mietverträge konnten noch nicht gekündigt werden.

Pasing

Mann attackiert 15-jährigen Flüchtling

Ein betrunkener 32-Jähriger hat den Jugendlichen im Bahnhof Pasing beleidigt, geschlagen und getreten. Der Mann war bereits zuvor aufgefallen.

Von Thomas Schmidt

Asylpolitik: Flüchtlingsunterkunft im bayerischen Böbrach
Asylpolitik

Mehr als 50 000 freie Plätze in bayerischen Flüchtlingsunterkünften

Die 18 dezentralen Unterkünfte in Schwaben, die übrig geblieben sind, kosten beispielsweise monatlich 195 000 Euro Miete. Die Räume anderweitig zu nutzen, ist kompliziert.

9 Bilder
Glockenbachviertel

Engagement statt Abriss: So sieht es im Bellevue di Monaco aus

Nach drei Jahren ist "Bellevue di Monaco" mit dem Umbau der drei Häuser an der Müllerstraße fertig - das wird jetzt gefeiert.

Von Thomas Anlauf

Kreisverwaltungsreferat

Dauerhaft mehr Personal für Münchens Ausländerbehörde

Die Zahl der Flüchtlinge sinkt, trotzdem nimmt die Arbeit zu.

Von Sven Loerzer

Münchner Flughafen

Hochschwangere Frau wehrt sich gegen Abschiebung

Wenige Tage vor dem Beginn des Mutterschutzes sollte die 21-Jährige nach Italien geflogen werden. Am Münchner Flughafen scheitert die Polizei beim Versuch, sie ins Flugzeug zu setzen.

Projekt Turning Tables, das Flüchtlinge in die Gastro vermittelt. Bayernkaserne.
Integration

Start-up bringt Gastronomen und Flüchtlinge zusammen

Die Gastronomie sucht händeringend Auszubildende, Flüchtlinge suchen Arbeit. "Turning Tables" will beiden Seiten helfen und vermittelt.

Von Christina Hertel

Computerkurse für Flüchtlinge in München
Integration

Computerkurse als Teil der Überlebensstrategie

Malteser bieten kostenlose Computerkurse für Flüchtlinge an. Denn ohne gute EDV-Kenntnisse und eine Ausbildung sei das Ankommen in Deutschland kaum möglich.

Von Charles Nouledo