SZ-Wirtschaftsgipfel

Deutsche-Bank-Chef fordert "Kämpfermentalität"

Zum Amtsantritt verlangte Christian Sewing von seinen Mitarbeitern "Jägermentalität". Den Absturz der Deutschen Bank konnte das bislang nicht stoppen. Jetzt versucht er es mit einer anderen Formulierung.

Von Jan Schmidbauer, Berlin

Deutsche Bank

Aktivist mit freundlichem Antlitz

Mit der Deutschen Bank geht Investor Doug Braunstein seine bisher größte Wette ein. Dabei haben sich schon andere Glücksritter mit der Bank ihre Finger verbrannt. Was sieht Braunstein also, was diese nicht gesehen haben?

Von Claus Hulverscheidt, New York

Deutsche Bank

US-Hedgefonds steigt ein

Erst vor wenigen Wochen kündigte der chinesische Mischkonzern HNA seinen Rückzug an. Nun hat die Deutsche Bank einen neuen Aktionär. Der US-Hedgefonds Hudson Executive stieg mit rund 3,1 Prozent ein.

Von Meike Schreiber

Deutsche Bank - Christian Sewing
Deutsche Bank

Alles nur "Bullshit"

Rüge vom Chef: Die Mitarbeiter des größten deutschen Geldhauses sollen Fusionsgerüchte nicht als Ausrede für miese Zahlen nutzen.

Von Meike Schreiber, Frankfurt

Deutsche Bank - Christian Sewing
Christian Sewing

Deutsche-Bank-Chef warnt Manager vor "Bullshit"-Ausreden

Seit dem Antritt von Christian Sewing ist die Aktie der Bank weiter abgestürzt. Auf einer Telefonkonferenz wird der Chef nun deutlich.

Von Meike Schreiber, Frankfurt

grafik
Deutsche Bank

Zur Abwechslung ein Gewinn

Das größte deutsche Geldinstitut verdient 2018 wohl wieder Geld - die Anleger haben trotzdem ein Problem.

Von Meike Schreiber, Frankfurt

Geldautomat Deutsche Bank Starnberg
Dreiste Tat

Aufgeschlitzt und Gas eingeleitet

Mitten in Starnberg versuchen Unbekannte einen Geldautomaten in Starnberg zu knacken. Sie wenden brachiale Gewalt an.

Von Christian Deussing, Starnberg

Deutsche Bank

Neuer Euribor-Prozess

Von Björn Finke, London

Deutsche Bank

Sie wollten Jäger sein

Die Deutsche Bank sollte unbedingt wieder zu den Großen gehören - und verließ sich darauf, dass die Finanzaufsicht sie schon würde gewähren lassen. Ein Trugschluss mit peinlichen Folgen.

Von Meike Schreiber, Frankfurt

Deutsche Bank

Unfähig

Die Deutsche Bank ist immer noch schlecht gegen Geldwäsche gerüstet. Man fragt sich, was die Führung all die Jahre getan hat?

Von Meike Schreiber

FILE PHOTO: People are silhouetted next to the Deutsche Bank's logo prior to the bank's annual meeting in Frankfurt
Geldwäsche

Finanzaufsicht verliert die Geduld mit der Deutschen Bank

Deutschlands größtes Geldhaus bekommt das Thema Geldwäsche nicht in den Griff. Nun erhält die Bank einen Aufpasser - ein beispielloser Vorgang.

Von Meike Schreiber und Markus Zydra, Frankfurt

Deutsche Bank

Vize-Chef verlängert

Deutsche Bank
IT bei der Deutschen Bank

Auf der Großbaustelle

Seit April versucht Frank Kuhnke, woran viele scheiterten: der Deutschen Bank eine moderne IT zu verpassen. Nun soll "Frank der Panzer" in den Vorstand aufrücken.

Von Meike Schreiber, Frankfurt

Deutsche-Bank-Großaktionär HNA

Im Verzug

Eine Tochter des Deutsche-Bank-Großaktionärs HNA versäumt offenbar die Rückzahlung eines Darlehens. Zugleich melden sich mehrere chinesische Investoren, die Interesse am Anteil von HNA an Deutschlands größter Bank haben sollen.

Von Christoph Giesen und Meike Schreiber, Peking/München

Deutsche Bank - Christian Sewing
Deutsche Bank

Das Gegenteil von Ruhe

Im Vorstand des Instituts zeichnen sich in den kommenden Monaten weitere Wechsel ab. Zudem wird nun erneut die Wandlung in eine Holding geprüft.

Von Meike Schreiber, Frankfurt

European Banks Struggle As Profits Slump And Job Cuts Rise
Politik und Banken

Merkel muss den deutschen Banken helfen

Seit der Finanzkrise sind zehn Jahre vergangen, in Frankfurt hat sich seitdem einiges getan. Dass Merkel nun Hilfe verspricht, ist gut - denn Deutschland braucht starke Banken.

Kommentar von Harald Freiberger

Deutsche Bank
Deutsche-Bank-Aktionär

Viel Geld, wenig Infos und ein toter Manager

Als der HNA-Konzern zum größten Aktionär der Deutschen Bank wurde, war das vielen nicht geheuer. Nun ziehen sich die Chinesen überraschend zurück, der Befehl dazu kam wohl aus Peking.

Von Christoph Giesen, Peking, und Meike Schreiber, Frankfurt

Deutsche Bank in Frankfurt
HNA

Größter Deutsche-Bank-Aktionär plant seinen Ausstieg

Deutschlands größte Bank steht erneut vor einem Umbruch: Der chinesische Mischkonzern HNA will seine Anteile an der Bank wohl loswerden.

Von Meike Schreiber, Frankfurt

Donnerwetter über der Bankenmetropole
Contra: Politik und Banken

Frankfurt darf nicht zur Zocker-Hochburg werden

Größenwahnsinnige Banker haben den Steuerzahler viel Geld gekostet. Sie jetzt wieder zu hofieren, wäre falsch. Deutschland braucht keinen Banken-Champion.

Kommentar von Cerstin Gammelin

Deutsche-Bank-Chef Christian Sewing spricht auf der Jahreshauptversammlung 2018 in Frankfurt - der Manager kündigte einen massiven Stellenabbau an.
Deutsche Bank

Plötzlich austauschbar

Der Deutsche-Bank-Chef sieht seine Branche in eine ähnliche Lage kommen wie die Einzelhändler mit Amazon. Wie aber wird man selbst Plattform?

Von Meike Schreiber und Jan Willmroth, Frankfurt

Finanzen

Diese deutsche Bank ist wertvoller als die Deutsche Bank

Kennen Sie Wirecard? Der Finanzdienstler mit Sitz in Bayern ist bislang eher unbekannt. Doch nun ist er mehr wert als die einstige Ikone des deutschen Bankenwesens.

Von Nils Wischmeyer

Deutsche Bank
Deutsche Bank

Abgeschlagen auf Platz Nirgendwo

Die Deutsche Bank schafft es nicht mal mehr unter die zwanzig größten Banken Europas. Selbst eine spanische Sparkasse ist an der Börse mehr wert als Deutschlands größtes Geldhaus.

Von Meike Schreiber, Frankfurt

Deutsche Bank CEO Sewing Accelerates Lender's Turnaround Effort
Wettstreit der Finanzplätze

Angst um ein Milliardengeschäft

Auf die Brexit-Verhandlungen können Banken nicht warten, also schaffen sie Fakten: In der Abwicklung des Derivatehandels verlagern sie immer mehr Geschäft von London nach Frankfurt.

Von Meike Schreiber und Jan Willmroth, Frankfurt

Sommer Dürre Ernte Hitze
SZ Espresso

Nachrichten kompakt - die Übersicht für Eilige

Was heute wichtig war - und was Sie auf SZ.de am meisten interessiert hat.

Von Xaver Bitz

Finanzindustrie

Deutsche Bank zieht wichtige Geschäfte aus London ab

Die Bank verlagert Teile ihres Wertpapiergeschäfts überraschend nach Frankfurt. Dort wächst die Hoffnung auf neue Arbeitsplätze durch den Brexit wieder.

Von Hans von der Hagen, Meike Schreiber und Jan Willmroth, Frankfurt