Lobbyistin über Netflix-Serie "House of Cards ist nah dran an der Realität" Rina Shah

Rina Shah arbeitet als Lobbyistin in Amerikas Hauptstadt Washington. Die 31-Jährige sagt: "Hier dreht sich alles um Macht." Wieso sie sich auf die dritte Staffel von "House of Cards" freut und wieso Demokraten ebenso verführbar sind wie Republikaner. Von Matthias Kolb, Washington mehr... Protokoll

Boxen Boxen im Fernsehen Boxen im Fernsehen Neuer Schwung für die Glotze

Insolvenzen, Langeweile, fehlende Helden: Hinter dem deutschen Profiboxen liegen schwere Jahre. Mit innovativen Konzepten will Kalle Sauerland die einst populäre Fernsehsportart jetzt wiederbeleben - an diesem Abend steigt ein erster Test mit Arthur Abraham. Von Benedikt Warmbrunn mehr... Report

Rebellengruppe LRA in Uganda Kony-Stellvertreter stellt sich US-Soldaten

Seit zehn Jahren wird Dominic Ongwen wegen Kriegsverbrechen und Verbrechen gegen die Menschlichkeit gesucht. Nun hat sich der wichtigste Stellvertreter des berüchtigten ugandischen Rebellenführers Joseph Kony selbst gestellt. mehr...

Italy, Naples: Arrested Massimo Marino de Caro, former director of Naples' historic Girolamini library Raubkunst in München Die Büchermafia und ihr bayerischer Arm

Es geht um Originalausgaben von Galilei oder Kopernikus: Mehr als 500 gestohlene Bücher aus Neapel, die in München aufgetaucht sind, werden jetzt zurückgegeben - Politiker und Geistliche sind in den Fall verstrickt. Von Christian Rost mehr...

Al-Shabaab-Miliz Anschlag in Uganda vereitelt

"Wir bitten Sie, zu Hause oder an einem sicheren Ort zu warten" - mit diesen Worten informiert die US-Botschaft in Ugandas Hauptstadt Kampala ihre Bürger über eine Anti-Terror-Operation. Die islamistische Al-Shabaab-Miliz soll einen Anschlag geplant haben. Er konnte offenbar vereitelt werden. mehr...

Kenyan LGBT supporters protest against Uganda's anti-gay bill Umstrittenes Anti-Homosexuellen-Gesetz USA verhängen Sanktionen gegen Uganda

Das Anti-Homosexuellen-Gesetz in Uganda läuft universellen Menschenrechten zuwider, findet das Weiße Haus - und verbietet einzelnen Ugandern die Einreise, sagt ein Militärmanöver ab und setzt Hilfsprogramme aus. Die ugandische Regierung zeigt sich unbeeindruckt. mehr...

Stammeskonflikte Fast hundert Tote bei Kämpfen in Uganda

Mindestens 96 Menschen sterben bei Gefechten im Westen Ugandas. Die Armee geht gegen Stammeskämpfer vor, die um die Anerkennung eines Königsreichs kämpfen und dabei auch Einrichtungen von Armee, Polizei und Staat angreifen. mehr...

Uganda stellt Homosexualitaet schaerfer unter Strafe Gesetz gegen Homosexuelle Weltbank stoppt Kredit für Uganda

"Der Zeitpunkt für diese Diskussion ist gekommen": Die Weltbank verweigert Uganda einen Kredit, weil dort ein Gesetz gegen Homosexuelle drastisch verschärft wurde. Der Schritt zeugt von einem Umdenken bei der Organisation - bislang hält sich die Weltbank aus innenpolitischen Themen heraus. mehr...

Tutzing Roncallihaus Unterstützenkreis Flüchtlinge Tutzinger Willkommenskultur

Sie geben Sprachunterricht, sie kümmern sich um Jobs, sie zeigen, wie Deutschland tickt: 30 Helfer und Unterstützer kümmern sich in der Gemeinde um die Flüchtlinge und können auf eigene Erfahrungen zurückgreifen. Von Gerhard Summer mehr...

Abgebrochene Aidsstudie Pillen für die Tonne

Eine große Studie zur Prävention einer HIV-Infektion scheitert an unwilligen Probanden: Zwei Drittel der teilnehmenden afrikanischen Frauen verweigerten heimlich die Einnahme der Medikamente. Von Werner Bartens mehr...

Boko Haram Boko-Haram-Terror in Nigeria Boko-Haram-Terror in Nigeria Die Wahrheit ist der Tod

"Während wir rannten, töteten sie weiter": Vier Tage hat das jüngste Massaker von Boko Haram im Norden Nigerias gedauert - ein grauenvoller Beweis der Gewalt. Mit radikalem Islam hat die Gruppe allerdings weniger zu tun, als sie selbst zugibt. Von Isabel Pfaff mehr... Analyse

Francis Papst Franziskus auf Asien-Rückreise Katholiken müssen sich nicht "wie Kaninchen" vermehren

Auf dem Rückflug von Manila nach Rom hält Papst Franziskus eine Pressekonferenz für die mitreisenden Journalisten. Vor allem seine Aussagen zu Sexualität und Verhütung dürften für Heiterkeit gesorgt haben. mehr...

Touristen in Iran Iran als Reiseziel Erholsam fremd

Iran ist als Urlaubsziel beliebt wie nie zuvor, melden deutsche Reiseanbieter. Touristen belohnen den Wandel seit dem Machtwechsel - auch wenn ihnen nicht ganz wohl dabei ist. Andere Länder sinken derweil in ihrer Gunst. Von Monika Maier-Albang mehr...

14 Menschen sind bei einem Ebola-Ausbruch in Uganda gestorben Tödliche Seuche Ebola-Virus tötet 14 Menschen in Uganda

Video In Uganda haben sich erneut Menschen mit Ebola-Viren infiziert. 14 Patienten sind bereits an der Krankheit gestorben. Ebola gilt als hochgradig ansteckend und führt innerhalb kurzer Zeit zum Tod. Eine Therapie existiert bislang nicht. mehr...

WHO-Mitarbeiter versuchen, den Ebola-Ausbruch in Uganda einzudämmen. 14 Menschen sind bereits gestorben. Ebola erreicht Kampala Ugandas Präsident warnt vor Körperkontakten

In Uganda sind 14 Menschen an Ebola gestorben - mindestens eines der Opfer wurde in der Hauptstadt Kampala behandelt. Ärzte und Pfleger des Hospitals sind in Quarantäne. Nun darf kein Infizierter die betroffene Region mehr verlassen. mehr...

Politicker Uganda kämpft verstärkt gegen Homosexualität

Ugandas Regierung hat am Mittwoch das Verbot von 38 Nichtregierungsorganisationen wegen der Förderung und Verbreitung von Homosexualität angekündigt. mehr...

Priester Als afrikanischer Priester in der deutschen Provinz Urlaubsvertretung aus Uganda

Jedes Jahr holt die katholische Kirche Hunderte Priester aus aller Welt, die in deutschen Kirchen aushelfen. Francis Ssengendo aus Uganda rang in Unterfranken mit dem Dialekt der Menschen - und dem schweren Essen. Wirklich bedrückt hat ihn aber etwas anderes. Von Roland Schulz mehr... SZ-Magazin

Uganda Gericht kippt Anti-Homosexuellen-Gesetz

Es ist ein Erfolg für die Menschenrechte. Das Verfassungsgericht in Uganda hat ein Gesetz, das lebenslange Haftstrafen für Homosexuelle vorsieht, für "null und nichtig" erklärt - allerdings nicht aufgrund moralischer Bedenken. mehr...

Uganda DR Kongo Albertsee Fährunglück Uganda Hundert Tote bei Fährunglück

Sie wollten zurück in ihre Heimat, doch die Reise endete in einer Katastrophe. Beim Untergang einer Fähre auf dem Albertsee an der Grenze zu Uganda sind etwa 100 Menschen ums Leben gekommen, viele von ihnen Flüchtlinge aus der Demokratischen Republik Kongo. Womöglich war das Schiff überladen. mehr...

UGANDA-GAY-RIGHTS-CRIME-FILES Politik kompakt Homosexueller Aktivist in Uganda ermordet

Eine schwulenfeindliche Zeitschrift hatte zum Mord an einem ugandischen Aktivisten aufgerufen. Nun wurde David Kato in Ugandas Hauptstadt Kampala ermordet. Kurzmeldungen im Überblick mehr...

Humanitäre Katastrophe Humanitäre Katastrophe Das neue Sorgenkind heißt Uganda

Vor kurzem war es der Sudan - jetzt spielt sich nach Angaben der UN die größte menschliche Katastrophe in Uganda ab. Und wieder droht sich niemand dafür zu interessieren. Von Von Michael Bitala mehr...

Bundeswehr Kongo-Einsatz in Uganda

Die Bundesregierung hat beschlossen, die EU-Friedensmission in dem Bürgerkriegsland mit bis zu 350 Soldaten unterstützen. Den Kongo sollen die Deutschen jedoch nicht betreten, sondern vom Nachbarland Uganda aus logistische und medizinische Unterstützung leisten. mehr...

Ebola, Uganda, Virus, Epidemie, Seuche, Afrika Ugandas Kampf gegen Seuchen Kommt jetzt das Krim-Kongo-Fieber?

Wenn in Afrika eine schlimme Epidemie ausbricht, trifft es häufig Uganda. Im vergangenen Jahr waren Ebola und Marburg-Fieber in den Schlagzeilen. Nun meldet die Regierung Fälle von Krim-Kongo-Fieber - erstmals in einer tödlichen Form. mehr...

Uganda Zeitung stellt Homosexuelle an den Pranger

Kurz nachdem in Uganda die Verfolgung Homosexueller verschärft hat, veröffentlicht eine Zeitung die Liste der "Top 200 Homos" des Landes. Es ist ein Aufruf zur Hexenjagd. mehr...